Angetestet: Das MMO mit Story

Star Wars - The Old Republic Preview

Eine spannende Geschichte? In einem Online-Rollenspiel? Wir wollten nach all den schönen Versprechungen endlich wissen, wie das in der Praxis von Star Wars - The Old Republic funktionieren soll und konnten einen ersten Blick auf Kämpfe, Charakterklassen und Quests werfen.
Roland Austinat 24. Juni 2009 - 10:58 — vor 8 Jahren aktualisiert
PC
Star Wars - The Old Republic ab 85,00 € bei Amazon.de kaufen.
Online-Rollenspiele haben ein Problem. Ein großes Problem. Ihre Spielwelt darf sich so wenig wie möglich verändern. Schließlich sollen neu dazugekommene Spieler auch noch Wochen und Monate später die gleichen Aufgaben lösen, die gleichen Landschaften erkunden und die gleichen Monster erlegen können, wie es schon ihre Vorgänger auf dem Weg in den Level-Olymp gemacht haben. Das bedeutet aber auch, dass eure Taten in einem MMO nur wenig Einfluss auf eure Umgebung haben. Einen großen Drachen getötet, der die Einwohner einer Großstadt seit Jahren tyrannisierte? Ein paar Minuten, Stunden oder Tage später ist der wieder zur Stelle, als sei nichts passiert. Eine Verschwörung aufgedeckt und die Verräter ihrer gerechten Strafe zugeführt? Schon kurz darauf stehen die Burschen wieder unbehelligt am gleichen Ort wie zuvor, damit andere Spieler ebenfalls in den Genuss ihrer Festnahme kommen. Storytechnisch etwa so aufregend, als immer wieder die gleichen zehn Seiten in einem Buch zu lesen -- oder zumindest keine wirklich fortschreitende Handlung im Roman zu erleben. Auftritt Bioware: Die Kanadier wollen mit Star Wars - The Old Republic (SWTOR) beweisen, dass sie nicht nur offline, sondern auch online spannende Geschichten erzählen können.

Den Planet Hutta, Heimat der Hutten, besucht ihr in The Old Republik zum ersten Mal in einem Computerspiel.

Action- oder Programmkino?

Mit markigen Sprüchen wie "inhaltlich ist SWTOR größer als alle unsere anderen Spiele zusammengenommen" machen es sich die Entwickler des Bioware-Außenpostens im texanischen Austin nicht einfach. Gehören zu diesen "anderen Spielen" doch Brecher wie Baldur's Gate 2, Knights of the Old Republic und Mass Effect, die sich nicht mal eben an ein paar Abenden durchspielen lassen. In die gleiche Kerbe schlägt Senior Content Producer Dallas Dickinson, unser Reiseführer in die Welt der alten Republik: "Bei uns treibt die Geschichte die Handlung voran, ohne emotionale Auswirkungen auf euch geht da gar nichts." Wir bekommen aber zuerst noch einmal den zugegebenermaßen besten Trailer der E3 zu Gesicht, in dem die Sith den Jedi-Tempel auf Coruscant stürmen. Ganz großes Kino -- wenn ihr den noch nicht gesehen haben solltet, sofort nachholen, etwa live aufgenommen im folgenden Video:

Auf der E3 filmten wir diesen Jediritter-Aufmarsch nebst Chefs von Bioware und LucasGames sowie Spielszenen.


Test, Test, kleine Sprechprobe

Ein Team von Troopern sichert eine kleine Stadt.
Doch wie sieht es denn nun mit dem Geschichtenerzählen in SWTOR aus? Wir schnappen uns dazu einen Kopfgeldjäger als Spielcharakter und springen mit diesem auf den Planeten Hutta, Heimat des guten alten Jabba The Hut. Und zufälligerweise auch der Ort , an dem die Mandalorianer einen Wettstreit veranstalten, um den besten Kopfgeldjäger des Universums zu finden. Hier treffen wir in einem Kontrollraum auf unseren Mentor und einige mögliche Mitstreiter. Mit denen dürfen wir uns wahlweise schnippisch, kooperierend oder ungeduldig unterhalten. "Ihr habt sicher schon solche Dialoge gesehen, aber noch nie in einem Online-Rollenspiel", kommentiert Dallas Dickinson die Szene. Stimmt schon -- das wirkt eher wie in einem ganz herkömmlichen Offline-Titel, die Gesprächsmechanik erinnert uns etwas an die in Mass Effect. Außerdem kommt Star Wars The Old Republic zugute, dass es als erstes MMO überhaupt jeden einzelnen Charakter jeden einzelnen Satz sprechen lässt. "Das sind hunderttausende von Textzeilen, gesprochen von mehreren tausend Charakteren", begeistert sich Dickinson. Wir sind gespannt, ob Bioware tatsächlich mehrere tausend Synchronsprecher ins Tonstudio bitten wird, oder ob manche Dialoge und Stimmen nicht mehrfach zum Einsatz kommen werden. Und ein wenig denken wir an die implizierten Versprechungen bei Age of Conan zurück: Auch dieses Spiel begann sehr "Solo-RPG-like", auch hier waren quasi alle Dialoge vertont -- aber nur auf der Anfangsinsel. Sei's drum -- in der bei SWTOR erlebten Weise haben wir das bei einem MMO tatsächlich noch nicht gesehen, und es schafft mächtig Atmosphäre.

Wer ein echter Kopfgeldjäger ist, hat immer ein Ass, pardon, einen Flammenwerfer im Ärmel.

Kopfgeldjäger im Einsatz

Auf lange Reden haben wir jedoch keine Lust, lassen unsere Crew erst einmal Crew sein und schlendernd stattdessen aus dem Gebäude hinaus, vorbei an anderen Spielern, die sich mit NPCs unterhalten. Was die zu besprechen haben, hören wir allerdings nicht, sonst käme es vermutlich zum kirmesartigen Sprachchaos. Ein Blick zum Horizont: Dort wächst der massive Palast von Nemro, dem Hutten empor. Er regiert über das Gemisch aus Händlern, Gaunern und Reisenden, das sich in diesem Teil des Planeten auf den Straßen tummelt. Die haben mit Dialogen und tiefgründiger Story nicht unbedingt alle viel zu tun: Unser Kopfgeldjäger wird sogleich von drei Schergen angegriffen, die er als Fernkampf-Klasse seinerseits mit Blaster und Flammenwerfer unter Beschuss nimmt. Dabei zielt er auf mehrere der Ganoven gleichzeitig: "Wir wollen nicht, dass ihr fünf Minuten lang gegen einen einzigen Feind kämpft, bevor der nächste an die Reihe kommt", erklärt Dallas Dickinson. "Wenn ihr an der Suche nach dem besten Kopfgeldjägers des Universums teilnehmt, solltet ihr auch mehrere Gegner auf einmal in Schach halten können."

Sehen putzig aus, kennen aber kein Pardon: Gran und Mon Calamari, die schon im Ur-Star-Wars-Film auftraten.

Schmuggeln wie Han Solo

Nach dem Kopfgeldjäger wechseln wir zu einer weiteren Charakterklasse: dem Schmuggler. Er startet auf dem Planeten Ord Mantell, Heimat einer Seperatistengruppe, die sich von der Republik lösen will. "Der Schmuggler ist zwar ebenfalls ein Fernkämpfer, doch wir haben uns genau angesehen, wie in Han Solo in den Kinofilmen kämpft", sagt Dallas Dickinson. "Er ist kein knallharter Krieger, sondern flieht auch mal durch einen Korridor, schießt um die Ecke. Und vor allem schießt er gerne zuerst." Was in diversen 3D-Shootern populär ist, findet sich auch beim Schmuggler wieder: ein Deckungssystem, das uns Offensiv- und Defensiv-Boni verleiht und Spezialangriffe wie einen Blendgranatenwurf ermöglicht, die in freier Wildbahn nicht funktionieren. "Wenn ihr euch als Schmuggler aus der Deckung hervorwagt, habt ihr es deutlich schwerer", fügt Dickinson hinzu. "Schließlich tragt ihr keine schweren Rüstungen."

Was tun, wenn unsere Fernangriffe nicht mehr funktionieren, weil unsere Feinde in Nahkampfreichweite herangerückt sind? "Dann kommen schmutzige Tricks wie ein Tritt in die Weichteile oder ein Kopfstoß zum Einsatz", grinst Dallas. "Natürlich könnt ihr das alles noch nicht zu Beginn eures Abenteuers, ihr müsst solche Tricks erst im Laufe des Spiels lernen." Kommen wir aber noch einmal auf die Story und die angeblich so umfassende Handlung zurück: Wie wirkt sich die Wahl der Charakterklasse darauf aus? "Der Schmuggler ist eine Republik-, der Kopfgeldjäger eine Heldenklasse", erläutert David Dickinson. "Wenn du das Spiel von Anfang bis Ende als Schmuggler spielst, Hunderte von Stunden, und dann als Kopfgeldjäger neu anfangen willst: Dann wirst du keine einzige Mission ein zweites Mal spielen! Die Geschichte jedes Charakters ist episch und einzigartig." Scheint, als ob am oft gehörten Slogan "SWTOR sind die nächsten fünf Teile von Knights of the Old Republic in einem einzigen Spiel, das ihr obendrein noch mit euren Freunden zusammen spielen könnt" tatsächlich etwas dran sein könnte.

Auf Ord Mantell - hier eine Basis der dortigen Seperatisten - startet die Karriere eines jeden Schmugglers.
Vipery (unregistriert) 24. Juni 2009 - 16:04 #

Schöner Bericht!
Beim Fazit steht: "Wir konnten nicht wirklich frei spielen, und haben STTOR nicht als MMO erlebt."
Wofür steht das erste T? Müsste es nicht SWTOR heißen? :P

bebop 08 Versteher - 190 - 24. Juni 2009 - 18:23 #

Da wird wohl jeder angehende Jedijünger Amoklaufen, wenn er Star Trek: The Old Republic lesen muss. :)

morphme 13 Koop-Gamer - 1218 - 24. Juni 2009 - 17:11 #

Wirklich ein sehr schöner Bericht, der Lust auf mehr macht!
Sollten die Jungs von Bioware so weiter machen, dann könnte daraus ein neuer MMO-Hit werden :)

Mortymer 09 Triple-Talent - 250 - 24. Juni 2009 - 17:28 #

Ich bin gespannt wieviel "mm" in diesem "orpg" steckt :)
Liest sich zwar alles sehr interessant, ich kann mir beim besten Willen aber nicht vorstellen wie sie das umsetzen wollen.

Also warte ich einfach mal ab :)

Zup 11 Forenversteher - 565 - 24. Juni 2009 - 17:53 #

Viel erfährt man ja leider nicht, aber es ist schön den Fortschritt des Spiels zu beobachten. Wobei ich der Meinung bin, das eine komplette Vertonung über das Ziel hinaus geschossen ist. Solange man alles zum ersten Mal erlebt scheint es toll zu sein. Spätestens beim zweiten Mal klickt man das eh alles weg. Eines der ersten Addons für WoW, war das schnelle anzeigen des Questtextes. Selbst das hat vielen schon zulange gedauert. Hier scheint es ja noch opulenter und verschachtelter zu sein...

Warten wir mal ab, was letztendlich Marketing "BlaBla" war und was sich hinterher im Spiel wiederfindet. Bis dahin werden (leider) noch viele Monate vergehen.

nirutha 04 Talent - 16 - 24. Juni 2009 - 17:55 #

Wie das Spiel letztenendes funktionieren soll, erfährt man aber leider trotzdem nicht. Bioware kann ja nicht wirklich hoffen, mehr (guten) Content zu produzieren als die Spieler konsumieren.
Evtl schieben sie ja einen Riegel davor, wieviele Abenteuer ein Held pro Woche erleben kann. Aber was macht man dann den Rest der Zeit?

Irgendetwas generisches, wiederholbares wird es also doch geben müssen. Pazzak?

Nal'Dero (unregistriert) 24. Juni 2009 - 21:59 #

Podrennen, Arena Duelle...es wird bestimmt ne Menge zu tun geben.

flow7 (unregistriert) 24. Juni 2009 - 18:39 #

Super Bericht! Freu mich schon riesig auf das Game.

Copyman 09 Triple-Talent - 247 - 24. Juni 2009 - 18:41 #

Ich weis, is n nerdcomment, aber die Bildunterschriften sind Falsch.

1. "So jung und schon bei den Sturmtruppen? Wer mag, steigt als imperialer Soldat in die Alte Republik ein."

Zur zeit der alten republik gab es weder Sturmtruppen noch das galaktische Imperium, nur das Sith-Imperium, wo aba trotzdem die Sturmtruppe nicht hinhaut.

2. "Sehen putzig aus, kennen aber kein Pardon: Rodianer und Mon Calamari, die schon im Ur-Star-Wars-Film auftraten."

Mon Calamari stimmt aber der andere is kein Rodianer, sondern ein Gran.

Christoph Hofmann Redakteur - 55125 - 24. Juni 2009 - 18:44 #

Sowas ist natürlich immer peinlich. Aber danke für den Hinweis - beides behoben.

Roland Austinat Freier Redakteur - 3314 - 5. Juli 2009 - 1:27 #

Das ist nur begrenzt peinlich - der Sturmtruppen-Spruch war eine Anspielung auf den ersten (vierten Kinofilm).

Gran, da hat das scharfe Auge des SW-Fans gewonnen - danke für den Tipp.

Copyman 09 Triple-Talent - 247 - 24. Juni 2009 - 18:42 #

"vor allem schießt er gerne zuerst"
Greedo hat aber zuerst geschossen, Han hat sich nur gewehrt^^

Nicol_Bolas 12 Trollwächter - 881 - 24. Juni 2009 - 19:28 #

Han shot first! ;)

Copyman 09 Triple-Talent - 247 - 24. Juni 2009 - 20:24 #

Nein Greedo^^
ach diese diskusison könnte jetz noch monate gehn^^

Nal'Dero (unregistriert) 24. Juni 2009 - 21:58 #

Es war wirklich Greedo :-)

Armin Luley 19 Megatalent - 13655 - 24. Juni 2009 - 22:45 #

Der kam doch nicht mehr zum schießen? Er hat nur gezogen.

Nicol_Bolas 12 Trollwächter - 881 - 25. Juni 2009 - 3:08 #

Ok, da ist ein Unterschied zwischen Original und Special Edition. Ich beziehe mich auf das Original :).

http://en.wikipedia.org/wiki/Han_shot_first

Copyman 09 Triple-Talent - 247 - 25. Juni 2009 - 7:22 #

ok, mein fehler mir war so als hätten sies in der special edition so gemcaht das han zuerst geschossen hat

ok dann isses echt Han shot first

Roland Austinat Freier Redakteur - 3314 - 5. Juli 2009 - 1:28 #

Han shoots first - jedenfalls in dem Film, der damals im Kino war. Erst später hat Lucas das politisch korrekt (für einen Schmuggler?!) geändert.

Gadeiros 15 Kenner - 3108 - 24. Juni 2009 - 18:58 #

das hört sich prächtig an. wenns am ende dann noch spaß macht, kein mmoadventure ist oder danach steil bergab geht (manche spiele sind ja nur in geguideten vorführungen wirklich spielbar). vielleicht heißt es dann bald: WoW war gestern.

Nal'Dero (unregistriert) 24. Juni 2009 - 21:57 #

Sehr guter Bericht - erweckt die Vorfreude auf das Spiel. Es bleibt abzuwarten ob die Macher ihre versprechungen in die Tat umsetzen können aber ich hoffe es sehr. World of Warcraft hat schon vor langer Zeit seinen Reiz verloren und auch wenn es Zahlenmäßig die meisten Spieler hat, begegnet man doch immer seltener ernstzunehmenden Gegnern oder Mitstreitern.
Ich hoffe LucasArts und Bioware nehmen sich genug Zeit für das Spiel und überstürzen nichts. Auch wenn ich es kaum aushalten kann;-)
Die ersten Erfahrungen klingen ja schon mal gut.

André Pitz 15 Kenner - 2976 - 24. Juni 2009 - 23:46 #

Ich habe den ersten Teil von Knights of the Old Republic, der auch von Bioware kam, geliebt und bin davon überzeugt, dass sie mit The Old Republic einen mindestens genauso guten Titel abliefern werden. Hoffentlich gibt es einen öffentlichen Betatest :) Übrigens, sehr schöner Bericht!

Copyman 09 Triple-Talent - 247 - 25. Juni 2009 - 7:24 #

Ich freu mich auch schon riesig auf das game ich hoffe es wird echt so gut

Triton 16 Übertalent - P - 5702 - 1. Juni 2013 - 20:31 #

Ist leider nichts draus geworden.

schwabenchaot 04 Talent - 38 - 25. Juni 2009 - 11:17 #

Hört sich wirklich sehr lecker an, zumal ich KOTOR1 und KOTOR2 (ja ich zähle mich zu den wenigen, die auch mit dem 2. Teil Spass hatten ;) )einfach geliebt habe.

Aber noch eine kurze Frage, auch mit der Gefahr das ich hierfür gesteinigt werde: Ist nun was bekannt ob Old Republic nicht doch für Konsolen umgesetzt wird (wie es ja schon mehrmals gerüchteweise der Fall sein soll) ? Meinen betagten PC aufrüsten.....neeee nicht wirklich.

Nal'Dero (unregistriert) 25. Juni 2009 - 15:00 #

Es wird zunächst nur auf PC erscheinen so viel ist 100% sicher.
Ob es irgendwann auch auf Konsolen spielbar sein wird steht in den Sternen. Wenn, dann erst eine ganze Weile nach dem Release der PC Version.

Roland Austinat Freier Redakteur - 3314 - 5. Juli 2009 - 1:30 #

Ich würde mich nicht wundern, wenn das recht zeitnah auch für Konsolen kommen würde. Angekündigt wurde es ja durch die Blume mehrfach dafür. Ein Haken ist natürlich, dass die 360 nicht durchgängig mit Festplatte zu haben ist, das macht ein Entwickeln dafür schwer.

peo 07 Dual-Talent - 128 - 25. Juni 2009 - 12:10 #

Wenn die das Game wirklich so machen wie die KOTOR Teile, und wiklich das alles reinpacken wie versprochen (wir erinnern uns an Age of Conan) dann wird das spiel wirklich der Hammer und auf jeden Fall ein WoW killer. Wobei nicht jeder mag die Star Wars Welt! Wir werden sehen. Kann ich auch nur zustimmen, schöner bericht und vor allem die Schreibweise ist locker und gut lesbar geschrieben!

Matti 16 Übertalent - 4675 - 3. Juli 2009 - 9:03 #

Zu einem WoW Killer gehört aber mehr als ein gutes MMORPG. Warhammer Online z.B. ist ein richtig gutes Spiel und hat auch seine Spieler bekommen aber von WoW Killer kann man trotzdem noch lange nicht reden. Klar wird The Old Republik sicherlich ein paar Spieler von WoW wegziehen aber die größere Gefahr sehe ich da eher für Star Wars Galaxies. Die haben eh nicht mehr so viele Fans und die verbliebenen Spieler wären genau die Zielgruppe für The Old Republik.

Matti von Mattis WoW Blog

General_Kolenga 15 Kenner - 2868 - 25. Juni 2009 - 13:46 #

Am besten gefallen mir bis jetzt die Klassen- ich hoffe da kommen noch mehr!

Nal'Dero (unregistriert) 25. Juni 2009 - 15:06 #

Ich hätte noch eine Frage zu den Testern, und zwar wie das User Interface aufgebaut ist. Konntet ihr das schon begutachten?

Roland Austinat Freier Redakteur - 3314 - 5. Juli 2009 - 1:32 #

Davon haben wir leider nur sehr wenig zu sehen bekommen. Das Looten des toten Jedis sah aber ähnlich wie bei anderen Rollenspielen aus. Ich denke mal, dass die UI erst gegen Ende der Entwicklungszeit fertiggestellt werden wird, wenn dann auch wirklich alle Fähigkeiten etc. feststehen.

Eisbaer 06 Bewerter - 57 - 25. Juni 2009 - 18:34 #

Wenn in der Endversion wirklich - wie versprochenen - „mehrere tausend Charaktere“ eine eigene Stimme haben, hoffe ich, das englische Sprachpaket mit all diesen Stimmen installieren zu können. Seit Baldurs Gate 1 gibt’s in deutschen Spielen keine Akzente mehr; gerade die vielen unterschiedlichen englischsprachigen Akzente haben meiner Meinung nach einen sehr hohen Unterhaltungswert (dem Verfasser des Berichts geht’s scheinbar ähnlich, da er den „blasiert britischen Akzent“ des Captains betont).

Glück auf!

Roland Austinat Freier Redakteur - 3314 - 5. Juli 2009 - 1:33 #

Hallo Eisbär, Icewind Dale war nach BG1 das letzte BioWare-Spiel, dass ich auf Deutsch gespielt habe. War aber nicht so schlecht, nur klingen die Stimmen im Original immer einen Tick fescher, weil halt von den Entwicklern maßgeschneidert zu den Charakteren herausgesucht.

Glück auf - Ruhrgebiet? :)

Wi5in 14 Komm-Experte - 2694 - 25. Juni 2009 - 20:04 #

Solange man das Spiel nur EINMAL bezahlt und nicht monatlich/wöchentlich oder jährlich werde ich es mir auf jeden Fall kaufen. Und zur Grafik:Jeder sagt dauernd die wäre sehr veraltet, ich finde, die sieht auf den Screenshots nicht schlceht aus :)

Nicol_Bolas 12 Trollwächter - 881 - 26. Juni 2009 - 7:44 #

Zu den Screenshots: Da hab ich vor kuzem auch was dazu gelernt. Man kann bei Spielen "Pressebilder" aufnehmen. Da wird die Auflösung mal kurz verachtfacht (!) und dann werden acht Teilbilder aufgenommen, zusammengesetzt und runtergerechnet. Das sieht dann super aus, spiegelt aber nicht die Spielgraphik wieder. Gelernt anhand Mass Effect ;).

Roland Austinat Freier Redakteur - 3314 - 5. Juli 2009 - 1:35 #

Davon würde ich mal nicht ausgehen - ein MMO finanziert sich entweder über monatliche Gebühren oder den Verkauf von Gegenständen.

Die Grafik sah aber auch beim Live-Spielen gut aus, wenn vielleicht nicht so superduperhochaufgelöst wie auf den Bildern.

Legatus 10 Kommunikator - P - 549 - 26. Juni 2009 - 10:03 #

Alleine schon, dass es eins von den wenigen MMOs mit Sci-Fi-Setting ist reicht, dass ich es mir auf jeden Fall holen werde. Wie lange ich es dann spiele ist wieder eine ganz andere Frage...

Suzume 14 Komm-Experte - 1934 - 29. Juni 2009 - 2:26 #

Der Artikel preist die Persistenz von Spielerentscheidungen. Das ist auch etwas unglaublich tolles und ein Fortschritt im MMO-Sektor.
Aber mir scheint, dass sich dieses Feature nur auf den eigenen Charakter erstreckt. Sehe ich das richtig?

D.h. jeder, der als Schurke beginnt, kann die gleiche Quest mit besagtem Kapitän erledigen, in der er vor die Wahl gestellt wird, den Kapitän für die Rettung des Jedi zu bestrafen oder zu verschonen.

Es scheint aber NICHT so zu sein, dass dieser persönlich ausgespielte Handlungsstrang eine Auswirkung auf unbeteiligte Spieler hätte.

In dem Punkt bleibt es dann doch leider wieder nur ein MMO(RP)G.
Oder liege ich falsch?

Roland Austinat Freier Redakteur - 3314 - 5. Juli 2009 - 1:38 #

Korrekt, so wie ich das verstehe, merken sich die NPCs wie in Mass Effect, was Du und ich im Spiel anstellen. Ansonsten müssten die Entwickler Millionen von individuellen NPCs einbauen, weil die ja Millionen von Spielern töten oder leben lassen können - und das Spiel wäre dann irrsinnig teuer und nie fertig. Und davon abgesehen auch eher ein "nebeneinander als MMO gespieltes Einzelspieler-RPG".

Das hab ich auch mit meinem Fazit gemeint: Ich würde gerne mal sehen, wie die Story und solche Entscheidungen mit wirklich vielen Spielern funktionieren. Wenn man den Kapitän leben lässt, hilft der einem möglicherweise später wieder, aber das dürften dann nur Instanzen sein, weil er ja nicht bei allen Spielern überlebt hat. Und was, wenn dann in meiner Party Freunde sind, die ihn getötet haben?

Mindboggling.

vadi 15 Kenner - 3746 - 3. Juli 2009 - 14:59 #

Geniales Spiel toller Artikel. Ein schönes Video hast du da Eingebaut. Ich freue mich schon riesig das Spiel selbst einmal zu spielen.

0dysseus 06 Bewerter - 63 - 7. Juli 2009 - 19:13 #

Auch wenn ich mich schon riesig auf SWTOR freue, klingt das für mich ein wenig übertrieben. Auch wenn ich es mir wünsche, dass es das Spiel wird, als das es hier vorgestellt wird, stelle ich es mir sehr schwierig für LucasArts vor all diesen Erwartungen und geweckten Hoffnungen gerecht werden zu können.

FloppyFreak (unregistriert) 12. August 2009 - 17:50 #

Ich weiss es ist ein Fehler sich so auf ein Spiel zu fixieren von dem man nicht einmal weiss wan es überhaupt erscheint. ABER VERDAMMT ICH WILL DAS HABEN^^

Ich bin ein riesiger Star Wars (und generell auch SciFi) und MMMORPG Fan ... und jetzt diese Kombination von beidem .... ein Traum wird wahr.

Ich glaube übrigens nicht das die zuviel versprechen (also nit VIEL zu viel^^)
Klar alles geht fast nie. Aber wenn man z.B. mal den Umfang von Star Wars Galaxies nimmt (Grafisch zwar nit so der Knüller aber steckt ne Menge hinter) und dazu die Erfahrungen und Rückmeldungen von SWG und KotoR glaube ich alles in allem das dieses Spiel wirklich die Messlatte für MMO's n ordentliches Stück anheben wird.

Klar, Leute die mit SciFi oder Star Wars nit viel anfangen können (Ja hab gehört sowas gibs wirklich *gg* ) für die wird das wohl nicht viel sein.
Aber ich denke der derzeitige Spitzenreiter WoW wird (sofern der größte Teil der versprechen eingehalten wird) gemütlich vom Tron gestoßen.

Zumindest für mich kann ich folgendes zum Release vorhersagen:

- WoW Account wird sofort eingefroren
- Sämtlicher Jahresurlaub wird am Stück genommen^^
- bereits 1 Woche vorher werden Vorräte gelagert.
- Telefon wird abgestöpselt bzw. Handy ausgeschaltet
- Es wird exzessiv gezockt^^

So ... vermutlich wollts das gar nit wissen ... aber egal^^.

Der langen Rede kurzer Sinn: Ich freu mich riesig auf dieses Spiel und glaube aufgrund meiner Erfahrungen mit sämtlichen Star Wars spielen das die zumindest sehr viele ihrer Versprechen halten werden.

Gruß Floppy

FloppyFreak (unregistriert) 12. August 2009 - 17:50 #

PS: Sry für die furchtbare Formatierung. Beim schreiben sah das alles übersichtlicher aus^^

Oberpanda 07 Dual-Talent - 110 - 17. September 2009 - 8:25 #

Ein Multiplayer-Rollenspiel im Star-Wars-Universum in typischer Bioware-Qualität? Wenn da nichts schief läuft, dann bin ich sicher, dass das Spiel ein Hit wird. Nette Preview, bin schon gespannt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)