Sieben Helden sollt ihr sein

The Cave Preview

Der Name Ron Gilbert ist eng mit Adventure-Klassikern wie Monkey Island verknüpft. Im Januar erscheint sein neues Werk, in dem wir à la Maniac Mansion aus mehreren Charakteren auswählen. Ansonsten erinnert erst mal wenig an Gilberts Paradegenre. Dennoch bestand er beim Redaktionsbesuch darauf, dass es sich um ein Adventure handele.
Benjamin Braun 12. Dezember 2012 - 12:00 — vor 3 Jahren aktualisiert
Als Ende 2010 bekannt wurde, dass Monkey Island-Schöpfer Ron Gilbert zu Tim Schafers Entwicklerstudio Double Fine Productions (Brütal Legend) wechselt, ging für viele Fans der Lucasarts-Adventures der 80er und frühen 90er Jahre ein lange gehegter Traum in Erfüllung. Sollte das kreative Entwicklergespann von einst womöglich an die glanzvollen Zeiten eines Monkey Island 2 anknüpfen und dem Genre einen zweiten Frühling bescheren? Doch Schafer heuerte seinen Freund an, damit der sein eigenes Projekt bei Double Fine durchführt, während er selbst per Kickstarter sein klassisches Adventure erfolgreich finanzierte – und nun umsetzt.

Erste Konzeptbilder zu The Cave hatte Ron Gilbert, der zuvor bei Hothead Games für die ersten beiden Teile des Cartoon-Action-RPGs  Deathspank verantwortlich zeichnete, bereits im November 2011 gezeigt und das Adventure schließlich im Mai 2012 offiziell vorgestellt. Doch halt: Ein Adventure? Ja, Ron Gilbert schwört Stein und Bein, dass es sich um ein Adventure-Spiel handelt, in dem das Lösen von Rätseln, aber auch die Geschichten der sieben Spielfiguren eine zentrale Rolle spielen. Wir haben uns von Gilbert persönlich The Cave ausführlich vorstellen lassen und verraten euch, wie viel Adventure tatsächlich zwischen den Actionelementen versteckt sind.
 Ich bin eine sprechende HöhleIn The Cave geht es um eine Höhle. Natürlich ist es keine normale Höhle. Die in The Cave kann sprechen und lässt keine Gelegenheit aus, das Geschehen auf dem Bildschirm süffisant zu kommentieren. Außer der Höhle ergreifen in The Cave nur die NPCs das Wort, die euch im Laufe eurer Reise durch die Eingeweide der Grotte begegnen. Die sieben Spielfiguren hingegen, von denen ihr pro Durchgang drei auswählt, bleiben stumm. Ihre Hintergrundgeschichte wird in Form von kleinen Comics erzählt, die ihr über Symbole an den Höhlenwänden abrufen könnt. Gilbert sagt, dass er so das Mysterium der Charaktere erhalten und der Phantasie des Spielers überlassen wolle. Statt zu reden, sollen die Figuren Taten sprechen lassen! Zu Beginn des Spiels wählt ihr, fast wie damals bei Gilberts' Erstling (und LucasFilm Games'  erstem SCUMM-Spiel) Maniac Mansion, eure drei Helden. Ihr habt die Wahl zwischen Ritter, Wissenschaftlerin, Hinterwäldler, Zwillingspärchen (unzertrennlich), Mönch und Zeitreisender.

Ziel ist es, die drei Helden zum tiefsten Punkt der Höhle zu geleiten. Jeder der sieben potenziellen Akteure hat zudem ein individuelles Zusatzziel vor Augen. Der Hinterwäldler ist zum Beispiel auf der Suche nach seiner großen Liebe, die Wissenschaftlerin will eine ruhmreiche Entdeckung machen und der Mönch fahndet nach seinem Meister auf der Suche nach geistiger Erleuchtung. Die Zeitreisende? Will eine Art "Butterfly Effect"-Fehler korrigieren.

Und so gibt es für jeden Helden einen speziellen Level, in den wir nur mit ihm gelangen können. Den Rummelplatz erlebt ihr also nur, wenn ihr den Hinterwäldler ausgewählt habt, nur mit dem Ritter betretet ihr einen Burglevel und nur mit dem Mönch geht es in einen Spielabschnitt, der ein bisschen an das tibetische Hochland erinnert. Sowohl die normalen Höhlenlevels als auch die Spezialgebiete der Teilnehmer sind obligatorisch.


Eine Spezialfähigkeit könnte helfen
Mit diesem Hammer kann die Glocke vom Hau den Lukas nicht zum Klingeln gebracht werden, es muss ein anderer her.
Abhängig davon, für welche drei Charaktere ihr euch entschieden habt, führen unterschiedliche Vorgehensweisen zum Ziel. Ihr steuert immer nur einen aktiv, könnt aber jederzeit mittels Steuerkreuz zu einem der beiden anderen wechseln. Das ist oft auch notwendig, da ihr viele Hindernissee nur kooperativ lösen könnt. An einer Stelle muss beispielsweise ein Charakter an das Seil eines Flaschenzugs springen, um ein Hindernis aus dem Weg zu räumen. Erst dann können die beiden anderen Figuren passieren. Um dann noch den am Flaschenzug Hängenden sicher eine Etage tiefer zu bekommen, müsst ihr dann noch eine Kiste so drunterschieben, dass er den Sprung überlebt. Sollte euch das im ersten Anlauf nicht gelingen, ist das aber halb so wild: Die Position der noch lebenden Charaktere verändert sich nicht und die, die den kleinen Unfall hatte, startet genau dort, wo sie in den Tod sprang. Ihr müsst also nie bereits erfolgte Aktionen umständlich wiederholen.

Während diese Passage mit dem Seilzug mehr oder weniger unabhängig von der Charakterkonstellation immer so im Spiel auftaucht, gibt es an vielen anderen Stellen spezielle Lösungen, bei denen die Spezialfähigkeiten der sieben Charaktere zum Einsatz kommen. Die Wissenschaftlerin ist zum Beispiel technisch begabt, kann hacken oder einen Sicherungskasten manipulieren, ohne einen Stromschlag abzubekommen. Der Hinterwäldler wiederum darf – womöglich als kleine Anspielung auf Guybrush Threepwood aus Monkey Island, der bekanntlich zehn Minuten den Atem anhalten kann – lange Zeit unter Wasser bleiben. Der Ritter nutzt seinen Schild als Schutz, etwa gegen einen Feuer speienden Drachen. Der Mönch beherrscht Telekinese und die Abenteurerin teleportiert sich über kurze Distanzen hinweg.

Von Schaustellern und HinterwäldlernJe nach Charakterkonstellation sind mehrere Wege möglich, da sich die Charaktere hier und dort gegenseitig ergänzen. Lösbar muss The Cave natürlich mit jedem Gruppenmix sein, zumal man die anfängliche Wahl nicht mehr ändern kann. Das begünstigt den Wiederspielwert: In die Burg beispielsweise kommt ihr ohne den Ritter in euren Charaktertrio erst gar nicht rein, und natürlich erweist sich seine Spezialfähigkeit darin als unerlässlich. Anderes Beispiel: Auf dem Jahrmarkt, dem Spezialgebiet des Hinterwäldlers, gilt es sieben Tickets zu erhalten. Dazu müssen die Schausteller auf dem Rummel überlistet werden, die unter anderem verhindern, dass wir bei "Hau den Lukas" die Glocke zum Klingeln bringen, oder die mit untrüglich
Anzeige
er Sicherheit unser Gewicht schätzen (sodass wir verlieren).

Im konkreten Fall, den uns Gilbert und Producer Matt Hickman vorspielen, sind wir neben dem Hinterwäldler mit der Wissenschaftlerin und dem Zwillingspaar unterwegs. Den Gewichtsschätzer überlisten wir ganz einfach, indem wir bei einem Zauberer eine Hantel unsichtbar machen lassen und dadurch deutlich mehr auf der Waage angezeigt wird, als der Schausteller rät. Beim Hau den Lukas müssen wir wiederum den vorhandenen Gummihammer gegen Vorschlaghammer austauschen. Dummerweise versperrt uns ein Teil einer inaktiven Bühnenshow den Weg. Um das Hindernis loszuwerden, können wir zum Beispiel die Wissenschaftlerin einsetzen. Die macht sich dann am Sicherungskasten zu schaffen und aktiviert das eigentlich außer Betrieb befindliche Teil.

Wie dieselben Aufgaben mit anderen Charakterpaarungen gelöst werden, verrät uns Ron Gilbert nicht im Detail, er verspricht aber, dass es natürlich andere funktionierende Varianten gibt. Vom Schwierigkeitsgrad her sollen die Lösungswege ungefähr gleich sein. Eine Rätselhilfe gibt es, abgesehen von kleineren Hinweisen in den Kommentaren der Höhle, nicht.
Mit drei aus sieben Charakteren zieht ihr in die Höhle; für jeden gibt's ein exklusives Spezialgebiet.
Benjamin Braun Redakteur - 280887 - 11. Dezember 2012 - 10:28 #

Viel Spaß beim Lesen!

martiz 16 Übertalent - P - 4027 - 12. Dezember 2012 - 12:16 #

Im Teaserabschnitt lese ich von "Gilberts Paradegenrein"... ein neues Buzzword? *grins*

Anothep (unregistriert) 12. Dezember 2012 - 12:23 #

Was ist ein Buzzword?

Anonymus (unregistriert) 12. Dezember 2012 - 12:35 #

Google

monkeyboobs 12 Trollwächter - 1124 - 12. Dezember 2012 - 12:37 #

Google :D

Anothep (unregistriert) 12. Dezember 2012 - 12:43 #

Aha, Buzzword heißt also Schlagwort... na gut, hätte ja sein können, dass es jemand von euch weiß.

basicone 11 Forenversteher - 576 - 12. Dezember 2012 - 15:37 #

Gemeint ist mit "Buzzword" aber üblicherweise ein Wort was fürchterlich wichtig klingt, oft aber nicht halb so viel bedeuetet wie man meinen könnte, also eher 'inhaltsleer' ist. (Denkt hier im Zusammenhang mit Gilbert noch jemand spontan an rote Heringe?).

Typische Marketingphrasen vor allen Dingen. "Synergieeffekt" wäre ein gern genommenes Beispiel. Hält z.B. ein Manager einen (Werbe-)Vortrag über ein neues Produkt und wirft dabei mit Buzzwords um sich, spricht man gerne vom "Buzzword-Bingo".
http://www.blog.jessicamalnik.com/wp-content/uploads/2011/12/buzzword-bingo.jpg

Anothep (unregistriert) 12. Dezember 2012 - 15:44 #

Sehr nett, danke :-D

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47879 - 12. Dezember 2012 - 12:39 #

Lustigerweise ist dieser Test bei Google das erste Ergebnis, wenn man nach "Paradegenrein" sucht... Parade-Genre?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323822 - 12. Dezember 2012 - 13:11 #

100 Punkte an den Kandidaten!

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 12. Dezember 2012 - 13:26 #

Wohl eher "2XP". ;)

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47879 - 12. Dezember 2012 - 16:24 #

I am so smart, i am so smart, S-M-R-T ;)

Kith (unregistriert) 12. Dezember 2012 - 22:28 #

Bei 4 Treffern insgesamt, wäre alles andere ja auch mehr als enttäuschend gewesen ;-)

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 15. Dezember 2012 - 3:00 #

Es sind "ungefähr" vier Treffer, und zwar fünf. Amüsant, daß Google Milliarden von Daten verwaltet, aber nicht *exakt* bis fünf zählt.

Dennis Kemna 15 Kenner - P - 3850 - 12. Dezember 2012 - 12:19 #

Maniac Cave oder wie jetzt? Egal kauf ich!
a) Weil ich Ron Gilbert mag
b) Double FIIIIIIIINNNEEEEEEEEEE! - Jack Black aus Brütal Legend
c) Es sieht verdammt gut aus.
d) Habe ich schon erwähnt das es von Ron Gilbert ist der mit Tim Schäfer bei Double Fine... ^^

wutzwutz (unregistriert) 13. Dezember 2012 - 11:17 #

brütal legends war richtig schlecht.

Warwick 17 Shapeshifter - 6391 - 13. Dezember 2012 - 14:00 #

aber so richtig doll schlecht.

Kobi666 13 Koop-Gamer - 1432 - 13. Dezember 2012 - 18:47 #

Spinnt ihr? Brütal Legend war brütal gut!

Anothep (unregistriert) 12. Dezember 2012 - 12:21 #

Wird es das Spiel auch in einer deutschen Version geben?

Janno 15 Kenner - 3450 - 12. Dezember 2012 - 13:02 #

Soweit ich weiß, wurde bisher jedes Spiel von Double Fine eingedeutscht. Da wird The Cave sicherlich keine Ausnahme machen. Hoffe ich zumindest :-)

Anothep (unregistriert) 12. Dezember 2012 - 13:11 #

Das hört sich gut an =D Dann freue ich mich auch auf das Spiel!

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 12. Dezember 2012 - 12:25 #

Das Spiel klingt immer noch total super. Ich bin sehr gespannt. Und es steht zum Glück nirgendwo geschrieben, dass alle Adventures exakt so wie ManiacMansion und Monkey Island ablaufen müssen. ;)

underdog 12 Trollwächter - 835 - 12. Dezember 2012 - 12:27 #

Ich würde es am liebsten schon unter dem Weihnachtsbaum haben :)

monkeyboobs 12 Trollwächter - 1124 - 12. Dezember 2012 - 12:36 #

Ja, ich will.

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 12. Dezember 2012 - 13:46 #

"Ihr habt die Wahl zwischen Ritter, Wissenschaftlerin, Hinterwäldler, Zwillingspärchen (unzertrennlich), Mönch und Zeitreisender."

Sind das nicht nur sechs Charaktere? Oder zählt das Zwillingspärchen trotz Unzertrennlichkeit als zwei Figuren?

Edit: habe es gerade gegoogelt, ihr habt die "Abenteurerin" unterschlagen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33753 - 13. Dezember 2012 - 16:24 #

Stimmt, dabei wird sie später sogar noch erwähnt.

Noch ein kleiner Fehler: "Das ist oft auch notwendig, da ihr viele Hindernissee nur kooperativ lösen könnt."

Wo liegt denn dieser Hindernis-See? ;-)

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4660 - 12. Dezember 2012 - 13:46 #

Wie genau ist denn der Punkt "Jedes (zugängliche) Gebiet ist Pflicht" zu verstehen? Heißt das jetzt, es gibt keine "überflüssigen" Screens/Gebiete, die also für Rätsel nicht benötigt werden? Das fände ich für Adventures nicht ungewöhnlich. Oder spielt das eher auf den reduzierten Wiederspielwert an, da man immer (mehr oder minder) genauso durch die Gebiete durchrätseln muss?

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 12. Dezember 2012 - 13:50 #

Ich verstehe das wie: "Das Spiel ist recht linear."

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323822 - 12. Dezember 2012 - 14:49 #

Genau: Du musst jedes Gebiet wirklich betreten, kannst also nicht eines auslassen, auch nicht die Spezialgebiete der Helden. Was ja durchaus ein Wunsch sein könnte beim nochmaligen Durchspielen.

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5833 - 12. Dezember 2012 - 14:52 #

Soll heißen: Du musst alle vorhandenen Rätsel vollständig lösen um zum Spielende zu gelangen. Bei dem Beispiel mit dem Vergnügungspark musst Du also alle 7 Tickets sammeln und kannst nicht weiterspielen wenn Du nur 5 oder 6 hast.

Benni180 16 Übertalent - 4763 - 12. Dezember 2012 - 14:09 #

hoffentlich gibts ne vernünftige demo. auf tests verlass ich mich nicht..

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 12. Dezember 2012 - 14:28 #

Hört sich gut an. Und Höhlen mag ich seit Wiggles

LittlePolak 13 Koop-Gamer - 1583 - 12. Dezember 2012 - 14:52 #

Danke für den Test!

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5833 - 12. Dezember 2012 - 15:01 #

Ich durfte das Spiel am Samstag Abend in London ausprobieren -- es macht einen Monsterspaß. Besonders gut gefällt mir, dass man auch zu zweit vor einem Bilschirm sitzen kann. Es ist schön, gemeinsam zu rätseln und tatsächlich zusammen zu arbeiten und sich abstimmen zu müssen.
Zum Thema DLC gab es von der anwesenden Sega-Marketingdame die Aussage dass sie das nicht kommentieren dürfe. Als ich schlaumeierigerweise darauf hinwies dass auf dem Startbildschirm zwischen den Figuren noch Platz für drei zusätzliche Charaktere sei, was ja auch sinnvoll wäre, weil man dann mit einem komplett neuen Satz Spielfiguren einen ganz neuen Durchgang spielen könne, wurde ich mit einem Glas Wein und einem Häppchen Essen abgelenkt . . . ich würde drauf wetten, dass da noch was nachkommt.
Freue mich schon gewaltig auf The Cave und werde das Spiel ganz sicher am Erscheinungstag kaufen!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323822 - 12. Dezember 2012 - 15:35 #

Wir haben Ron explizit danach gefragt, und er hat das DLC-Thema abgestritten. Aber es kann natürlich auch sein, dass er seine Hände in Unschuld waschen möchte und es ihm am Ende "aufgezwungen" wird. Ich glaube das aber nicht.

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5833 - 12. Dezember 2012 - 16:06 #

In einem Interview von Juni 2012 sagt Mr. Gilbert: "No, I wanted to have a lot of very different characters in The Cave. Very early on in the design I had this white board and it was filled with characters. There were was a movie starlet, an opera singer, a CIA agent…" (http://www.guardian.co.uk/technology/gamesblog/2012/jun/27/ron-gilbert-the-cave-interview)
Ich kann mir gut vorstellen, dass das wieder aufgegriffen wird. Da sich aber aktuell alle Beteiligten sehr verschwiegen geben und nicht einmal der Preis verraten wird, bleibt uns wohl nichts als abzuwarten und Kaffee zu trinken . . .

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11138 - 12. Dezember 2012 - 16:27 #

Darf ich Deine Aussage "...und tatsächlich zusammen zu arbeiten und sich abstimmen zu müssen." so verstehen, dass das Game einen offline-Koop-Modus bietet. Wenn dem so ist, wird es gekauft.
Dann hätte ich es aber gerne zu Weihnachten, um es während der Feiertage mit meinem Bruder zocken zu können.

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5833 - 12. Dezember 2012 - 17:41 #

Ich bin nicht sicher was ein "Offline-Koop" ist, darum hier mein Versuch zu beschreiben wie es funktioniert (offline ist es auf jeden Fall):
Du sitzt zu zweit vor einer Konsole, jeder hat einen Controller. Ihr könnte beide jederzeit auf jede der drei aktiven Spielfiguren umschalten. Ihr spielt also beide gleichzeitig in dem gleichen Spiel und müsst euch absprechen wer was tut und gemeinsam die Rätsel lösen indem Ihr die jeweils aktiven beiden Figuren entsprechend koordiniert.
Gute Zusammenarbeit und ständige Kommunikation ist wichtig, da sich der Bildschirmausschnitt jeweils auf den Spieler zentriert der gerade herumrennt bzw. auf die Figur die einer der Spieler aktuell ausgewählt hat. Es muss abgesprochen werden wo ihr gemeinsam hinlauft und wer welche Figur verwendet, weil sonst ständig der Bildschirm (kein Split-Screen!) zwischen den, auch mal weiter voneinander entfernten, Abenteurer herumschaltet und keiner mehr spielen kann.
Klingt kompliziert, macht aber einen gewaltigen Spaß und sorgt wirklich für ein echtes, gemeinsames miteinander Spielen statt nur zu zweit vor einer Konsole zu hocken und trotzdem irgendwie sein eigenes Ding durchzuziehen.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11138 - 12. Dezember 2012 - 23:54 #

Danke für die ausführliche Bechreibung, Hört sich super an, dass meinte ich mit Offline-Koop. Hab mittlerweile gesehen, dass die Vorschau das auch beschreibt, aber nicht so ausführlich wie Du.

Just my two cents 16 Übertalent - 4357 - 14. Dezember 2012 - 11:27 #

Vielleicht wie bei Bioware und Mass Effect 2&3. Da waren die DLC Charaktere ja schon angelegt, da es sonst wohl später nicht nahtlos gegangen wäre.

Natürlich wird es bei einem Erfolg des Spiels DLCs geben. Und wenn Gilbert das nicht verbockt hat und das Spiel als reiner Downloadtitel schon zu Release vermutlich deutlich weniger als die üblichen 49,99€ kostet können die auch gerne kommen. Ich schaue auch so schon alle 2-3 Tage, ob das Spiel endlich in den Vorverkauf geht.

Rohal 09 Triple-Talent - 323 - 12. Dezember 2012 - 16:08 #

Gab' es schon einen genauen Erscheinungstermin?

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5833 - 12. Dezember 2012 - 17:44 #

Nein, der wird erst im Januar verraten.

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 12. Dezember 2012 - 16:30 #

Oha, als ich die ersten Bilder gesehn hab dacht ich es wär "noch so ein Puzzle-Platformer". Scheint aber ein echtes Adventure zu werden, na dann immer her damit :)

andreas1806 16 Übertalent - 4178 - 12. Dezember 2012 - 17:26 #

Sieht etwas nach Trine aus.. oder täusche ich mich...

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5833 - 12. Dezember 2012 - 17:50 #

Stimmt, das Grundprinzip ist Trine etwas ähnlich: Du hast drei Figuren und musst einzelne Räume bzw. Abschnitte bewältigen um in der Höhle weiter nach unten laufen zu können. Allerdings ist es kein geschicklichkeitstestiges Jump-&-Run sondern sehr Rätselorientiert mit ,echten' Adventureaufgaben.

pauly19 14 Komm-Experte - 2495 - 12. Dezember 2012 - 18:53 #

Rechtschreibkorrektur:
Über Gemeinsam an einer Konsole sitzt ein Punkt (.).

Zum Spiel: Ich warte trotzdem den GamersGlobal-Test ab.

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 4789 - 12. Dezember 2012 - 19:50 #

Rechtschreibung:
Gilbe"r"t hat sich eigenem Bekunden...

Ansonsten bin ich auch gespannt auf den Titel, hört sich mal nach was anderem an.

katzenhivemind (unregistriert) 12. Dezember 2012 - 21:15 #

Die Charakterdesigns finde ich ziemlich schwach, sehr markant aber doch simpel und hässlich, und auch die Hintergründe hätten vielleicht mehr Sorgfalt und Details vertragen können, aber den typischen Double Fine-Stil bin ich überhaupt in den letzten Jahren leid geworden.

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11728 - 12. Dezember 2012 - 21:22 #

Hört sich alles sehr lecker an. Werde ich definitiv genauer beobachten!

Olipool 15 Kenner - 3740 - 20. Dezember 2012 - 11:18 #

Klingt doch gut!
Wenn ich nicht ganz falsch liege sind doch aber 3 aus 7 insgesamt 7*6*5=210 Kombinationen? Also noch mehr Pluspunkte ;)

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 10. Januar 2013 - 10:46 #

Kann jetzt bei Steam vorbestellt werden - was ich im Übrigen auch direkt getan habe.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)