Angetestet: 255 Soldaten und wir

MAG Preview

Massenschlachten aus der Ego-Perspektive: MAG versucht sich mit überdurchschnittlich vielen Spielern von der Masse der Multiplayer-Shooter abzuheben. 256 Spieler auf einer Konsole gab es außerhalb eines MMOs wohl noch nie. Wir haben im Betatest gekämpft und berichten euch von unseren Erfahrungen.
Vin 9. Oktober 2009 - 14:13 — vor 7 Jahren aktualisiert
PS3
MAG ab 10,88 € bei Amazon.de kaufen.
Von Nico Hertel

Vor nicht allzu langer Zeit waren Online-Shooter wie Quake, Unreal Tournament oder Counter-Strike eine reine PC-Domäne, die Konsolen hinkten technisch, in Sachen Netzwerkanbindung und in der Bedienung weit hinterher.  Auch heute wird die Gamepad-Steuerung von E-Sportlern verhöhnt. Doch unter anderem die Halo-Reihe zeigte, dass Multiplayer-Shooter auch ohne Probleme auf Konsolen realisierbar sind. Nach Mehrspieler-Hits wie Call of Duty 4 oder Killzone 2 erscheint 2010 ein weiterer bemerkenswerter Online-Shooter, und zwar exklusiv für die Playstation 3: MAG (Massive Action Game). Der Name lässt es bereits vermuten: Wer kleine Gefechte wie in Counterstrike sucht, ist hier eindeutig falsch. Ist selbst auf PCs fast immer bei 64 Spielern gleichzeitig auf einer Karte Schluss, vervierfacht MAG dieses Limit: Sage und schreibe 256 Spieler treten hier mit- und gegeneinander an.

Wir haben am geschlossenen Betatest teilgenommen, wobei hier nur zwei der sechs geplanten Modi zur Verfügung standen. Diese zeigen jedoch gut das grundlegende Spielprinzip von MAG. Bevor es aufs Schlachtfeld geht, müsst ihr jedoch erst euren Alter Ego bestimmen. Besonders groß ist die Auswahl der Soldaten leider nicht; neben fünf Gesichtstexturen könnt ihr euch eine Stimme aussuchen, das war's. Natürlich ist die Identifikation mit einem Charakter in einem Shooter eher Nebensache, gerade wegen einiger Besonderheiten in der Online-Karriere wäre etwas mehr Individualismus schön gewesen.
 
Neben dem eigenen Aussehen muss man sich auch noch für eine von drei Privatarmeen entscheiden: S.V.E.R. (Seryi Volk Executive Response), Raven Industries oder Valor Company. Spielerisch bieten sie zwar Abwechslung, aber keine eindeutigen Vor- oder Nachteile. Allerdings lässt sich die Wahl später nur schwer rückgängig machen: Ihr seid während einer Schlacht an diese Seite gebunden.


Die Karten von MAG sind riesig. Hier müssen wir erst zwei Stützpunkte (unten links/rechts) einnehmen, um daraufhin die Sendezentrale im Sägewerk (oben Mitte) zu zerstören.

Ein typisches Gefecht

In unserem Beispielgefecht befinden wir uns als Streitmacht der Raven Industries auf dem Gelände eines Sägewerks in Alaska, siehe das Bild oben. Die Aufgabe: eine Sendeanlage zerstören. Zu Beginn suchen wir uns einen Spawnpunkt aus; einen automatischen Wiedereinstieg wie in Call of Duty gibt es nicht, weshalb wir oft weite Strecken zum Ziel laufen müssen. Bereits am ersten Kontrollpunkt stoßen wir auf heftigen Widerstand. Soldaten der Valor Company haben sich hinter Baumstämmen und Zugwagons versteckt, von einer Ausblickplattform aus nehmen uns zwei Scharfschützen unter Feuer. Nach zwei weiteren Angriffen wird klar: Auf geradem Weg von vorn kommen wir da nicht durch!

Gerade als wir uns mit unserer Squad und einer weiteren um die Stellung herum schleichen wollen, ertönen die Alarmglocken: Unsere Kameraden am anderen Kontrollpunkt waren erfolgreicher als wir und haben ihre Stellung bereits eingenommen. Wir aber setzen unseren Weg unbeirrt fort. Von hinten können wir die beiden Scharfschützen ohne Probleme ausschalten und endlich auch unser Ziel einnehmen. Die beiden Trupps treffen sich vor dem großen Sägeturm in der Mitte der Karte. Auf den Platz davor trommelt bereits das Sperrfeuer von Valor-MG-Schützen. Dort kommen wir nicht ins Gebäude hinein. Zum Glück gibt es auch hier einen Nebeneingang, durch den wir uns bis ganz nach oben durchschlagen können. Dabei sind wir nie alleine unterwegs -- oben angekommen, sehen wir zum Beispiel einen angeschlagenen Kameraden, den wir noch schnell wiederbeleben.

Inzwischen ist fast die gesamte Kompanie bei uns aufgetaucht und liefert sich auf engstem Raum Schusswechsel mit den Verteidigern. Dabei haben wir nur noch wenige Minuten Zeit, um die Sprengladungen anzubringen. Am Ende schafft es Valor doch noch, ihre Stellung zu halten -- und Raven bekommt eine weitere knappe Niederlage. Trotzdem gehen wir persönlich siegreich aus der Schlacht hervor. Wir haben genug Gegner erledigt, um einen weiteren Level aufzusteigen, und dürfen uns eine neue Waffe kaufen. 

Gruppenkämpfe in einem Dorf in Alaska -- in MAG entbrennen überall auf den Karten Gefechte.
 
bam 15 Kenner - 2757 - 9. Oktober 2009 - 17:53 #

Letztendlich spielt MAG ja in einer ganz anderen Kategorie als Halo, Gears of War oder Killzone. Das Spiel ist quasi Konkurrenzlos, weil kein anderer Titel diese Spielermassen gepaart mit komplexen Missionszielen kombiniert.

MAG geht meiner Meinung nach genau in die richtige Richtung und scheint quasi das zu werden wo Battlefield einst hin wollte. Kriegsshooter haben sich absolut nicht weiter entwickelt. Battlefield 1942 war ein großer Hit, aber seitdem herrscht Stillstand im Genre.

Gut dass hier mal ein Titel die Spielerkapazität merklich erhöht und den Schritt zu "echten" Krieg hin geht und weg von den 32-Mann-Geplänkeln (in der Regel sogar eher weniger) anderer Spiele.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 9. Oktober 2009 - 18:49 #

Joint Operations war zwischendurch einmal sehr ambitioniert. 64 Leute auf großen Maps - das hat schon Spaß gemacht. Ist aber irgendwie etwas eingeschlafen, dabei hab ich das Ding wirklich gerne gezockt.

Shigawire 11 Forenversteher - 613 - 9. Oktober 2009 - 19:43 #

Ich sehe nicht wie MAG das Online-Shooter Genre zum Positiven verändern könnte. Bisher wird und wurde noch jeder Konsolen-Shooter online mit der Zeit langweilig gerade in Bezug auf den Mapcontent. Selbst Aufrüstsysteme (Waffen etc) verlieren nach der Zeit ihren Reiz). Warum soll also grade die massive Erhöhung der Spielerzahl daran was ändern? Teil eines großen funktionierenden Ganzen zu sein hat zwar durchaus seinen Reiz, sobald aber eine gewisse kritische Masse überschritten wird ist ohne vernünftige Organisation, Struktur und Kommunikation nichts mehr zu reißen. Gerade weil letztere Punkte über ingame Mittel oftmals kaum, nur unzureichend bis gar nicht möglich sind. Deswegen hat z.b. jede größere Allianz in EVE (ich weiß kein Shooter aber ein MMO und genau in solche Spielerdimensionen will MAG vorstoßen) eigene externe TS oder Ventrilo Server am laufen um diese Probleme in den Griff zu bekommen.

Vin 18 Doppel-Voter - 11829 - 9. Oktober 2009 - 19:57 #

Das die Spielerzahl nichts an der Motivation ändert ist klar, schließlich haben beide Sachen nichts miteinander zu tun. Dennoch erweitert MAG das Genre um einen Interessanten Part. Um auch ein MMO zu nennen: Wer in WoW mal an einem Hauptstadtraid oder Tarrens Mill/Southshore Event teilgenommen hat weiß, was es für einen Unterschied die Anzahl der Teilnehmer macht.
Wegen der Organisation: Wir hatten leider keine Möglichkeit das Clan-System ausgiebig zu testen, allerdings bietet MAG automatisch einen Sprachchat für die eigene Gruppe. In einer normalen Partie beteiligen sich zwar die wenigsten aktiv an der Taktik, jedoch hab ich die Erfahrung gemacht, dass wenn man mal einen Befehl gibt, die Leute ihn auch ausführen.

Shigawire 11 Forenversteher - 613 - 9. Oktober 2009 - 20:29 #

Eine größere Menge an Teilnehmern kann durchaus reizvoll sein, keine Frage. Als EVE-Spieler der schon an Schlachten mit 600+ Spielern teilgenommen hat, kann ich das schon nachvollziehen.
Aber das drum herum muss für mich auch stimmen und da sehe ich außer Bekanntem nichts bei MAG. Rangsysteme und irgendwelche Iteration von schon allseits bekannten Gamemodi locken mich nicht mehr hervor. Hätte da lieber ein neues und würdiges Planetside. Naja vielleicht wirds ja was mit DUST 514.

General_Kolenga 15 Kenner - 2854 - 9. Oktober 2009 - 19:59 #

Das alles hört sich an wie eine Mischung aus ET:QW und BF:2- mit sehr vielen Spielern. Der HAMMER!
Das erste Spiel seit langem, bei dem ich mir eine Konsole wünsche(und davon der erste Shooter). Wenn das Spiel für den PC rauskommt falle ich auf die Knie!

Vin 18 Doppel-Voter - 11829 - 9. Oktober 2009 - 20:08 #

Da muss ich dich leider enttäuschen, Sony hat Zipper (die davor übrigens SOCOM gemacht haben) aufgekauft, womit eine PC Umsetzung sehr fragwürdig ist.

General_Kolenga 15 Kenner - 2854 - 9. Oktober 2009 - 21:05 #

Das ist eine schlechte Nachricht. Zumal es von ET:QW erst mal keinen Nachfolger geben wird, so schlecht wie sich das verkauft hat :(
Aber ich denke, MAG wird den Weg für weitere (Action-)Spiele mit einer massiven Zahl Mitspieler ebnen (ausgenommen MMO's natürlich, da gibt es das schon- bestes Beispiel ist EVE). Also gibt es wohl noch Hoffnung ;)

Übrigens super Test!

Wi5in 14 Komm-Experte - 2682 - 9. Oktober 2009 - 21:39 #

Ich persönlich freue mich richtig auf diesen Shooter und bin froh, dass ich mir die PS3 Slim zugelegt habe :D....Wenigstens etwas positives, da ja GTA IV The Lost and Damned und Halo 3 nicht für PS3 sind...

Und: Schöner Test. :-)

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 11. Oktober 2009 - 16:58 #

Ich bin gespannt, ob MAG noch mit weiteren Komponenten als der Spielerzahl allein dauerhaft von sich Reden macht.

Jekub 07 Dual-Talent - 168 - 14. Oktober 2009 - 22:10 #

Öhm, ich weiß nicht, ob das die richtige Stelle ist sowas mitzuteilen, aber bei "...mit überdurchschnittlich vielen Spielen von der..." in der Unterüberschrift, da fehlt eindeutig ein 'r', damit es dann "Spielern" heißt. Ich will ja nicht nölen, fällt halt nur sofort ins Auge, weil es so wenig Sinn ergibt. Und man kann ja netterweise so Rechtschreibfehler auch nachkorrigieren. Ist jetzt kein überragender erster Kommentar...

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 15. Oktober 2009 - 9:49 #

Kein Ding, danke für den Hinweis!

Anonymous (unregistriert) 28. Oktober 2009 - 19:19 #

Mein Charakter ist auf einmal weg war lv 36 oder so. Wießt ihr wieso?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Action
Taktik-Action
ab 16 freigegeben
16
Zipper Interactive
Sony Computer Entertainment
27.01.2010
8.0
7.9
PS3
Amazon (€): 10,88 (PS3)