V.3: Tipps & Tabellen & mehr!

Dragon Age Guide Guide

Das Regelwerk hinter Dragon Age – Origins ist sehr komplex und braucht einiges an Einarbeitungszeit. Um euch ein wenig bei der Entschlüsselung zu unterstützen, haben wir für euch einen umfangreichen Guide mit ausführlichen Informationen und Übersichten zum Hauptspiel und seinen Erweiterungen zusammengestellt.
Christoph Hofmann 4. November 2009 - 20:25 — vor 2 Jahren aktualisiert
PC 360 PS3
Dragon Age - Origins ab 7,00 € bei Amazon.de kaufen.
Stand: 28.3.2010 inkl. Awakening

In unserem How-To zu Dragon Age - Origins, seinen DLCs und dem ersten Addon mit dem Untertitel Awakening decken wir viele Themengebiete ab. So erklären wir euch, welche Arten von Verletzungen es gibt, welche Partymitglieder ihr im Laufe des Spiels aufgabeln (und ins Bett zerren) könnt und helfen euch mit umfangreichen Tabellen bei der Entscheidung welche Waffe und welche Rüstung ihr eurem Charakter am besten anzieht. Die Sonder-Navigation benutzt Anker, ihr könnt also darüber direkt an die richtige Stelle springen.
 
Allgemeine Tipps
  • Der richtige Zauberspruch zur rechten Zeit, erspart so manchen Ärger - und führt zu lustigen Situationen.
    Die Gegner eines Gebiets passen sich eurer Stufe an, wenn ihr das Gebiet erstmalig betretet. Danach ändert sie sich nicht mehr. Kommt ihr also nicht weiter, könnt ihr wiederkommen, wenn ihr stärker seid -- zumindest, wenn ihr nicht, wie ab und zu der Fall, festsitzt in einem Gebiet, bis es gelöst ist.
  • Holt euch unbedingt einen Geistheiler in die Gruppe, oder werdet selbst einer. Das Talent "Reinigende Aura" heilt alle paar Sekunden automatisch alle Freunde im Umkreis und entfernt jedewede Art von Verletzung. Und ihr könnt "tote" Kameraden noch während der Schlacht wiederbeleben -- beides äußerst mächtig.
  • Stehlen hat bis auf wenige Situationen im Spiel keine Konsequenzen, selbst wenn ihr versagt. Nutzt dies also ruhig aus, um euren Kontostand nach oben zu treiben.
  • Holt euch einen Schurken und investiert alle seine Skillpunkte zuerst in die Fähigkeit "Schlösser knacken". Der größte Teil der Truhen im Spiel ist verschlossen und lässt sich nur damit öffnen.
  • Spart euer Geld. Ihr kommt lange nur mit den Gegenständen aus, die ihr in Truhen und an Gegnern findet. Später werdet ihr über jedes Goldstück froh sein um euch Rezepte und Bücher kaufen zu können.
  • Das Warenangebot beim Händler levelt mit euch mit. Ihr werdet im Endgame also nur sehr selten eine Tier-1-Hose zum Kauf angeboten bekommen.
  • Nehmt euch die eine Stunde (inklusive Herumprobieren) Zeit und passt das Taktik-Verhalten der KI zumindest rudimentär euren Bedürfnissen an. So kommt ihr zügiger durch die Standardgegner durch und müsst nicht mehr alle 0,5 Sekunden pausieren (auf PC)
  • Macht dennoch (auf PC) regen Gebrauch vom Pausenmodus, um eure Party so effektiv wie möglich einzusetzen.
  • Nutzt die Möglichkeit, eure Begleiter zurückzulassen ("Frei Bewegen" statt "Gruppe bewegen"). Gegner lassen sich oft einzeln oder in kleineren Gruppen anlocken, weshalb es besser ist, selbst einen Hinterhalt zu bauen, statt in einen hineinzugeraten.
  • Generell ist es eine gute Idee, "frei bewegen" zu benutzen -- ihr könnt nämlich dennoch auch mehrere Gruppenmitglieder auswählen. So attackieren eure Leute wirklich den Gegner, den sie sollen, und folgen nicht immer wieder dem Gruppenanführer.
  • Stellt eure Gruppe wie in einem MMO zusammen: Tank, Off-Tank, Damage-Dealer, Heiler. Ihr könnt zwar auch andere Kombinationen verwenden, werdet es aber unter Umständen deutlich schwerer haben. Wichtig für den Damage-Dealer (oft ein Schurke): Lasst erstmal den oder die Tanks einige Schläge Schaden machen, sodass deren Threat-Wert steigt -- sonst hat euer nicht so gut gepanzerter Schurke nach seinem ersten Angriff die Feinde am Hals.
  • Vergesst Spiel-Elemente wie Fallen oder Gifte nicht -- alles, was euch Vorteile bringt, zählt -- wenn ihr die Gifte und Fallen hingegen verkauft, ist der Gegenwert sehr gering.
  • Die Schwierigkeitsgrade scheinen einerseits die Hitpoints der Gegner zu beeinflussen, zum anderen erhöhen sie die deren Aggressivität. Vor allem aber beeinflusst ihr damit, wieviel Schaden eure eigenen Flächen-Zauber bei euren eigenen Leuten anrichten: keinen, halben oder vollen Schaden. Ihr könnt notfalls mitten in einer Schlacht auf einen leichteren Modus gehen.
Der Charakterimport ist sehr einfach gehalten und bietet doch umfangreiche Möglichkeiten.

Der Charakterimport

Habt ihr eure Spielstände aus Dragon Age - Origins aufgehoben, dürft ihr zu Beginn von Awakening euren alten Charakter importieren. Das geschieht auf dem PC genauso einfach wie auf der Konsole:

Zuerst wählt ihr bei der Abfrage "Aus einem anderen Modul importieren" und erhaltet dann das obige Auswahlmenü. Dort seht ihr alle Charaktere, die das Spiel bei euch auf der Festplatte finden konnte - egal ob sie das Hauptspiel erfolgreich beendet haben oder nicht. Nun habt ihr die Möglichkeit diesen direkt zu importieren, oder die Auswahl noch zu verfeinern. Mit einem Klick auf "Erweitert" dürft ihr aus den einzelnen angelegten Speicherpunkten den auswählen, den ihr haben möchtet.

Habt ihr euch für einen Charakter entschieden, wird dieser auf drei Faktoren überprüft:
  • Wurde das Spiel beendet?
  • Hat er den Kampf gegen den Erzdämon überlebt?
  • Ist er bereits Level 18?
Hat der ausgewählte Charakter das Ende noch nicht gesehen, wird die Standardsituation angenommen. Unter anderem ist dadurch Alistair zum König von Ferelden geworden. Seid ihr geschichtlich gesehen hingegen tot, wird euer Charakter wiederbelebt und das Spiel tut so, als wärt ihr nie gestorben. Liegt Level 18 noch in weiter Ferne, werdet ihr sang- und klanglos hochgestuft und die zusätzlichen Attributs- und Talentpunkte stehen euch zu Beginn des Spiels zur freien Verteilung zur Verfügung.

Vorteile des Charakterimports

Wir haben am Ende die Königin zur Herrscherin über Ferelden ernannt und treffen auf sie anstatt auf Alistair.
Importiert ihr einen bestehenden Charakter, wirkt sich das (sehr begrenzt) auf den weiteren Spielablauf aus. Die wichtigsten Punkte:
  • Die Bewohner von Amaranthine werden euch als Ferelden Warden mit Respekt und Anerkennung behandeln. Ein neuer Charakter muss als Orlesian Warden hingegen mit Zurückhaltung und teilweise sogar mit Feindseligkeit leben.
  • Ihr trefft im Laufe des Spiels mit Oghren, Wynne und Loghain (falls er noch lebt) alte Bekannte und werdet entsprechend wiedererkannt.
  • Zu Beginn des Spiels begegnet ihr dem König von Ferelden. Eure Entscheidung am Ende des Hauptprogramms entscheidet wer dies ist.
Als importierter Charakter habt ihr zusätzlich den Vorteil, dass ihr alle eure Gegenstände mitnehmt, die ihr zum Zeitpunkt des Imports bei euch habt. Ausgenommen sind solche, die es nur exklusiv in den DLCs gibt. Das umfasst nicht nur eure getragene Ausrüstung, sondern auch euren Geldbeutel und das gesamte Partyinventar. Wir empfehlen euch deshalb im Hauptspiel einen Speicherpunkt anzulegen, in dem ihr die gesamte Ausrüstung eurer Begleiter ins Inventar abgelegt habt. So erhaltet ihr einen nichtzuverachtenden Vorteil in den ersten Spielstunden des Addons.

Die Schwierigkeitsstufen
Dragon Age - Origins lässt euch zu Beginn die Wahl zwischen vier Schwierigkeitsstufen. Ihr dürft jedoch jederzeit (sogar mitten im Kampf) wechseln, wenn es euch zu leicht oder zu schwer wird. Die vier Schwierigkeitsstufen im Überblick:
  • Auf der Schwiergkeitsstufe "Leicht" schadet ihr mit euren Flächenzaubern nur den Gegnern, nicht eurer Gruppe.
    Leicht: Eure Gruppe erhält automatisch einen Bonus auf Angriff und Verteidigung. Außerdem teilt ihr mehr Schaden aus, bekommt ein Drittel mehr Heilung als auf dem Schwierigkeitsgrad Normal und hat eine höhere Chance den Effekten feindlicher Zauber zu widerstehen. Gleichzeitig verursachen Flächenzauber wie "Schneesturm", die ihr selbst gezaubert habt, bei euren Charakteren keinerlei Schaden. Die KI muss hingegen mit Handicaps kämpfen, darunter einer niedrigeren Resistenz gegenüber euren Zaubern. Und Fallen sind nur noch halb so tödlich.
     
  • Normal: Auf diesen Schwierigkeitsgrad richten sich alle anderen aus. Alle Boni auf Seiten eurer Gruppe sind ausgeschaltet und die KI hat mit keinen Handicaps mehr zu kämpfen. Auch eigene Flächenzauber verursachen nun bei euch Schaden, jedoch nur die Hälfte von dem was eure Gegner abbekommen.
  • Schwer: Jedwede Heilung ist im Vergleich zu Normal um 15% schwächer, Fallen verursachen 25% mehr Schaden und eure KI-Gegner haben erstmals Vorteile, darunter eine schnellere Wiederaufladezeit ihrer Talente. Sie sind zudem resistenter gegenübereuren Zaubern und erhalten einen Schadensbonus auf jedweden Elementarschaden, den sie verursachen. Eigene Flächenzauber schaden eurer Gruppe nun im gleichen Umfang wie euren Gegnern.
     
  • Alptraum: Auch hier sind Heilzauber und Tränke nur noch 85% effektiv und Fallen verursachen bei eurer Gruppe nun sogar 50% mehr Schaden. Die KI widersteht hingegen noch besser euren Zaubern und erhält sogar noch einen zusätzlichen Bonus um eure Schadensresistenz zu umgehen. Auch die Häufigkeit mit der sie ihre Talente einsetzen kann ist verdoppelt.
Im Hauptspiel empfehlen wir mit der Schwierigkeitsstufe "Normal" zu starten. Selbst erfahrenere Rollenspieler erwartet auf dieser Stufe je nach Gruppenzusammensetzung eine Herausforderung. Einsteiger werden auf "Normal" zwar bei den Bosskämpfen eher überfordert sein, können dann aber kurzzeitig auf "Leicht" herunterschalten. Erst auf "Schwer" werden Pausenmodus, Taktiken und der Einsatz von speziellen Tränken wichtig.

Im Addon Awakening wurde die Balance stark verändert. Erfahrene Spieler sollten deshalb unbedingt auf "Schwer" oder gar "Alptraum" starten, um noch eine ordentliche Herausforderung geboten zu bekommen. Einsteiger sollten weiterhin auf "Normal" bleiben, werden sich jedoch wesentlich leichter tun als im Hauptspiel und nicht mehr auf "Leicht" umschalten müssen - eher auf "Schwer".

Sowohl für Hauptspiel als auch Awakening gilt: Magier mit der Spezialisierung "Geistheiler" vereinfachen das gesamte Spiel und erlauben es euch die meisten Kämpfe ohne ein einziges Mal pausieren zu müssen im ersten Anlauf zu bewältigen. Und wenn doch einmal jemand stirbt, hat es dank "Reinigende Aura" und "Wiederbelebung" keinerlei langfristige Auswirkungen.

Dass der Hochdrache im Addon mit einem Trick ohne viel Aufwand zu besiegen ist, liegt nicht am Schwierigkeitsgrad...

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6539 - 5. November 2009 - 18:35 #

Danke, tolle Infos! Jetzt hab ich echt Lust auf Dragon Age - zu doof, daß ich das Spiel noch nirgends fehlerfrei im Laden bekomme...

Porter 05 Spieler - 2981 - 5. November 2009 - 18:39 #

Ja, EA at its best!
die jahrelange Erfahrung als Publisher zahlt sich eben aus.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6539 - 5. November 2009 - 19:08 #

^^

Bernhard Witt (unregistriert) 5. November 2009 - 19:28 #

Hallo,

erstmal ein Lob von meiner Seite: Ganz tolle Arbeit, die ihr hier im allgemeinen und zu Dragon Age im Speziellen abliefert. Ganz toll und weiter so!

Einen Hinweis hätte ich: Da ich bislang überhaupt keine MMO-Erfahrung habe und daher die Berichterstattung auch nur nachgelagert verfolge, sagen mir Bezeichnungen wie Tank und Damage-Dealer leider nichts. Könntet ihr die vielleicht zusätzlich erläutern?

Ich kann hier nur für mich sprechen und natürlich habe ich mir die Begriffe mittlerweile ergoogelt. Aber für Leute wie mich wäre das eine zusätzliche Erleichterung beim lesen.

Danke und VG
Bernhard

Robert Stiehl 17 Shapeshifter - 6035 - 5. November 2009 - 22:56 #

Es gibt einen Extra-Artikel über die MMO-Sprache vom GG-User "Bauer" hier: http://www.gamersglobal.de/report/mmo-sprech-von-a-bis-z?page=0,0

Natürlich wäre es eleganter im Origins-Text selber, die Begriffsdefintionen miteinzupflegen.

av1l (unregistriert) 5. November 2009 - 19:36 #

Hallo,
wieder mal ein super Artikel zu Dragon Age :)
Ist es eigentlich möglich einen reinen Fernkämpfer, der mit Bogen bzw. Armbrust kämpft, zu erschaffen?
Oder gibt es nicht genügend Spezialfähigkeiten, die diesen Kampfstil ermöglichen?

Grüße

Christoph Hofmann Redakteur - 55125 - 5. November 2009 - 19:54 #

Das sollte kein Problem sein. Der Schurke kann von Haus aus 15 Talente lernen, die nur für das Schießen mit Bögen und Armbrüsten ausgelegt sind. Hinzukommt die Spezialisierung "Jäger", die noch einmal 5 Talente in der Richtung mit sich bringt.

av1l (unregistriert) 5. November 2009 - 20:26 #

Vielen Dank für diese äußerst schnelle Antwort :)

Olphas 24 Trolljäger - - 48502 - 5. November 2009 - 20:28 #

Ich hatte es mir sooo schön vorgestellt. Heut nach Hause kommen, Dragon Age installieren und wenigstens ein bisschen reinspielen.
Leider falsch gedacht :(

Aber interessante Tips, da kann man, wenn man endlich spielen kann, sicher das ein oder andere von gebrauchen.

Wolsga 13 Koop-Gamer - 1615 - 6. November 2009 - 9:54 #

Kann mir nochmal jmd. sagen ob ichs kaufen soll oder nicht?
Ich bin mir irgendwie unschlüssig.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6539 - 6. November 2009 - 10:18 #

:-) ...der ist gut! Das frage ich mich auch die ganze Zeit. 50 Gegnergruppen lange Levels mit sekündlichem Pausenmodus schrecken mich dann doch ziemlich ab, Story hin oder her.

Meine provokative Idee ist derzeit: Alle, die nicht Neverwinter Nights 2 gespielt haben, kaufen sich erstmal das für 7,99 Euro bei Amazon und spielen 10-20 Stunden. Wenn sie davon begeistert sind, spielen sie's fertig und finden bis dahin - so gegen Weihnachten - Dragon Age mit eventuellem Patch und jedenfalls viel mehr Erfahrungswerten von viel mehr Spielern vor. Wenn ihnen NWN2 nicht gefällt, gehören sie mit einiger Wahrscheinlichkeit zu den Spielern, die Dragon Age ohnehin keinesfalls eine "90" geben würden.

Ich fürchte einfach, daß ich Dragon Age nie durchspielen werde, weil viel zu viele und zu lange Kämpfe und zu viel micromanagement in der Party nötig sind. Je mehr einen der Ausbau eines Charakters mit Skills, Talenten, Fertigkeiten, Fähigkeiten, Eigenschaften (wie auch immer) reizt, umso mehr sollte man vielleicht zu einem party-losen Ein-Charakter-Spiel greifen.

Anonymous (unregistriert) 31. August 2010 - 15:24 #

ich weiss nicht was du da spielst aber dein comment ist nicht gerade dem Spiel dienlich. mit Flächenzaubern Schneesturm Todeswolke Flammensturm und 2 Magiern im Wechselspiel eleminiere ich dir jede Truppe innerhalb 3 min zwischendurch abwechselnd Feuerbälle vor die Füsse zum Gargrillen und mit Fesseln oder lähmen die Elite plattmachen.

und wenn du ganz am Rande des Geschehens deinen Schützen postierst den Rest der Truppe auf warten stellst dann hast du am Ende dunkle Brut am Spiess gegrillt. nehmen und genüsslich zu Gemüte führen.

Wenn du deinen Tank von der leine lässt damit er meuchelnd durch die Horde stapft dann vergiss nie rechtzeitig Lyrium zu bunkern und deinen Heiler zum heilen zu animieren sonst fält dein Tank schnell um

merke: wer der dunklen Brut ans Leder will muss nicht unbedingt im clinch enden,

Aladan 23 Langzeituser - - 38222 - 6. November 2009 - 20:18 #

Ich kann es jedem Rollenspieler nur wärmstens ans Herz legen. Ein Tipp: Wem die Kämpfe zuviel sind kann auf "Leicht" stellen, damit geht man durch normale Gegnergruppen wirklich einfach durch.

Vani (unregistriert) 7. November 2009 - 12:03 #

Ich muss Christoph voll und ganz recht geben!
Ich liebe die NWN Serie, der erste Teil davon war mein aller erstes PC Spiel, was ich aber auch erst vor ca. drei Jahren gespielt habe, dann kam auch gleich der zweite Teil und leider nur ein tolles Add ons.
Wenn Dragon Age auch nur ansatzweise da mit halten kann, reicht mir das schon.
Die Bilder und der obrige Text sind schon mal sehr beeindruckend.
Werde es mir aber erst zulegen, wenn das ganze Chaos mit Fehlpressungen, Patch etc. vom Tisch ist.
Finde auch, RPGs sind wie "Bücher lesen" nur aktiv - für eine Frau leider nicht gewöhnlich, aber es macht riesig Spaß:-)

podzblitz (unregistriert) 7. November 2009 - 21:20 #

ich spiele seit gestern dragon age und kannte nwn nur aus videos. die tutorials zu dragon age auf youtube haben mich zum kauf angeregt und ich muss sagen: allein der hohe schwierigkeitsgrad der kämpfe weckt bei mir...einem rpg noob...den ehrgeiz dieses komplexe kampf- und taktiksystem zu erlernen.

klasse spiel mit kosmetischen problemzonen und hohem taktischem und spielerischem anspruch. auf der anderen seite macht die story schon nach der ersten stunde süchtig.

Porter 05 Spieler - 2981 - 9. November 2009 - 11:07 #

man kann nicht nur mit 4 Party Mitglieder anbandeln man hat auch die Möglichkeit an einer Stelle im Spiel zu dritt/viert ins Bett zu steigen, soweit ich weiss mischt da Leliana, Zavran und eine Weibliche Bekanntschaft aus einer Schenke mit...
hmm bin gespannt :-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346724 - 10. November 2009 - 23:27 #

Vielleicht schreibt Christoph ja das mit dem "3er/4er" rein -- wir wissen nämlich Bescheid...

Porter 05 Spieler - 2981 - 19. November 2009 - 14:25 #

hmm... gab eh nüscht zu sehen :-(
so wir wenigstens auch noch heutzutage die eigene Fantasy angeregt. :-)

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6539 - 19. November 2009 - 16:57 #

...sonst mußte halt Witcher nochmal spielen ;)

Porter 05 Spieler - 2981 - 20. November 2009 - 10:57 #

ajo :-)

Anonymous (unregistriert) 15. November 2009 - 18:54 #

An sich ein super geschriebener Artikel, aber der Spoiler bei der Bildunterschrift von "Eure Begleiter" hätte echt nicht sein müssen und ärgert mich gewaltig...ich wusste davon nämlich noch nichts... :(

Christoph Hofmann Redakteur - 55125 - 15. November 2009 - 19:02 #

Dir bringt es zwar nichts mehr, aber ich habe die BU mal abgeändert.

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4740 - 15. November 2009 - 19:35 #

Exzellente Arbeit, Lord Sicarius.

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 16. November 2009 - 15:14 #

Es gibt übrigens kein Levelcap bei 20, wie hier angegeben ist. Ich war beim Endkampf auf 21, 22 wäre definitiv auch möglich gewesen, mit ein paar mehr Nebenquests. Ab dann hätte wahrscheinlich Gegnerknappheit geherrscht, könnte mir aber vorstellen dass mit Warden's Peak auch lvl 23 zu erreichen sein könnte.

Christoph Hofmann Redakteur - 55125 - 16. November 2009 - 15:25 #

Habe die entsprechende Textstelle abgeändert. Danke für den Hinweis.

Porter 05 Spieler - 2981 - 16. November 2009 - 16:19 #

was ich so gelesen habe ist das Levelcap wohl bei 25.
nur cheater kommen wohl drüber hinaus...

Christoph Hofmann Redakteur - 55125 - 16. November 2009 - 18:43 #

Ich habe jetzt auch noch einmal recherchiert und alle Anzeichen deuten wohl auf 25. Ob es ein richtiges Cap ist oder ob es einfach nur nicht genug EXP für mehr gibt, scheint nicht klar zu sein. Aber ich habe es nun so mal in den Text geschrieben und die Tabelle entsprechend erweitert.

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 16. November 2009 - 19:00 #

Das Handbuch behauptet jedenfalls, es gäbe kein Cap. Werden wir wohl sehen, wenns die ersten größeren Contentmods gibt. ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12816 - 16. November 2009 - 19:11 #

mal eine frage will mir für den zweiten durchgang nen Bogenschützen machen (schurke) was spielt da stärke für ne rolle?
denn ihr schreibt das bis auf Armbrüste und Stäbe die stärke einfluss auf den schaden hat, nur wiederspricht sich dass doch mit den anforderungen oO

denn um armbrüste zu benutzen braucht man ja einen stärkewert beim bogen hingegen Geschicklichkeitswert!
oder zählen bögen auch zu der ausnahme?

Christoph Hofmann Redakteur - 55125 - 16. November 2009 - 19:47 #

Nein, Bögen gehören nicht zur Ausnahme. Es steht zum einen so wie wirs schreiben im Tooltip und zum anderen habe ich es auch gerade noch einmal selbst mit einem neuen Charakter getestet. Ein Punkt mehr in Stärke, erhöht automatisch den Schaden, den du mit dem Bogen machst.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12816 - 16. November 2009 - 19:55 #

hm okay dennoch irgendwie unlogisch wie ich finde...

gut aber habe grade gesehn das die schurken ab lvl 8 ein talent haben was die klugheit für den schadensbonus benutzt anstatt stärke also kann ich se fürn anfang denk ignoriern

Porter 05 Spieler - 2981 - 19. November 2009 - 11:53 #

Stärke ist für Schurken absolut zu vernachlässigen bzw. zu irgnorieren, es sei denn man will in einer sperrigen Rüstung rumrennen!?

Um ordentlich zu treffen und Schaden zu verursachen braucht es da Geschicklichkeit für die Stichwaffen oder Bögen und zumindest einen gewissen Klugheitswert für die Schurkeneigenen Fähigkeiten.

Asamir (unregistriert) 19. November 2009 - 22:29 #

Ich hab ne Frage zu den Taktikvorschlägen vom Hauptartikel:
Bei mir klappt das automatische Vergiften der Waffe nicht. Eingegeben ist: Selbst: Belieblig -> Benutzen: Todeswurzel-Extrakt.
Zwar benutzt Zevran (er hat auch das Talent Giftherstellung) den trank, aber er macht dann nichts weiter, greift also auch nicht an :(
Neben seinem Porträt steht dann weiterhin "Todeswurzel-Extrakt", und die Waffe scheint auch vergiftet.
Wie kann ich ihn denn anweisen was zu tun?
Aso: Als nächstes steht bei ihm in der Taktikliste übrigens: Ziel von Alistair angreifen (der bis dahin auf jeden Fall von mir ein Ziel bekommen hat). Irgendwie bleibt Zevran immer bei Schritt 1 hängen.
Vielleicht hat ja jemand nen Rat. Vielen Dank schonmal im Voraus.
Asamir

Porter 05 Spieler - 2981 - 20. November 2009 - 11:34 #

bei Giften bin ich immer ziemlich knausrig, deshalb habe ich bisher sowas immer nur manuell aufgetragen.

Vielleicht guck ich mir das mal heute Abend an.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6539 - 20. November 2009 - 15:45 #

Verstehe ich das richtig, dass man die coatings auf die Waffen nur auftragen kann, wenn man selbst den Poison-Skill besitzt? Die Schurkin mixt die Dinger (10 Stück, schmeißt 'ne Runde für alle), und die beiden Krieger bekommen sie nicht auf ihre Schwerter? Das ist doch Käse! Oder soll ich erst die Waffen tauschen, auftragen und dann wieder zurücktauschen? Noch mehr Käse.

Bitte sagt mir, daß ich was übersehen habe und nicht jeder Char einen Punkt in Poison investieren muß.

Asamir (unregistriert) 20. November 2009 - 16:15 #

jepp, genau so isses. lässt sich ja simpel nachprüfen.
Ein Charakter ohne Giftherstellung kann keine Gifte einsetzen.
Auch die Variante die Waffe des Kriegers vom Schurken vergiften zu lassen und dann Waffen zu tauschen klappt nicht: zwar sind die Waffen weiterhin vergiftet, wenn ein Charakter mit Giftherstellung die Waffe wieder ausrüstet, aber bei einem Char ohne Skillpunkt sind sie es nicht mehr.
Wenn also deine Krieger vergiftete Waffen benutzen sollen, dann musst du wohl oder übel bei jedem einen Punkt in Giftherstellung investieren ...

Porter 05 Spieler - 2981 - 20. November 2009 - 16:57 #

jo nicht jeder der auch ein Schwert schwingen kann kennt sich mit so filigranen Techniken wie dem Vergiften von klingen aus, sowas ist ein Handwerk welches exakt und nur von einem erfahreren Meuchelmörder ausgeführt werden kann.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346724 - 21. November 2009 - 1:27 #

Ich habe das glaube ich schon im Test geschrieben. Man kann es sich so erklären: Ohne Giftbeherrschung ist es einfach zu gefährlich, so ein Schwert in Händen zu halten. Ein kleiner Schnitt am Daumen...

Dennoch doof.

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 21. November 2009 - 10:29 #

Naja, man hat doch gegen Ende wirklich genug Talentpunkte übrig. Da fällt einer auf Poison kaum ins Gewicht.

Hab Gifte aber ehrlich gesagt bisher noch nie benutzt, mir liegt es da schon eher, die großen magischen Geschütze aufzufahren. ;)

Porter 05 Spieler - 2981 - 21. November 2009 - 11:05 #

das einzige was mich etwas stört ist das ich keine Möglichkeit mehr habe mit meinen Metallschränken Truhen ein/aufzuschlagen(wie in BG oder NWN), ohne Schurke muss ich immer an den glitzerden Truhen vorbeimaschieren, und dann höre ich ständig so ein Zähneknirschen... -_-
obwohl zu 98% der Fälle meist nur Nippes in den Truhen drin ist.

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 21. November 2009 - 11:53 #

Ja, das irritiert mich auch fürchterlich. Zumal ja das ganze Schlösserknacken und Fallenentschärfen auch noch XP bringt, und in den Truhen teils Sachen sind die für Nebenquests relevant sind...

Porter 05 Spieler - 2981 - 21. November 2009 - 11:56 #

ja gut aber quest relevante Truhen sind doch eh offen

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 21. November 2009 - 13:29 #

Nicht für Nebenquests. Es gibt ja etwa diese eine Quest, bei der man 12 Korrespondenzen einsammeln soll. Die sind über das ganze Spiel verteilt in größtenteils verschlossenen Truhen. Mit ohne Schlösserknacken lässt die Quest sich also gar nicht lösen.

Porter 05 Spieler - 2981 - 21. November 2009 - 22:19 #

oh key :-(

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6539 - 23. November 2009 - 19:24 #

"oh KEY" ist hier genau die richtige Bemerkung :-)

Wenn ich als Krieger "Gift" lernen "muss", um meine Klinge zu verfiesen, und wenn es nachvollziehbar sein soll, daß ein Krieger das auch *kann* - dann will ich aber auch einen Punkt in Lockpick stecken können. Denn die kleine Schurkin ist zwar ganz süß, aber doch irgendwie schlapp, wenn's ans Kloppen geht. Da hätt' ich doch lieber Stan mit ;)

Porter 05 Spieler - 2981 - 24. November 2009 - 14:11 #

ja man, die "Bogenschützin" rockt echt nicht so, ok die Barden buffs sind ganz anständig aber erst seehr spät und mit vielen Punkten in Beweglichkeit macht die auch mal mit ihren pieckse Pfeilen angemessenen Schaden...
da muss komplett "umgemoddet" werden und ihre Talente frisch ins "dual wield" gepackt werden, dann passt das auch eher zu ihren "Attentäter Eigenschaften"

John of Gaunt Community-Moderator - P - 64698 - 20. November 2009 - 0:08 #

Tolle Arbeit, großes Lob dafür. Möchte lieber gar nicht fragen, wieviel Arbeitsstunden da so drin stecken (oh, doch passiert ;-)). Nur der fiese Spoiler bei den Charakteren ist mir sogar beim Überfliegen ins Auge gefallen. Aber das wird einfach schnell wieder vergessen.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6539 - 20. November 2009 - 15:46 #

Was für'n Spoiler?

(Haha, just kidding ;))

RR (unregistriert) 24. November 2009 - 15:15 #

Ich habe eine seltsame Erfahrung gemacht: Weniger Erfahrung beim erneuten Kämpfen.

Ich finde diese Idee, das jemand Kämpft und dann stirbt und nach nachher wieder von Schlachtfeld von den Toten aufersteht eher befremdlich. Ein Zauber der einen wiederbelebt - ok. Aber solange man keinen Magiebegabten bei sich hat der das beherrscht ist halt Sterben angesagt. Daher bin ich normal so verfahren, dass ich den Kampf nochmal durchgespielt habe, wenn einer gestorben ist. Zudem spiele ich auf schwer.

Bei dem Quest die Stadt Redcliff zu beschützen ist mir nun folgendes Aufgefallen (ich habe trotz des Totes des Hauptchar mal weitergemacht weil nur noch zwei Gegner auf dem Platz standen):
Exp nach dem Kampf: 4020/4269/1304/3762 (einfach durch die 4 Chars)

Danach habe ich mehrfach von der Automatisierten Speicherstelle die Schlacht erneut durchgespielt. Auch weil ich dachte, je mehr Leute überleben desto besser ist es oder mehr Exp bekommt man vielleicht. Mal auf 'normal' mal auf 'schwer', doch die Exp stellt sich immer um die: 3744/3951/982/3432 ein.

Ich habe die schlacht gestern ca 6-8 mal durchgespielt. KEIN mal bin ich wieder an die Exp gekommen, die ich beim ersten durchgang erhalten habe.
Ist das noch mehreren aufgefallen?! Warum ist das so? Finde ich ziemlich schwachsinnig. Hier und da kommt es auch mal vor das ich mich in den Dialogen vertippe und lade dann auch nochmal neu. Bekomme ich dann auch weniger Exp als wenn ich mit den Fehlern leben würde?

Finde ich eher schwach.

Olphas 24 Trolljäger - - 48502 - 28. März 2010 - 16:40 #

Prima Erweiterung des tollen Kompendiums. Aber man muß sich schon fragen, was sich Bioware beim Balancing von Awakening gedacht hat. Ich hab es bisher nur als Krieger gespielt und allein die neuen allgemeinen Kriegerfertigkeiten, vor allem Massaker, sind ziemlich derb. Sehr mächtig fand ich auch den Geistkrieger. Das gepaart mit dem drastisch gesenkten Schwierigkeitsgrad ... da braucht es nicht mehr viel Taktik um die allermeisten Kämpfe spielend zu gewinnen.
Hat mir trotzdem gefallen. Und Sigrun ist mein neuer DA-Lieblingscharakter! Die ist einfach klasse.

Sixx (unregistriert) 29. März 2010 - 17:23 #

Was passiert denn mit meinem Gruppeninventar das im Erweiterungschloss
steht, wenn ich Awakening spielen. Ist der Inhalt dann platt? Also rette ich wirklich nur das was ich an mir und im Inventar trage? Angenommen ich packe mein Inventar voll bis unter das Dach. Kann ich den
Kram dann in Awakening sofort irgendwo wieder sicher ablegen?

Lade ich einen Spielstand aus DAO um den Charakter mit seinem "Ist-Zustand" zu importieren?
Ich überlege nämlich gerade wie es ist, wenn ich gegen die Erzdumpfbacke kämpfe und meine Mitstreiter die gute Ausrüstung tragen. Das Hauptgame um ist und ich keine Möglichkeit habe die Sachen danach einzusammeln ? Weiß ja nicht wieviel freies Spiel und Zugriff ich nach
der Schlacht auf mein Inventar noch habe oder ob ein Abspann kommt?

Christoph Hofmann Redakteur - 55125 - 29. März 2010 - 17:44 #

Nach dem Abspann legt Origins automatisch einen "Post-Kampagne"-Spielstand an, damit du zukünfigte DLCs spielen kannst. Soweit ich weiß passiert das auch, wenn du am Ende eigentlich tot bist. Brauchst dir also keine Gedanken machen - den Erzdämon kannst du ganz normal legen.

Ja, der Charakter wird mit seinem Ist-Zustand importiert. Aber nur mit dem was er tatsächlich bei sich trägt (also wie im Kompendium erwähnt seine eigene Ausrüstung, den Geldbeutel und das Partyinventar). Die persönliche Kiste und das Erweiterungsschloss zählen da nicht dazu. Auch alle DLC-exklusiven Gegenstände verschwinden aus dem Inventar.

In Awakening hast du im Intro erstmal Platzprobleme (also die erste Spielstunde). Erst danach bekommst du wieder Zugriff auf die persönliche Kiste.

Olphas 24 Trolljäger - - 48502 - 29. März 2010 - 17:46 #

An die Kisten kommst Du nicht dran, du nimmst nur das mit, was du gerade trägst und alles, was im Inventar ist (von den Problemen mit der DLC-Ausrüstung mal abgesehen).
Allerdings kann man ja in Origins problemlos nochmal ins Lager oder nach Soldier's Peak, um alles zu holen, was man braucht. Dann nochmal abspeichern und beim Import diesen Spielstand auswählen. Das ganze geht mit beliebigen Spielständen, ist also nicht abhängig davon, wie Origins für den Charakter ausgeht.
In Awakening selbst kommt man nicht mehr in die alten Gebiete.
Allerdings muß man auch sagen, dass die alte Ausrüstung sehr schnell durch wesentlich bessere ersetzt wird, von daher ist es auch nicht so wichtig.
EDIT: Ah, der Meister war schneller als ich :)

Sixx (unregistriert) 29. März 2010 - 20:57 #

Ah ok :) Dank Euch

Was mich hier aber echt annervt ist das Kampfsystem.
Nämlich die Tatsache das man jeden Gegner gegen den man
Kämpfen will erstmal "aktivieren" bzw markieren muss..

Der Kerl haut dir einen, fliegt weg oder macht sonst
was und du darfst den erstmal wieder makrieren. In der Hektik
vergesse bzw merke ich das teilweise garnicht. Besondern im
Kampf gegen die Drachen. Du stehst unter dem Vieh. Drückst
alle möglichen Angriffe und nichts passiert. Sehr vorteilhaft
in dem Moment.

Also besser wäre es wenn das Ziel markiert bliebe bis er tot
ist oder ich das Ziel wechsel - zumindest kenne ich das so.

Hier platzt mir immer fast der Kragen *grummel*

Salus 10 Kommunikator - 355 - 9. August 2010 - 11:27 #

Vielen Dank für eure Mühe! Tolle Infos, die einem das Leben in Dragon Age erleichtern. Erst recht hilfreich, weil ich die Steam-Ausgabe ohne Handbuch (!) gekauft habe. Keine Ahnung, warum Steam keins beigelegt hat... :-(

MoGas 09 Triple-Talent - 306 - 22. Mai 2011 - 13:29 #

Inzwischen kann man einige Launch Promo Items für Origins und Awakening kostenlos von Bioware runterladen. Die sind nicht in der Ultimate Edition oder den anderen Downloads enthalten.

The Edge, Embri's Many Pockets, Helm of the Deep, The Lucky Stone, Lion's Paw, Mark of Vigilance, Amulet of the War Mage, The Wicked Oath, Bulwark of the True King, Pearl of the Anointed, Bregan's Bow

Hier stehts wies geht, ziemlich weit nach unten durch:
http://dragonage.wikia.com/wiki/Downloadable_content_%28Origins%29

Lala (unregistriert) 25. Juli 2011 - 13:27 #

Danke für die Infos zu den Runen.
Ich habe bei Awakening viele Runen in meinem Inventar, die beim Menü Verzauberung nicht auftauchen!Woran liegt das?Wie kann ich die Runen anbringen?

Anonymous (unregistriert) 11. Dezember 2011 - 17:31 #

In der Gruppenaufstellung fehlt eine Kombi ohne Heiler.
Hab bisher immer ohne Heiler durchgespielt (Schwierigkeit Normal). Manchmal viell. nicht ganz einfach aber geht auch

Michl Popichl 24 Trolljäger - 51264 - 16. Januar 2013 - 18:50 #

wieso les ich das jetzt erst ?

Endamon 15 Kenner - 3900 - 31. März 2013 - 15:05 #

Ich finde das man auch auf leicht z.B. in den Tiefen Wegen Probleme bekommt, wenn man die falsche Gruppen-Zusammenstellung hat. Dringend einen Heiler (ggf. Wynne) mit nehmen! Ansonsten ein tolles Spiel und ein sehr fundierter Test, halt Gamersglobal Niveau! :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)