Potenzieller RPG-Überflieger

Skyrim

Skyrim sieht fast zu gut aus, um wahr zu sein, und dabei haben wir es bislang nur auf der Xbox 360 zu Gesicht bekommen. Skyrim scheint mit Schmankerln für RPG-Fans nur so vollgestopft zu sein, und dabei haben wir bislang nur einen kleinen Teil gesehen. Dennoch benötigen wir vier randvolle Seiten, um das Wichtigste zu beschreiben...
Jörg Langer 27. Juni 2011 - 16:11 — vor 3 Jahren aktualisiert
Auf der E3 hatten wir erstmals die Gelegenheit, Skyrim mit zwei Vertretern der GamersGlobal-Redaktion zu erleben: Unser erster Report zum Spiel fußte noch auf der Meinung und den Notizen eines US-Autors. Den positiven Eindruck unseres Kollegen konnten wir nun selbst bestätigen -- und zudem viele neue Infos erfahren und tiefere Eindrücke in den fünften Teil der Elder-Scrolls-Serie gewinnen.

Die vierte ÄraSkyrim (auf Deutsch etwa: Himmelsrand) beginnt im Jahr 4E201 (lies: "das 201. Jahr der 4. Ära") in der Welt Tamriel. Die erste Ära sah den Machtverlust der Elfen zugunsten der Menschen, in der zweiten Ära entstanden Gilden wie die Magier oder die Dunkle Bruderschaft. Die dritte Ära war die Zeit der Septim-Dynastie, die mit dem Tod Uriel Septims begraben wurde. Mit dem Finale von Oblivion (und der Selbstopferung eines Handlungsträgers...) endete auch das dritte Zeitalter. Skyrim spielt also in der vierten Ära und gut 200 Jahre nach den Ereignissen des Vorgängers. Als ein Dovahkiin, ein "Drachengeborener", liegt es an euch, der uralten Bedrohung durch die Drachen, die plötzlich wieder ganz akut geworden ist, Einhalt zu gebieten, vor allem aber, herauszufinden, was hinter den Angriffen der brandgefährlichen fliegenden Monster eigentlich steckt. Nebenbei mischt ihr euch in die Seggregationspolitik der Skyrim-Fürsten ein, die sich von der schwach gewordenen Zentralregierung Cyrodiils lossagen will, erfüllt zahlreiche Nebenquests in und um einen der rund 100 Orte und Sehenswürdigkeiten oder durchstöbert einen der über 150 Dungeons.

Unsere wichtigste Erkenntnis von der knapp halbstündigen Präsentation und unseren Nachfragen bei den Entwicklern: Dem allgemeinen Trend und Drang, altehrwürdige Serien in Richtung Action-Publikum zu "nerfen", widersteht The Edler Scrolls 5 weitgehend. Es wird ein dicker Brocken von einem Rollenspiel, das zudem mehrere Design-Verfehlungen des Vorgängers zu korrigieren scheint. Dazu gehört das weitgehende Auto-Mitleveln jeglicher Gegner in Oblivion: Ein Stufe-1-Held begegnete Straßenräubern mit Holzknüppeln als Waffen, ein 20-Held musste sich Straßenräubern mit Luxus-Plattenpanzern und Elfen-Schwertern erwehren -- das Gefühl, irgendwann den normalen Feinden entwachsen zu sein, stellte sich nie so richtig ein. Skyrim orientiert sich eher an Fallout 3: Es gibt einfachere Gegenden und schwerere, beim erstmaligen Betreten eines Dungeons wird der Level der darin befindlichen Gegner samt einer Zufallskomponente abhängig vom aktuellen Level des Spielers ermittelt -- und bleibt fortan gleich.

Skills + Perks = Neuartiges AuflevelnAuch das ständige Besserwerden des Spielercharakters -- zentraler Punkt aller Rollenspiele -- löst Skyrim auf neue Art und Weise. Wie von der Serie gewohnt, steigert ihr eure Fähigkeiten wie Rennen, Springen, Schmieden, diverse Magieformen, diverse Waffen- und Rüstungsskills, Alchemie, Schleichen, Schlösseröffnen und Co. einfach dadurch, dass ihr sie benutzt. Wer also ständig seinen Schild einsetzt, um gegnerische Attacken zu blocken, erhöht quasi nebenbei den Level der Fähigkeit "Blocken". Gewinnt man dadurch und durch andere Skill-Steigerungen genügend Erfahrung, um im Level aufzusteigen, darf man sich einen "Perk" heraussuchen, eine Besonderheit. Da es mehr als 280 Perks gibt, sind wir sicher, dass man sich pro Level-Aufstieg mehrere Perks aussuchen kann, vielleicht nach einem ähnlichen System wie die Grundattributssteigerungen in Oblivion: Es wäre vorstellbar, dass man für jeweils x Skill-Steigerungen von Skills, die am Grundattribut Stärke festgemacht sind, beispielsweise 1, 2 oder 3 Perks unter den Stärke-Skills wählen kann.

Mit der Taste B kommt ihr ins schlichte Hauptmenü, das euch die Wahl zwischen Skills, Magie, Items und Map lässt. Geht ihr auf Skills (Analogstick nach oben), so schaut ihr quasi in den Himmel und seht eure Skills als horizontale Liste, die jeweils einem Sternbild zugeordnet ist. Geht ihr in einen Skill "hinein", so wartet dort jeweils ein Perk-Skilltree auf euch. Wir wollen euch ein Beispiel geben: Beim schon erwähnten Skill "Blocken" heißt der Grundperk "Schildwall". Diesen könnt ihr wählen, sobald euer Schild-Skill mindestens 20 beträgt.

Dürft ihr einen weiteren Perk vergeben, so könnt ihr entweder den Schildwall weitersteigern (jeder Perk scheint fünf Levels zu haben), oder ihr geht im Skilltree nach rechs auf "Tödlicher Rempel" (Deadly Bash, macht beim Rempeln mehr Schaden). Auch dieser Perk ist ab einem Blocken-Wert von 20 auswählbar. Folgt ihr diesem "Perk-Pfad" weiter, folgt der Power Bash (ein spezielles Kampfmanöver, ab Blocken 30), danach folgt Disarm (per Power Bash könnt ihr manchmal Gegner entwaffen, ab Blocken-Wert 50), danach folgen noch weitere. Oder geht ihr vom anfänglichen Schildwall als nächstes nach links zu Deflect Arrows? Oder nach "oben" zu Quick Reflexes, ein Perk, der allerdings im Perk-Tree eine Sackgasse darstellt?

Ihr seht schon: Ihr habt eine enorm große Auswahl an Individualisierungen, für jeden der gut zwei Dutzend Skills stehen je etwa 10 Perks bereit. So habt ihr eine aus unserer Sicht einzigartige Mischung aus "Learning by Doing" (wobei sich Skills bestimmt auch wieder durch Bücher permanent steigern lassen) und selbstbestimmter Spezialisierung. Dazu kommen die eigentlichen Levelaufstiege, die euch auch eure Grundattribute steigern lassen. Ähnlich wie in früheren Serienteilen findet ihr außerdem wieder Obelisken (hier Guardian Stones genannt), die euch für begrenzte Zeit eine Segnung schenken (von denen immer nur eine aktiv sein kann). So lässt euch ein Krieger-Obelisk während der Wirkungsdauer der Segnung alle Kampf-Fähigkeiten um 30 Prozent schneller steigern.


Die Provinz Skyrim
Dass Skyrim hoch im Nordwesten von Cyrodiil liegt, wisst ihr sicher schon. Dass sie ein wenig wie Irland geformt ist, nämlich wie eine Suppenschüssel, nur viel höher gelegen, vielleicht nicht: Außenrum sind riesige Berge, unter anderem der "Hals der Welt", der zweithöchste Berg des ganzen Kontinents. Und in der Mitte liegt eine große Hochebenen-Tundra. Skyrim ist in neun Fürstentümer unterteilt, jedes davon hat eine zentrale Stadt oder zumindest Siedlung. Und einen Fürsten oder eine Fürstin, die ihre ureigenen Ziele verfolgt.

Der höchste Berg in der Provinz Skyrim heißt Throat of the World ("Hals der Welt"). Der bildet an vielen Stellen einen Teil der imposanten Bergkulisse im Hintergrund, kann aber tatsächlich von euch erreicht und erklommen werden. Der Gipfel des Berges heißt High Hrothgar, hier leben die Graubärte, die wahren Herren der "Stimme" (vermutlich verwandt mit den Drachenschreien, siehe weiter unten). Als Teil einer Mission, die in Riverwood startet, müsst ihr zu ihnen gelangen -- und erfahrt hoffentlich mehr über eure Bestimmung. Im Rahme
Anzeige
n unserer E3-Vorführung sahen wir aus der Nähe Riverwood und aus der Ferne Whiterun, zwischendrin besuchten wir Bergpfade, Wälder, eisige Hügel, finstere Dungeons und eine weite Tundra. Auch den einen oder anderen idyllischen Flecken wird es wohl geben in Skyrim (Hochmoore in Schottland oder Irland können sehr grün sein...), doch insgesamt solltet ihr nach den überwiegend sonnendurchfluteten Auen Cyrodiils das T-Shirt aus und die Winterjacke anziehen.

Angeblich soll ein Ökonomiesystem im Hintergrund walten, so könnt ihr laut Bethesda die Holzproduktion in Riverwood entweder steigern oder sabotieren, was sich auf die Preise von Gegenständen im Spiel auswirke. Neben zahlreichen Fraktionen gibt es auch wieder Gilden im Spiel, denen ihr euch anschließen könnt. Wenn uns die Designer nicht viele verheimlichen, wird es weniger geben als im Vorgänger oder gar in Morrowind: Bislang bestätigt sind die Gefährten (eine Kriegergilde), die Diebe und die Magier. Es würde uns aber wundern, wenn es nicht noch mindestens eine weitere Gilde gäbe (wir tippen auf die Graubärte), in denen ihr durch brave Auftragserfüllung aufsteigen könnt.
Blick ins Gilden-Hauptquartier der Companions ("Gefährten"), der Krieger- beziehungsweise Söldner-Gilde in Skyrim.
Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263263 EXP - 27. Juni 2011 - 16:39 #

Viel Spaß beim Lesen! Wenn ihr noch kleinere Fehler findet, bitte ich euch, sie mir per Antwort auf diesen Post kurz zu nennen.

Magnus Draken 11 Forenversteher - Abo - 637 EXP - 27. Juni 2011 - 16:43 #

Ein extralanges Skyrim-Preview? Das ist ja super! Vielen Dank! Irgendwie überkommen mich in letzter Zeit immer heftigere Schuldgefühle noch kein Abo abgeschlossen zu haben... hmm...

Anonymous (unregistriert) 27. Juni 2011 - 19:43 #

" ... Höhlengänge vor uns wandern lässt und sie so erhält, quasi unsere Fernaufklärung ..."

Hier würde ich darauf wetten das die Höhlengäng durch den Lichtzauberstab erhellt werden anstatt sie zu restaurieren ...

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263263 EXP - 27. Juni 2011 - 20:20 #

:-) Diesen Fehler muss ich mir mal aufschreiben, er ist zu putzig.

Drugh 13 Koop-Gamer - Abo - 1310 EXP - 27. Juni 2011 - 21:29 #

Hi, der Bild-Schiebebalken beim Ork auf Seite 2 hat bei meinem frisch installierten Firefox 5 ein technisches Problem. Nach dem "ganz nach rechts ziehen" ist der Ziehmechanismus etwa 5 cm von dem eigentlichen Bild entfernt.

Edit: Komisch, ist jetzt weg. Mal beobachten...

schwertmeister2000 12 Trollwächter - Abo - 877 EXP - 28. Juni 2011 - 14:09 #

wunderschöner Artikel Jörg , jetzt habe ich keine ruhige minute mehr, bis skyrim erscheint...mich als pc-oldie frustriert es dennoch dass eine 5 jahre alte konsole den ton angibt...die hätten doch auch für die next gen programmieren können...wäre sicher ein hervorragender titel gewesen der den kauf einer solchen begründet...

denn nichts muss schöner sein als skyrim im wohnzimmerv mit einer sorroundanlage + breidbildfernseher

Azzi (unregistriert) 27. Juni 2011 - 16:51 #

Wie siehts aus mit der Welt ist die hand-designt oder aus som Zufallsgenerator für Landschaften?

Ist das Spiel wieder sehr frei oder gibts dieses mal eine etwas "gelenktere" Story? Ich gehöre nämlich zu den Spielern die eine freie Welt nicht so sehr mögen weil sie schlicht nen Storyfaden brauchen weil ich sonst überfordert bin...

Achja btw: Warum macht ihr bei euch auf der weite Werbung für Windeln? Ist das für die WoW Suchtis die während des Raids nicht aufs Klo können :P

El Cid 13 Koop-Gamer - 1522 EXP - 27. Juni 2011 - 16:54 #

Oblivion hatte doch einen Storyfaden? Ob du ihn erfüllst, oder nicht, blieb dann dir überlassen. Oder was verstehst du unter einem Storyfaden?

Vidar 18 Doppel-Voter - Abo - 9494 EXP - 27. Juni 2011 - 18:28 #

Erstens muss ein Storyfaden auch eine wirkliche Story haben und nicht zusammengeschusterte Quests :p

Spiritogre 17 Shapeshifter - 6380 EXP - 27. Juni 2011 - 19:01 #

Oblivion hatte doch eine Hauptstory. Die war allerdings nur Beiwerk zum eigentlich Spiel. Was auch Sinn der Sache bei einem Sandbox Game ist.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1522 EXP - 27. Juni 2011 - 19:07 #

Hatte doch eine Story?

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 6789 EXP - 27. Juni 2011 - 16:57 #

Netter Seitenhieb = )

@topic: Und mir ergeht es bezüglich der Rundherum-Quests ähnlich. Parallel-Geschichten oder Abzweigungen sollten immer noch ganz stark an der Hauptgeschichte Anteil haben, damit die mich persönlich packen.

vicbrother 17 Shapeshifter - 7011 EXP - 27. Juni 2011 - 18:16 #

Genau. Viele Quests in RPGs haben überhaupt nichts mit der Story zu tun, sondern dienen einfach nur den persönlichen Zielen von NPCs ohne eine entsprechende Belohnung zu bieten.

Wo wir gerade beim Thema Rollenspiel sind: Gibt es auch ein Gut/Böse-Schema oder ist man nur "Gut" und versucht die Welt zu retten?

Azzi (unregistriert) 27. Juni 2011 - 18:06 #

Mit "Storyfaden" mein ich das es ähnlich wie in Witcher halt immer die Hauptstory präsent war.

In Oblivion stand ich immer mal wieder in der Stadt oder Pampa und wusste nicht was ich nun machen soll, die Möglichkeiten der offenen Welt haben mich quasi erschlagen...

Ka. ich habs in Spielen halt gerne wenn ich in ner dichten Story gefangen bin...

Spiritogre 17 Shapeshifter - 6380 EXP - 27. Juni 2011 - 19:03 #

"Ich gehöre nämlich zu den Spielern die eine freie Welt nicht so sehr mögen weil sie schlicht nen Storyfaden brauchen weil ich sonst überfordert bin..."

Naja, die Elder Scrolls Spiele sind schon eine riesige Sandbox zum freien Vergnügen. Das ist bei allen Teilen so gewesen. Quasi ein wenig wie ein MMO nur offline.

vicbrother 17 Shapeshifter - 7011 EXP - 27. Juni 2011 - 19:25 #

Naja, aber wenn man als Spieler die Story suchen muss... Es soll ja noch ein Spiel sein, kein Ersatz für das echte Leben.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1522 EXP - 27. Juni 2011 - 19:30 #

In Oblivion musste man die Story nicht suchen? Man konnte von Anfang an der Hauptstory folgen, und konnte aber drumherum sehr viel erleben und machen. ^^

Anonymous (unregistriert) 27. Juni 2011 - 19:53 #

Wer bei Oblivion nicht wusste was er zu tun hatte um die nächste Hauptquest zu meistern muss sich schon sehr dumm gestellt haben.
Die Story dabei war sicherlich dünn, aber in Elder Scrolls Titeln geht es auch eher darum die eigene Geschichte in der Welt zu erleben, anstatt sich eine aufdrücken zu lassen. Wer damit nichts anfangen kann greift zu anderen Titeln

Lorion 16 Übertalent - Abo - 5610 EXP - 28. Juni 2011 - 13:00 #

Genau so siehts aus.

Anonymous (unregistriert) 30. Juni 2011 - 4:15 #

Ja, es soll ein Spiel sein und kein Film. Diese lächerliche Scriptkacke alle paar Meter geht mir noch auf den Sack.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263263 EXP - 27. Juni 2011 - 20:21 #

Laut Designern handdesignt. Aber die werden schon irgendwelche Bauteile fallen lassen und nicht jede einzelne Blume per Hand liebevoll platzieren. Dennoch wirkte die Oberwelt nicht generisch, sondern "gewachsen".

Dennis Ziesecke 21 Motivator - Abo - 27236 EXP - 27. Juni 2011 - 22:04 #

Windelwerbung wird wohl Google-Ad sein, die reagieren immer recht flott darauf, was du vorher im Netz so angeklickt hast. Das verrät jetzt allerdings mehr über dich, als du wahrscheinlich zugeben wolltest. ;)

Ich bekomme dauernd Werbung für einen recht exklusiven Dessous-Laden. Weil ich einen Twitter-Kurzlink angeklickt habe, der zu diesem Shop verwies - das ist die Rache wenn man die Twitter-Ladys der Ehefrau auch im Twitter aboniert hat. Aber die Unterwäschemodels da gefallen mir, sollte öfter mal auf die Werbung klicken damit sie nicht irgendwann verschwindet ;) .

Olphas 20 Gold-Gamer - Abo - 20898 EXP - 27. Juni 2011 - 16:53 #

Sehr schöner Bericht. Ich freue mich wirklich sehr auf Skyrim und finde die Änderungen klingen bisher gut, auch wenn ich hoffe, dass die PC-Bedienung vor allem in Menüs von Anfang an bedacht wird.
Was mir persönlich besonders gut gefällt ist die Karte.
Wann ist denn endlich November?

floxyz 16 Übertalent - Abo - 4574 EXP - 27. Juni 2011 - 17:14 #

Nein, noch 137 Tage bis zum Spiel des Jahres (Minecraft zähl ich bei 2010 dazu)...
Super Bericht und macht nur noch mehr Lust auf das Spiel.

Sciron 18 Doppel-Voter - Abo - 12171 EXP - 27. Juni 2011 - 16:58 #

Tja, was soll da jetzt noch schief gehen? Fast alle Verbesserungen, die ich mir gegenüber Oblivion gewünscht habe, scheinen umgesetzt worden zu sein. Allen vorran natürlich das entschärfte Gegner-Leveln und die "handgemachten" Dungeons.

Etwas skeptisch betrachte ich allerdings noch das Verhältniss zwischen Gesamtspielzeit und Auflevel-Geschwindigkeit. Sagte man nicht irgendwas von 300+ Stunden? Da ich möglichst alles erkunden und abquesten will, besteht vielleicht die Gefahr, dass ich ähnlich wie bei Fallout 3 viel zu früh die Levelcap erreiche und dann letztlich nur noch durch die Spielwelt renne, ohne mich wirklich weiter verbessern zu können. Das wäre zum Großteil das Ende jeglicher Motivation. Eventuell gibt es mehrere Schwierigkeitsgrade (eher unwahrscheinlich), bei denen man z.B. langsamer levelt aber die Gegner dennoch schwerer werden (quasi eine Art "Hardcore"-Mode). Dadurch könnte man den Effekt zumindest abschwächen.

vicbrother 17 Shapeshifter - 7011 EXP - 27. Juni 2011 - 18:20 #

300+ Spielstunden für 150 Dungeons und >280 Fähigkeiten die man erlernen kann. Das kann schon abgestimmt aufeinander sein. Wobei mich 300 Spielstunden schrecken - das wären ja knapp 40 Tage a 8h "arbeit". Wo bleibt da der Spaß/die Motivation? Die Drachen können es nicht sein: Wenn ich für ein Drachenwort mehrere Drachen töten muss, dürfte es vor Drachen ja nur so wimmeln. Sind die dann noch die stärksten Gegner? Wohl kaum, wenn ich meine Fähigkeiten im Spiel noch steigere...

Sciron 18 Doppel-Voter - Abo - 12171 EXP - 27. Juni 2011 - 18:41 #

Natürlich muss Bethesda dabei auch auf die Spieler achten, die NUR der Hauptstory folgen (wer macht sowas nur) und das Spiel entsprechend darauf abstimmen. Da befürchte ich halt das die Hardcore-Forscher etwas das Nachsehen haben und nach der Hälfte der Questerei schon zu weit gelevelt sind.

Dass der Charakter dann am Ende ALLES perfekt beherrscht, kann ja irgendwie auch nicht die Lösung sein. Einen Stealth-Tankmage will ich dann doch nicht heran züchten.

Spiritogre 17 Shapeshifter - 6380 EXP - 27. Juni 2011 - 18:58 #

Ich habe knapp vier Jahre gebraucht um Oblivion wirklich "durchzuspielen". Meist habe ich immer nur die "Gildenquestreihen" und sonstige Quests gezockt. Irgendwann habe ich dann mit einem neuen Char einfach mal die Hauptquest durchgeprügelt.

Asto 15 Kenner - 2904 EXP - 27. Juni 2011 - 16:59 #

Ich bin von der Grafik dann doch ein wenig enttäuscht. Aber das ist nicht alles, der Inhalt scheint ja gut zu werden. Sehr schöner Artikel

Elysion 13 Koop-Gamer - 1697 EXP - 28. Juni 2011 - 8:15 #

Ja also dieser eine Felsen da auf dem Screenshot ist schon arg peinlich find ich. Und auch wenn es auf dem anderen Bild gut kaschiert war durch die Landschaft: ich hoffe das aufploppende Grasbüschel oder gar nackter Fussboden in wenigen Metern Entfernung nicht so gravierend schlecht aussehen wie in anderen Portierungen. :/

Asto 15 Kenner - 2904 EXP - 28. Juni 2011 - 21:48 #

Stimme dazu, sonst muss die Community da irgendwie sofern möglich Hand anlegen. Die Macher freuen sich dann sicher. Geld gespart, aber uns Nerven gekostet.

Vidar 18 Doppel-Voter - Abo - 9494 EXP - 27. Juni 2011 - 17:26 #

Naja ganz nett aber bin immernoch skeptisch, aber eigentlich kann es nur besser als Oblivion werden, für mich immernoch schlecht.

das mit dem Aufleveln muss sich auch noch bewähren wie es mit der Balance aussieht aber gut mit den mitlevelnden Gegnern wirds eh nie schwierigkeiten geben (leider)

Irgendwie auch schade dass die Drachen nun Kanonenfutter werden, zumindest liest es sich für mich so

Daddelkopp 10 Kommunikator - 417 EXP - 27. Juni 2011 - 17:32 #

Schöner Bericht,was meine Meinung über Skyrim aber nicht verbessert,Technisch veraltet,keine wirkliche meisterleistung,und die Ablehnung gegenüber dem PC ist zum Kotzen,10%? wen dem bei Oblivion so gewesen wäre,gäbs sicher kein TesNexus mit Mods die mann nicht mehr zählen kann,die Jungs wollten einfach nicht,ist billiger die olle Gambryo engine in der Vegas Edition zu benutzen,und mann uss seine Progger nicht zu teuren Schulungen schicken.

Anonymous (unregistriert) 27. Juni 2011 - 20:00 #

Hä ... was hat bethesda mit new vegas zu tun ..., was hat das mit Skyrim zu tun ... und Oblivion war ebenso auf Konsolen zugeschnitten, trozdem gab's für den PC den Editor dazu und eben das hat zu den Mod's geführt ...

Daddelkopp 10 Kommunikator - 417 EXP - 27. Juni 2011 - 22:58 #

Fallout 3/NewVegas,Oblivion,Divinity 2 und viele mehr benutzen ein und die Selbe Engine,jeweils etwas optimiert,Skyrim benutzt immer noch die 5 jahre alte Krücke,die erstens,nicht grad für ihre Stabilität bekannt ist,und 2tens viele neuere Techniken gar nicht unterstützen kann,da der Code dafür nicht ausgelegt ist.Also,anstatt eine neue Engine zu Programieren,wie sich das für ein Topspiel im Jahr 2011 gehören würde,nutzen sie eine 5 jahre alte Krücke,,mit massig fake effekten,um eine "neue" Engine vorzutäuschen,und die Schwächen der Konsolen zu kaschieren,die eindeutigen verlierer sind die PC User mit Starken Maschinen,denn das Grafik gerüst ist eines TES Spiels einfach nicht würdig.Und DX10 11 lässt sich nicht ebend mal per Mod nachliefern,geschweige den Occ Mapping,GodRays e.t.c.,das müssten schon die Profi Progger tun. Das absolute kern grundgerüst ist sogar noch Älter,und stammt aus Morrowind Zeiten.

Dennis Ziesecke 21 Motivator - Abo - 27236 EXP - 27. Juni 2011 - 23:13 #

Auch alte Engines kann man aufpolieren. Die Crysis2-Engine beherrschte bis heute auch kein DX11 ;) . Und Fake würde ich die neuen Effekte da nicht nennen. Wenn man sich anschaut, was mit den Jahren aus der Unreal2-Engine geworden ist.. Eine Engine ist halt doch nur ein Gerüst, da lässt sich vieles anflanschen, auch ohne dass es schlecht aussehen muss.

Aber unabhängig davon bin ich auch etwas enttäuscht von der Technik hinter Skyrim. Aber muss wohl so sein wenn die Konsolen Leadplattform sind.

Fozzie 12 Trollwächter - 875 EXP - 28. Juni 2011 - 9:58 #

Man erinnere sich da zum Beispiel einfach daran, was CD Project bei The Witcher 1 aus der Engine von Neverwinter Nights (1!) noch "gezaubert" hat.

Anonymous (unregistriert) 28. Juni 2011 - 14:12 #

Was würde ihnen die neue Engine denn bringen wenn die Zielplattform immernoch die alte XBox 360 ist. Die beherrscht doch die ganzen Effekte garnicht ... es geht ja hier eher darum das letzte aus der Konsole herauszuholen. Fakeeffekte hin oder her - Ich find das Spiel sieht für einen Konsolentitel prima aus. Wenn man zudem bedenkt das es sich um ein Rollenspiel handelt und die Tecknik dabei traditionell weniger Vorrang hat als zum Beispiel bei einem Shooter ist verstehe ich das ganze "Rempeln" (^^) nicht.

Du speicherts deine mp3's ja auch nicht mit 1024kbs nur weil du denkst das es gibt vielleicht Wesen die einen größeren Hörbereich haben, denen die Verstümmelung in nicht hörbaren Schallbreichen auffallen würde ... °^

Karsten Scholz Freier Redakteur - Abo - 8403 EXP - 27. Juni 2011 - 17:32 #

Schöne Preview

Levthan 10 Kommunikator - 427 EXP - 27. Juni 2011 - 17:58 #

Muss auch sagen schoene Preview.
Wollte mir nach Oblivion eigentlich kein Spiel mehr der Serie kaufen aber es scheint ja diesmal echt nicht schlecht zu werden mit diesen Änderungen.
Naja aber mal abwarten bis es raus ist...

Mr. Tchijf 13 Koop-Gamer - Abo - 1357 EXP - 27. Juni 2011 - 18:01 #

Wie ich mich auf dieses Spiel freue...

Danke Jörg, dass du mir die elende Warterei noch einmal verschlimmbessert hast! ;-)

Klasse Preview!

Faxenmacher 15 Kenner - 3671 EXP - 27. Juni 2011 - 20:08 #

Sieht selbst für Konsolenverhältnisse klasse aus, weiß nicht was manche hier an der Grafik auszusetzen haben! Ist doch alles wie aus einem Guss und sehr stimmig.
Ich hoffe aber auch das die Haupthandlung fesseln kann, das ist mir schon wichtig. Kann es kaum erwarten bis es bei mir eintrudelt =)! Super Preview! :)

Drapondur 21 Motivator - Abo - 26593 EXP - 27. Juni 2011 - 18:13 #

Schöne Preview, die Lust auf mehr macht.

Guy Inkognito (unregistriert) 27. Juni 2011 - 18:42 #

Ich freue mich drauf. So gut mir The Witcher 2 auch gefällt, einen Charakter zu spielen, den man in Aussehen, als auch Ausbildung (Krieger, Dieb, Magier...) völlig frei entwickeln kann und eine frei begehbare Welt, vermisse ich doch sehr.

DanceingBlade 10 Kommunikator - 364 EXP - 27. Juni 2011 - 19:28 #

Hö, hö erst Skyrim dann Dark Souls und nächstes Jahr Mass Effekt 3 . Und die Spielindustrie wundert sich das ich so wenig Spiele kaufe :). Es kommen einfach viel zuviele gute Spiele raus...bei mir stehen ein halbes Dutzend AAA Titel ungespielt im Schrank.
Wen nächstes Jahr noch die WII U samt einem HD Mario herauskommt bekomme ich eine Krise.

Vaedian 14 Komm-Experte - Abo - 2533 EXP - 27. Juni 2011 - 19:58 #

"Tödlicher Rempel" ... ich lach mich schlapp :D.

Sehr schöner Bericht der viel Hoffnung macht. Danke!

Anonymous (unregistriert) 27. Juni 2011 - 20:01 #

Schonmal die inspiration für die deutsche Übersetzung angefeuert ... ;)

Goldfinger72 14 Komm-Experte - 2194 EXP - 27. Juni 2011 - 20:26 #

Nur noch 137x schlafen! Juhuu!

TheEdge 14 Komm-Experte - 1912 EXP - 27. Juni 2011 - 20:30 #

Zeit wirds! Ich drucke es gleich mal aus und setz mich in Garten.

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 EXP - 27. Juni 2011 - 20:35 #

Oha, Der Herbst wird mit Battlefield 3, Skyrim und LA Noire sehr spielgefüllt. Skyrim wird grandios, danke für den schönen Report!

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 36673 EXP - 27. Juni 2011 - 21:36 #

Klasse Report, vielen Dank dafür. Insgesamt finde ich, dass das ganz ausgezeichnet klingt. Was mir allerdings schon jetzt sauer aufstößt ist die Navigation im Inventar. Ich finde, das könnten sie durchaus von Haus aus für den PC optimieren.

MarineKing (unregistriert) 27. Juni 2011 - 22:19 #

Wirkt mal wieder sehr "konsolig" Wenn man schon das Inventar sieht - nicht gerade ein komplex. :O
Ich würde mir mehr Hardcore-RPGs wünschen und nicht diese Casual-Lite-RPGs :(
Eine Mischung aus Fallout3 und Oblivion.

Sciron 18 Doppel-Voter - Abo - 12171 EXP - 27. Juni 2011 - 22:33 #

Bethesda hat doch angekündigt, dass das Leveling-System der Gegner mehr in Richtung Fallout 3 angepasst wird. Abgesehen davon gibt es bei Fallout 3 und Oblivion eigentlich nicht viel zu mischen. Ersteres wirkte für viele eh wie eine groß angelegte Oblivion-Mod.

Ein Spiel mit einer riesigen offenen Welt, mehreren hundert Stunden Spielzeit, zich dutzend Dungeons, jeder menge Quests und etlichen Fähigkeiten und Perks würde ich jetzt nicht grade als "Casual-Lite-RPG" bezeichnen.

Olphas 20 Gold-Gamer - Abo - 20898 EXP - 27. Juni 2011 - 22:35 #

Also, Casual-Lite-RPG ist für die Elders Scroll Reihe doch etwas arg. Ja, die RPGs sind nicht mehr so "hardcore" wie früher, aber deshalb sind es doch nicht gleich Casual-Spiele ... wie mit dem Begriff heute umgegangen wird, ist schon absurd.

volcatius 17 Shapeshifter - Abo - 7549 EXP - 28. Juni 2011 - 7:02 #

Klingt doch schon recht vielversprechend.
Es scheint jedenfalls keine Verschlimmbesserung wie bei Dragon Age 2 zu werden.

Die bestehenden Schwächen bei Grafik, Inventar etc. wird man auf dem PC durch Mods sicherlich wegbügeln können.

Elysion 13 Koop-Gamer - 1697 EXP - 28. Juni 2011 - 8:20 #

'Eine "Kill Cam" zeigt euch besonders gelungene Siege noch mal mit einer schnellen Kamerafahrt'
Oh Gott ich hoffe diese Kill Cam kann man deaktivieren.
Ich will kein "Elderfield Battlescrolls: Oblivion Warfare" sondern ein Rollenspiel. Auch wenn sie vielleicht nicht bei jedem Kill kommt reißt mich sowas aus der Atmosphäre.
Aber ansonsten ein super Artikel, es "scheint" wirklich als ob Bethesda sich vieler Anregungen angenommen hat und das Spiel an den richtigen Ecken verbessert, top. :)

PAUL555 08 Versteher - 213 EXP - 28. Juni 2011 - 9:51 #

Bei Fallout 3 könnte man diese 'KillCam' auch deaktivieren, deswegen können wir wohl davon ausgehen dass das bei Skyrim auch so sein wird :)

Elysion 13 Koop-Gamer - 1697 EXP - 28. Juni 2011 - 9:59 #

Echt konnte man das? Ok das ist jetzt für mich peinlich das ich das dort nicht gefunden habe, aber ok dort hat es mich nicht zu sehr gestört, da es kein RPG im richtigen Sinne war. Danke hoffen wirs einfach :)

Gertie 14 Komm-Experte - Abo - 1809 EXP - 28. Juni 2011 - 10:01 #

Da frag ich mich nur für die Xbox oder fürn PC vorbestellen. Es is ja so schwierig...
XBOX wirds laufen ohne Abstürze?!? Hab nie ein Elder scrolls auf der Konsole gespielt.
PC Mods bessere Grafik aber da lief bei mir fast nie ein Elder Scrolls stabil. Oblivion vor jeder 4ten Tür abspeichern weils danach abschmieren könnte.

Anonymous (unregistriert) 28. Juni 2011 - 10:29 #

Kleiner Fehler im Text.
Im letzten Absatz ist erst die Rede vom Auftauchen eines Frostdrachen, dann ist es plötzlich ein Sturmdrache.
Obwohl ich sagen muss, dass Sturmdrachen garnicht mal so schlecht wären. Mal ne Abwechslung zu den ewigen Frost-, Feuer- und Todesdrachen. Am besten er speit statt Feuer Kugel- und Kettenblitze. Wär sicherlich ein sehenswertes Spektakel.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263263 EXP - 28. Juni 2011 - 11:17 #

Es war ein Frostdrache, ich korrigiere den Fehler.

General_Kolenga 14 Komm-Experte - 2670 EXP - 28. Juni 2011 - 11:04 #

Sieht wirklich super aus und höärt sich auch so an! Nur mit dem Eis und Schnee Setting mag ich mich niocht so recht anfreunden...ich fröstel ja shcon beim Hinsehen :S

Achja zu den Mammuts: Der Schluss liegt nahe, dass sie von den Riesen, oder sonstwem gezähmt sind, immerhin haben sie Muster auf die Stoßzähne geritzt :O Und die Viecher haben übrigens 3 Stoßzähne :O

Dennis Ziesecke 21 Motivator - Abo - 27236 EXP - 28. Juni 2011 - 13:12 #

Naja, Schnee und Eis ist klasse - vielleicht war das die einzige Möglichkeit, die XBox kühl zu halten. Soll ja auch auf älteren Revisionen der Konsole laufen ;) .

Elysion 13 Koop-Gamer - 1697 EXP - 28. Juni 2011 - 13:32 #

Ich find Schnee, Eis und Tundra auch gut. Ist mal was anderes als der "fantastische Zauberwald" von nebenan mit grünen Wiesen.
Zu dem kühl halten: scheint bei der Präsentation nicht viel gebracht zu haben :)

Olphas 20 Gold-Gamer - Abo - 20898 EXP - 28. Juni 2011 - 13:41 #

Mir hat schon Nordmar in Gothic 3 ganz besonders gut gefallen, daher bin ich in Skyrim gut aufgehoben.

Faxenmacher 15 Kenner - 3671 EXP - 28. Juni 2011 - 13:46 #

Nein Sie haben 4 Stoßzähne, achte auf das vordere Mammut. Bissl schlecht zu erkennen ;).

MachineryJoe 16 Übertalent - Abo - 4026 EXP - 28. Juni 2011 - 16:23 #

Beim ersten Betreten eines Dungeons werden die Gegner und Gegenstände ausgewürfelt. Das halte ich erneut für falsch. Damit leveln die also wieder mit es sei denn, ich betrete am Anfang des Spiels kurz alle Dungeons und kehre später stärker wieder.

Warum kann es nicht Gegenden geben, die einfach zu schwer sind, ein NPC vor der Höhle könnte einen warnen, wenn man noch nicht den richtigen Skill erreicht hat.

So wird alles wieder seicht und sanft, Unterhaltung anstatt Spiel, sich berieseln lassen anstatt mitzudenken.

Es folgt also doch dem allgemeinen Trend dem Couch-Potato mit dem Gamepad vor der Konsole das Leben so einfach wie möglich zu machen, was tendenziell zu interaktiven Filmen führt, weg vom Spielen, mehr zum Zuschauen. Skyrim selbst ist natürlich durch die offene Welt eher ein Kanditat, etwas Offenheit zu bieten, aber gerade deswegen bedauere ich diese Design-Entscheidungen und hoffe, dass es in Risen 2 besser gemacht wird.

vicbrother 17 Shapeshifter - 7011 EXP - 28. Juni 2011 - 17:25 #

Ja, es ist etwas seltsam, die Dungeons einzeln zu designen, aber die Objekte darin auswürfeln zu lassen.

Wenn ich die Hände und Waffen in den Videos so sehe, dann frage ich mich eh, ob es ein Hack&Slay oder ein RPG werden wird...

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263263 EXP - 28. Juni 2011 - 17:30 #

Ich denke, du siehst das zu kritisch, auch wenn ich die Sorge verstehen kann. In Fallout 3 hat es doch im Großen und Ganzen auch gut geklappt: Bevor man angesichts einer Horde von Supermutanten mit Raketenwerfern nur gegähnt hat, ist doch sehr viel Spielzeit vergangen.

Wie im Text geschrieben: Es gibt schwere und leichte Gegenden, also auch Dungeons. Ich stelle mir das sinngemäß so vor:

Level-5-Held betritt schweren Dungeon --> Monster haben Level 7 bis 9
Level-10-Held betritt normalen Dungeon --> Monster haben Level 8 bis 12
Level 15-Held betritt leichten Dungeon --> Monster haben Level 11 bis 15

Und das finde ich -- sollte meine Vermutung halbwegs zutreffen -- okay so. Wer sich als Level-1-Held die Mühe macht, alle Dungeons kurz zu besuchen (was er eh nicht schaffen wird), um es dann leichter zu haben, kann auch gleich die Schwierigkeit auf minimal setzen, das geht wesentlich schneller.

Sonyboy 11 Forenversteher - 633 EXP - 28. Juni 2011 - 17:10 #

Das die Konsolenfassung Leadplattform ist, finde ich gerade ich gut.
So entsteht eine bessere Version für die Konsolen auf kosten des PC.

Na UND!

Die Verkaufszahlen rechfertigen die Konsolen.

Faxenmacher 15 Kenner - 3671 EXP - 28. Juni 2011 - 17:49 #

Deine Meinung. Ich besitze auch eine PS3, aber deswegen wünsche ich keiner der 3 Plattformen ein "schlechteres" Spiel das die jeweilige Konsole/PC nicht ausreizt.
Wieso sollte ich anderen mit ihrer Plattformwahl keinen Spass gönnen? Das ist dämlich, sry.

Sonyboy 11 Forenversteher - 633 EXP - 28. Juni 2011 - 18:26 #

Keinen Spaß gönnen ist doch Quatsch.
Ich habe nur gesagt, es wird das Optimum für die Konsolen rausgeholt.
Wenn die PC Version Lead wäre, würde ich mit Sicherheit ein schlechtere Version für die PS3 bekommen.
Von daher finde ich es gut, das die Konsolen Lead sind.
Außerdem hat die PC Plattform die ganzen Mods.

Spiritogre 17 Shapeshifter - 6380 EXP - 28. Juni 2011 - 21:16 #

Und wegen genau der Mods würde ich so ein Spiel, trotz Besitz mehrerer Konsolen, niemals nie auf einer Konsole zocken sondern grundsätzlich nur am PC.

vicbrother 17 Shapeshifter - 7011 EXP - 28. Juni 2011 - 22:43 #

Tipp für die Konsolenfans: Man kann einen PC auch an einen Breitbildfernseher anschließen, also die beste Grafik mit dem Ausblick auf tolle Mods erhalten. :)

Chakoray 10 Kommunikator - Abo - 539 EXP - 28. Juni 2011 - 19:57 #

Oh man, vielen dank für den Vorab-Bericht. Ich bin ja schon so gespannt und kann es eigentlich schon gar nicht mehr abwarten noch mehr über Skyrim zu lesen. Aber auf der anderen Seite mag ich mich nicht zu sehr "spoilern" lassen.

Es ist jetzt für mich eh schon nahezu egal was jetzt noch dazu kommt, es ist gekauft. Ich bin mir nämlich sicher das es eben genau dieser erhoffte Kracher wird.

PAUL555 08 Versteher - 213 EXP - 28. Juni 2011 - 20:15 #

Ein schöner Bericht, der die 136 Tage bis zum Release leider nur noch länger erscheinen lässt ^^
Aber das Warten wird sich bestimmt lohnen. Ich vertraue den Jungs und Mädels von Bethesda jetzt einfach mal. Die bekommen das schon hin :)
Der November kann kommen.

Lyhawk 14 Komm-Experte - Abo - 2312 EXP - 29. Juni 2011 - 15:52 #

Ich hätte da eine Frage zum Blocken:
Da es immer heißt jeder Maus-/Schultertaste wird eine Hand zugeteilt, kann man dann nicht mehr blocken wenn man kein Schild hat?
Bei einem Zweihänder wäre z.B. ja noch eine Taste fürs Block frei,
aber wenn ich einen Zauberspruch und ein Schwert bzw. zwei kleine Äxte usw. habe muss ich auf Block verzichten und stattdessen mehr ausweichen?

Jedenfalls ein sehr schönes Preview, danke dafür.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263263 EXP - 30. Juni 2011 - 21:39 #

So wie ich das kapiere, kannst du mit dem Schild zuschlagen, und wenn du die Blockentaste benutzt, wird er zum Blocken verwendet. Andernfalls wird dein Schwert zum Blocken (oder besser: Parieren) verwendet. Meine Behauptung, mit der linken Schultertaste würde man blocken, klingt in diesem Zusammenhang gewagt, ich nehme sie mal lieber raus.

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 8391 EXP - 29. Juni 2011 - 17:58 #

Plz take my Money Bethesda !

Ich würde mich am liebsten wie Cartman einfrieren lassen und erst zum Release Tag wieder auftauen lassen *_*

Kann nicht solange warten xD

Anonymous (unregistriert) 29. Juni 2011 - 19:23 #

Artikel stammt von einem Profi von altem Schrot und Korn. Merkt man gleich. Danke Jörg, hat Spaß gemacht, das zu lesen.

Anonymous (unregistriert) 30. Juni 2011 - 4:13 #

Die Beschreibungen sehen mit ihren 2 Sätzen typisch nach Kinderkonsole aus. Technisch ist das Spiel 1:1 Oblivion, mit Mods sogar schlechter. Die Entwickler werden eh nicht Richtung Morrowind gehen, sonder dass was sie mit Oblivion und Fallout angefangen haben noch weiter ausbauen. Das Inventar wird bestenfalls nur so nervig wie in Oblivion und die Buchstaben sind sicher wieder 3 cm groß. Rollenspiel? Fehlanzeige, Action-RPG. So, jetzt kann ich meine Glaskugel wieder weglegen und ihr wisst, worüber ihr nicht einmal mehr nachdenken braucht – nämlich über dieses peinliche Machwerk.

vicbrother 17 Shapeshifter - 7011 EXP - 30. Juni 2011 - 8:59 #

Das es ein Action-RPG wird, wird in den Screenshots und Videos ja schon deutlich: Sichtperspektive, die Anzeige von Händen und Waffen wie in den Ego-Shootern der 90er und eine bisher relativ rätselfreie Welt mit vielen Waffen, Zaubern und ermordbaren Kreaturen lassen keinen anderen Schluss zu.

Anonymous (unregistriert) 30. Juni 2011 - 10:07 #

Jo. Ich habe keine Lust mehr auf den Mist. Die können so etwas gleich nur auf Konsole raus bringen. Hab ich nichts gegen, wer es mag soll es dort halt zocken. Doch ich bin nicht umsonst PC Spieler, oder? Man ist PC Spieler, weil man PC Spiele mag und keine Konsolen Spiele, wann raffen die Hersteller das einmal? Und dann auch noch über die Spiele Verkäufe am PC ausheulen… echt armselig. Das man mit dem PC so erfolgreich sein kann um gleich mehrere Konsolen Hersteller in die Tasche zu stecken beweist Blizzard. Man muss halt nur Spiele für PC machen.

vicbrother 17 Shapeshifter - 7011 EXP - 30. Juni 2011 - 11:32 #

Man ist PC-Spieler, weil man mit 104-Tasten einfach und schnell auch die komplexesten Aktionen ausführen kann. Konsolen-Spiele sind etwas für Couch-Potatoes - und die sind oft schon beim Anblick einer Fernbedienung überfordert.

der_pawel 05 Spieler - 31 EXP - 30. Juni 2011 - 11:51 #

... wenn die Spieleentwickler bei den ganzen Konsolen-Umsetzungen nur ein bischen mehr Zeit investieren würden, wären auch gute Maussteuerungen drin....wären...wenn...

El Cid 13 Koop-Gamer - 1522 EXP - 30. Juni 2011 - 13:07 #

USA -> großer Markt -> fast nur Konsolen -> Spiele werden für Konsolen entwickelt -> Profit.
PC Spieler werden immer uninteressanter für die Entwickler, ist leider so.

Anonymous (unregistriert) 1. Juli 2011 - 22:37 #

Nene, das gilt aber nur für Retail Spiele. Der PC-Markt für Spiele ist insgesamt größer als der von den 3 großen Konsolen zusammen. Es schauen halt alle immer nur auf "normale" Spiele und nicht auf die Milliarden die mit F2P, MMORPGS, und Werbespiele gemacht werden.

Lorion 16 Übertalent - Abo - 5610 EXP - 30. Juni 2011 - 14:26 #

"Rollenspiel? Fehlanzeige, Action-RPG. So, jetzt kann ich meine Glaskugel wieder weglegen ..."

Oha und um nen Merkmal der Serie zu erkennen, das seit 1994 jedem Elder Scrolls-Spieler bekannt ist, brauchtest du jetzt ne Glaskugel?

Anonymous (unregistriert) 1. Juli 2011 - 22:26 #

Weder der Satz mit der Glaskugel noch das Wort Kinderkonsolen war natürlich 100 % ernst gemeint. Außerdem unterscheiden sich Oblivion und die Vorgänger sehr wohl in Sachen Rollenspiel und Action.

Lorion 16 Übertalent - Abo - 5610 EXP - 2. Juli 2011 - 13:14 #

Konkrete Beispiele worin sie sich in Puncto Rollenspiel und Action angeblich so massgeblich negativ (!) unterscheiden?

Anonymous (unregistriert) 2. Juli 2011 - 20:39 #

Die meisten denken dass sich ein Action-RPG und RPG nur durch mehr/weniger Action unterscheidet, dem ist aber nicht so. Bioshock ist nicht nur ein Action-RPG, weil man dort viel ballern muss, sondern weil sich die Möglichkeiten zur Charakterentwicklung ebenso in Grenzen halten wie ein nicht vorhandenes Levelsystem. Ebenfalls wird dort nicht gerade viel kommuniziert. Kurz gesagt spielt man weniger eine Rolle als zB. bei dem Klassiker AD&D. So, und nun schaut man sich mal Morrowind und Oblivion an.

- Allein schon durch das Mitleveln der Gegner entbehrt Oblivion jeglichen Anspruch. Man tötet spielmechanisch gesehen nur um bessere Gegenstände zu bekommen, genau wie in Diablo.
- Ein weiterer Punkt: In Oblivion erfährt man so gut wie nichts von den Charakteren.
- Die Zauber sind bei Weitem nicht mehr so modifizierbar/erstellbar.
- Immer neu spawnende Monster
- Selbst der Reiz nach neuen Gegenständen wird dadurch vermindert, dass stärkere Gegner natürlich auch bessere Rüstungen haben. Eigentlich braucht man nur die Straße auf und ab laufen, um eine dicke Rüstung zu bekommen.
- Das Inventar ist einfach nur unnötig fummelig und die Beschreibungen der Gegenstände ein schlechter Witz.
- Mana Regeneration. Was kommt als Nächstes? CoD Lebens Regen?

Als einzigen positiven Punkt im Vergleich zum Vorgänger fand ich das Levelsystem mit welchen man als Dieb, auch wirklich als Dieb spielen konnte, und nicht für ausgelassene Gegner indirekt bestraft wurde. Wenn die Auflistung für dich keine relevanten Punkte sind, kann ichs auch nicht änder für mich reicht es jedenfalls. Ebenso möge man mir verzeihen, dass ich nicht den halben Tag mit einer wissenschaftlichen Abhandlung über die Vor/Nachteile aller Vorgänger im Vergleich zu Oblivion verbringen will.

Lorion 16 Übertalent - Abo - 5610 EXP - 2. Juli 2011 - 22:11 #

Bioshock ist schonmal gar kein RPG, weder Action noch Kloppmist, einfach weil ihm, wie von dir schon festgestellt, der elementarste Bestandteil eines RPGs fehlt, das Levelsystem. Und natürlich fehlen ihm auch noch diverse andere Spielelemente. Das ist nen Shooter der sich an nen paar Featuren von RPGs bedient, mehr nicht.

- Gegner kloppt man effektiv in absolut jedem RPG primär der Beute wegen um, kann man beliebig weit in der Computerspielegeschichte zurückreisen
- hat man in den frühen RPGs auch nicht, ändert am RP-Gehalt erstmal nichts, ist mir damals aber natürlich auch sehr störend aufgefallen, wobei Bethesda das noch nie drauf hatte
- Zauber, mag sein, nutze ich nicht, aber nur weils weniger umfangreich ist, ists deswegen nicht gleich weniger Rollenspiel. In allen AD&D-Spielen gabs bspw. nur vorgefertigte Zauber und deswegen sind die ja nun auch nicht gleich Action-RPGs
- ist mir lieber als irgendwann durch komplett leere Landschaften zu rennen, vor allem wenns son dezenter Respawn ist. Würden die Dinger wie bei Sacred o.ä. respawnen, das man sich jedesmal erneut durch Horden von Viechern hacken muss, obwohl man vor 5 Minuten grade durch ist, dann ja, aber nicht wie bei Oblivion/Fallout 3 wo hier und da 3 Viecher nachspawnen
- ja, das unbegrenzte mitleveln der Gegner war totaler Müll, haben sie aber selbst erkannt und das bei Fallout 3 so reduziert das sie nur noch in vordefiniertem Rahmen mitleveln, wodurch einem das nicht mehr auffällt. Und exakt so wirds auch in Skyrim werden
- fummliges Inventar ist ner lieblosen Konvertierung geschuldet, änder am RP-Gehalt aber ebenfalls nichts
- Manareg. hat man in unzähligen RPGs, macht aus dem Spiel deswegen nicht gleich nen Action-RPG

Und wie du ja abschliessend festgestellt hast, sind das alles Dinge die *dich* stören, was soweit ja auch in Ordnung ist. Allerdings hast du im Ausgangspost so getan als ob sämtliche deiner Aussagen irgendeine Allgemeingültigkeit hätten, die sich anhand von Fakten belegen lassen. Was natürlich nicht der Fall ist.

Davon ab ging es mir darum, das die Elder Scrolls Serie schon seit jeher sehr actionlastig war und sich daran bis heute letztendlich nichts großartig geändert hat. Im Detail natürlich, aber an sich spielen die heutigen Teile sich auch nicht anders wie schon Arena und Daggerfall.

Anonymous (unregistriert) 2. Juli 2011 - 22:40 #

"Im Detail natürlich, aber an sich spielen die heutigen Teile sich auch nicht anders wie schon Arena und Daggerfal"
Für mich halt nicht. Und mal ehrlich, die Fans brüllen doch selbst all zu gern allgemeingültig ihre Meinung heraus. Da nehme ich mir das Recht, dies auch zu tun. Natürlich kann jeder zocken was und wie er will. Auf deine Konter will ich nicht weiter eingehen denn ICH sehe es halt anders und habe es dargelegt.

der_pawel 05 Spieler - 31 EXP - 30. Juni 2011 - 11:49 #

Wow, wirklich toller Artikel! Ich habe direkt Lust auf das Spiel bekommen, schade dass es noch so lange dauert bis zum Erscheinen. Ich hoffe, dass es bis dahin dann aber eine wirklich fesselnde Story gibt. In Morrowind hatte ich nach Minuten schon den Faden verloren und wusste nicht was ich tun soll. Dachte mir dann ich erkunde einfach mal die Umgebung, bin aber ständig an zu starke Gegener geraten und hab das Spiel gleich wieder weg gelegt. Dabei geht es auch anders: Bei GTA zum Beispiel kann ich spannende Missionen spielen, oder ich lauf einfach auf die Straße, "besorge" mir ein Auto und heize damit durch die Stadt. Also Bethesda: macht was aus der Zeit, die ihr noch habt. Wenn das Spiel dann wirklich so gut wird, dann habt ihr mit mir schon mal einen Käufer (mehr) sicher!

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 8391 EXP - 2. Juli 2011 - 16:23 #

Da brauch man einen speziellen Skill für.

"Lesen" nennt der sich. Den kann man schon mit low lvl in der Schule erlernen. Ist nicht so schwer das Quest ;)

Hexer92 12 Trollwächter - 1008 EXP - 30. Juni 2011 - 13:49 #

na toll ... durch jede zeile des artikels bekomme ich noch mehr lust auf skyrim -.-

KaiserJohannes 15 Kenner - 3447 EXP - 30. Juni 2011 - 21:13 #

Plan Jetzt BIS 11.11.11 :

Einen Extra großen Kühlschrank kaufen.
Essens und Wasservorräte an legen.
Freunde noch einmal Treffen.

Plan 11.11.11 BIS unbekannt:

Rollläden herunter lassen
Internet ausschalten
Telefon ausstecken
Alle Türen verriegeln
SKYRIM SPIELEN

11.11.11 - soziales Leben endet!

Es wird SOOOOOOO HAMMER !!

vicbrother 17 Shapeshifter - 7011 EXP - 1. Juli 2011 - 14:39 #

Jaja, das haben die Elite-Spieler 1984 auch gesagt - und Kasparov wurde dennoch Weltmeister.

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 8391 EXP - 2. Juli 2011 - 16:21 #

Ein guter Plan.

Anonymous (unregistriert) 1. Juli 2011 - 12:34 #

Und noch ein Spiel, das sich in die
erfolgreichen casual games einreiht.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1522 EXP - 1. Juli 2011 - 14:38 #

Begründung?

Anonymous (unregistriert) 1. Juli 2011 - 22:31 #

Ich meine bei seinem Kommentar, Resignation herauszuhören. Ich glaube er meint es so: noch ein 0815 Casual Titel = viel Geld für die Entwickler da 0815 vorgekauter Einheitsbrei.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1522 EXP - 1. Juli 2011 - 23:15 #

Aber wo ist das Spiel 0815? Nur weil es RPG-Standards einhält und weils seinen Vorgänger verbessert?

Anonymous (unregistriert) 2. Juli 2011 - 19:14 #

Ja, viele Leute mögen diese heutigen Standard RPGs nicht. Ist halt so. Für viele sind diese "Verbesserungen" einfach nur ganz große Kacke.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1522 EXP - 2. Juli 2011 - 19:53 #

Das musst du dann aber doch weiter erläutern. Skyrim wird ein verbessertes Oblivion. Sie beheben die Fehler, die es in Oblivion noch gab. Und was ist daran jetzt schlecht?

Welche RPG Standards möchtest du denn haben? Was macht Oblivion / Skyrim falsch, wenn es RPG Standards folgt?

Anonymous (unregistriert) 2. Juli 2011 - 21:05 #

Sorry, ich weiß nicht, was du meinst. Dann musst du auch erstmal sagen, was für dich Fehler sind. Ich war es auch nicht der den ersten Post geschrieben habe, sondern wollte doch nur schreiben, was er gemeint haben könnte. Schau doch mal ein paar Posts weiter oben, da habe ich auf Lorion bereits geantwortet zum Thema „Oblivion und Vorgänger“. In letzter Instanz werde ich halt die Demo abwarten müssen, aber meine Erwartung ist nicht gerade rosig.

Spaceman500 04 Talent - 15 EXP - 3. Juli 2011 - 20:35 #

Skyrim wird alles, aber sicher kein Casual Titel. Allein das Perk System klingt erfreulich komplex. Sicherlich gibt es auch wieder hunderte von Waffen und Rüstungen, sowie die Möglichkeit diese noch weiter zu individualisieren...

Anonymous (unregistriert) 4. Juli 2011 - 7:00 #

Wenn ein Spiel alles stark vereinfacht ist es für mich nun mal Casual.
Ich geb nicht viel um Definition hier sei aber mal Wiki genant: „ist ein Modewort für einfache elektronische Spiele, die sich durch eine besonders leichte Zugänglichkeit, intuitive Eingabemethoden, das kooperative Gameplay sowie schnelle Erfolgserlebnisse auszeichnen. Die Spiele zielen insbesondere auf Personen ab, die eine kurzweilige Unterhaltung ohne langwierige Lernphase suchen“

Ich mag Spiele, in denen man gefordert wird, tausend Mal lieber als eines das mit heroischem Gebrabbel zu unterhalten versucht. Gefordert wird man definitiv nicht durch bessere Filmchen, Kill Cams oder angepasste Zufalls-Dungeons. Alte RPGs wir Morrowind, Planescape Torment, Baldurs Gate usw. zeigen wies geht. Wie ich schon andeutete, vielleicht bin ich auch zu skeptisch denn so etwas kann man erst 100% beurteilen, wenn man es gespielt hat oder mindestens einen Test gelesen hat. So gut sich Perks auch anhören so skeptisch bin. Warum? Weil die Erfahrung zeigt, dass in letzter Zeit außer ein paar Indie Spiele nur strunz dumme Spiele für Mr.Couch und sein Unterhaltungsbedürfnis erscheinen. Und nein ich habe nichts gegen Mr.Couch sondern äußere nur meine Meinung.

Melecatius 10 Kommunikator - 505 EXP - 9. Juli 2011 - 16:06 #

Danke für den Artikel.

Da ich auch die alten Teile schon gespielt habe, freue mich sehr auf Skyrim.
Ich weiss zwar noch nicht, ob mir das Drachen Topic gefallen soll, aber wir werden sehen! :)

Luke_Woodcutter 10 Kommunikator - 450 EXP - 2. August 2013 - 12:17 #

ich finde das Drachentopic zwar sehr gelungen allerding sind die Drachen nach einer Weile kein Problem mehr hätte man vtl. anders machen können.

xRaymanx 05 Spieler - 42 EXP - 21. März 2012 - 16:10 #

Skyrim war viel zu oberflächlich

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang