Angetestet: Sünde & Bestrafung

Sin & Punishment -- Star Successor Preview

Vor zehn Jahren erschien Sin & Punishment in Japan für das Nintendo 64. Schnell wurde das Spiel zum Hit, doch Spieler außerhalb Japans durften erst 2007 per Virtual Console selber feuern. Beim Nachfolger lässt Nintendo die Gamer nur noch bis Mai diesen Jahres zappeln. Wir berichten euch jetzt schon, was euch dann erwarten wird.
Alex Hassel 5. März 2010 - 22:36 — vor 7 Jahren aktualisiert
Wii
Fans von Rail-Shootern sollten sich den 7. Mai 2010 ganz dick im Kalender markieren. Denn dann erscheint in Europa Sin & Punishment: Star Successor für die Wii. Das Spiel tritt die Nachfolge von Sin & Punishment: Succesor of the Earth an. Dies war im Jahr 2000 eines der letzten großen Highlights des Nintendo 64 und überdies außerhalb Japans nur äußerst schwer zu bekommen. Europäer und Amerikaner mussten tatsächlich bis zum Jahr 2007 warten, als der Titel per Virtual Console angeboten wurde. Mittlerweile hat man wohl auch bei Nintendo eingesehen, dass sieben Jahre Wartezeit für Fans nur schwer zu ertragen sind. Teil 2 erscheint deshalb nur wenige Monate zeitversetzt nach dem Release in Japan. Auf dem Gamers Summit in London, den Nintendo letzte Woche veranstaltete, hatten wir die Gelegenheit, selber den Zapper in die Hand zu nehmen.

Euer Weg ist, wie bei Rail-Shootern üblich, vorgegeben, ihr könnt aber die Position des Charakters verändern.

Schrill, laut, bunt
 
Sin & Punishment 2 zeichnet sich durch einen sehr speziellen Stil aus. Die beiden Hauptcharaktere Isa und Kachi sind beide noch Kinder und fliegen in Zwischensequenzen gerne auch mal auf „Hover-Boards“ durch die Gegend, Ihre Gegner variieren von hochhausgroßen Robotern bis zu Schafherden, und generell explodiert und kracht es im Sekundentakt. Wer eher westlich-geprägte Software bevorzugt, könnte den Tumult auf dem Bildschirm anfangs als leicht verstörend einordnen. Auch Schwindelgefühle oder das unweigerliche Zusammenzucken beim Anblick eines beliebigen Kindes auf der Straße könnten bei unruhigen Naturen typische Folgen sein...

Aber spätestens, als wir dann selber den Controller in die Hand nehmen und den Abzug durchziehen, werden solche Geschmacksfragen zweitrangig. Wir haben auch gar keine Zeit mehr, uns Gedanken über vollkommen ausgeflipptes Art-Design oder den nächsten Gegner aus dem Absurditätenkabinett zu machen, schließlich fordern stetig auftauchende Feindeswellen unsere ganze Aufmerksamkeit. In einem positiven Sinne wohlgemerkt: Der Suchtfaktor ist definitiv vorhanden. "Nur noch ein Abschnitt, dann hör ich bestimmt auf" ließ sich so mancher Journalist beim Probespielen entlocken.

Fliegende Kinder und abgefahrene Kreaturen: der Stil des Spiels ist vollkommen überdreht.

Rasante Fahrt auf Schienen

Bei der Präsentation in London ließ sich das Spiel zwar nur mit dem Zapper anspielen, es unterstützt aber auch die herkömmliche Variante mit Wiimote und Nunchuk und sowohl den Classic- als auch den Gamecube-Controller. Die Steuerung ist denkbar simpel: Mit dem Zapper das Fadenkreuz über den Bildschirm bewegen und Feinde anvisieren, mit dem Analog-Stick des Nunchucks steuert ihr euren Charakter über den Bildschirm. Der Pfad, den die Spielfigur beschreitet, ist aber wie bei jedem Rail-Shooter festgelegt. Immerhin lässt sich die Position eurer Figur innerhalb dieses Pfades steuern, also ob ihr beispielsweise unter der Zimmerdecke fliegt oder zu Fuß auf dem Boden lauft.

Per Knopfdruck hechtet euer Charakter schnell nach links oder rechts, um Geschossen auszuweichen. Das ist auch bitter nötig, den insbesondere bei Boss-Kämpfen wimmelt der Bildschirm von Objekten. Aber egal, wie viele hundert Kugeln angeflogen kommen, mit der Ausweichtaste springt eure Figur wie ein wilder Irrwisch über den Bildschirm und bleibt unverletzt. Sieht hektisch aus, ist aber simpel und daher auch spaßig mit anzusehen.

Ob Greifvogel, turmhohe Roboter oder undefinierbare Spinnenwesen: Es wimmelt im Spiel von fiesen Gegnern.
Vidar 18 Doppel-Voter - 12534 - 5. März 2010 - 22:47 #

Ich fand den ersten teil schon genial und klasse!
ich freu mich schon drauf und guter bericht ;-)

Tequila (unregistriert) 6. März 2010 - 1:45 #

Yap, sehr schöner, ausgeflippter Titel, der aber auch ziemlich fordernd sein kann. Wer sich darauf einlässt, kann viel Spaß haben.

McFareless 16 Übertalent - 5557 - 6. März 2010 - 2:21 #

Hoffe dass das Spiel hammer wird :)

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 6. März 2010 - 12:32 #

...und noch mehr Railshooter! Auch wenn S&P sicher auf mehr Begeisterung treffen dürfte als die meisten anderen ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12534 - 6. März 2010 - 13:46 #

nur das dieser um einiges besser ist wie ein einfacher railshooter ;-)

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 7. März 2010 - 19:36 #

Gut möglich :) Aber wenn ich mir einen holen würde, dann wäre es DS:E. Der Style von S&P sagt mir einfach nicht zu, das wäre nichts für mich =) Dass es ein schlechtes Spiel ist bzw. sein wird, will ich damit aber nicht sagen ;)

Tand 16 Übertalent - 4450 - 15. November 2010 - 18:27 #

Klingt sehr viel versprechend: genau das was ich brauche. Ich werde es mir wohl bei nächster Gelegenheit kaufen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Action
3D-Action
ab 12 freigegeben
12
Treasure
Nintendo
07.05.2010
7.4
Wii