Angetestet: Mittelerde für lau?

Herr der Ringe Online Free-2-Play

Seit seinem Start vor mehr als drei Jahren war Der Herr der Ringe Online ein ganz normales Bezahl-MMO. Doch die Konkurrenz zwingt dem MMO noch dieses Jahr den Wechsel zum Kostenlos-Prinzip auf. Wieviel Free-2-Play steckt in Zukunft wirklich im Spiel? Wir waren für euch in der Beta unterwegs und verraten euch unsere Eindrücke.
Razyl 19. September 2010 - 11:29 — vor 3 Jahren aktualisiert
PC
von Sören Wetterau

Anfang Juni überraschte Entwickler Turbine die Spieler des MMOs Der Herr der Ringe Online mit der Ankündigung, dass aus dem Bezahl-MMO ab Herbst diesen Jahres ein Free-2-Play-MMO mit Item-Shop werden soll. Offensichtlich glauben die Verantwortlichen nicht, dass die bestehenden Abonnenten (zu denen das Unternehmen keine Zahlen veröffentlicht) auf Dauer ausreichen, um das Spiel fortzuführen. Der kostenlose Einstieg soll in Zukunft viele neue Spieler bringen.

Es dauerte nicht lange, bis die vorhandenen Spieler Bedenken an diesem Modell äußerten: Würde es sich beim Item-Shop nicht einfach um "Geldmacherei" handeln? Auch wir waren auf die Änderungen neugierig und haben uns in der offiziellen Beta der neuen F2P-Inkarnation von Herr der Ringe Online ausgiebig umgeschaut. Dabei konnten wir nicht nur den Item-Shop begutachten, sondern auch viele weitere Änderungen, die mit der "kostenlosen" Version von HDRO kommen werden.

Beispielsweise wurden die Startgebiete der einzelnen Rassen überarbeitet, die Instanzen attraktiver gemacht. Außerdem erwartet hochstufige Helden mit Enedwaith ein neues Gebiet, das die Geschichte von Band 3 des zweiten Buchs fortführen wird. Lest im Folgenden unsere Eindrücke, die wir beim intensivem Spielen der Beta-Version gesammelt haben.

Die Startgebiete hat Turbine teils deutlich geändert. Als Mensch etwa trefft ihr nun gleich zu Beginn auf Streicher.

Der Anfang: Noch spielerfreundlicher

Der Herr der Ringe Online war in den Startgebieten bislang ohnehin schon spielerfreundlich, ähnlich wie der große Konkurrent World of Warcraft. Mit der Überarbeitung der Startgebiete wird der Spielbeginn nun nochmals erleichtert. Neuerdings lernen angehende Mittelerde-Helden die Steuerung schon vor den ersten Quests ein wenig kennen. Als Elb starten wir im "Haus" von Elrond, das Fans der Filmtrilogie schon kennen sollten. Der uralte Sauron-Bezwinger erklärt uns erst einmal, was überhaupt Sache ist. Danach dürfen wir mit einem Freund Elronds das Kampfsystem kennenlernen, und kurz darauf schickt man uns auch schon in das erste Abenteuer. Die nennen sich in HDRO Bücher und erzählen nach und nach die Geschichte. Oftmals treffen wir hier auf bekannte Charaktere wie Gandalf oder Streicher. Direkt an dem wohl jedem bekannten Abenteuer von Frodo und seinen Gefährten nehmen wir allerdings nicht teil. Wir sind nur dafür zuständig, dass deren Reise auch wirklich so abläuft, wie sie in den Originalbüchern von J.R.R. Tolkien beschrieben wird, erfüllen also begleitende, unterstützende oder zumindest zur selben Zeit spielende Aufträge.

Genre-Veteranen werden in den verbesserten Startgebieten nichts Neues lernen. Aber wer sich bislang noch nie an ein MMO gewagt hat, wird hier sehr gut an das Genre herangeführt; vor allem, weil die Tutorial-Texte auch bebildert sind. Auch bei spezielleren, fortgeschrittenen Aspekten des Spiels sind die Tutorials mittlerweile sehr hilfreich. Hierzu zählen beispielsweise das Housing (ihr könnt in Der Herr der Ringe Online mit der Zeit eure eigene Unterkunft kaufen und gestalten) und die individuelle Kleidung, die ihr eurem Charakter ab Stufe 15 verpassen könnte. Früher fand man bezüglich dieser Elemente noch nur recht unmotiverende und schlichte Hinweistexte vor, die ein Großteil der Spieler einfach wegklickte.

Das neue Instanzen-Menü soll niedrigstufige Dungeons wiederbeleben. In der Beta fehlt dabei aber eine Gruppensuche.

Instanzen-Teleport und Abzeichen

Neben den überarbeiteten Startgebieten hat sich Turbine auch Gedanken um die Gruppen-Dungeons im Spiel gemacht. Besonders die Instanzen für Spieler mit niedrigem Level waren bisher schlecht ausgelastet. Das war vor allem dem Umstand geschuldet, dass man nur schwer eine vollständige Gruppe versammeln konnte. Das neue Instanzen-Menü soll in Zukunft Abhilfe verschaffen. Ab sofort dürft ihr nämlich von jedem beliebigen Punkt in Mittelerde die von euch gewünschte Instanz betreten, und müsst nicht erst bis zum Eingang laufen oder reiten. Das Menü listet ab Level 20 alle für euch zugänglichen Instanzen auf; mit einem einfachen Klick könnt ihr sie sofort mit eurer Gruppe betreten.

Die niedrigstufigen Dungeons werden mit der neuen Version von HDRO sogar für höherstufige Helden wieder interessant. Denn die Beute teilt sich nun in drei Abzeichen-Klassen auf. Je höher die von euch festgelegte Stärke der Monster, desto mehr Abzeichen lassen sie auch fallen. Für das Erledigen von Quests oder Bossgegnern innerhalb des Dungeons erhaltet ihr zusätzlich Scharmützel-Zeichen, die in den Mini-Gefechten des Spiels genutzt werden können.

Weitere dieser Zeichen gibt es für Zwischengegner. Und wenn ihr die jeweilige Instanz auf der höchsten Stufe spielt, so gibt es wiederum verbesserte Zeichen. Diese Zeichen könnt ihr dann bei Tauschhändlern in den größeren Städten eintauschen, etwa gegen besondere Rüstungsgegenstände oder Waffen. Tägliche Quests erleichtern euch zudem die Jagd nach den Zeichen, so dass auch Gelegenheitsspieler an neue Ausrüstung herankommen.

Das Instanzen-Menü funktioniert auch bei den größeren Schlachtzugsinstanzen, für die zwischen zwölf und 24 Spieler benötigt werden. Außerdem werden diese Instanzen in mehrere Flügel aufgeteilt, von denen jeder einen eigenen Endboss hat. Für die Abzeichen aus diesen Instanzen erhaltet ihr bei den Händlern dann auch sehr starke Ausrüstung, die mit den aktuellen Rüstungen durchaus mithalten kann. Der Nachteil des Instanzen-Menüs ist allerdings, dass zumindest in der Beta eine Gruppensuche fehlt. Über den üblichen "Suche nach Gruppe"-Kanal muss also immer noch selbständig nach Spielern gesucht werden. Turbine will das Menü aber mittels weiterer Patches verbessern und eventuell eine Gruppensuche zur Verfügung stellen.
Das User-Interface wirkt nun übersichtlicher. Ein Klappmenü führt euch zu Funktionen wie dem Quest-Log.

Verbessertes Interface

Auch am User-Interface und an der Karte hat sich Turbine zu schaffen gemacht. Das Interface wirkt nun ein Stück übersichtlicher als das alte. Zusätzlich findet ihr an der rechten Seite einen großen Button, mit dem der Turbine-Shop geöffnet werden kann -- zu dieser zentralen Neuerung, über die sich das Spiel in Zukunft hauptsächlich finanzieren soll, kommen wir auf der nächsten Seite ausführlich.

Außerdem gibt die Erfahrungsleiste neuerdings  mehr Details über euren Levelstand preis als noch zuvor. Auf der Weltkarte werden euch inzwischen aktive Quests farbig angezeigt, die ihr mit dem Quest-Hilfe-Tool abarbeiten wollt -- oftmals als direkt eingerahmtes Gebiet oder als Ring. Das erinnert stark an Age of Conan und viele andere MMOs, die dieses Konzept mittlerweile nutzen, und dürfte die übliche Diskussion entfachen: Den einen wird damit die Questerfüllung zu einfach, insbesondere, weil das Lesen der Questtexte dadurch weitgehend unnötig wird. Und die anderen freuen sich über den größeren Komfort.

In der deutschen Beta leider noch nicht spielbar, aber als neuer Inhalt für den Free-2-Play-Start angekündigt: das neue Gebiet Enedwaith. Atmosphärisch scheint es, wie für Der Herr Der Ringe Online üblich, sehr gelungen zu sein.
Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5349 EXP - 19. September 2010 - 11:57 #

Vielen Dank für diesen Test! Jetzt ist meine Euphorie zu diesem Spiel nämlich stark gedämpft. Ich hatte gar nicht damit gerechnet, dass die Einschränkungen doch so hoch sind. Da stellt sich mir die Frage, ob es dann nicht sinniger wäre, auf ein klassisches Abo-Modell bei einem MMO zu setzen, als an allen Ecken und Kanten immer durch Bezahlhinweise aus dem Spiel gerissen zu werden. Vielleicht werde ich es mir aber doch noch angucken, hab auf der Gamescom einen 10 € "Gutschein" erhalten. Aber wie lange ich es dann Spielen werde, weiss ich noch nicht.

bsinned 15 Kenner - Abo - 3793 EXP - 19. September 2010 - 11:59 #

Schön geschrieben.
Durch etwas Forenleserei während meiner Trial-Zeit hat sich schon etwas abgezeichnet, wie das F2P hier aussehen wird.

Ich wünsche dem Vertreiber damit Erfolg, empfinde es aber nicht gerade als Werbung, wenn man in einem Spiel, dass sich im Vergleich zu z.B. WoW oder auch AoC eh eher träge und gemächlich spielt, noch zusätzlich durch 'Questpakete' oder Ähnliches ausgebremst wird.

InvalidNick 07 Dual-Talent - 136 EXP - 19. September 2010 - 12:08 #

Im Wertungskasten: "Keine merklOchen grafischen Änderungen"

Rechen 19 Megatalent - 16014 EXP - 19. September 2010 - 13:56 #

Ist korrigiert. Weitere Anmerkungen bitte als Reply unter diesen Comment.

Carsten 18 Doppel-Voter - 11977 EXP - 19. September 2010 - 16:24 #

Checkt am besten nochmal die Screenshot-Links. Da funktionieren einige nicht richtig.

Philipp Spilker Redakteur - Abo - 22078 EXP - 19. September 2010 - 16:34 #

Ist ebenfalls korrigiert.

Vidar 18 Doppel-Voter - 9167 EXP - 19. September 2010 - 12:41 #

ganz ehrlich was is daran Free 2 Play wenn man für quests usw zahlen muss?
eigentlich haben sie nichts andres gemacht als das man das spiel ansich, sprich die 30€, nicht mehr kaufen braucht um eine gebüh kommt man so oder so nicht mehr rum...

Doomhammer 10 Kommunikator - 479 EXP - 20. September 2010 - 0:56 #

Der Begriff Free2Play ist eigentlich schon völlig Banane. Je nachdem wie es umgesetzt ist macht es mehr oder weniger Spaß, aber um sie wirklich richtig spielen zu können mußt du in allen F2P-Spielen zahlen. Da führt kein Weg herum.
In LOTRO sind es halt die Quests. In AllOds hatte man sogar die Idee, das man spezielle Items kaufen muß, damit der Todesdebuff nicht so lange anhält. Bei Runes Of Magic gibt es zig Items & Mounts die du dazu kaufen kannst mußt, wenn es nicht zu träge werden soll.

Wirklich frei ist keines. Irgendwie müssen die Server inkl. Betrieb & Support auch bezahlt werden.

Aber bei LOTRO kannst du wenigstens noch ein normales Abo machen, was bei anderen F2P leider nicht geht.

Michael P. 23 Langzeituser - 41262 EXP - 19. September 2010 - 12:52 #

wollt es mir eigentlich mal anschauen, aber ich denk das spar ich mir :-)

Moik (unregistriert) 19. September 2010 - 12:58 #

Darf man nicht nach wie vor ein Abo abschließen, wie vorher, und erhält dann alle normalen Inhalte kostenlos?

Ich finde es gut, ein richtiges MMO ist Free 2 Play eben nicht machbar und so bleiben die Schmarotzer weg.

Khaanara2 (unregistriert) 19. September 2010 - 19:21 #

Man kann sogar weiterhin auch neben dem Abo ein Lifetime-Abo bschliessen und bekommt etwa 500 Punktr monatlich für das Shop-System gutgeschrieben. Die klassischen Abos sind hier die VIP-Abos.

Benny (unregistriert) 19. September 2010 - 12:57 #

Kleiner Hinweis:
Die Grundversion bis zirka Stufe 30 ist Free-to-play. Außerdem lassen sich alle Gebiete bis Stufe 50 betreten und die gesamte erste Buchbandreihe bis zum Ende in Angmar (damit ist man gut und gerne mehrere Wochen beschäftigt) lässt sich ohne Einschränkungen spielen.

Im Gegensatz zur derzeitigen Trial bekommt man alle Inhalte zumindest in Ansätzen gezeigt. Das liegt einerseits an der zeitlich unbegrenzten Free-to-play-Version und andererseits an der Tatsache, dass man Instanzen und Scharmützel (storylastige Schlachten mit einem eigenen NSC-Begleiter, dessen Fähigkeiten ausgebaut und verändert werden können) bereits ab Stufe 20 betreten kann.

Ein Abo lohnt sich dennoch, damit man nicht eingeschränkt ist. Das ist auch das Ziel. Aber:
Derzeit bekommt man ohne Abo in HdRO nichts zu sehen. Egal wie lieb man guckt. Selbst so lieb wie der Jörg.
Mit der Free-to-play-Version hat man alle potentiellen Inhalte bis Stufe 50 umsonst, ohne auch nur einen Cent auszugeben.

Was Jörg außerdem verschweigt: Die bösen Eigenschaftsslots, die man optional kaufen müsste, sind bis zum Endgame schlicht nicht wichtig. HdRO stellt den Spieler im Level-Bereich selten vor Herausforderungen. Außerdem sind alle einhundertirgendwas Quests (also alle wichtigen Aufgaben und keine "Hol mal Butter"-Aufgaben) und Instanzen des ersten epischen Buchbands allein zu absolvieren (optional auch als Gruppenaufgabe).

Wer HdRO noch nicht gespielt hat, wird mit der Free-to-play-Version für lau mehrere Monate in DirectX11-Grafik unterhalten.

Benny (unregistriert) 19. September 2010 - 13:12 #

Ups, der Jörg hat ja nur die News geschrieben.
Böser Sören!

Benny (unregistriert) 19. September 2010 - 13:05 #

p.s.
Wer das Spiel mit den zwei möglichen Free-to-play-Charakteren spielt, bekommt übrigens alle Inhalte auf Dauer kostenlos, da man Gebiete für alle Charaktere permanent freischaltet und in den freigeschalteten Gebieten wiederum Shop-Punkte erspielt.

Das Erspielen der Shop-Punkte ist dann auch keine sinnlose Arbeit, da man diese ohnehin für das Erlangen der - ich nenne es der Einfachheit halber mal - "Talentpunkte" absolvieren müsste.

Christoph 16 Übertalent - Abo - 5077 EXP - 19. September 2010 - 13:10 #

Danke für den Bericht. Es ist aber natürlich ein Unterschied, ob die Tendenz des Artikels grundsätzlich heißt: "Toll, das beste MMO zum wochenlang kostenlos ausprobieren, so viel konnte man noch nie in einem AAA-MMO sehen, ohne zu zahlen", oder ob man sagt, "wer alles durchspielen will, wird viel bezahlen müssen".
Nicht falsch verstehen, das ist kein Vorwurf; mich selber nervt es auch extrem, wenn ich (zum Beispiel in Dragon Age) sogar nur relativ selten durch "zahlen!"-DLC-Fenster aus der Spielatmosphäre gerissen werde. Ich möchte vielmehr nur betonen, daß man mit den völlig kostenlosen Quests in HdRO schon "nur" in Breeland als Spieler, der zum ersten mal spielt, durchaus wochenlang zu tun haben dürfte. Also spielt als Neulinge ruhig mal alles, was umsonst ist, bevor ihr urteilt, wie eingeschränkt es ist.
"Nach dem Breeland" ist es auch meiner Ansicht nach allerdings sehr sinnvoll, einmal insgesamt oder monatlich pauschal zu zahlen und nicht pro Landschaft einzelne Questpakete zu erwerben. Das wäre teurer *und* stört die Atmosphäre. Aber ich würde sagen, macht dem "Free-to-Play" keine Vorwürfe, sondern seht es als das beste und längste Trial, das es im MMO-Bereich je gegeben hat.

Gadeiros 14 Komm-Experte - 2679 EXP - 19. September 2010 - 15:42 #

die frage für mich.. und ka, ob ich das überlesen habe.. sind das die gleichen turbine-punkte wie in ddo? addieren die sich zwischen hdro und ddo? weiß das wer?

Razyl 18 Doppel-Voter - 9091 EXP - 19. September 2010 - 16:27 #

Nein, du kannst die DDO-Turbinepunkte nicht bei HDRO nutzen und andersherum genauso nicht.

Zaunpfahl 17 Shapeshifter - Abo - 8608 EXP - 19. September 2010 - 20:20 #

Weiß jemand wie das ist, wenn man vor Jahren schonmal gespielt und immer noch mindestens einen Charakter aufm Account hat? Würde für lau nämlich gerne nochmal nach Mittelerde zurück, weil ich die Buchreihe auch nie zu Ende gebracht habe. War irgendwo zwischen Level 30 und 40, dementsprechend natürlich schon ordentlich Items gesammelt, Pferd gekauft etc. Wäre schade wenn das nu alles weg wäre. Meinen Account hab ich schon wieder aktiviert soweit, nur keine Spielzeit raufgeladen.
Und die FAQs geben auch nicht wirklich ne Antwort dazu...

Semyon 11 Forenversteher - Abo - 764 EXP - 19. September 2010 - 23:01 #

Zunächst einmal: Alles was jetzt kommt sind Vermutungen. Wer es also genauer weiß... ;)

Ich denke wer das Spiel in der Vergangenheit gekauft und registriert hat, erhält dadurch automatisch die Dinge die ein F2P-Spieler erst nachkaufen muss.

Sprich, wenn du die Basisversion hast, sind bis Level 50 alle Quests und auch alle Taten freigeschaltet. Nach Moria, und bis Level 60, kommst du nur, wenn du auch Moria gekauft und registriert hast, usw.

Deshalb denke ich, dass es sich gelohnt hätte die "Vollversion" zuzulegen und zu registrieren. Hätte deshalb, weil ich nicht sicher bin, ob die 30 Tage freie Spielzeit auch 1:1 auf die F2P Version umgerechnet werden.

Christoph 16 Übertalent - Abo - 5077 EXP - 20. September 2010 - 9:27 #

Außerdem gibt es derzeit, weil's halt bald Free-to-Play wird, die Kombi aus Grundspiel und Moria für superbilliges Geld. Zum Beispiel bei Amazon für 4,99 Euro für beide Teile. Ich würde ehrlich gesagt das kaufen und dann ewig lang "für den Preis eines [am Markusplatz in Venedig oder so gekauften] Cappucino" spielen.

Anonymous (unregistriert) 20. September 2010 - 9:44 #

Bitte einfach das offizielle FAQ lesen.
Wer vormals das Spiel gekauft hat, wird den Content bis Stufe 50 nicht freigeschaltet bekommen.
Lediglich Moria/Düsterwald sind freigeschaltet, wenn man diese Erweiterungen bereits besitzt.
Man ist lediglich Premium-Spieler.

Doomhammer 10 Kommunikator - 479 EXP - 20. September 2010 - 1:29 #

Steht eben doch in der FAQ:

Ich habe mein Abonnement vor einiger Zeit beendet. Kann ich mein Konto als Freier Spieler benutzen? Werde ich Zugang zu allem haben wie zuvor auch?
(Last updated: 27-07-2010 09:26:42)

Als ein ehemaliger Abonnent oder Kunde von HdRO könnt ihr jederzeit zurückkommen und euch dem Kampf um Mittelerde wieder anschließen. Ihr werdet den Status eines Premium Spielers erhalten und ihr könnt euch beim Spiel anmelden. Als Premium Spieler werdet ihr Zugang zu den Vorteilen haben, die hier beschrieben sind.

Ihr könnt auch in Betracht ziehen ein VIP zu werden und monatlich automatisch 500 Punkte kostenlos zu bekommen und Zugang zu anderen einzigartigen Privilegien zu erhalten. Ihr könnt jederzeit zum VIP werden indem ihr http://www.codemasters.com/cog besucht, sobald das kostenlose HdRO verfügbar ist.

Und jetzt schau mal unter Premium-Spieler nach.

Ach ja, weg ist nichts. Du hast halt evtl. nur keinen Zugriff darauf, bis du entsprechend Points ausgibst, um die Einschränkungen aufzuheben.

keimax 04 Talent - 278 EXP - 20. September 2010 - 0:14 #

Kann jemand kurz was zu den Hardwareanforderungen sagen?
Habe einen Laptop. 1.83 Ghz, Dual Core. 8400GS Grafik.
Läuft dat Dingen flüssig? 1280x800, niedrig bis mittelere Details?

Anderes Thema?
Eignet sich das Spiel um es mit seiner Freundin zu spielen?
Suche schon lange ein kostenloses einsteigerfreundliches game was man gut ab und an am wochenende mal spielen kann....
Läuft hier auch alles in Instanzen ab? Das hat mich an Guildwars sehr gestört.
Danke.

Doomhammer 10 Kommunikator - 479 EXP - 20. September 2010 - 1:26 #

Probiere es einfach mal aus, aber du bist schon sehr am unteren Limit für LOTRO. Alleine mit der Grafikkarte wirst du keine Freude haben. Die ist nicht zum Spielen gemacht. Da sollte es schon eine 8600GT oder besser sein. Von den Details wohl eher auf niedrig.

Ja, das Spiel eigenet sich sogar sehr gut um es mit seiner Freundin zu spielen, wenn sie Fantasy mag. Im Gegensatz zu anderen MMOs geht es auch eher gemütlich zu, und die Community ist auch recht freundlich, zumindest auf den RP-Servern. Auf den Rollenspiel-Servern gibt es immer noch eine sehr starke RP-Community.

Es gibt spezielle Instanzen, z.B. die Bücher und RAID-Instanzen, weil sich sonst die Spieler auf den Füßen stehen würden. Aber der Großteil der Welt ist ohne Instanzen offen "begehbar" :)

Christoph 16 Übertalent - Abo - 5077 EXP - 20. September 2010 - 9:34 #

1. Es eignet sich sogar dazu, es mit seiner *Frau* zu spielen ;)
2. Wir spielen auch auf einem (vorletzten oder so) GameStar-Notebook, der ziemlich genau Deine Anforderungen haben könnte; die Grafik runterschrauben mußt Du auf jeden Fall, und die Ladebildschirme sind halt 5 Sekunden länger also woanders. Aber gehen müßte es. Probier einfach das Trial aus.
3. Es ist nicht alles instanziert, sondern eine offene Welt. Instanziert sind ein paar Dungeons und "Missionen", um im Guild Wars-Begriff zu bleiben, aber wenn Du neu anfängst, hast Du nur in der Story ein paar Videos und kurze Instanzen, überwiegend aber eine einzige, große Welt ohne Trennung zwischen Städten und Außengebieten wie in GW.

tintifaxl 10 Kommunikator - Abo - 498 EXP - 20. September 2010 - 10:51 #

Für mich als Spieler, den die monatlichen Abokosten abgeschreckt haben, ist das neue Modell schon sehr verlockend. Ich schnuppere kostenlos rein und kann die Questreihen, die ich vielleicht kaufe, in Ruhe angehen und durchspielen, so wie ich Zeit und Lust habe.

Ich habe vom F2P Modus weniger erwartet als nun angeboten wird und bin positiv überrascht.

Despair 14 Komm-Experte - 2089 EXP - 20. September 2010 - 17:47 #

Wenn ich jetzt das Hauptspiel + Die Minen von Moria kaufe (gibt's gerade für 4,99 € bei Amazon) und registriere, muss ich dann auch noch ein Abo abschließen? Oder kann ich das Spiel bis zum F2P-Start ruhen lassen und bin trotzdem automatisch Premium-Spieler? Ich habe nämlich keine Lust, Codemasters meine Kontodaten zwecks Monatsgebühr in den Rachen zu schmeißen... ;-)

Darkfire (unregistriert) 20. September 2010 - 18:23 #

Ein wirklich sehr schön geschriebener Bericht. Als Lifetime-Abonnent freue ich mich natürlich sehr darüber, dass die Einschränkungen für den kostenfreien Bereich so hoch sind. Ich hatte nämlich sehr stark die Befürchtung, dass auf einmal hunderte neue Spieler Mittelerde bevölkern und so das Spielgefühl teilweise zunichte machen.

Aber auch wer jetzt von den Limitierungen abgeschreckt sein sollte, es lohnt sich auf jeden Fall die 13 Euro monatlich zu bezahlen. Der Titel ist in meinen Augen das beste MMORPG. Eine so fantasiereiche und atmosphärisch erzählte Geschichte habe ich in einem Online-Rollenspiel bisher noch nicht erlebt.

Elektro0Hexe 11 Forenversteher - 620 EXP - 21. September 2010 - 20:27 #

Irgendwie hat dieses Spiel es noch nie geschafft, mich wirklich dafuer zu gewinnen, selbst jz als F2P, obwohl ich ein recht großer Fan von HdR war... Aber sieht schick aus, alles in allem :)

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 EXP - 23. September 2010 - 23:39 #

Ich verstehe bis heute nicht wieso das game nur an die 300k abo´s hat :/ klar es ist nicht so casual lastig bzw einsteigerfreundlich wie wow vorallem das erste jahr gewesen aber im großen und ganzen bietet es ne gewaltige ecke mehr rollenspiel als wow und konsorten und das ist u.a. ein großer pluspunkt für mich. : )
ich hab leider jetzt ne pause machen müssen aber werd aufjedenfall bald wieder reinschnuppern aber denke direkt mit monats kosten hab net so wirklich viel lust auf den f2p quark wo man alles nachkaufen muss^^

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - Abo - 16226 EXP - 5. Oktober 2010 - 12:47 #

Finds ein bisschen schade, das dieses Bezahlmodell vom Tenor im Artikel so schlecht weg kommt, ein wesentlicher Vorteil von diesem Modell ist einfach das Spieler die bisher die Wahl hatten jeden Monat 13€ zu zahlen oder nicht, wegen Job, Familie etc, vielleicht aber pro Woche nur ein paar Stunden opfern können, jetzt die Möglichkeit haben, das Spiel in ihrem Tempo zu erleben. Jede neue erworbene Area hat sehr viele neue Quests für die man dann evtl. Wochen braucht, wer also nur wenig spielt, hat jetzt die Möglichkeit das volle Spiel zu erleben aber nur alle paar Wochen mal 5-8 Euro zu zahlen für eine neue Area, das finde ich schon ziemlich fair. Das ist dann nicht wirklich viel für ein Hobby mit dem man so viel Zeit verbringt.

kingklumpen 05 Spieler - 53 EXP - 29. November 2010 - 15:34 #

Also ich find es Klasse das die das Bezahl Modell nicht mehr haben, von daher wird mann nicht zum spielen gezwungen, ich werde es auf jedenfall auch anzocken und wenn es mir gefällt dann auch weiter aber das weis ich noch nicht genau, viele mmo's müssten dem Beispiel folgen .

Sisaroth (unregistriert) 17. September 2011 - 22:28 #

Seit dem es f2p ist, und man als nicht Abonnent gewisse Einschränkungen hat, finde ich hat Lotro seinen Charme verloren.

Christoph 16 Übertalent - Abo - 5077 EXP - 30. Dezember 2011 - 14:11 #

Update:
Ich finde auch als Lifetime-Account-Nutzer, der 110 Euro (vor vielen vielen Monden) für den LTA hingelegt hat, daß F2P dem Spiel nur gut getan hat: Es ist immer noch genug los, man bekommt umsonst wirklich einen hervorragenden Wert mit viel mehr "Spiel für lau" als woanders, und wer wirklich dutzende oder hunderte Stunden spielen möchte, der wird das bißchen, was es dann im Verhältnis kostet, sogar gern bezahlen *wollen*, so zB einer meiner engeren Freunde, der erst kürzlich eingestiegen ist.
Insgesamt das beste Preis/Leistungs-Verhältnis, das ich im MMO-Bereich kenne, und das grafisch hübscheste MMO (wobei Rift auch ziemlich gut aussieht und sogar das wirklich nicht neue Guild Wars immer noch sehr hübsch und abwechslungsreich ist).

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang