Knuddelige Totmacherin

Harveys neue Augen Preview

Philipp Spilker 6. August 2011 - 11:52 — vor 6 Jahren aktualisiert
In ihrem Unterbewusstsein muss Lilli Verbotsdämonen bekämpfen. Hier kümmert sie sich auf äußerst effektive Art und Weise um den Dämon, der ihr bisher immer verboten hat, Feuer zu machen. Das hätte er mal lieber bleiben lassen sollen!
Anzeige

Verbote sind zum Brechen da
Trotz aller Bemühungen seitens Lilli kommt es am Ende des ersten Aktes, wie es kommen muss. Sie landet in den Fängen von Dr. Marcel und wird hautnah Zeuge seiner neuen Hypnose-Methode. Nun muss sie sich mit mehreren Verboten herumschlagen. So kann sie zum Beispiel Erwachsenen fortan nicht mehr widersprechen und auch kein Feuer mehr machen. Versucht sie es trotzdem, kriegt sie einen Elektroschock verpasst. Doch durch unerwartete Hilfe erfährt sie, wie sie diese Verbote umgehen kann. Dafür muss sie in ihr eigenes Unterbewusstsein reisen und den für ein spezifisches Verbot verantwortlichen Dämon besiegen. Im Fall des Feuerverbotes ist das ein Schneemann, der schnell lernen muss, dass man sich mit Lilli besser nicht anlegen sollte.

Nachdem ein solcher Dämon besiegt ist, könnt ihr das durch ihn verkörperte Verbot deaktivieren. Mehrere Verbote gleichzeitig allerdings dürft ihr nicht brechen. Dieses Spielelement wird schon im zweiten Akt des Spiels auf einfallsreiche Art und Weise genutzt und lässt uns für den späteren Spielverlauf auf echte Kopfnüsse hoffen. Aber auch in der Previewversion mussten unsere Hirnzellen sich schon das ein oder andere Mal ganz besonders anstrengen, um auf die richtige Lösung zu kommen. Wir fühlten uns angemessen gefordert! Gut gefallen hat uns, dass sich das Spiel bei einigen ganz besonders abstrusen Gegenstandskombinationen nicht allzu ernst nimmt. Die Aktion "Benutze aus Luftballon gedrehten Schraubenschlüssel mit Schraube" beispielsweise kommentiert der Erzähler des Spiels mit den Worten: "Was Lilli nun tat, entbehrte eigentlich jeglicher Logik. Und sie hörte bereits die Aufschreie der Onlinerezensenten."

Wieso wir hier ständig vom Erzähler reden? Das ist leicht erklärt: Er muss mit seinen Kommentaren quasi jegliche Sprecharbeit für Lilli übernehmen. Denn außer "Ähm..." bringt Lilli selbst nur wenige Worte zustande. Und wenn sie doch einmal hastig Luft holt, um etwas zu sagen, kommt sie nicht dazu, da ihr in der Zwischenzeit unter Garantie jemand ins Wort fällt. Daher ist es nur konsequent, dass Lilli die durch Edna bricht aus geprägte Tradition, sogar mit Gegenständen reden zu können, nicht fortführt. In Harveys neue Augen könnt ihr mit Gegenständen in eurer Umgebung nur noch zwei Dinge tun. Erstens: Anschauen. Zweitens: Eine von mehreren, durch den Mauscursor kontextsensitiv vorgegebenen, Aktionen durchführen -- Reden, Nehmen, Benutzen und so weiter. Doch keine Angst: Geredet wird in Harveys neue Augen immer noch genug. Und die Entschlackung des Mauscursors im Vergleich zum Vorgänger tut dem Spielfluss gut.

Irre wie gut das aussieht und klingt
Die Charaktere im Spiel haben oft mehrere Schrauben locker.
Der Grafikstil von Harveys neue Augen gefällt uns ausgezeichnet. Der "Kritzel-Charme" von Edna bricht aus besteht auch im Nachfolger weiterhin, sieht aber dank hoher Auflösung um Längen besser aus. Die merklich ohne Lineal handgezeichneten Umgebungen sind voll mit liebevollen Details, könnten direkt einem Bilderbuch entsprungen sein und punkten durch Abwechslungsreichtum. Wir haben uns daher gern durch die Klosterschule des ersten Akts und das nahe der Klosterschule gelegene Dorf des zweiten Akts geklickt.

Doch Harveys neue Augen tut nicht nur den Augen, sondern auch den Ohren gut. Die Sprecherrollen sind durch die Bank weg genial besetzt. Was übrigens ein Lob ist, das wir schon fast pro forma in jeglichen Artikel zu einem Daedalic-Spiel einbauen könnten. Insbesondere die Oberin, der Erzähler und die Kantinenfrau der Klosterschule (die frisch aus dem Knast entlassen wurde) haben es uns angetan. Man merkt den Sprechern an, dass sie Freude daran hatten, sich in ihre Charaktere hineinzuversetzen. Kein Wunder: In der Riege von Harveys neue Augen sind einige echte Unikate vorzufinden. Um nur ein Beispiel zu nennen: Suka ist ein absolutes Anime-Fangirl, spricht nur von Shibuya-Power und ist dadurch einfach liebenswert. Wobei die Frage immer ist, wie lange ein Charakter überlebt...
Lilli selbst spricht kaum, stattdessen erfahrt ihr ihre unschuldig-naiven Gedanken durch den Sprecher Götz Otto.

Problemkind? Ja! Problemspiel? Nein!
Ihr merkt schon: Unser Fazit zur Previewversion von Harveys neue Augen fällt sehr positiv aus. Der Humor ist Geschmackssache, hat uns aber voll erwischt und oftmals zum lauten Lachen gebracht. Die Geschichte kommt etwas langsam in Gang, nimmt aber einige Wendungen und bleibt durch unvorhersehbare Charaktere spannend. Die Sprecher sind exzellent, die Grafik sehr gelungen und die Rätsel haben ihren Teil dazu beigetragen, dass wir nach dem Ende der Previewversion in die Tastatur gebissen haben, weil wir nicht weiterspielen konnten. 

Geärgert haben wir uns nur selten, zum Beispiel als wir schon lange wussten, dass wir einen Gegenstand für eine Rätselkette benötigen, ihn aber noch nicht einsammeln durften. Da es sich dabei um einen Einzelfall handelt, hoffen wir, dass dies der Previewversion geschuldet ist. Und an einem der Rätsel haben wir uns wirklich die Zähne ausgebissen, da die Hinweise vom Spiel zu vage gestreut wurden. Daedalic hat uns aber zugesichert, dass speziell dieses Rätsel für die Verkaufsversion noch optimiert wird. Allen Adventurefans, die makabrem und staubtrockenem Humor nicht abgeneigt sind, können wir nur empfehlen, für den 26. August ein Date mit Lilli zu buchen. Durch den Bildschirm hindurch wird sie euch schon nicht ermorden können -- hoffen wir zumindest.

Autor: Philipp Spilker (GamersGlobal)

 Harveys neue Augen
Vorläufiges Pro & Contra
  • Abwechslungsreiche Umgebungen
  • Toller Grafikstil in hoher Auflösung
  • Guter,  sehr makabrer Humor
  • Fordernde und witzige Rätselketten
  • Ausgezeichnet vertonte Charaktere
  • Verbote als vielversprechendes Feature
  • Entschlackte, gute Bedienung
  • Kleine Rätseldesign-Macken, die zum Release hoffentlich ausgemerzt sind
  • Humor ist Geschmackssache und könnte für einige zu weit gehen
Aktueller Zustand:
Spielbare Preview-Version (bis zur Mitte von Akt 2)
Wir wünschen uns:
Dass Daedalic die Puste nicht ausgeht und sie das "Verbots-Feature" im späteren Spielverlauf für einfallsreiche Rätsel nutzt. Dass die schweigsame Lilli als Hauptcharakter nicht langweilig wird und uns im dritten Akt, dessen Location noch nicht bekannt ist, ein tolles Finale erwartet (eventuell ja im Irrenhaus des Vorgängers). Allerdings sollten es die Hamburger mit dem makabren Humor nicht noch mehr übertreiben als bereits im ersten Akt des Spiels. Wenn ihnen all das gelingt, erwartet uns mit Harveys neue Augen ein Adventure der völlig durchgeknallten Art -- und das meinen wir als großes Lob.
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 35,00 (PC)
Userwertung
8.8
Registriere dich, um Spiele zu bewerten.
Adventure
12
rondomedia
26.08.2011
Link
LinuxMacOSPC
Screenshots
Videos
Mehr zum Thema
Artikel
News
Philipp Spilker 6. August 2011 - 11:52 — vor 6 Jahren aktualisiert
raveneiven 13 Koop-Gamer - 1705 - 6. August 2011 - 11:59 #

Ich bin so gespannt. Das Adventure stirbt nicht aus! Und auch wenn es so schon so oft tot gesagt wurde und die einzige mögliche Zukunft in 3D Adventures gesehen wurde. Das hier ist die Antwort!

McFareless 16 Übertalent - 5567 - 6. August 2011 - 12:16 #

Sehr schönes Angetestet :) ICh selbst freue mich schon sehr auf das Spiel :) Der Vorgänger war cool und daran wird sich sicherlich nichts ändern und die Optik ist schließlich zusätzlich optimiert ;)

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9959 - 6. August 2011 - 12:21 #

Ich freu mich tierisch auf das Spiel!

Vidar 18 Doppel-Voter - 12984 - 6. August 2011 - 12:28 #

Freue mich schon drauf vorallem auf den Humor, ich mag so etwas leicht makaberes/krankes :D

Rebbot 11 Forenversteher - 579 - 6. August 2011 - 13:22 #

"Die Sprecherrollen sind durch die Bank weg genial besetzt. Was übrigens ein Lob ist, das wir schon fast pro forma in jeglichen Artikel zu einem Daedalic-Spiel einbauen könnten."

???

Aus eigener Erfahrung mit u.a. "The Whispered World" und "A New Beginning" kann ich mich dem ganz und gar nicht anschließen. Zum Teil sicher Geschmackssache (Sadwick), aber speziell bei ANB finde ich es sehr ungeschickt, dass man gleich im Intro einen Sprecher drin hat, der seinen Text vollkommen emotionslos und unpassend runter spricht. Die bei Daedalic anscheinend übliche Praxis, kleine Rollen mit Laien (z.B. Entwickler) zu besetzen, finde ich jetzt nicht wirklich schlimm, aber es ist doch jedes Mal im negativen Sinne auffallend, wenn ein solcher Sprecher zu hören ist. IMHO ist das oben stehende Lob absolut nicht gerechtfertigt!

Ich bin mit ANB noch nicht ganz durch, aber das Einzige, was ich wirklich für verbesserungswürdig halte, ist die Vertonung; sowohl im Bezug auf die Sprecher, als auch auf das Timing einiger Musiksequenzen (z.B. bricht die dramatische Musik im Intro einfach mittendrin ab).

Philipp Spilker 20 Gold-Gamer - P - 22572 - 6. August 2011 - 13:36 #

So unterschiedlich können Geschmäcker sein. Ich fand die Vertonung auch in A New Beginnung und The Whispered World schon sehr gelungen, würde aber Harveys neue Augen, nach der Erfahrung mit der Preview-Version, jederzeit als bisher besten Daedalic-Voicecast betiteln.

Rebbot 11 Forenversteher - 579 - 6. August 2011 - 13:51 #

Würde mich freuen, wenn Daedalic sich in dieser Hinsicht tatsächlich verbessert hätten.

Wollte auch nicht kleinlich sein, die Vertonungen sind ja durchaus in Ordnung, aber da TWW und ANB in dieser Hinsicht oft kritisiert wurden (hauptsächlich von der Spielerschaft, aber auch in Reviews), hat mich das pauschale Lob doch sehr verwundert.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7810 - 6. August 2011 - 16:44 #

Hm, das kann ich so auch überhaupt nicht nachvollziehen. Sowohl bei The Whispered World (gerade auch Sadwick) als auch bei A New Beginning war ich mit den Sprechern sehr sehr zufrieden. Bei Edna auch. Sadwick wurde zwar teilweise kritisiert, das war aber wirklich nur Geschmackssache aufgrund der Weinerlichkeit. Das passt aber zur Rolle. Also ich würde den zitierten Satz von Philipp bisher so unterschreiben.

Rebbot 11 Forenversteher - 579 - 7. August 2011 - 11:05 #

Angesichts einiger Sprecher in ANB frage ich mich dann allerdings, was erst passieren muss, damit Du nicht zufrieden bist...?

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 7. August 2011 - 12:13 #

Die deutsche Standard-Sync für Filme mit Mark Wahlberg = )
*feix*

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 6. August 2011 - 13:23 #

Für dieses flaue Gefühl bzgl. der Schockmomente, das Edna bricht aus hinterlassen hat, weiß ich immer noch nicht, was ich dazu sagen soll. Es ist derart überwältigend unerwartet gewesen, dass ich nicht weiß, ob ich das in einer Reihe (wie es sich aus dem Artikel hier liest) von mir verkraften lässt. Es war bei mir wirklich genauso treffend, wie Philipp es beschreibt: Das Lachen blieb im Halse stecken.

Gab es eigentlich auch schon Szenen, in denen Lilli gezielt einen Mord vorbereitet oder geschieht das alles wirklich unter dieser aufgesetzten Naivität? Das wäre ja dann wirklich noch einmal eine ziemlich heftige Schwelle, die dann überschritten werden würde.

Eine letzte Frage hätte ich da noch...öhm.... DROGGELBECHER!?!

Philipp Spilker 20 Gold-Gamer - P - 22572 - 6. August 2011 - 13:33 #

Das geschieht alles unter dieser aufgesetzten Naivität. Als Spieler ertappst du dich schon manchmal eher bei dem Gedanken "Wie schaffe ich den jetzt aus dem Weg?" als bei dem Gedanken "Wie kriege ich jetzt diesen Gegenstand?", aber Lilli sind solche Gedanken tatsächlich völlig fern. Und die eine im Artikel erwähnte Szene, die wir nicht spoilern wollen, trifft einen insbesondere deshalb so hart, da man in dem Fall tatsächlich mal überhaupt nicht damit gerechnet hätte, dass das, was man getan hat, zu einem Toten führen würde. Ja: Es ist hart an der Grenze. Aber schon auch alles klug inszeniert. Daedalic wissen ganz genau, was sie tun und ziehen das durch, mit einem dicken, völlig unschuldig tuendem Grinsen im Gesicht.

Zu deiner letzten Frage: Absolut keine Ahnung. Ich hoffe da ja sehr auf den letzten Akt des Spiels, aber der ist auch für uns derzeit noch ein völlig unbeschriebenes Blatt.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 6. August 2011 - 15:14 #

Wenn du das aus dem Podcast meinst, dann sag ich dir: Genau die Reaktion hatte ich auch, als ich gehört habe, WAS du da beschreibst. Das wird dann sehr grenzwertig, aber ich glaube ... es gelingt da ein besonderes Spielgefühl herüber zu bringen.

Wegen meiner Frage: Die Audiofile ist ja auf der Seite hinterlegt... daher setze ich doch auf Droggelbecher. ^^
-> http://www.harveysneueaugen.de/charaktere.php

Ganz runter'scrollen' bis zum Fragezeichen.

Pro4you 19 Megatalent - 13176 - 6. August 2011 - 14:39 #

Mit Zynismus in so einer Form habe ich nicht gerechnet. Edna bricht aus, war ja schon ein sehr interessantes Adventure, das es doch relativ ernste Thematiken nutzte und diese in einem Commic look präsentiert.
Doch wenn jetzt auf den ersten Blick ein verstörtes Mädchen Mitmenschen umbringt und gar nicht realisieren kann was da gerade passiert ist bzw. was sie da gerade gemacht hat, dann finde ich das wirklich sehr mutig. Ich freue mich persönlich sehr auf das neue Adventure und kann die 20 Tage kaum mehr abwarten bis es endlich draußen ist =) Danke für den Test!

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 6. August 2011 - 14:53 #

haha die Zensurgnome sind der hit ^^

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8355 - 6. August 2011 - 14:59 #

Habe das Spiel vorbestellt und zocke grade Edna, bin dank Monkey Island SE auf den Geschmack gekommen. Eine Frage hätte ich weiß man wie das mit Edna in Zusammenhang steh? Nachfolger, Prequel ode spielt es nebenbei? Hat es eigentlich gar nichts mit dem ersten Spiel zu tun udn ist ein Spinn Off?

Pro4you 19 Megatalent - 13176 - 6. August 2011 - 15:16 #

Es ist ein Nachfolger ^^ DR. Marcel und Edna kommen ja wieder drin vor^^

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 6. August 2011 - 15:32 #

Falsch: Ein Ableger des ersten Teils, kein direkter Nachfolger, da Edna nicht die Hauptfigur ist.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8355 - 6. August 2011 - 18:40 #

Ja ok ich wollte nur wissen wo ich es zeitlich einzuordnen habe^^

Pro4you 19 Megatalent - 13176 - 6. August 2011 - 21:38 #

Nur weil Edna nicht die Haupt Protagonisten ist, heißt das doch nicht, dass es kein Nachfolger sein kann.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 6. August 2011 - 21:56 #

Da steht -> kein direkter Nachfolger.
Außerdem ist das die Formulierung, die 2 Daedalic Mitarbeiter mir gegenüber verwendet haben. Außerdem Guldan hat ja schon geschrieben, dass sich die Frage schon geklärt hat.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7810 - 6. August 2011 - 17:33 #

Hört sich insgesamt fantastisch an, freue mich wahnsinnig auf das Spiel, dürfte meinen Humor gut treffen ;). Dank quasi keinerlei DRM-Gängelung (nur eine Codescheibe als Kopierschutz) und toller Ausstattung der Erstausgabe spricht auch -- anders als sonst so oft heutzutage -- mal so absolut gar nichts gegen den Kauf direkt zum Erscheinen :).

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66146 - 6. August 2011 - 20:28 #

Klingt so, als würde Harvey neue Augen genau meine Art Humor bieten. Freue mich schon sehr darauf und ist jetzt so gut wie gekauft.

Sisko 22 AAA-Gamer - 35660 - 7. August 2011 - 10:24 #

Ich mag den Grafikstil, endlich mal wieder ein hoffentlich gutes und etwas anderes Adventure!

Scurgo 10 Kommunikator - 385 - 7. August 2011 - 15:44 #

Schade das so etwas nur für PC erscheint. Konsolenumsetzung wäre super.

raumich 16 Übertalent - 4673 - 8. August 2011 - 7:50 #

Ich hatte mal die Demo von Gray Matter auf der XBox360 angetestet, muß aber sagen, das Adventutres meiner Meinung nach am besten zum PC passen. Kein anderes Genre (von RTS mal abgesehen) läßt sich schlechter für die Konsole umsetzen. Die Steuerung mit Maus ist einfach viel komfortabler. Daher weiß ich nicht, ob das Spiel auf der Konsole so viel Spaß machen würde.

Poringosa 06 Bewerter - 82 - 8. August 2011 - 16:09 #

Wird sich sofort gekauft :)
Freue mich schon riesig auf das SPiel, zumal ich solch einen Humor einfach Liebe ♥

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)