Angetestet: Jedi oder Klon?

Star Wars - Force Unleashed 2 Preview

Das kommerziell erfolgreiche Force Unleashed entzweite das Lager der Star-Wars-Spielefans: Die einen liebten das unkompliziertre Lichtschwert- und Macht-Gewitter vor gigantomanischem Hintergrund, den anderen war das Spiel zu actionorientiert. Beide Lager bekommen von Teil 2 nun noch mehr von dem, was sie lieben (oder hassen).
Vin 12. August 2010 - 17:07 — vor 6 Jahren aktualisiert
PC 360 PS3 Wii DS
Star Wars - The Force Unleashed 2 ab 7,99 € bei Amazon.de kaufen.
von Nico Hertel

"Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite", sagte Meister Yoda zu seinem Schüler Luke Skywalker in Star Wars Episode 5 - Das Imperium schlägt zurück.  Danke für den Tipp, Alter, wir wollten schon immer Mal Teil der dunklen Seite werden! Mit Star Wars - Force Unleashed hatten wir zuletzt 2008 (und auf dem PC 2009, siehe GG-Test) die Chance, auf Befehl von Darth Vader die verbleibenden Jedis  zu eliminieren. Der effektvolle Macht-Spielkasten, bei dem ihr schon mal den halben Level umgrabt oder einen Sternenzerstörer vom Himmel holt (trefflicherweise hieß euer Charakter Starkiller) geht ab dem 29.10.2010 in die zweite Runde. Wir konnten kürzlich Force Unleashed 2 in Ruhe anspielen.


Kamino: Klonfabrik und Klonspiel

Wer den ersten Teil noch nicht beendet hat und auch Teil 2 ohne Vorwissen spielen will, sollte die nächsten Abschnitte eher überspringen!

Force Unleashed 2 führt das offizielle Ende von Teil 1 weiter. Dort hattet ihr den Senatoren zur Flucht verholfen, wurdet dann aber vom Imperator höchstpersönlich getötet. Da ein toter Ziehsohn weder dem Spieler noch Darth Vader nützt, versucht letzterer, einen zweiten Starkiller zu erschaffen. Auf dem Planeten Kamino, bekannt aus Episode 2, hat Vader seine private Klon-Fabrik aufgebaut. Dort versuchen die Kaminoaner, eine perfekte Kopie von Starkiller zu erstellen, sind bis jetzt aber immer gescheitert. Zu Beginn des eigentlichen Spiels jedoch wird Vader der erste machtbegabte Klon vorgeführt. Zumindest will das Spiel uns zu Beginn das noch weismachen. Entwickler David Collins ließ während seiner Präsentation jedoch immer wieder durchschimmern, dass uns noch die ein oder andere Story-Wendung erwarten wird. Wir haben den starken Verdacht, dass sich der angebliche Klon als der wahre Starkiller erweisen wird -- aber das ist natürlich ebenso eine Mutmaßung wie einge gewisse Vorhersage, die GamersGlobal bereits im letzten Jahr zu einer gewissen Kerrigan in einem gewissen anderen Spiel traf...

Der Starkiller-Klon jedenfalls wird von Visionen heimgesucht, immer wieder sieht er Juno, seine Freundin, wieder. Darth Vader verlangt als Beweis, dass er dem Klon trauen kann, dass dieser eine Person tötet, die genau so aussieht wie Juno. Ratet mal, ob es Starkiller 2 übers Herz bringt... Natürlich nicht! Mit einer gewaltigen Macht-Explosion befreit er sich aus seiner Zelle, und ihr übernehmt das Gamepad: Flucht aus dem Klongefängnis, heißt die Devise!


Spielbare, sehr actionreiiche Einlagen wie diese freie Fall lockern das Spiel immer wieder auf.

Der Kampf beginnt

Anders als erwartet starten wir nicht mit festem Boden unter den Füßen, sondern mit einer der Neuerungen: Ab und zu stürzt sich Starkiller von Gebäuden oder Anhöhen herrunter und fällt gefühlte 10 Kilometer senkrecht irgendwo herunter. Auf Kamino kommen uns während des freien Falls Trümmer und sogar ausgewachsene Tie-Fighter entgegen, die wir mit dem Machtschub zertrümmern müssen. Am Boden angekommen, spielt sich Force Unleashed wieder konventionell. In einem kurzen Tutorial lernen wir den Umgang mit Macht und Laserschwert und töten die ersten Stromtropper. Nach und nach kommen weitere Machtfähigkeiten hinzu, bis wir endlich unsere erste wirklich neue Fähigkeit erlernen. Mit dem Mind Trick können wir die Gedanken unserer Gegner manipulieren und sie so etwa in einen Abgrund stürzen oder ihre Kameraden angreifen lassen. Bei unserem Probespiel bleiben wir jedoch meistens bei den Standard-Kombinationen aus Lichtschwert, Machschub und -Blitz -- einfach, weil sie effektiver in der Anwendung sind. Somit ähneln die Kämpfe stark dem Vorgänger. Daran ändert auch das zweite Lichtschwert, das Starkiller mit sich herumträgt, nichts.


Allgemein scheinen uns die Kämpfe, 2008 noch das Glanzstück von Force Unleashed, sehr wechselhaft gestaltet. Ein Beispiel: Nach wenigen Minuten kommen wir in einen Abschnitt, der mit unpassierbaren Laser-Barrieren versehen ist. Wir müssen die Barrieren einzeln öffnen und die dahinter wartenden Gegner töten, um darauf hin die nächste Barriere zu zerstören, um wieder wartende Gegner zu bekämpfen. So ein Level-Design war schon in Doom 3 langweilig! 

Doch nur kurz darauf treffen wir auf den ersten Zwischengegner, einen stark gepanzerten Roboter mit Eiskanone. Hier ist Nachdenken gefragt, denn mit seinem Schild reflektiert er alle unsere Angriffe. Wir klauen ihm also mittels Machtgriff seinen Schutz, um ihn daraufhin in einem Quicktime-Event kunstgerecht zusammenzufalten. Das hat richtig Spaß gemacht, mehr davon! Wenig später aber begegnet uns der nächste Frost-Roboter, und ein paar Türen weiter der dritte -- am Ende des Levels haben wir fünf solcher Zwischengegner besiegt, immer mit derselben Taktik. Wir hoffen sehr, dass die Entwickler nicht im ganzen Spiel die Bosse zu Einheitsbrei degradieren, wie wir es in diesem ersten Level erlebt haben.

Kurz bevor wir uns durch die Verteidigungsanlagen der Klonfabrik gekämpft und mit Vaders Schiff von Kamino fliehen können, steigen wir noch einen Level auf. Wie schon im ersten Teil könnt ihr nach einem Level-up eure Machtfähigkeiten steigern oder neue Attacken freischalten. Bei den Angriffen mit dem Lichtschwert wurde jedoch der Rotstift angesetzt, ihr könnt nur noch das allgemeine Schwertkampf-Talent steigern.

Die Machtfähigkeiten ziehen gewaltige Effekt-Feuerwerke und eine Menge Zerstörung nach sich.

Cam1llu5_EX 14 Komm-Experte - 2584 - 12. August 2010 - 17:37 #

Schöner Artikel ;)

kleiner Fehler im Kasten:
+ "Kämpfe wiedersehr schön anzusehen" da fehlt ein leerzeichen zwischen wieder und sehr.

nicki5000 14 Komm-Experte - 2245 - 12. August 2010 - 17:54 #

Funktioniert die Macht-Steuerung noch genauso wie im letzten Teil? Die fand ich nämlich eher "bescheiden" gelöst.

Eloreon 10 Kommunikator - 435 - 12. August 2010 - 18:07 #

Schön und informativ geschrieben!
Im Kasten ist noch ein weiterer kleiner Fehler:
- Quicktime-Events könnten sich abnutzen
geschrieben wurde es: -Eventskönnten sich abnutzen

Leider höre ich die Kritikpunkte die ich am ersten hatte hier genau wieder. Mal schauen was dabei herauskommt.

Derumiel 13 Koop-Gamer - 1395 - 12. August 2010 - 18:14 #

Dann hoffe ich mal dass, wie ihr es euch auch im Kasten wünscht, mehr Abwechslung in den Story-Modus kommt. Im ersten Teil haben mich nämlich die Kämpfe gegen Standardgegner spätestens nach einer halben Stunde etwas gelangweilt.
Nachdem ich den Artikel gelesen habe, erwarte ich auch kein Meisterwerk, aber ein schönes Star-Wars Spiel, mit gehöriger Portion Action. Und das ist ja nicht verkehrt. =)

Smeagol (unregistriert) 12. August 2010 - 18:26 #

ich will kämpfe wie in Jedi Academy, ich kenne kein Spiel mit besseren Schwertkämpfen und der Machteinsatz war ebenso genial.

Sind die Kämpfe in Force UNleashed so? oder eher so ein einfaches Buttongekloppe?

McBob 09 Triple-Talent - 313 - 12. August 2010 - 23:51 #

Meiner Meinung nach kommen die Kämpfe an Jedi Knight ran, nur das Blocksystem fand ich weniger gelungen. Dafür ist die Steuerung sehr eingänglich (auch wenn das einige nicht so sehen, aber ich spiele z.B. zur Zeit Devil May Cry 4 und da ist die Steuerung wesentlich schwieriger zu meistern) und auch die Machtfähigkeiten sind gut zu handhaben.

Ansonsten ist das Spiel, dank der Storypräsentation, ein Muss für jeden Starwarsfan.

Einzig ein fordernder Modus im Stile gängiger Beat'em up's Abseits der Kampagne fehlt mir irgendwie, da der Wiederspielwert gering ist.

furzklemmer 15 Kenner - 3106 - 12. August 2010 - 18:27 #

Angetestet am ##Datum##

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 12. August 2010 - 18:30 #

Hm nicht schlecht der Artikel wenn auch für meinen Geschmack mit einem kleinen bisschen viel Begeisterung geschrieben xD

PS: Yoda lebte auf Dagobah.... xD

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323796 - 12. August 2010 - 20:22 #

Ach komm, Dagobath ist doch ein ganz fantastischer Schreibfehler.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58764 - 12. August 2010 - 19:13 #

Schön geschriebener Artikel, Vin.

Ich weiß nach Lektüre allerdings nicht, ob ich mich drauf freuen soll oder nicht. Ich bin mir zwar sicher, dass die Geschichte wie in Teil 1 großartig sein wird, aber die Steuerung hat mich auch da schon mehrmals fast soweit gehabt, dass das Gamepad gegen die Wand fliegt. Mal abwarten, hoffentlich schrauben sie da noch ein wenig dran.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11329 - 12. August 2010 - 21:16 #

Toller Test! Sind die Endbosse größer als in Bayonetta?

marshel87 16 Übertalent - 5581 - 13. August 2010 - 7:31 #

wenn ich das so lese muss ich mir glaube doch mal teil 1 anschauen.. klingt irgendwie wie god of war oder dantes inferno mit jedis.. der gedanke gefällt mir =)

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2045 - 13. August 2010 - 9:19 #

Finde es schön das man anscheinend auch düstere Star Wars-Titel machen kann. Grafisch finde ich das was ich so in Trailern gesehen hab eigentlich schön sehr schön, hoffe nur dass das Spiel nicht so schwer wird.

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 13. August 2010 - 10:12 #

Ich habe im Text keinen Hinweis darauf gefunden, auf welchem System ihr dieses "angetestet" spielen konntet. Mögt ihr das bitte noch ergänzen?

Vin 18 Doppel-Voter - 11829 - 13. August 2010 - 11:37 #

Wir konnten sowohl die PS3, als auch die Xbox 360 Version anspielen.

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 13. August 2010 - 12:24 #

Spitze, Danke für die Info! Könnte man im Artikeltext oder im Header vielleicht noch ergänzen.

Anonymous (unregistriert) 13. August 2010 - 13:40 #

Hört sich nach nem, grafisch schönem, aber spierlerisch nicht so tollem Game an. Mir wär ein Jedi Academy 2 oder neues Jedi Knight viel lieber.

Anonymous (unregistriert) 15. August 2010 - 17:01 #

der artikel ist zwar schön geschrieben aber er klingt ein wenig...unoptimistisch^^.die kämpfe in teil 1 waren vielleicht ein wenig eintönig aber story war hammer un grafik für 08 auch sehr gut.ich hab teil 1 3mal durchgespielt(einmal davon alternatives ende welches ich ein wenig sinnlos fand)also werd ich mir auf jeden fall teil 2 kaufen.Frage?:kann man in teil 2 den gegnern gliedmaßen abhacken?das hab ich auf ner andern seite gelesn...jedenfalls in der uk-version.

pflaume5500 (unregistriert) 7. Januar 2011 - 15:35 #

Also ich fand den ersten teil recht lustig zu spielen!
Cool fand ich: effekte und moves, wobei die kombos eher unterschiedlicher gestaltet werden könnten.
Die story ist auch nicht schlecht, hat halt nicht mehr so das "feeling" von star wars, es geht in dem game schon mehr um zerstörung, weniger um einen ehrenvollen kampf! Man hat ja quasi keine Freunde, sondern nur lauter lebewesen und gegestände die man vernichten kann ^^
Bisschn nervig find ich manchmal dir knockbacks... man hat keine chnace mehr und so missionen wie die mit dem sternenzerstörer, wo man die ganze zeit nur rumhüpfne muss um nicht getroffen zu werden :D, ist halt auch bissl filmfern.
Trotzdem interessiert mich der 2. Teil!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)