Lara hautnah wie nie zuvor

Tomb Raider Preview

Der Autor dieser Preview ist nicht der größte Fan von Lara Croft und Tomb Raider, beide Marken ließen ihn sogar selbst in den Hoch-Zeiten der Serie erschreckend kalt. Doch das neue Tomb Raider ist tatsächlich ein Neustart: Neue Heldin ("Lara, bevor sie Lara wurde") und neues Spieldesign lassen die ergraute Marke förmlich aufleben.
Jörg Langer 17. Juli 2011 - 23:29 — vor 5 Jahren aktualisiert
Tomb Raider ab 24,99 € bei Amazon.de kaufen.
Wenn es ein Beispiel gibt für die Vergänglichkeit in der Videospiele-Industrie, dann ist es Tomb Raider: Das Spiel von Core Design wurde 1996, ohne den sonst üblichen Umweg des Geheimtipps, quasi sofort zum Hit -- dank einer "weiblichen" Protagonistin, auf deren damals noch sehr spitzen Polygonbrüste man des öfteren starrte, wenn man die Kamera um sie herumdrehte, um das nächste Ziel für einen gewagten Sprung zu finden. Noch mehr in Richtung "weiblicher Indiana Jones" ging dank wechselnder Schauplätze der Nachfolger: Tomb Raider 2 setzte qualitativ noch einen drauf und läutete eine geradezu hysterische Verklärung des Spiels ein. Oder besser gesagt, eine Verklärung seiner Protagonistin: Lara Croft bekam immer gewaltigere Pixelrundungen und tauchte auf immer mehr Magazin-Covers und in Video-Clips auf, schaffte für einige Jahre den Sprung in das gelobte Land der Mainstream-Popkultur. Höhepunkt waren die beiden Tomb Raider-Filme mit Angelina Jolie in der Hauptrolle -- für die Lara Croft erfunden zu sein schien.

Das, was die Mainstream-Presse und das Musikvideo-Publikum da als Lara Croft serviert bekam, war freilich eine Hochglanz-Persona direkt aus dem Rendercomputer, die bis Mitte des Doppelnull-Jahrzehnts nicht einmal ansatzweise etwas mit der tatsächlichen Spielfigur zu tun hatte, die in zeitgenössisch-bescheidener Grafik über den Bildschirm sprang und rannte. Und auch um das jeweilige offizielle menschliche Double wurde von Hersteller Eidos ein Hickhack gemacht, als handele es sich um den weiblichen Star eines Filmfestivals. Ob es an all diesem Drumherum lag oder an der bei vielen langjährigen Serien zu beobachtenden Degenerierung: Im Laufe der Zeit, bereits ungefähr ab Teil 4, nahmen die wahrgenommene Spielqualität und der marktrelative Verkaufserfolg der Tomb Raider-Spiele immer weiter ab. Lara-Erfinder Toby Gard machte sich schon nach dem ersten Tomb Raider bald vom Acker, kehrte aber bei Crystal Dynamics zur Serie zurück und arbeitete unter anderem an Tomb Raider Legend. Doch an die glücklichen Anfangszeiten konnte die Serie (siehe auch die bebilderte Historie auf dieser und der nächsten Seite) nicht mehr so richtig anschließen, obwohl bis auf Angel of Darkness kein wirklich schlechtes Tomb-Raider-Spiel herauskam.
 
Die neue Grabräuberin
Nachdem sich schon in all den Jahren zuvor offenbar niemand gefragt hat, wieso sich ausgerechnet eine schöne Hochleistungssportlerin mit Beruf Archäologin durch ein Spiel namens "Grabräuber" schlagen muss, wurde der etwas komische Titel auch für den Serien-Reset beibehalten: Der -- je nach Zählweise (Anniversary war ein HD-Remake, Guardian of Light eine Arcade-Auskopplung) -- neunte Teil verliert Untertitel und Zahl, und geht in der Zeit, nicht aber beim Inhalt, zurück bis ganz an den Anfang: Die neue Lara ist erst 21, frisch aus dem College und beginnt ihre allererste Expedition. Zu Beginn unserer Präsentation (selber spielen konnten wir nicht) von Tomb Raider bricht laut Cutscene-Titel bereit der 2. Tag ihres Abenteuers an -- der erste scheint einem Prolog zu gehören, bei dem man vermutlich kurz nachspielt, wie Lara auf ihrem Expeditionsschiff sitzt und einen wilden Sturm sowie das Kentern ihres Schiffs vor der Küste Japans miterlebt.

Schließlich wacht sie (und damit qua Hineinversetzen in die Heldin wir) in einer eisigen Höhle auf. Als wir zu uns kommen und merken, dass wir kopfüber hängen, sind wir nicht sonderlich glücklich. Das Glücksgefühl reduziert sich noch ein wenig, als wir um uns herum andere herabhängende Gebilde sehen, allerdings in Skelettform, und eine Menge roter Kerzen, die einen wenig vertrauenserweckenden Götzenaltar beleuchten. Uns fällt weiter auf: Lara ist dreckverschmiert und leicht zerschunden, kein Vergleich mit der aus dem Ei gepellten Hüpfnudel der ersten Serienteile. Mit etwas hin und her gelingt es Lara, die Holzplanke, an der sie aufgehängt ist in Brand zu setzen, bald stürzt sie, unter lautem Stöhnen und Schreien, mehrere Meter in die Tiefe. Das Abenteuer beginnt...

Survival mit einer Prise Horror: Wer hatte hier unlängst Zeit, all die roten Kerzen anzuzünden und die Leichen aufzuhängen?

Mit Fackel und QTE
Kopfüber aufgehängt oder schwer auf den Boden krachend: Mit Lara wird von Beginn an übel umgesprungen.
Sehr nah dran ist die Kamera am Körper von Lara, viel näher als bei üblichen Schulterperspektive-Spielen. Als wir eine Fackel aufnehmen, wird nicht nur die Höhle um uns herum ein wenig erleuchtet, wir können uns auch unsere Protagonistin näher ansehen. Während überall Wasser tropft und in kleinen Rinnsalen von den Wänden kommt, sehen wir im Detail, wie zerschunden Laras Schulter vom Sturz ist. Ihre Körbchengröße hat übrigens normale westeuropäische Ausmaße erreicht, soweit wir das erkennen können.

Lara kann mit ihrer Fackel Bren
Anzeige
nbares anstecken. Damit kann sie Rätsel lösen oder Wege öffnen, oder einfach für etwas Beleuchtung sorgen. In unserer Präsentation allerdings explodiert nun erst mal eines jener explosionsreifen Fässer, die man im echten Leben zum Glück nie, in Computerspielen allerdings an jeder zweiten Ecke findet. Gleich darauf ein echter Schockmoment: Ein für uns nur als Schemen erkennbarer Mann, eine Art Ureinwohner, attackiert uns. Wir sehen alles nur undeutlich und flüchtig, und der Präsentator (Creative Director Noah Hughes) erbringt den Beweis, dass der Kampf trotz seiner Steuerung via Quick Time Events (QTE) nicht predeterminiert ist: Er beziehungsweise seine Lara stirbt beim ersten Versuch. Beim zweiten Mal klappt es, Lara besiegt den Angreifer.

Danach dringen wir tiefer in das Höhlensystem ein, der enge, niedrige Gang, durch den wir waten, führt fast bis zur Decke Wasser. Die Kamera klebt nun quasi von vorn an Laras Kopf, deren Keuchen und Atmen wir überlaut hören. Diese extreme Nähe soll die Klaustrophobie der Situation unterstreichen -- was unserer Meinung nach nur zu gut gelingt.
Die Tomb-Raider-Reihe im Überblick (Teil 1)

1 1996 fing (noch unter DOS) alles an: Mit dem ersten Abenteuer des pixelgewordenen Männertraums Lara Croft legte Entwickler Core Design den Grundstein für eine der erfolgreichsten Spiele-Reihen überhaupt: Als Archäologin kletterte man durch große Höhlen, schoss mit Pistolen auf Gegner und betrachtete die Hauptfigur von allen Seiten.   2 Bereits 1997 stellte Core Design das zweite Abenteuer fertig, in dem Lara deutlich stärker in der Welt herumkommt -- und diesmal auch fährt. Nicht zuletzt dank der Umsetzung für Sonys Playstation wurde Tomb Raider 2 zum Millionenseller.  3 Ein weiteres Jahr danach erschien mit The Adventures of Lara Croft der dritte Teil der Reihe. Neben dynamischen Lichteffekten und dezent erweiterten Bewegungsoptionen lieferte das britische Studio vor allem Gewohntes.  4 Alle Jahre wieder hieß es dann auch 1999, als The Last Revelation in den Handel kam. Die Oberweite der Heldin nahm sukzessive ab, dafür durfte sie in diesem Teil als "Grabräuberin" dem Serientitel alle Ehre machen.  5 Erstmals in Tomb Raider bot der fünfte Teil Die Chronik einen Editor für eigene Kletterlevels. Das eigentliche Spiel erlebte man, der Titel verrät's, überwiegend in Rückblenden.  6 Mit The Angel of Darkness erreichte die Reihe ihren bislang größten Tiefpunkt. Das Tomb Raider 6 konnte sich zwar als eines der ersten Spiele mit DirectX9-Unterstützung brüsten, doch das verbuggte Spiel fiel bei Kritikern und Spielern durch.

Thumbnail 1 Thumbnail 2 Thumbnail 3 Thumbnail 4 Thumbnail 5 Thumbnail 6
Jörg Langer Chefredakteur - P - 323822 - 17. Juli 2011 - 23:33 #

Viel Spaß beim Lesen, bitte alle unartigen Bugs hier drunter schreiben, die Redaktionslara wird sie dann züchtigen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 18. Juli 2011 - 0:34 #

Der Screenshots in Teil 1 der Historie sind ziemlich niedrig aufgelöst, ist das Absicht?

Olipool 15 Kenner - 3740 - 18. Juli 2011 - 7:15 #

Naja man sollte ja schon bei der Wahrheit bleiben was die Spieloptik angeht :)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 18. Juli 2011 - 11:59 #

Ist mir nur bei Angel of Darkness negativ aufgefallen, das sah doch definitiv schärfer aus.

Christoph Hofmann Redakteur - 55130 - 18. Juli 2011 - 13:11 #

Das Bild zeigt die PlayStation-2-Version und nicht die PC-Fassung.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323822 - 18. Juli 2011 - 9:27 #

Naja, DOS-Screenshot (bei TR1) mit 640 Pixeln Breite, der von uns hochskaliert wurde um 50%, damit er auf die Seite passt, und der von der Zoomroutine noch mal verdoppelt wird in der Auflösung. Da siehst du dann jedes JPEG-Artefakt insgesamt um 300% vergrößert...

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33747 - 19. Juli 2011 - 14:28 #

Ich glaube, in der ersten Historien-Box sind die Bilder von Teil 4 und 5 vertauscht.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 18. Juli 2011 - 19:45 #

Pingelig-Modus an: Im letzten Satz Square Enix wird ohne Bindestrich geschrieben.

Asto 15 Kenner - 2904 - 18. Juli 2011 - 0:05 #

Ich muss sagen... ich glaube ich werde mal wieder einen Tomb Raider Teil spielen. Endlich mal wieder was neues und nicht immer nur der alte Kram :)

Sisko 22 AAA-Gamer - 31744 - 22. Juli 2011 - 16:00 #

Da schließe ich mich an, ich mag den neuen Look!

Simulacrum 17 Shapeshifter - P - 6463 - 18. Juli 2011 - 0:35 #

Da bin ich gespannt. Mich ließ Tomb Raider zuvor ziemlich kalt. Vielen Dank für den Artikel!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 18. Juli 2011 - 0:28 #

In der Demo lief mir das Spiel ein wenig zu sehr auf Schienen (vergleichbar mit Uncharted und Enslaved), hoffentlich ist das fertige Spiel nicht total linear und auch bei den Sprung- und Klettereinlagen herausfordernd.
Bin sowieso kein großer Fan der Reihe, einzig Tomb Raider Legend hat mir richtig gut gefallen.

Perikles 05 Spieler - 31 - 18. Juli 2011 - 0:30 #

Hört sich alles fantastisch an!
Obwohl ich die Serie schon abgeschrieben hatte (GoL war ja kein richtiges Tomb Raider), kann ich den Release kaum erwarten.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73387 - 18. Juli 2011 - 0:40 #

Oi, das hört sich echt gut an. Lara kommt seit zig Jahren mal wieder auf mein Spieleradar :).

floppi 22 AAA-Gamer - - 32635 - 18. Juli 2011 - 2:00 #

Toller Artikel, endlich könnte mich Lara auch mal interessieren. Guardian of Light fand ich bisher großartig, der Rest lies mich ziemlich kalt. Wobe ich dem zweiten Teil damals auch etwas abgewinnen konnte.

Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 - 18. Juli 2011 - 2:15 #

So in Retrospektive finde ich es total lustig, dass 1996 ihre Brüste so spitz waren, dass sie für jeden tödlich gewesen wären, der auf sie geprallt wäre. :D Wozu hatte sie überhaupt Waffen? Das wäre doch mal eine frische Spielidee gewesen! :P

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 18. Juli 2011 - 3:02 #

Stimme dem Artikel in den meisten Teilen zu, auch ich bin sehr interessiert, bleibe aber skeptisch bis ich Gameplay gesehen habe das ohne QTE auskommt.

Wiedersprechen muss ich nur in der History, Anniversary war nicht das alte TR1 mit neuen Texturen (was HD-Remake impliziert), die Level waren nur von den alten Leveln inspiriert und sind aber neu designed worden.

Ich bin sehr gespannt was da auf uns zukommt, ich hab bis auf den Ausflug mit den RP Elementen alle Teile sehr gerne gespielt.

Olphas 24 Trolljäger - - 46966 - 18. Juli 2011 - 7:31 #

Stimmt. Auf den ersten Blick sehen die Level zwar genauso aus wie früher, aber sie sind auf jeden Fall noch einmal überarbeitet worden. Vor allem, da sich Lara heute doch agiler und mit anderen Möglichkeiten durch die Umgebungen bewegt. Man hat Lara hier ja nicht auf den Stand von TR1 zurückgesetzt, sondern ihr die Möglichkeiten von Legend gegeben. Ich fand das Remake sehr gelungen, weil es eben nicht eine 1:1-Umsetzung ist und die Balance zwischen Originaltreue und Modernisierung gut hinbekommt.

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 18. Juli 2011 - 9:36 #

Gab in Anniversary einen Audio-Kommentar-Modus wo man an bestimmten Stellen einen Kommentar der Entwickler hören konnte, da haben sie viel darüber gesprochen die Level sehr stark angepasst zu haben.

Zum einen wie du sagst an die Fähigkeiten von Lara, zum anderen auch daran das die Level damals auch stark an die damals verfügbare Hardware angepasst war.

Fuutze 11 Forenversteher - 820 - 22. Juli 2011 - 12:52 #

Habe Anniversary auf der Wii gezockt und war echt geflasht. Ich hatte mit TR3 (obwohl es ziemlich cool war) auf PS1 nach TR1 und dem genialen TR2 etwas die Lust verloren, aber Anniversary hat mich zur Serie zurückgeholt. Die Unterstützung der Wiimote war auch recht gelungen. Das nächste TR für mich war Underworld, der Kaufgrund für meine PS3. Grundsätzlich war die Wii Version wohl echt schlecht gemacht (zumindest was die Tests so hergaben), also musste eine der HD-Konsolen ran, aufgrund BD-Rom und 1080p wurde es die PS3 und Underworld war echt genial. Hatte die Tage eh mal drüber nachgedacht das nochmal zu spielen. Letztes Jahr kam dann Guardion of Light welches ja für Achievementhuren geradezu prädestiniert ist. Punktejagd und Erfolge satt. Habs leider noch nicht im Koop gespielt, aber ansonsten wars echt top. Ich bin sehr gespannt auf die "neue" Lara.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 18. Juli 2011 - 3:03 #

"konnte sich zwar als eines der ersten Spiele mit DirectX9-Unterstützung brüsten" *g*, die Formulierung ist doch mit Hintergedanken so gewählt, oder? Gib's zu ;).

Aladan 21 Motivator - - 28525 - 18. Juli 2011 - 5:42 #

Das Spiel sieht wirklich interessant aus und ich hoffe, das die Atmosphäre über die gesamte Spielzeit dieses Niveau hält.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 18. Juli 2011 - 6:00 #

Erstes Tomb Raider das für mich ernsthaft als Vollpreis-Releasetag-Kauf in Betracht kommt. Alle anderen Teile habe ich aus Spielezeitschriften bekommen ;-)

Mathias Müller 17 Shapeshifter - 6655 - 18. Juli 2011 - 6:15 #

Huiuiui, das liest sich wirklich klasse. Das neue Tomb Raider wird gleich mal auf die Spiele-Warteliste gesetzt.

Olphas 24 Trolljäger - - 46966 - 18. Juli 2011 - 7:27 #

Bin schon richtig gespannt auf das Spiel. Als alter Lara-Fan der ersten Stunde klingt das alles sehr vielversprechend. Ich hoffe nur auch, dass die QTEs nicht zu spielbestimmend sind.

monokit 14 Komm-Experte - 2098 - 18. Juli 2011 - 7:47 #

Juchu...ich kram heut abend erstmal wieder Legends und Anniversary raus. ;)

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11137 - 18. Juli 2011 - 10:31 #

Juhuu, endlich der "Tomb Raider"-Angestestet Artikel! Als alter Lara Fan (kennt noch jemand das Duschgel?) freue mich wahnsinnig auf das Spiel, hoffe aber auch, dass es noch "richtige" Kämpfe geben wird. Das man gegen die Wölfe mit QTE kämpft macht mich stutzig und dämpft die Vorfreude ein wenig.

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 18. Juli 2011 - 10:41 #

Sehe ich genauso, da spiele ich den Judas und muss meine Finger auf ein richtiges Gameplay-Video legen.

Anonymous (unregistriert) 18. Juli 2011 - 11:35 #

Ich habe so das Gefühl, als ob es das beste oder das schlechteste Tomb Raider wird. QTE kann man hoffentlich abschalten denn entweder ich steuere einen Char richtig oder überhaupt nicht. Das Open World macht mich aber wieder neugierig. Die Grafik sieht nett aus, obwohl das für mich eher Nebensache ist. Habe neulich erst TB 3 durchgespielt, wo man noch richtig suchen und denken musste, so was kennt man in heutigen Spielen nicht mehr.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323822 - 18. Juli 2011 - 13:44 #

Abschalten wird man die QTE nicht können, vermute ich ganz stark. Die geschilderten Nahkämpfe sind eher so Geisterbahn -> Etwas springt dich an -> du kämpfst um dein Leben, als dass es da um Taktik oder freie Steuerung ginge. Ich glaube aber nicht, dass alle Kämpfe so ablaufen.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 18. Juli 2011 - 18:59 #

Ich mochte Tomb Raider schon immer, seit dem Start der Reihe auf dem Sega Saturn. Freu mich drauf.

Momsenek 13 Koop-Gamer - P - 1558 - 18. Juli 2011 - 12:59 #

Das schaut sehr schön aus. Mit Tomb Raider konnte ich mich bis jetzt nicht anfreunden ( Schon früher nicht ) aber was man so von diesem Teil der Serie liest und sieht, gefällt mir sehr :-)

Jock 09 Triple-Talent - 309 - 18. Juli 2011 - 14:28 #

Ein Tritt dem Zeitgeist, der QTEs (und Trophäen o.ä., aber das ist ein anderes Thema) erfunden hat! Wenn den Designern keine anderen Spielmechanismen einfallen oder die eingearbeiteten Gameplay-Elemente zu simpel sind, baut man eben QTEs ein... Meiner Meinung nach sehr schwach und höchstens bei Zwischensequenzen als Auflockerung akzeptabel.

Nicht nur in dieser Hinsicht hat mich TR Anniversary als Spiel voll überzeugt. Hierbei hat einfach alles gestimmt und die Tatsache, dass es als einfacher Aufguss galt, hat es m.E. ein wenig untergehen lassen. Für mich (!) ist Tomb Raider am besten, wenn man sich ganz alleine in alten Gemäuern / Ruinen / Kultstätten befindet, Ihren Geheimnissen - authentisch - auf den Grund zu gehen (und sich dabei diversem Getier entledigt). DAS erwarte ich von einem TR; nicht mehr und nicht weniger. Horror-Elemente, Fahrzeuge, Schieß-Duelle (bei "Boss"-Kämpfen aber OK) und eine blutjunge Lara verwässern den Kerngedanken der Reihe IMHO zu sehr.

Bei Release lasse ich mich aber natürlich gerne eines Besseren belehren.

Krischan 13 Koop-Gamer - 1454 - 18. Juli 2011 - 16:26 #

So, erst einmal Hallo. Noch etwas nervös, weil es "mein erstes Mal" hier ist, werde ich mal in die Tasten greifen.

Vorweg genommen freue ich mich auf den neuen Tomb Raider (TR) Teil, einfach weil er wieder neu und chique ist. Endlich wieder eine Lara, bei der man mit fiebern kann und die das lästige Idealmaß verlässt.
Aber bevor ich es nicht selber mal angespielt habe, will ich mich nicht in zu hohen Tönen über die Dame Croft freuen. Leider lehrt die Vergangenheit, dass so was auch voll in die Hose gehen kann. Das deutet sich hier im Spiel schon ein wenig an, dadurch, dass es anscheinend einige bis sehr viele QTE's hat. Auch hier bitte nicht falsch verstehen. Ich halte QTE's nicht für das Gomorrha der PC-Spiele. Ich habe sie z.B. in Fahrenheit für einen coolen Einfall gehalten - und seit dem sollten sie sich ja auch entsprechend angepasst haben.

Was mich aber etwas stutzen lässt, ist die Tatsache, dass es anscheinend bei den Spielen nun eine ähnliche Tendenz gibt, wie bei den Superhelden-Kinofilmen: Der Reboot. Was jetzt für Lara noch gut funktionieren kann, weil es einer der ersten Titel ist, könnte über kurz oder lang zu einer Stagnation in der Spielewelt führen, weil Spiele keine Fortsetzungen mehr kriegen, sondern Reboots.
In der Filme-Welt ist die Halbwertszeit schon rapide gesunken. Während "The Dark Knight" noch eine Freude war, weil es dann auch konsequent weiter geführt wurde, droht nun mit dem neuen Spiderman-Film der erste Reboot der "neueren" Kinohelden.
Neben den Chancen, die so ein Neustart bietet, sehe ich auch die Gefahr, dass viel gewohntes verschwinden wird. Man stelle sich nur vor, Blizzard würde seine WarCraft-Reihe rebooten, weil es ja eigentlich ganz anders gemeint gewesen hätte sein können...
Erfreulich wiederum finde ich die Entwicklung hin, die einstig "unantastbaren Götter" des Spieleolymps, wie in diesem Fall Lara Croft, zu Menschen zu machen und die Geschichten, die erzählt werden, dadurch noch intensiver und glaubhafter zu machen. Schließlich wird sich bei einer schwitzenden und schreienden Lara jeder zweimal überlegen, ob die Figur wirklich unsinnigerweise über die Klippe springen sollte.

Ich bin gespannt!

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 18. Juli 2011 - 16:46 #

Willkommen bei GG :-)

QTE's können in einzelnen Situationen immer wieder sinnvoll sein, weil die Figur Aktionen durchführen muss die mit der normalen Steuerung nicht möglich ist. Dab da glaub ich in TR: Underworld schon einige Sprünge und Speeren denen man so ausgewichen ist. Aber halt bitte in Maßen. Sehe das also genauso, werde kein Spiel verteufeln das mal einen QTE benutzt, aber ein ganzes Spiel möchte ich damit nicht bestreiten.

Reboots sind ein Problem, dem kann ich zustimmen, gerade das beschriebene Spiderman Beispiel ist heftig da die "neuen" Spiderman Filme ja erst ein paar Jahre her sind. Bei Tomb Raider sehe ichd as aber nicht so problematisch, hier liegts eher daran das man bei "junger lara" direkt an Reboot denkt. Ich denke aber gar nicht das dies hier der Fall ist da man die bisherige Geschichte ja gar nicht auslöscht, vielmehr will an ja nur die Geschichte erzählen die Miss Croft zu der Lara gemacht hat die wir alle schon kennen, also eigentlich eher ein Prequal, als ein Reboot. Wird vermutlich auch deswegen verwechselt weil der Entwickler gleichzeitig versucht bei Steuerung und Storytelling neue Wege zu gehen.

Lipo 14 Komm-Experte - 2021 - 18. Juli 2011 - 17:04 #

Zu Bild 1 . Ich glaube das schaut auf der Sega Saturn wirklich so beschissen aus . Ich habe eine Saturn und TR1 dafür . Das schaut schlechter aus als auf der PSone .

Anonymous (unregistriert) 19. Juli 2011 - 14:54 #

Nenenenenenenenenennenenenenenenene :D
Das erste Bild ist die PC-Version und das ist schon die, die grafisch am besten ist. Diesen Texturfilter gab es damals nicht auf Ps1 und Sega. Das ist genau wie mit AA etc. heutzutage. Ist halt auch ein Unterschied ob man als Kind einen kleinen TV hatte vor den man 5 Meter entfernt saß oder vor seinen Full-HD Display 30 cm.

Dodacar 15 Kenner - 2847 - 18. Juli 2011 - 17:44 #

Das ist für mich jetzt schon die beste Lara überhaupt.^^
Freue mich schon, wenn man das nächstes Jahr spielen kann.
Hoffe, dass mein Rechner das dann auch mit macht. ;)

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9856 - 18. Juli 2011 - 18:05 #

Hört sich sehr interessant an und wäre vielleicht sogar ein Grund, nach den ersten beiden Teilen für die PS1 (Guardian of Light zähl ich jetzt mal nicht) wieder mal ein Tomb Raider zu spielen. Ich bin gespannt!

Henke 15 Kenner - 3636 - 18. Juli 2011 - 23:57 #

Geile Sache... Lara meets Silent Hill... Nach den enttäuschenden letzten Teilen wird der geplante Reboot der Serie hoffentlich wieder zu alter Stärke verhelfen...

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1434 - 19. Juli 2011 - 5:45 #

Die Einleitung erinnerte mich an gute alte "Ärzte - Männer sind Schweine"-Videoclips auf VIVA...

das waren noch Zeiten ^^

Zum neuen TR: macht wirklich einen guten Eindruck, hoffentlich ein gelungener Neuanfang der Serie.

Auch die "Ent-ikonisierung" von Lara Croft, indem man sie als noch junges unerfahrenes Ding präsentiert, finde ich gut gelöst, um etwas mit dem Erbe zu brechen.

Ich bin gespannt :-)

Lolzsec (unregistriert) 19. Juli 2011 - 10:29 #

lol, neues Casualgame protzt mit bekanntem Namen.
Wieso wird der Müll von gamersglobal ge-hyped?

lol

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323822 - 19. Juli 2011 - 11:56 #

LOL KPFRKRTZ LOL HIHI O-) O-) kikikiki.

Olphas 24 Trolljäger - - 46966 - 19. Juli 2011 - 11:58 #

Was erstaunlich exakt meinem Gedankengang bei diesem Kommentar entspricht. Steckt GG etwa mit Rupert Murdoch unter einer Decke und hat mein Hirn gehackt?? :D

Lolzsec (unregistriert) 19. Juli 2011 - 12:58 #

muahaha, hat the great Mr. Langer wohl keine "guten, fesselnde und fordernde" Games zur Hand wa? hihi, da bleibt Zeit um sinnvolle Userbeiträge zu kommentieren,,,

lol, schönen Tag allen.

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 19. Juli 2011 - 13:16 #

Klingt doch tatsächlich gar nicht mal so uninteressant. Ich bin auf weitere Berichte, Bilder und Videos gespannt. :)

Ernie76 12 Trollwächter - 963 - 19. Juli 2011 - 13:44 #

Sieht für mich aus, wie Resident Evil 4 mit Lara als Figur.
Ich war und bin Fan der Original Reihe und auch der 3 neuen Teile unter der führung von Crystal Dynamics ( Guardian of light laß ich mal aussen vor ). Was ich in den bisherigen videos gesehen habe, war aber eher ein quicktime event - interactiv Movie.
Ich hoffe das es für lara auch noch was zu erforschen gibt und nciht nur das ablaufen von schlauchlevels mit ein paar schalter rätseln.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33747 - 19. Juli 2011 - 14:33 #

Hm, ich bin nch wie vor skeptisch. Der Anfang des Previes beschreibtja die E3-Demo, die man sich auch als Video im Internet ansehen kann. Das war schon ganz spannend inszeniert, allerdings waren mir Laras Schreie und Stöhner etwas übertrieben. Es wurde ja da schon versprochen, dass der Rest des Spiel weniger linear sein soll und das scheint zu stimmen. Trotzdem ist wohl alles sehr cinematisch gehalten und sehe ich das richtig, dass ihr bisher keinen Kampf gesehen habt, der nicht aus QTEs bestand? Bin mir nicht sicher, ob mir das gefällt. Ich will doch lieber "selbst" kämpfen, als nur im richtigen Moment den Knopf zu drücken. Das klingt doch alles sehr nach interaktivem Film, aber nicht wirklich nach Spiel.

Captain Placeholder (unregistriert) 22. Juli 2011 - 1:53 #

Der interaktive Film ist ein ganz legitimes Spiel-Genre: http://de.wikipedia.org/wiki/Interaktiver_Film
Heavy Rain wurde auch von allen möglichen Seiten vorgeworfen, dass es kein Spiel sei. Nur weil etwas nicht den Konventionen entspricht, muss man es nicht gleich für abtrünnig erklären.
Abgesehen davon glaube ich nicht, dass die Kämpfe in Tomb Raider nur aus QTEs bestehen werden. Das wird wohl nur am Anfang so sein, da Lara das Kämpfen hier noch nicht gewohnt ist und daher etwas unbeholfener erscheinen soll. Sonst hätten die Entwickler ja ein ganzes Move-Set für einen unbeholfenen Kampfstil entwickeln müssen, den man nur in der ersten halben Stunde des Spiels benutzt. Oder sie benutzen die QTEs nur in besonders dramatischen Situationen. Wer weiß? Abwarten und Tee trinken.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33747 - 24. Juli 2011 - 14:26 #

Na gut, dass es kein Spiel ist, war vielleicht etwas hart ausgedrückt. Aber dass es mir als interaktiver Film nicht gefällt, ist erlaubt, oder? ;-)

Captain Placeholder (unregistriert) 19. Juli 2011 - 15:48 #

Hm, jetzt kriege ich doch langsam Lust auf das Spiel. Der hübsche, aber ansonsten dämliche Render-Trailer hatte mich eher abgeschreckt. Danke für den guten Artikel.

Regular_John 08 Versteher - 199 - 20. Juli 2011 - 16:37 #

Die Hupen sind kleiner geworden!!!!!

... und trotzdem freu ich mich aufs Spiel :)

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 20. Juli 2011 - 16:55 #

schönes Vergleichsbild der bisherigen Teile:
http://tinyurl.com/4xjnq3e

Fohlensammy 16 Übertalent - 4154 - 20. Juli 2011 - 20:17 #

Schöner Bericht! Ist tatsächlich das erste Tomb Raider auf das ich mich freue. :)

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 21. Juli 2011 - 0:28 #

Gefällt mir, was ich da so lese. Wird vielleicht wirklich ein gutes Spiel. :)

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86469 - 27. Juli 2011 - 21:48 #

Bin gespannt. Könnte mich vielleicht nach dem 1.Teil nach so vielen Jahren wieder zurück zu Lara bringen... ;)

Shinji Messiah 13 Koop-Gamer - 1353 - 16. November 2011 - 20:18 #

Hatte die Grafik von Teil 1 in besserer Erinnerung

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)