Episches Fantasy-Browserspiel

Game of Thrones (MMO) Preview

Fantasy? Kommt immer gut. Fantasy-Rollenspiele? Ebenfalls. Fantasy-Online-Rollenspiele? Am allerbesten. Und wenn es dann noch eins zur mega-erfolgreichen US-Serie Game of Thrones ist, kann doch nichts mehr schiefgehen, oder?
Roland Austinat 23. März 2012 - 19:59 — vor 4 Jahren aktualisiert
Der Mann hat es nicht eilig: In 15 Jahren schrieb George R. R. Martin gerade mal fünf seiner auf sieben Bände angelegten Fantasy-Serie A Song of Ice and Fire, in Deutschland als Das Lied von Eis und Feuer bekannt. Dass der gemütliche 63jährige Autor in den USA ungeahnte Popularitätswellen erlebt, liegt am TV-Sender HBO. Der produzierte nämliche eine TV-Serie namens Game of Thrones, die sich inhaltlich am ersten Buch A Game of Thrones orientierte und seit ihrem Start im April 2011 mit Lob und 13 Emmy-Nominierungen überhäuft wurde, von denen sie zwei gewann. Soweit noch alles klar? Dann verwirren wir euch nicht mit dem Hinweis, dass es zu Game of Thrones auch eine Comic-Serie gibt sowie Cyanide, mit dem Publisher dtp, ein Action-RPG namens Game of Thrones erstellt, das demnächst erscheinen soll. In diesem Artikel soll es darum gehen, was das norwegische Entwicklungsstudio Artplant derzeit im Auftrag von Bigpoint erschafft: Das offizielle MMO zur Serie zum Buch. Wir trafen uns mit PR Director Alan Dunton von Bigpoint in San Francisco, um ihn über den aktuellen Stand der Dinge zu befragen.
 
Die Schlösser in Game of Thrones sollen – wie alles – realistisch anmuten.
Das MMO zur TV-Serie zum Buch
Weil Game of Thrones das MMO zur TV-Serie ist, arbeiten die Entwickler von Artplant primär mit HBO zusammen. George R. R. Martin kann so ungestört an den zwei letzten Büchern arbeiten, denn wenn der TV-Sender mit dem gleichen Tempo weiterarbeitet, braucht er spätestens 2016 neues Futter. Und das wird sowieso schon schwierig: Vom dritten Band zum vierten vergingen drei Jahre, vom vierten zum fünften (A Dance of Dragons, 2011) schon ganze fünf.

Dennoch interessiert sich der schrullige Meister für die weitere Proliferation seines Werks: "Unser Team hat sich mit ihm getroffen, um sein Feedback einzuholen", erklärt Alan Dunton. "Er war von der Idee sehr angetan und hat sogar schon auf seinem Blog darüber geschrieben." Hatte Martin weise Ratschläge für das Team? "Ja", antwortet Dunton. "Und zwar: 'Stellt sicher, dass weibliche Charaktere weiblich aussehen und sich weiblich bewegen.' Und dass wir sicherstellen sollen, dass die ganzen politischen Verwicklungen im Spiel enthalten sind." Das klingt nach guten Ratschlägen. Und dass die Norweger von Artplant werkgetreu arbeiten, zeigen über zwei Millionen registrierte Spieler, die ihr letztes Projekt Battlestar Galactica Online in dessen ersten drei Monaten ausprobieren wollten. "Derzeit haben wir da zehn Millionen Registrierungen", freut sich Alan Dunton. Damit Game of Thrones in handelsüblichen Webbrowsern läuft, setzt Artplant übrigens auf die Unity-3D-Engine beziehungsweise deren Browser-Plug-in.
 
Drei Häuser, drei Konkurrenten
Auch wenn Buch und TV-Serie eine überwiegend lineare Erzählung liefern (nur das erste Drittel von Band 5 überschneidet sich mit den Ereignissen in Band 4), soll das Spiel sich freier entfalten – immerhin ist es ein MMO. Ihr seht darin jedoch aus der Fernsehserie bekannte Schauplätze und entscheidet euch zu Beginn des Spiels für eines der drei verfeindeten Häuser Baratheon (Anführer zu Beginn von Band/Staffel 1: König Robert), Lannister (Lord Tywin) und Stark (Edward), die den Kontinent Westeros bevölkern und drei deren sieben Königreiche darstellen. Ihr müsst euch jedoch noch nicht sofort für ein Haus entscheiden – wohl aber den Startort im Norden, Süden oder Westen. "Dann müsst ihr die Frage beantworten, was euer Vater gemacht hat", erklärt Alan Dunton. "War er ein Lord? Konnte er gut mit Waffen umgehen? Oder war er ein guter Jäger?" Abhängig davon wird euer Held ein Anführer, ein Haudrauf oder ein Fernkämpfer. "Ihr könnt eure Entscheidung aber auch noch später im Spiel ändern, sollte euch eure Klasse nicht mehr gefallen."

Die drei Häuser deuten auch schon auf die PvP-Möglichkeiten von Game of Thrones an, denn jedes der Häuser versucht, nach dem Tode König Roberts die Macht an sich zu reißen. Das ist auch eine eurer Aufgaben im Spiel: den Titel "Hand of the King" verliehen zu bekommen, und so der mächtige "Zweite Mann" im Königreich von Westeros zu werden. Auch wenn das nur für einen begrenzten Zeitraum der Fall sein wird. "Vielleicht bringen wir später noch neue Häuser ins Spiel", deutet Alan Dunton mögliche neue Inhalte an. Interessant: Wenn ihr oder eure Gilde keine Lust mehr haben, einem bestimmten Haus anzugehören, könnt ihr eure Allianzen wechseln, ohne dabei Gold, Rohstoffe oder euren Rang bei verschiedenen Fraktionen zu verlieren. Ganz so, wie es in den Büchern alle paar Kapitel geschieht...
 
Realismus statt Kunterbunt-Optik
Auf den Bildern, die uns Alan Dunton nun zeigt, sehen wir einige Schlösser inmitten von grünen Wiesen und Wäldern. "Unser Ziel ist eine realistische Optik", verrät der Bigpoint-Mit
Anzeige
arbeiter. "Ein Baum soll wie ein Baum, der Himmel wie der Himmel und eine Wiese wie eine Wiese aussehen. Stilisierte Grafik müsst ihr in anderen Titeln suchen. Wir können schließlich auf alle Grafiken und Soundbibliotheken der TV-Serie zurückgreifen." Wenn also ein Pferd in der Serie auf eine bestimmte Weise wiehert, sollen wir das auch im Spiel zu hören bekommen. Und wenn Schwerter beim Schlag auf eine bestimme Rüstung einen charakteristischen Klang erzeugen, ist der ebenfalls im Spiel. Selbst der Vorspann, bei dem sich Westeros und Umgebung wie in einem mechanischen Spiel als stilisierte Objekte in die Dreidimensionalität schrauben, soll sich im MMO wiederfinden – als Landkarte. Falls euch die Zeit fehlt, das (in Deutschland in zwei Bücher gesplittete) erste Buch zu lesen oder euch die erste Staffel anzuschauen, keine Sorge: "Wir richten uns auch an die Spieler, die weder Buch noch Fernsehserie kennen", sagt Alan Dunton. "Wir wollen aber auch die Inhalte der zweiten und weiteren Staffeln ins Spiel einbauen." Das könnte spannend werden, denn die Helden in einer Fernsehserie leveln ja nicht mit jedem Jahr fünf Stufen auf...
Automatischer Angriff? Nein danke, in Game of Thrones bestimmt ihr Höhe des Schlags und die Angriffsart selbst.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 324125 - 23. März 2012 - 20:04 #

Ich bin ja mal gespannt...

Eigentlich müsste DIESES spezielle MMO Permadeath haben!

Anonymous (unregistriert) 23. März 2012 - 21:00 #

Wenn man Level 10 erreicht wird der Chrakter in eine Cutscene getötet, wenn man bis dahin nicht für Nachkommen gesorgt hat muss man von vorn anfangen ... ^^

Viktor Lustig (unregistriert) 24. März 2012 - 12:43 #

Überlegenswert ist, ob Permadeath vielleicht einen Erziehungswert hat... so hat ein unsoziales und egozentrisches Verhalten endlich mal wirkliche Konsquenzen!

Horschtele 16 Übertalent - P - 5389 - 24. März 2012 - 19:43 #

-jedenfalls nicht auf auf automatische Angriffe setzen, sondern auf
-Wir für viele Free-to-play-MMOs

headlaker 16 Übertalent - 4834 - 23. März 2012 - 20:16 #

Liest sich ja alles ganz nett, aber irgendwie ist dieser realistische Grafikstil überhaupt nicht mein Fall.

Ich bleib dann lieber beim Fantasy.
Bzw. bleib. Zur Zeit spiele ich garkein MMO-RPG.

Olphas 24 Trolljäger - - 46987 - 23. März 2012 - 20:20 #

Korrektur:
und Stark (Edward),

Das ist sicher Lord Eddard Stark gemeint.

The Eidolon (unregistriert) 1. April 2013 - 23:18 #

Das hoffe ich doch...

Olphas 24 Trolljäger - - 46987 - 23. März 2012 - 20:22 #

Danke für den Bericht, Roland. Auf das Solo-RPG bin ich mittlerweile schon ein bisschen gespannt, auch wenn ich da keine Wunder erwarte. Aber bei dem MMO bin ich doch sehr skeptisch, vor allem nachdem ich das Battlestar Galactica MMO ganz furchtbar langweilig fand.

Roland Austinat Freier Redakteur - 3303 - 26. März 2012 - 4:18 #

Gerne doch. :) Ich bin nach acht Jahren WoW so langsam frei von dauerhaftem MMO-Spielen, was nicht heißen soll, dass ich nicht auch mal in andere Titel reinschaue. Aber die Raiderei und so weiter, da fehlen mir dann doch drei Abende pro Woche. Da unternehme ich lieber RL-Events. ;)

Was war denn bei Battlestar nicht so der Hammer?

Olphas 24 Trolljäger - - 46987 - 26. März 2012 - 7:51 #

Ich muß dazu sagen, dass meine MMO-Zeit auch schon einige Jahre vorbei ist. Hauptsächlich hab ich Anfangs WOW und später EQ2 gespielt, aber irgendwann war halt mal genug. Das war mir einfach zu zeitraubend.

In Galactica hab ich dann doch mal reingeschaut, weil .. naja, Battlestar Galactica halt. Zuerst war ich auch recht beeindruckt von der Grafik, die da im Browser gezeigt wird. Nur fehlte irgendwie sämtliche Substanz. Erst ein bisschen rumfliegen und Asteroiden abballern, dann auf der Galactica landen. Und da stand dann ein Adama, der eher wie ein Pappaufsteller seiner selbst aussah und gab einem furchtbar langweilige Standardaufgaben. Das hab ich dann doch schnell aufgegeben.

Wobei ich dazu sagen muß, dass ich kurz nach Release gespielt habe. Vielleicht hat sich da ja mittlerweile was getan.

CasanovaFrankenstein 10 Kommunikator - 514 - 23. März 2012 - 20:32 #

Sieht ganz interessant aus, 3 Häuser, viel PVP, Belagerungen. Könnte das erste F2P Browserspielgedöns sein was ich mir mal genauer anschauen werde.

In diesem Sinne, Hear Me Roar!

muec 11 Forenversteher - P - 809 - 23. März 2012 - 21:32 #

"Es mag vielleicht etwas länger dauern, aber ihr könnt auch alles auf normalem Weg verdienen." ... ist wohl dann doch eher ein Euphemismus für "Ihr grinded Euch die Seele aus dem Leib, wenn nichts abgedrückt wird". Schade um Setting und Grafik. So wirds in erster Linie wohl nur eine Melkmaschine für Knete.

Anonymous (unregistriert) 23. März 2012 - 23:44 #

Welches MMO ist das nicht?

Jadiger 16 Übertalent - 4885 - 24. März 2012 - 0:11 #

Kuh ist schon angeschlossen fehlt bloss noch der start schuss. F2p MMOs gibt auch einige die sind ok von der preisklasse. Aber am besten finde ich echt noch abo so hat man alles und der rest durch spielen dann. Aber der neuste trent mit abo und shop das ist sehr dreist auch wenns dann nur optische sachen sind gehört sich sowas einfach nicht. 20 Euro Mounts und 10 Euro Pets wie bei WoW. Und sowas verkauft sich dann auch noch gut. Hab auch die befürchtung das Gw2 viele luxus sachen haben wird im shop und manche sachen sind doch dann ein erheblicher vorteil auf die man nicht verzichten möchte.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32643 - 24. März 2012 - 0:45 #

+++ Game of Thrones
-- F2P
--- Bigpoint

Game of Thrones wiegt Bigpoint auf, bleiben noch 2 Minuspunkte für F2P. Also Spiel einfach wieder vergessen und in der Versenkung verschwinden lassen. ;)

Gorny2 (unregistriert) 24. März 2012 - 1:05 #

Winter is coming ^^
Aber free-to-play ist blöd, da spielt man ein paar Stunden ganz normal und dann muss man ewig leveln oder Gold sammeln um wirklich weiter zu kommen ODER man kauft kurzerhand das nötige Gold oder EXP... das fühlt sich für mich immer falsch an, da zahl ich doch lieber einmalig viel (guildwars)...

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 24. März 2012 - 1:33 #

Zufall, daß gerade heute Abend in RTL2 die Serie begonnen hat? (Hab sie allerdings nicht gesehen; mußte 1. SWTOR spielen und 2. will ich die Bücher erst weiterlesen)
Danke, Roland!

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 24. März 2012 - 7:59 #

Die Nachtwiederholungen bei RTL 2 kommen ohne werbung und schnitte aus;)

Pomme 16 Übertalent - P - 5959 - 24. März 2012 - 11:02 #

Geht mir genauso: erst lesen, dann gucken - aufs Spielen verzichte ich aber sicherlich ganz, weil ich mit MMOs nicht so viel anfangen mag. Das Actionspiel schaue ich ir vielleicht an, aber ich denke, Game of Thrones wäre idealerweise in einem (guten) Strategiespiel oder besser in einer Mittelalter-Simunlation umgesetzt.

Meine größte Sorge ist aber, dass der gute George RR Martin zu viele Jahre für den nächsten Band braucht...

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 24. März 2012 - 13:47 #

Da die Bücher nicht nur gut, sondern auch dick sind, hab ich ewig Zeit. Man muß ja auch noch spielen, zwischendurch...

Roland Austinat Freier Redakteur - 3303 - 26. März 2012 - 4:19 #

Es gibt keine Zufälle. ;)

Ich will aber auch erst die Bücher lesen und dann die Serie gucken, auch, wenn man da wirklich um viele Dinge einen großen "Nicht spoilern!"-Bogen machen muss.

Aber wenn ich die Serie erst gucke, dann stelle ich mir die Personen in den Büchern immer wie die Schauspieler vor ... nicht so meins.

SWTOR, mach mich nicht schwach ... ;)

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 26. März 2012 - 17:30 #

Aus demselben Grund lese ich auch lieber zuerst.

SWtoR - *schwach-mach'*! Ich bin nicht der große Raider oder Gildenspieler, sondern typischer "Solist in MMOs". Mit meiner Frau Ricarda zusammen hab ich ewig Guild Wars gespielt, dann ewig Herr der Ringe Online, später noch AION und Rift nur kurz angeschaut, jetzt Star Wars seit einigen Wochen. Ich find's toll, daß es kein Fantasy-Setting ist, mag die fetten Sounds der Granatwerfer und bin als Solist prädestiniert für die ganzen Story-Dialoge. Sehr schön ist auch, daß Haupt- und Nebenquest oft kaum voneinander zu unterscheiden sind, wenn man nicht im Questlog nachsieht, weil wirklich viel Arbeit in die gute Präsentation und Geschichte(n) gesteckt wurde. Außerdem ist es nach ein paar Wochen "paladin-esquem" Jedi-Welt-Retten wirklich schön, die richtig fiesen schadenfrohen Sith-Geschichten durchzuspielen.
Soll heißen: Wenn Dir 45 Dollar für 50 Spielstunden nicht wie Verschwendung vorkommen, dann *mußt* Du's spielen - und dann hättest Du noch nicht mal eine Jedi- und eine Sith-Version ganz durchgespielt. (Ich persönlich spiele tendenziell lieber vier oder fünf Klassen bis Level 30 als zwei bis 50...)

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 26. März 2012 - 17:41 #

P.S. Roland, außerdem warte ich doch auf ein Update Deines hiesigen Artikels "Alt, älter, Old Republic" ;-)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 24. März 2012 - 10:24 #

Ich bin gespannt.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15096 - 24. März 2012 - 18:29 #

Ich bin entspannt.

Roland Austinat Freier Redakteur - 3303 - 26. März 2012 - 4:20 #

Mein Rücken ist verspannt.

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 6921 - 24. März 2012 - 11:24 #

Klingt alles sehr interessant und man muss sich zumindest den Test von GG auf jeden Fall anschauen, obwohl ich von F2P nichts halte. Aber ich vergöttere die TV Serie.

Es gibt aber eine Sache die mich jetzt schon gewaltig stört. Nur 3 Häuser? Also ich hätte gerne das "4te" aus der 1. Staffel gespielt... :(

Punkbanana 13 Koop-Gamer - 1327 - 24. März 2012 - 12:17 #

naja sieht schonmal interessant aus

Viktor Lustig (unregistriert) 24. März 2012 - 12:38 #

Ich finde die Bücher große Klasse, aber anderseits kenne ich die anderen Produkte von Bigpoint...

Grafisch sieht es in Ordnung aus, wobei ich bei Standbildern sehr vorsichtig bin.

Aber von dem ausgehend was bisher von den Entwicklern über das Spiel berichtet wird, scheint es ein üblicher (PvP) Grinder zu werden in einem Setting zu werden, dass außer dem groben Rahmen nichts mit den Büchern zu tun hat.
Und wie ich Bigpoint kenne wird man immer wieder ziemlich penetrant darauf "hingewiesen", wo man doch noch ganz viel Geld investieren kann...

Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, vielleicht wird man ja von Bigpoint noch überrascht...

floppi 22 AAA-Gamer - - 32643 - 24. März 2012 - 15:23 #

Ich blicke in die Zukunft: Du wirst überrascht, aber nicht positiv. ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12267 - 24. März 2012 - 14:28 #

Wenn ich F2P zusammen mit bigpoint lese kann das Spiel so gut sein wie es will, BP kassiert bei den Gegenständen sehr sehr gut ab mit ihrem Pay to Win konzept.

ichus 15 Kenner - 2987 - 24. März 2012 - 17:06 #

Ein Singleplayer-RPG wäre mir lieber, aber ich werde es trotzdem mal ausprobieren.

Olphas 24 Trolljäger - - 46987 - 24. März 2012 - 17:10 #

Kommt doch eins. Dazu gibt es mittlerweile zig Trailer, die gar nicht mal schlecht aussehen. Im Bericht oben steht da allerdings fehlerhaft : Action-MMO von Cyanide. Dabei handelt es sich um besagtes Solo-Rollenspiel.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324125 - 24. März 2012 - 20:00 #

Ja, soll Solo-RPG heißen.

Mick Schnelle Freier Redakteur - P - 5838 - 25. März 2012 - 8:04 #

gab es nicht auch noch dieses maue Strategiespiel? Auch von Cyan oder einem aus der Liga?

LegendaryAfanc 16 Übertalent - P - 4630 - 24. März 2012 - 21:06 #

König Robert stirbt.... müsst ihr immer so spoilern, bin gerade beim ersten Buch.....

Mick Schnelle Freier Redakteur - P - 5838 - 25. März 2012 - 8:03 #

Mhhmmm.. wenn's dann in zwei, drei Jahren fertig ist, könnte das gerade rechtzeitig zum Platzen der "Free to play, much to pay"-Blase sein, die uns da gerade heimsucht...

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 25. März 2012 - 15:35 #

Ich hab gerade nur kurz in den Artikel hineingelesen, wollte aber noch darauf hinweisen dass der Lord des Hauses Stark Eddard nicht Edward hieß. Bin mal gespannt ob man auch die verschiedenen Baratheon-Splittergruppen spielen kann.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 25. März 2012 - 16:31 #

Intressant das da auch ein MMO kommt aber da warte ich lieber auf das Offline RPG.

Anonymous (unregistriert) 7. Mai 2012 - 10:56 #

Lord Stark heiß EdDard und NICHT Edward ;)
Ansonsten bin ich schon gespannt.. wird zwar mit Serie und Buch bestimmt nicht mithalten können, trotzdem ein Versuch ist es wert!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)