Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain Guide

Tipps & Tricks und Komplettlösung

Christoph Vent / 26. August 2015 - 14:08 — vor 1 Jahr aktualisiert
Steckbrief
PCPS3PS4360Xbox One
Action
Schleich-Action
ab 18
18
Kojima Productions
Konami Digital Entertainment
01.09.2015
Link
Amazon (€): 29,98 (PlayStation 4), 59,99 (PS3), 59,99 (360), 19,99 (PC)
Gamesrocket (€): 25.95 (Download) 23.36 (GG-Premium)
Inhaltsverzeichnis
In unserem Guide zum neuesten Metal Gear Solid geben wir euch nicht nur allgemeine Tipps, die euch das Überleben in Afghanistan und Zentralafrika erleichtern, sondern bieten euch auch Komplettlösungen zu allen Haupt- und allen relevanten Nebenmissionen.
Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain ab 19,99 € bei Amazon.de kaufen.
Update, v6:  Mit diesem Update ist unser Guide zu Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain abgeschlossen. In unserer Komplettlösung findet ihr nun Walkthroughs zu allen Hauptmissionen und wichtigen Nebenmissionen.
 
Vor wenigen Tagen erschien mit The Phantom Pain der letzte Teil der großen Metal Gear Solid-Saga von Hideo Kojima. Nachdem bereits der Prolog Ground Zeroes aus einem offen angelegten Spielgebiet bestand, wurde der Open-World-Ansatz nun noch weiter ausgebaut. Eine offene Spielwelt bietet aber natürlich auch viele Möglichkeiten, sich zu verlaufen.

In unserem Guide möchten wir euch daher mit allerlei Tipps und Tricks sowie Komplettlösungen für alle Hauptmissionen zur Seite stehen. Außerdem findet ihr bei uns Walkthroughs zu allen wichtigen Nebenmissionen, in denen wir unter anderem auch klären, wo ihr beispielsweise in Nebenmission 144 die Überreste des brennenden Mannes findet.

Allgemeine Tipps

Tipps zur Spielwelt

  • Geduld zahlt sich aus: Bevor ihr ein feindliches Lager betretet, verschafft euch zunächst einen Überblick und scannt so viele Wachen und stationäre Waffen wie möglich mit eurem Int Scope. Auf diese Weise erwarten euch später möglichst wenige böse Überraschungen.
  • Markiert eine Zielperson umgehend per Int Scope. Sollte sie danach plötzlich die Position wechseln und beispielsweise in eine andere Basis abtransportiert werden, seht ihr ihre genaue Position weiterhin auf der Karte eures iDroids.
  • Wählt in Lagern und Außenposten niemals den Weg durch die Mitte. Insbesondere in einer großen Basis ist der Weg außen herum immer die sicherere Alternative.
  • Aufmerksame Spieler nutzen das Leveldesign zu ihrem Vorteil, in dem sie in großen Festungen etwa nach Löchern in Mauern Ausschau halten, durch die sie unbemerkt in Nachbarräume gelangen. Manchmal gelangt ihr auch durch einen Lüftungsschacht direkt unter der Mauer in eine Basis.
  • Lauft nur dann in aufrechter Haltung, wenn ihr euch ganz sicher seid, dass sich keine Feinde in der Nähe befinden. Ansonsten schlagen sie umgehend Alarm.
  • Bewegt ihr euch in der Hocke, werden Feinde zunächst nur misstrauisch, was ihr an einer weißen Markierung auf dem Bildschirm erkennt. Geht hinter einem Hindernis wie einer Kiste, in einer Hütte oder in einem Busch in Deckung, um nicht endgültig entdeckt zu werden. Befindet ihr euch gerade auf offenem Feld, hilft es nur noch, sich schnell per Quadrat-Taste / X auf den Boden zu werfen und sich durch den Dreck robbend aus dem Staub zu machen.
  • Schleichen sollte bis auf wenige Ausnahmen die erste Wahl sein. Trotzdem empfiehlt es sich, neben der Tranquilizer Gun auch stärkere Waffen im Gepäck zu haben, falls ihr entdeckt werdet.
  • Ihr könnt Feinde auch bewusst auf euch aufmerksam machen, um sie an bestimmte Stellen zu locken. Nutzt hierfür entweder das Klopfen (über L1/LB) oder nähert euch Wachen, bis die weiße Markierung verdeutlicht, dass sie etwas gesehen haben. Danach begeben sie sich im Normalfall an die Stelle, an der sie euch vermuten, sodass ihr sie problemlos von hinten in die Mangel nehmen könnt.
  • Knockt ihr Feinde bevorzugt aus, ohne sie gleich zu töten, extrahiert sie danach immer per Fulton. Das hat zwei Gründe: Erstens wächst so nebenbei die Zahl der Mitarbeiter eurer Mother Base, zweitens können in die Luft geschickte Feinde nicht mehr entdeckt werden.
  • Entwickelt sobald möglich alle weiteren Ausbaustufen für den Fulton-Ballon. Zum einen könnt ihr dann auch stationäre Waffen und schwerere Güter wie Container und Fahrzeuge in die Mother Base extrahieren, zum anderen wird die höchste Stufe in einer späteren Mission zwingend benötigt. Habt ihr euch bis dahin nicht darum gekümmert, müsst ihr nun Wartezeit für die Entwicklung in Kauf nehmen.
  • Verstecken könnt ihr euch nicht nur in den berüchtigten Pappkisten, sondern auch in Toiletten und Müllcontainern. Läuft an Letzteren ein Feind vorbei, könnt ihr ihn auf Knopfdruck hineinziehen und überwältigen.
  • Ist euer Auftrag erledigt, verkriecht euch so früh wie möglich in eine ruhige Ecke und ruft schon mal den Helikopter. Zum einen spart ihr so unnötige Wartezeit am Abholpunkt, zum anderen entkommt ihr so schneller, wenn ihr auf der Flucht verfolgt werdet.
  • Fahrzeuge eignen sich gut, um schnell von A nach B zu kommen. Bedenkt aber auch, dass ihr, sollte euch auf der Straße eine feindliche Patrouille entgegen kommen, kaum Reaktionszeit habt und im Normalfall entdeckt werdet.
  • Pflanzen am Wegesrand solltet ihr nie liegen lassen, da ihr sie für spätere Entwicklungen brauchen könnt. Haltet im Vorbeilaufen (ohne Sprint) die Kreistaste gedrückt, das Zeitfenster passt genau.
  • Per Fulton extrahierte Feinde schließen sich auf der Mother Base eurer Armee an.
    Um weitere Rohstoffe wie Metalle zu sammeln, müsst ihr euch meist in die Höhle des Löwen wagen. Wie bei den Pflanzen gilt: Ihr benötigt sie für Ausbauten, das Risiko solltet ihr daher eingehen.
  • Habt ihr ein Lager ausgeräumt, und wird die Munition langsam knapp, fordert über das iDroid frühzeitig Nachschub an. Den Abwurfort der Kiste könnt ihr frei auswählen, idealerweise befindet sich dieser auf dem Weg zu eurem nächsten Zielort, damit ihr nicht lange warten müsst.
  • Häufig stehen euch gleich mehrere Hauptmissionen zur Auswahl. In welcher Reihenfolge ihr sie angeht, spielt keine Rolle. Vorteile, Auftrag 5 vor Auftrag 4 abzuschließen, hat es keine.
  • Sollten einmal keine weiteren Hauptmissionen freigeschaltet werden, müsst ihr wahrscheinlich erst sogenannte wichtige Nebenmissionen erledigen. Die findet ihr im entsprechenden Menü – anders als normale Nebenmissionen werden sie nicht in weißer, sondern gelber Schrift angezeigt.
  • Lehnt ihr euch an eurem Pferd zur Seite, bemerken euch Wachen nicht.
    Setzt im iDroid mit X / A eigene Markierungen, um euch in der Spielwelt besser orientieren zu können und vorab Laufwege festzulegen.
  • Werft ab und an einen Blick in die Liste der Nebenmissionen, auch wenn ihr euch mehr auf die Hauptstory konzentrieren wollt. Insbesondere die "Dolmetscher"-Aufträge solltet ihr unbedingt angehen, damit daraufhin die auf Russisch und Afrikaans geführten Dialoge eurer Feinde in den Untertiteln auf Deutsch erscheinen.
  • In jeder Mission habt ihr neben den primären Zielen auch noch optionale Ziele, bei denen ihr jedoch nicht vorher erfahrt, was ihr für sie tun müsst. Worum es sich im Detail handelt, erfahrt ihr erst, wenn ihr sie zufällig löst, beispielsweise alle zusätzlichen Gefangenen eines Gebiets befreit.
  • Für eine perfekte Wertung (S-Rang) am Ende einer Mission ist es nicht zwingend notwendig, ohne Kills auszukommen. Wichtig ist vor allem, den Level so schnell wie möglich und ohne Entdeckungen zu beenden, da ihr dafür die größten Boni erhaltet.

Tipps zu den Kämpfen

  • Mit ausgerüstetem Schalldämpfer könnt ihr eure Position verheimlichen.
    Schießt mit der Tranquilizer Gun wenn möglich immer auf den Kopf, damit Feinde dauerhaft ins Koma fallen. Achtet daher auf Helme oder Kopfmasken, die direkte Treffer verhindern.
  • Wenn sich die Chance ergibt, schleicht euch an Feinde heran, um sie aus kurzer Distanz mit R2/RT in die Mangel zu nehmen und bei gedrückter Taste mit L1/LB das Interaktionsmenü aufzurufen. Über die Option "Spuck es aus" verrät euch ein Feinde nun fast immer, wo sich eure Zielperson aufhält (Markierung in der Karte wird automatisch gesetzt) oder wo ihr einen Bauplan findet.
  • Gegner, die sich direkt hinter einer Tür befinden, lassen sich überrumpeln, indem ihr gegen die Tür lauft.
  • Habt immer explosive Munition wie C4, einen Raketenwerfer oder zumindest einen Granatwerfer im Gepäck, um auch gegen gepanzerte Fahrzeuge eine Chance zu haben.
  • Gepanzerte Fahrzeuge eignen sich prima, um schnell ein ganzes Lager aufzuräumen. Doch auch ein Panzer hält nicht alles aus, insbesondere wenn die Sowjets über Raketenwerfer verfügen. Bleibt daher auf Distanz.
  • Aufträge, in denen ihr jemanden ausschalten sollt, lassen sich oft ohne große Mühen per Artillerieschlag lösen. Allerdings beschränkt die Luftunterstützung euren Rang maximal auf A, außerdem entgehen euch durch die Attacke aus der Ferne Fulton-Extraktionen und Rohstoffe.
  • Sollte ein ganzes Lager auf euch aufmerksam werden und sogar noch Verstärkung herbeirufen, hilft oft nur noch der Rückzug. Lauft einfach mehrere hundert Meter weit weg und verkriecht euch hinter einem Felsen, bis der Alarm wieder abebbt.
  • Möchtet ihr vorzugsweise via Stealth und Betäubungspistole spielen, solltet ihr die Tranq-Gun so früh wie möglich aufrüsten, um 30 statt 21 Schuss zur Verfügung zu haben. In der vierten Ausbaustufe erhält sie dann einen länger haltbaren Schalldämpfer.
  • Schüsse auf weite Entfernungen oder nicht tödliche Angriffe per Nahkampf (CQC) gelten als Tactical Takedown und geben bei der Punktevergabe am Ende Boni.

Anzeige
Fast jede Mission endet damit, dass ihr von eurem Helikopter abgeholt werdet. Ruft ihn frühzeitig, um euch Wartezeiten zu ersparen.
Inhaltsverzeichnis
rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11686 - 26. August 2015 - 14:34 #

Oh, sehr schön, dass ihr einen Guide zu dem spiel macht :)

Berthold 15 Kenner - - 2829 - 26. August 2015 - 17:11 #

Leider habe ich heute erfahren, dass die Collectors Edition, die ich vorbestellt habe, um 2 Wochen verschoben wurde, weil Konami Probleme mit der Herstellung der CE hat... War das bei Batman nicht auch so, dass die CE später erschien?

Grumpy 16 Übertalent - 4500 - 26. August 2015 - 17:15 #

die mit dem arm oder welche war das?

Berthold 15 Kenner - - 2829 - 26. August 2015 - 17:18 #

Die mit dem Arm!

Grumpy 16 Übertalent - 4500 - 26. August 2015 - 17:19 #

wo hast du die bestellt? ich hab von amazon noch keine benachrichtigung bekommen

Berthold 15 Kenner - - 2829 - 26. August 2015 - 17:22 #

Bei Gameware.at
Hier ein Auszug der Mail:
8<-------
Eine schlechte Nachricht: Leider hat der Hersteller Konami Probleme mit der Produktion dieser Limited Edition.
Die Auslieferung wird sich um ca. zwei Wochen verzögern. Wir rechnen mit dem Erhalt dieser Edition mit der hochwertige Replik von Snakes bionischem Arm ca mitte September (KW38)
8<-------

Vielleicht sind ja nicht alle Exemplare betroffen, sondern sie haben Probleme, die Stückzahl termingerecht zu liefern. Vielleicht hat ja Amazon ihre schon!

M3rciless 11 Forenversteher - P - 702 - 26. August 2015 - 20:29 #

Ich fühle mit Dir :(

Berthold 15 Kenner - - 2829 - 26. August 2015 - 20:32 #

Danke sehr :-)
Aber dann spiele ich halt noch andere Sachen. Geduldig du musst sein ;-)

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 4. September 2015 - 18:47 #

Bei Batman erschien eine Ausgabe der CE ja teilweise gar nicht. Ich habe von meinem Händler nun auch erfahren das die CEs nun aber beim Lieferanten eingetroffen sind! Die Verpacker in Polen haben wohl Mist gebaut und daher kam die Verspätung zustande! Echte Gamer haben sich für die Zwischenzeit natürlich längst die Normale Edition geholt und zockten schon 2 Tage vor Release!

Lexx 15 Kenner - 3461 - 27. August 2015 - 17:45 #

Kann irgendwer (nicht-Redakteur) das Spiel schon spielen oder wieso gibt's bereits 'n Guide dazu?

Christoph Vent Redakteur - P - 123931 - 27. August 2015 - 19:42 #

Offizieller Release ist am Dienstag, auch wenn es einige Händler vermutlich schon früher rausrücken. Wer möchte, kann sich nun aber schon mit unseren Tipps und Tricks vorbereiten. Und sobald es losgeht, hat er/sie schon eine Komplettlösung für die ersten Missionen. Ich finde, das ist eine gute Sache.

Sciron 19 Megatalent - P - 15783 - 2. September 2015 - 10:37 #

Danke für die Arbeit, Christoph. Ich les mir aber nur die ersten 1-2 Seiten durch. Das meiste will ich dann doch selbst rausfinden. Die Sache mit dem Fulton kann manchmal knifflig werden. Ich trete die Wachen wegen der Ausfragerei nach dem betäuben meist nochmal wach (falls ich sie nicht direkt von hinten mit der Waffe bedrohen kann). Wenn man sie dann im wachen Zustand mit dem Ballon evakuieren will, schreien die Jungs meist die halbe Basis zusammen und locken den Rest der Bande an.

Birdy 11 Forenversteher - 646 - 2. September 2015 - 17:34 #

Habe den Guide von euch erst zu spät gesehen. Trotzdem ist der Artikel sehr interessant. Es macht Spaß zu vergleichen wie ich, und wie Ihr in den Missionen vorgegangen seid. Es führen halt viele Wege nach Rom. Das erste Metal Gear welches abseits der Story für richtige Langzeitmotivation sorgt.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 2. September 2015 - 12:07 #

Was hat es mit diesen FOBs zu tun und wie / wo kann man das eigentlich machen? Ich kann aktuell ja nur max 2. Teams auf Externe Missionen schicken. Wie kann ich diese Zahl erhöhen um auch mal mehr Team loszusenden? Mitarbeiter hab ich genug...

Christoph Vent Redakteur - P - 123931 - 2. September 2015 - 17:30 #

Die FOBs sind ein Onlinefeature. Wie sie genau funktionieren, kann ich im Moment aber noch nicht sagen. Allerdings soll jede FOB die Zahl der maximalen Teams für externe Aufträge um zwei erhöhen.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 4. September 2015 - 18:49 #

Ich habe es nun rausgefunden!
Es wird wohl getriggert durch die erste Notfall Mission! Bei mir kam das zu Beginn von Story Mission 21. Plötzlich meldete sich Ocelot und meinte ich soll sofort zur MB und diese verteidigen! Nachdem ich das gemacht habe, schalteten sich die FOBs frei! (Man muss dafür auch nicht online sein, erst wenn man etwas bauen will usw. muss man sich mit dem Internet verbinden. Die Notfall Mission kommt definitiv auch wenn man Offline ist.)

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11686 - 3. September 2015 - 14:12 #

Mal ergänzend zur Motherbase:
1) Es ist schon sinnvoll, Mitarbeiter manuell hin und her zu schieben, man kann dann etwa kurzfristig einen sehr hohen Rang der Entwicklungsplattform erreichen, um ein Forschungsprojekt zu starten. Danach einfach wieder rückgängig machen. Lohnt sich vor allem, wenn man noch nicht alle Plattformen voll auslasten kann mit Personal.
2) Regelmäßige Besuche der Motherbase und das Schlagen (!) der Mitarbeiter erhöht die Moral, macht die Leute effizienter.
3) Externe Missionen über die Kampfplattform möglichst oft durchführen, man kann etwa in 5 Min. neues Personal anheuern oder Ressourcen sammeln, zudem massig Geld verdienen. Ist kein Aufwand und erspart einem das mühsame Absuchen nach Ressourcen/Pflanzen oder Fulton-Ausfliegen von Soldaten.

Mir macht das Mikromanagement bisher viel Spaß, evtl könnte man diese Tipps noch ergänzen für Leute, die nicht nur das absolute Minimum an Mother-Base-Kram machen wollen.

Christoph Vent Redakteur - P - 123931 - 4. September 2015 - 7:52 #

Gute Tipps, ich werde sie im heutigen Update berücksichtigen.

Sebastian Gehl (unregistriert) 5. September 2015 - 11:15 #

Warum gibt man nur die Tasten für Konsolen an? Dass jemand ohne kompromisse auf dem PC spielt, kommt euch nicht mehr in den Sinn?

Nikki 02 Sammler - 6 - 6. September 2015 - 10:29 #

Ich finde das Spiel viel zu einfach.
Man betäubt jemand, tritt ihn kurz, fragt nach Informationen und packt einen Fulton an ihn.
Bei mehr als einen Gegner, schaltet man einfach alle mit der Betäubungspistole aus und tut das selbe.
Irgendwie ist die K.I. nicht so toll, wie überall behauptet.
Ich finde die K.i. ziemlich dumm, erinnert ein wenig an die GTA V K.i....
Aber verkaufen kann man das Spiel dank Steam DRM leider nicht :(

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11686 - 6. September 2015 - 14:31 #

Hast nicht weit gespielt nehme ich an? Wird schon anspruchsvoller und die KI ist für diese Art von spiel state of the art.

User404 (unregistriert) 6. März 2016 - 11:58 #

Wenn du immer wieder das selbe machst, passen sich die Gegner an, darunter fällt z.B das tragen von Schutzhelmen und das ausschauhalten nach Fulton-Ballons die dann abgeschossen werden. Dann is nichtmehr viel mit betäuben und fulton, dann heißts ran/vorbeischleichen und zum heli schleppen wenn man den soldaten will, oder mühsam jeden gegner mit CQC/Scharfen Waffen ausschalten

aber bei dem Kommentar merkt man wenigstens wie viel du das Spiel gespielt hast(ich schätze mal die ersten vielleicht 5 Missionen wenn überhaupt) ^^

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11686 - 10. September 2015 - 16:57 #

Bei den Missionen gegen kindersoldaten ist der Betäubungs-Luftangriff sehr hilfreich oder quiet mit dem Betäubungsgewehr. Beides legt das gesamte Lager jeweils in wenigen Minuten schlafen...

Christoph Vent Redakteur - P - 123931 - 10. September 2015 - 17:02 #

Der Betäubungs-Luftangriff verhindert aber sicher wie andere Luftangriffe ein S-Ranking, oder?

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11686 - 10. September 2015 - 17:39 #

Ja, das ist korrekt.

Sciron 19 Megatalent - P - 15783 - 10. September 2015 - 17:11 #

Bei dem Schleichanzug sollte man aufpassen. Man wird zwar kaum gehört, aber deutlich schneller gesehen, als mit den passenden Tarnfarben. Im Laufe das Spiels wird die Sichtbarkeit zu einem größeren Faktor als die Lautlosigkeit, so hab ich's jedenfalls empfunden.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11686 - 10. September 2015 - 17:40 #

Den sollte man nur nachts verwenden.

Christoph Vent Redakteur - P - 123931 - 11. September 2015 - 16:27 #

So schlimm fand ich den Nachteil, den es sicherlich gibt, tagsüber jetzt nicht. Da habe ich den Vorteil, in der Nähe von Feinden auch mal normal laufen zu können, als wertvoller empfunden.

Sciron 19 Megatalent - P - 15783 - 11. September 2015 - 20:05 #

Hmm, dann hast du wohl ne andere Spielweise als ich. Grade hier hat man es doch oft mit offenen und weiten Sichtlinien zu tun. Im späteren Spielverlauf werde ich ja selbst Nachts mit passender Tarnung und im gehockten Zustand oftmals von Wachen gesehen. Naja, hat eben jeder so seinen favorisierten Stil.

Lexx 15 Kenner - 3461 - 11. September 2015 - 17:53 #

C4 um Fahrzeuge zu sprengen? Seid ihr des Wahnsinns? Da legt man was auf die Straße, wartet bis das Fahrzeug kurz stoppt und dann von hinten mit Fulton ran. Lautlose Extraktion + 1 neues Fahrzeug im Arsenal. :> Sollte man nichts zum auf die Straße stellen haben (oder zu wenig Zeit dafür), dann einfach das Fahrzeug vorbei fahren lassen und von hinten eins mit 'ner Rakete verpassen. Danach lossprinten und schnell mit Fulton ran.

Michel07 12 Trollwächter - P - 1025 - 11. September 2015 - 19:42 #

Es wird langsam langweilig, jeden Tag den der liebe Gott werden lässt, muss ich dieses ekelhafte Spiel an oberster Stelle der Homepage sehen!
It is disgusting.
Basta, Finish, dieses Spiel ist mau.
Hier sind Spiele für harte Männer und Frauen, ein Wahnsinniger, der alles an
RPG durchspielt:
http://crpgaddict.blogspot.de/
Ich spreche von Spielen, die sich nicht jedem erschlossen haben.
Ich grüsse Heinrich Lenhardt und Jörg Langer, bitte mehr alte Spiele in der SDK.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11686 - 11. September 2015 - 20:54 #

Dein Ernst?

D43 15 Kenner - P - 3581 - 11. September 2015 - 21:10 #

Warum, über Geschmack lässt sich nicht streiten...

D43 15 Kenner - P - 3581 - 11. September 2015 - 21:09 #

Witzig. Ich spiele mittlerweile auch mehr oldis als neues, es kommt mir vieles so gleich vor. Farcry 3-4 spielen sich auch wie ein assasins creed mit fadenkreuz...

BigBS 15 Kenner - P - 2881 - 12. September 2015 - 8:19 #

Wasn daran sooo ekelhaft? Und ganz ehrlich, wenn es dich nicht interessiert, dann schau halt weg.
Das die Leute aber auch immer, immer ihr Maul aufmachen müssen zu Themen, die sie eigentlich gar nicht interessieren.

Komm, jetzt bist du ja grade da. Warum zur Hölle tut ihr das? Echt jetzt, ich frag mich das schon seit Jahren. Nenn mir einen guten Grund.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13885 - 12. September 2015 - 8:33 #

Nicht gleich eskalieren ;)

BigBS 15 Kenner - P - 2881 - 12. September 2015 - 13:46 #

Ne, ich will es wirklich wissen.

steever 16 Übertalent - P - 4932 - 13. September 2015 - 8:34 #

Es gibt Leute - und damit meine ich nicht Michel07, kenne ihn ja nicht, aber es liest sich so ähnlich - die meinen es wäre was besseres, wenn sie Mainstream ablehnen. Meinst du diese? Die gibt es bei Videospielen, Filmen, Musik, Büchern usw. Da werden Indieundergrounddinger gefeiert, nicht weil sie besonders gut sind, sondern da sie nicht dem Mainstream entsprechen. Das teilt man anderen gerne mit, schaut herab auf den verachtenswerten Mainstream, den man nicht mal mit der Pinzette anfassen würde und fühlt sich dadurch wohl besser, erhabener. Ist so voll trendy und hip,... in Wirklichkeit natürlich total Banane.

Und nochmal: Nicht Michel07 ist damit gemeint, die paar Sätze erinnerten mich nur daran.

BigBS 15 Kenner - P - 2881 - 13. September 2015 - 11:01 #

Hm, da muss es um das Ego aber schon sehr schlimm bestellt sein.
Hätte mich trotzdem über eine Antwort seinerseits gefreut. Well, whatever.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)