Mehr Drall beim Ball

FIFA 14 Preview

In den letzten zwei Jahren hatte Electronic Arts mit seiner Fußballsimulation die Nase klar vor der Konami-Konkurrenz. Im Herbst soll die Position an der Sonne erneut erreicht werden, was EA mit noch mehr Realismus, neuer Ballphysik und einer besser mitdenkenden KI erreichen will. Wir haben uns FIFA 14 ausführlich vorstellen lassen.
Benjamin Braun 17. April 2013 - 13:00 — vor 4 Jahren aktualisiert
FIFA 14 ab 4,90 € bei Amazon.de kaufen.
Mit FIFA 12 (GG-Test: 9.0) strafte Electronic Arts 2011 all jene Lügen, die vorab gemunkelt hatten, dass diese Ausgabe der alljährlich erscheinenden Fußball-Simulation nicht viel mehr sein würde als ein Kader-Update mit ein paar kosmetischen Verbesserungen der Spielmechanik. Stattdessen gab es mit dem "taktischen Verteidigungssystem" eine Neuerung , die die Reihe revolutionierte und authentischen Fußball der Extraklasse ermöglichte.

Auch im letzten Jahr traten die Entwickler von EA Canada nicht auf der Stelle, sondern verfeinerten das Gameplay in FIFA 13 (GG-Test: 9.5) ein weiteres Mal. Sie verpassten dem manchen schon zu defensiven Rasenschach wieder mehr Offensivdrang und schufen damit die vielleicht beste Fußball-Simulation aller Zeiten. Doch so ein Stempel ist dem Publisher gar nicht mal so recht, zumindest dann, wenn der Nachfolger naht: Schließlich will man auch 2013 wieder Käufer finden für die neueste Version. Wir haben uns die für Herbst in FIFA 14 geplanten Neuerungen in Köln ausführlich vorstellen lassen (selber spielen durften wir nicht) und verraten euch, weshalb wir glauben, dass  EA sich gegen jede Wahrscheinlichkeit noch einmal steigern könnte.

Mehr Kontrolle, mehr Realismus
Einer der großen Klassiker des europäischen Vereinsfußballs: "El Clásico", also Real versus Barca.
Über eine der Änderungen im vergangenen Jahr hat sich so mancher Spieler beklagt – die neue Ballannahme. Die einen empfanden es als unrealistisch, dass selbst einem Lionel Messi mal der Ball verspringen kann, die anderen ärgerten sich vor allem darüber, dass sie nun nicht mehr jeden Ball in vollem Tempo mitnehmen durften. Beiden Lagern scheint es EA mit FIFA 14 recht machen zu wollen. Grundsätzlich bleibt es zwar dabei, dass die Ballannahme schwieriger ist als in früheren Serienablegern. Zusätzlich aber sollen die individuellen Spielerstärken, aber auch ein noch realistischeres Physiksystem sowie eine gesteigerte Authentizität bei der Kollisionsabfrage die Probleme der Vergangenheit zur Zufriedenheit der Spieler beeinflussen. Na, ob das bei der höchst unterschiedlichen Wahrnehmung überhaupt möglich ist?

Ungünstige Winkel werden bestraftKonkret bedeutet die Neuerung, dass die Position des Spielers zum Ball, aber auch die Präzision, mit der ein Pass gespielt wird, von größerer Bedeutung sind. Wo also in FIFA 13 bei einem vermeintlich einfachen Zuspiel auch Könner gerne mal den Ball vertändelten, soll es in FIFA 14 viel mehr auf andere Dinge ankommen. Wer nun in die Lücke hetzt und dem Ball aus ungünstigem Winkel entgegengeht, wird ihn nur schwer kontrollieren k
Anzeige
önnen und muss gegebenenfalls damit leben, dass er bei der Annahme zunächst ein paar Meter vom Fuß abspringt. Das eröffnet den Verteidigern natürlich eine gute Gelegenheit, solche Bälle noch abzufangen.

Im Zuge dieser Änderungen sollen auch Tempoverschiebungen und eine Neupositionierung zum Ball eine Rolle spielen. In FIFA 14 wird es nämlich möglich sein, sich selbst den Ball vorzulegen und dann sozusagen in einer Kurve zu ihm zu laufen, um in einen besseren Schusswinkel zu gelangen. Wer das System beherrscht, kann auch dann den Ball enger am Fuß führen, er wird aber auch mit einem Messi nicht bei vollem Tempo die Pille direkt am Fuß kleben haben. Durch Steilpässe eingesetzte Stürmer sollen dadurch nicht mehr ganz so leicht in Eins-zu-eins-Situationen mit dem Torhüter kommen können – die in Fifa-Spielen fast schon garantiert zum Torerfolg führen. Das hatte EA zwar schon im letzten Jahr teilweise korrigiert, indem ein leicht hinter dem Stürmer platzierter Abwehrspieler nicht mehr automatisch benachteiligt war, sondern eine reelle Chance hatten, den Ball noch zurückzuerobern. Doch in FIFA 14 sollen solche Situationen noch realistischer werden.
Ob der Torabschluss gelingt, soll in FIFA 14 deutlich stärker von einer guten Position zum Ball abhängen. Direktabnahmen oder Abschlüsse in großer Bedrängnis sollen häufiger scheitern als in den beiden Vorgängern.
Benjamin Braun Freier Redakteur - P - 361186 - 17. April 2013 - 9:26 #

Viel Spaß beim Lesen!

fazzl 13 Koop-Gamer - 1410 - 18. April 2013 - 11:26 #

...und schon heißt es Preview! :)

Olipool 16 Übertalent - 4330 - 17. April 2013 - 13:12 #

Freu mich schon aufs gegenseitige Umgeschubse auf dem Rasen ;)
Ich steh ja immer noch bei Fifa10, gibts in irgendnem Teil die Möglichkeit einen Schuss anzuschneiden? So wie bei Sensible Soccer? :D

Ceifer 13 Koop-Gamer - 1783 - 17. April 2013 - 13:44 #

Ich weiß nicht, wie es bei Sensible Soccer ist, allerdings bin ich seit Fifa 12 wieder dabei (vormals war Fifa 2008 mein letztes).

Es gibt in 12 und 13 die angeschnittenen Schüsse und die Eigenschaft. Das funktioniert, allerdings gehe ich davon aus, dass es bei Sensible Soccer anders von statten geht ?

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 - 17. April 2013 - 13:12 #

Ich hatte spaß beim Lesen. Und hoffe nur, dass ebenso wie in 13 nur ein teil davon Umgesetzt wird, dann ist es ne recht gute Simulation-die 13 ja auch schon war. Aber so nach nem jahr ist echt die Luft raus, dann hats doch wieder seine Macken.

Subtrahierer 12 Trollwächter - 848 - 17. April 2013 - 13:23 #

Auch wenn ich seit 2009 jedes FIFA irgend eine dreistellige Stundenzahl gespielt habe, bin ich mir noch unsicher, was FIFA 14 angeht. Zum einen hatte jedes FIFA eklatante, nervige Schwächen im Gameplay, zum anderen will ich eigentlich keine Multiplattformtitel mehr für die PS3 kaufen. Weiß man schon ob die PC Version den Konsolen ebenbürtig sein soll?

OtaQ 16 Übertalent - 4368 - 17. April 2013 - 13:27 #

Als FIFA-Spieler der das Spiel fast täglich anwirft und überwiegend online spielt, bin ich zufrieden mit dem Preview :) Gut gemacht Herr Braun!

...etwas enttäuscht bin ich jedoch von EA. Eigentlich hab ich es ja auch nicht anders erwartet, da die Next-Gen schon in den Startlöchern sitzt und der Fokus der EA Entwicklungen sich sicherlich auf FIFA 15 richten bzw. ein Next-Gen FIFA 14 (!?).

Ok, FIFA 13 ist nahezu perfekt und lässt kaum Raum für Meckerei, wichtiger als Detailelemente weiter zu verbessern (oder verschlimmbessern!?), wäre mir jedoch offensichtlichere Schwachstellen anzugehen wie den miesen Replay, geringeren "Fremdeinfluss" in FUT-Partien und ein übersichtlicheres Menü.

Die PC-Version macht, unbeachtet seitens der deutschen Spielmedien, sehr viele Probleme. Viele Onlinepartien sind nicht möglich und das Spiel hängt sich auf, FUT oft nicht erreichbar und vieles mehr.

Spannend wird es wenn Konami die ersten Screenshots von PES 2014 raushaut. Dank der neuen Engine könnte Konami zumindest optisch in Führung gehen und die Engine könnte zudem auch für spielerische Modernisierungen sorgen (echte 360-Grad Bewegung usw.).

Ach ja, schön wäre es außerdem wenn der "Eigener Spieler"-Modus wieder ein wenig mehr Beachtung finden könnte. Zuletzt wurde ja sogar die Option gestrichen mit seinem eigenen Spieler gegen Freunde zu spielen, was bei FIFA 12 eines meiner Lieblingsfeatures war.

vicbrother (unregistriert) 17. April 2013 - 13:37 #

Erklärt mir jemand, warum man nicht einfach Fussball mit Freunden auf einer Wiese spielen kann und statt dessen das am PC tut?

Fabes 14 Komm-Experte - 2518 - 17. April 2013 - 13:52 #

Weil es Spaß macht?

Darüber hinaus stelle ich die vage Vermutung an, dass die meisten FIFA/PES-Zocker sich auch für reellen Fußball (mit scharfem s) interessieren und sogar ganz in echt spielen.

Kotfur (unregistriert) 17. April 2013 - 15:01 #

jo, ganz in echt^^

Fabes 14 Komm-Experte - 2518 - 17. April 2013 - 15:32 #

...war mit purer Absicht so dumm formuliert...

supersaidla 16 Übertalent - 4171 - 17. April 2013 - 13:54 #

Weil wir ALLE hier 50kg Übergewicht haben, ne ausgeprägte Sonnenallergie, krumme Beine und uns sowiso beim ersten Passversuch die Kreuzbänder beidseitig reissen würden. Hoffe das reicht als Erklärung ;)

Kotfur (unregistriert) 17. April 2013 - 15:05 #

das Wetter oder die Anzahl an Leuten lässt es nicht immer zu, draußen zu spielen.
Vielleicht auch schlechte Erreichbarkeit, die begrenzte Auswahl an Leuten aus dem Umfeld, Krankheiten, Lust(!), Erlaubnis, Klamotten und Schuhwerk, Uhrzeit etc.
Und auch einfach mal die Möglichkeit, mit den Möglichkeiten der Stars zu spielen und sein Lieblingsverein zu "sein"
Bitte, denk einfach mal selbst nach - beides macht Spaß

OtaQ 16 Übertalent - 4368 - 17. April 2013 - 15:04 #

Oh mein Gott... was für eine Frage, ehrlich...

Keinen Bock auf so einen Trollversuch zu antworten..

ups, jetzt hab ich es ja doch getan

de_vipp 13 Koop-Gamer - P - 1329 - 17. April 2013 - 18:10 #

Netter Einwand. Liegt wohl daran das der Mensch immer den einfacheren Weg geht ;)

Ich für meinen Teil zocks auch lieber draußen. Ausreden gibts da eigentlich keine. Schlechte Ereichbarkeit ... in zeiten wo jeder im Internet abgammelt *hust*..

Auch interessant das sowas schon als Trollversuch geadelt wird. Ich muss sagen ich kannte mal ne Zeit da hatten die Leude noch mehr Eier in der Buchse. Alte Streichelgesellschaft lol.

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 18. April 2013 - 18:42 #

Vielleicht, weil das eine mit dem anderen fast nichts zu tun hat und man einfach bei beiden Spass hat. Warum spielt wohl Messi FIFA 13?

Ceifer 13 Koop-Gamer - 1783 - 17. April 2013 - 13:38 #

"Auch neu ist die bei echten Trainern sehr beliebte Übung, bei der sich eine Gruppe von Spielern im Mittelkreis den Ball zuspielen muss, während in der Mitte eine kleinere Anzahl an Gegenspielern versucht, ihnen die Pille abzujagen."

Das ist bereits in Fifa 13 bei den Skill Games vorhanden, wenn das hier gemeint ist:

http://www.youtube.com/watch?v=HDy0l6DC5BE

denke es aber mal stark.

Ansonsten sehr guter Bericht, ich danke dafür ! :)

dawit 13 Koop-Gamer - 1361 - 17. April 2013 - 13:55 #

mich hatt der wegfall des spielertrainers schon in 13 genervt
die hätten die beiden anderen spielmodi weglassen sollen und den einen drin behalten nicht anders herum ...

bei 13 nerven mich in der spieler karriere auch die popup meldungen die mich nichts angehen da ich kein manager bin aber die simulation unterbrechen die eh schon zu lang ist ....

naja zu release wird es auch wie 13 eh nicht geholt
erst wenn es billig(er) ist

Endamon 15 Kenner - 3900 - 17. April 2013 - 14:17 #

Klingt ja alles vielversprechend, besonders die Option mit den "Wandstürmer" a la Lewandowski gefällt mir.

kOnsinger (unregistriert) 17. April 2013 - 14:44 #

freude, alle jahre wieder

Kotfur (unregistriert) 17. April 2013 - 15:08 #

" Eins-zu-eins-Situationen mit dem Torhüter kommen können – die in Fifa-Spielen fast schon garantiert zum Torerfolg führen"

irgendwer muss mir das nochmal beibringen...am Besten jemand Professionelles^^

Am meisten bin ich auf die Stats gespannt

Kappe (unregistriert) 17. April 2013 - 15:15 #

Interessant wie Fifa 13 hier als das "Überspiel" wahrgenommen wird. As meiner Sicht wars (als Fußballsimulation) nämlich ne echte Enttäschung, selbst wenn man die vielen Bugs die am Anfang dabei warn ignoriert.
Die KI hat massive taktische Probleme, die Physikengine ist nur teilweise sinnvoll umgesetzt, der extreme Einfluss des Momentums ist vollkommen albern und das Spielgefühl leidet unter einigen schlechten Designentscheidungen (hallo Superpressing in den letzten 10 Spielminuten).

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 12171 - 17. April 2013 - 15:32 #

Für mich ist FIFA tatsächlich tot, solange der Großteil des Spiels an der Konsole eine Online-Anbindung voraussetzt. Spiele ich lieber weiter NBA2k13...ist eh das bessere Sportspiel.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1784 - 17. April 2013 - 16:02 #

Also für die Karriere brauch man keine Online-Anbindung. Genauso wenig bei den Offline-Turnieren, oder einzelne Spiele gegen Kumpels. Das man natürlich für die aktuellen Kader bzw. zum Online Spielen eine Internetverbindung braucht, das sollte jedem klar sein..

jps 18 Doppel-Voter - 11150 - 17. April 2013 - 15:43 #

Immer dieses "Wir müssen noch realistischer werden!". Dabei werden dann zwei Super-Änderungen eingeführt, die sowieso nur von "ambitionierten FIFA-Enthusiasten" umgesetzt werden können (in Bezug auf Tricks, etc.), anstatt endlich mal den Karriere-Modus ordentlich zu überarbeiten (siehe NBA-2K-Serie) und das ganze "Drumherum" im Stadion, bzw. die generelle Präsentation/Aufmachung der dringend benötigten Frischzellenkur (siehe Madden NFL) zu unterziehen. Das wird aber wohl auch in den nächsten fünf FIFAs nicht passieren. Stattdessen darf man sich auf neue Trikots und einen Schiedsrichter freuen, der noch realistischer die gelbe Karte aus der Brusttasche zieht. Da kommt Freude auf!

de_vipp 13 Koop-Gamer - P - 1329 - 17. April 2013 - 18:16 #

Tjo .. geht sicher auch als Addon jedes Jahr. Aber naja. Von irgendwas muss EA ja schliesslich auch leben. Ich würds genauso machen... obwohl ich das Game seid Jahren nicht mehr Kaufe geschweige denn Zocke.

underdog 12 Trollwächter - 935 - 18. April 2013 - 9:30 #

Ich habe letzte Woche zum ersten mal mit meinen Freunden Fifa13 zu viert an eine Xbox gespielt. Das Spiel macht wirklich Spaß und Animation ist im Vergleich zu den letzten Fußballspielen die ich dauerhaft gespielt habe (1999 oder so) wirklich gelungen. Was mich aber sofort gestört hat ist die nicht realitätsgetreue Darstellung der Stadien. Dies würde viel zu einer besseren, realistischeren Atmosphäre beitragen.

Endamon 15 Kenner - 3900 - 17. April 2013 - 16:38 #

Muss ja niemand kaufen. Der mündige Käufer... :D

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7730 - 17. April 2013 - 16:51 #

Mir reicht wohl Fifa 12 noch eine Weile. ^^

McGressive 19 Megatalent - 14000 - 17. April 2013 - 19:32 #

Ich geb's zu: Ich würde mir das neue FIFA so oder so holen.
Ohne meine jährliche Fußball-Dröhnung geht's einfach nicht :P
Dass die neuen Iterationen von Jahr zu Jahr besser und verfeinert werden, erleichtert es mir natürlich, meine Sucht vor mir zu rechtfertigen ;)
Daher nehme ich auch die diesjährigen Neuerungen wohlwollend zur Kenntnis.

ganga Community-Moderator - P - 17323 - 17. April 2013 - 19:38 #

Ich hoffe dass sie das mit der Ballannahme wirklich realistischer hinbekommen. Kann ja wohl nicht sein, dass Messi, Xavi, Götze etc. dauernd der Ball wie dem letzten Tölpel verspringt. Das nervt einfach nur.

jens-the-dude 06 Bewerter - 50 - 18. April 2013 - 17:07 #

Ich will endlich schwalben!!!

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11584 - 18. April 2013 - 21:44 #

FIFA98! Da gabs auch Tätlichkeiten und Blutgrätsche!

Wenn du Schiris bestechen willst, ist auch Anstoss 3 ein heißer Kandidat!

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 18. April 2013 - 18:43 #

Ich hoffe einfach, dass FIFA 14 FIFA bleibt und nicht wie PES daherkommt. Ich habe 2 Jahre lang PES gespielt und mir gestern FIFA13 gekauft, gerade weil ich irgendwie genug hatte von der (extremen) Dynamik in PES. Ist doch gut, wenn es zwei unterschiedliche Spiele bleiben.

TheEdge 14 Komm-Experte - 2547 - 18. April 2013 - 19:43 #

Hey ihr habt ja jetzt hier auch die Nintendokonsolen dabei. Wisst ihr da schon was genaueres? Dachte es kommen keine Versionen für Nintendo.

Benni180 16 Übertalent - 4814 - 22. April 2013 - 7:16 #

ich hoffe es wird einfach nicht zu viel verändert.. es gab auch schon zeiten wo das neue fifa schlechter war als die alte version

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)