"360 Grad" für und gegen alle

FIFA 11


Die Trefferquote bei Fernschüssen wurde ein weiteres mal auf ein realistischeres Maß herunter gesetzt.

Mein Star auf dem Platz
 
In FIFA 11 könnt ihr  erstmals eure eigenen Audio-Dateien ins Spiel bringen. Im so genannten Creation Center werden für Ereignisse wie ein geschossenes Tor, aber auch bestimmte Zeitpunkte, Effekte festgelegt. Die können von eurem Lieblings-Song über Fangesänge bis hin zum durchgehenden Vuvuzela-Getröte alles enthalten, was ihr euch vorstellen könnt. Dabei seid ihr nicht auf eure Mannschaft beschränkt. Ebenfalls im Creation Center könnt ihr jeden Spieler nach euren Wünschen bearbeiten, Fähigkeiten manipulieren und sogar sein Aussehen verändern. Auch Trikots könnt ihr selbst bestimmen. Rutter verspach sogar, dass man "mit dem Editor jeden Menschen auf der Welt nachbauen kann"
 
Aber: All diese schönen Features – inklusive einer ganz eigenen Mannschaft – werdet ihr nur nutzen können, wenn ihr eine PS3 oder Xbox 360 habt. Denn das Creation Center ist exklusiv für diese beiden Konsolen und wird sich nicht auf der Wii oder dem PC wiederfinden. Gerade die fehlende Computer-Unterstützung verstehen wir nicht, denn laut EA könnt ihr auf PS3 und Xbox 360 alle Fähigkeiten und Talente der Spieler auch online verwalten, also über euren PC! Diese Änderungen könnt ihr dann wieder anderen Spielern zugänglich machen oder selbst verwenden – aber eben nicht auf dem PC.
 
Die Spieler-Daten sind wieder einmal einen Tick detailreicher geworden und haben einen noch größeren Einfluss auf das Spielgeschehen. Neben den Gütewerten für beispielsweise Pässe oder Kopfbälle ist nun auch die Körperstatur und -größe wichtig. In FIFA 10 unterschieden sich die Spieler nur um wenige Zentimeter in der Körpergröße. Ein Beispiel: Sieht man im Fernsehen Per Mertesacker und Marko Marin nebeneinander, wirkt das wie "Papa und kleiner Sohn".  In Fifa 10 schmolzen die gut 30 Zentimeter Unterschied hingegen zu etwa 3. In FIFA 11 werdet ihr schon in der Tele-Perspektive, also von weitem, eindeutig erkennen können: Der kleine, das ist Marin! Solche Gewichts- und Größenunterschiede sollen sich auch in den Zweikämpfen bemerkbar machen: Ein leichter, filigraner Stürmer wird von einem Kampfbär Gattuso schon mal über den Haufen gerannt.  
 
Die Spieler-Stars sind wieder unverwechselbar nachgebaut und zeigen nun zusätzlich Emotionen (beachtet Puyol!).

Gutes Angetestet-Erlebnis


Uns hat FIFA 11 beim Probespielen Spaß gemacht, und viele der versprochenen Neuerungen konnten wir bereits erleben. Allerdings wird erst ein genauer Test zeigen, ob das alles wirklich Absicht war, oder ob wir nicht die eine oder andere Zufälligkeit überinterpretiert und den neuen Features gut geschrieben haben. Was wir auf jeden Fall schon jetzt sagen können: Das 360-Grad-System funktioniert auch beim Attackieren beziehungsweise Abschirmen hervorragend, und auch das Pro-Pass-System wirkt sich sehr merklich aus. Ob wir letzteres aber wirklich gut finden sollen, dafür haben die paar Stunden Antesten nicht gereicht -- wir würden schon auch gern in Zukunft einmal einen langen Pass schlagen können, ohne dadurch mit großer Wahrscheinlichkeit den Gegner zu beschenken.

Wie motivierend und glaubwürdig wird die fünfach längere Kampagne? Wird die PC-Version durchgehend gut umgesetzt? Wird man den Stil einer Mannschaft wirklich erkennen können, oder nur, wenn Extremfälle wie Griechenland und Argentinien aufeinander treffen? Zaubert sich die neue "Trick-KI" in Schönheit zugrunde, oder findet EA Sports den richtigen Mix aus Standardaktionen und Tricks? Wir trauen es FIFA 11 durchaus zu, die meisten oder alle dieser Fragen in der fertigen Version positiv zu beantworten. Aber genauso kann es im einen oder anderen Punkt auch noch zu einer Enttäuschung kommen.

Weit aus dem Fenster lehnen wollen wir uns schon jetzt bezüglich der PC-Version: Diese wird eine massive Verbesserung im Bergleich zum FIFA 10! Was allerdings auch dringend nötig ist.

Autor: Nico Hertel / Redaktion: Jörg Langer (GamersGlobal)

Vorläufiges Pro & Contra KI-Mannschaften scheinen eigenen Spielstil zu zeigen
Computergesteuerte Spieler machen erstmals Tricks
KI scheint dazuzulernen und Spielweisen zu analysieren
360°-Tackeling macht Zweikämpfe intensiver
Creation Center sorgt für Individualität (nur PS3/Xbox)
Karriere über 15 Jahre
Neues Pass-System sorgt für mehr Realismus...
... greift aber auch den Spielfluss an
KI-Akteure tricksen aktuell noch zu sehr
Aktueller Zustand: Zu 75 Prozent fertige Version
Wir wünschen uns: ... dass EA die Zaubereien der KI-Akteure auf ein erträgliches Maß reduziert und insbesondere beim Pro Passing die Fehlerquote noch absenkt: Uns gingen rein subjektiv zu viele Pässe ins Nirwana -- schließlich spielen wir hier mit nationalen oder internationalen Top-Mannschaften, und nicht mit dem 3. FC Waldtrudering. Für PC-Spieler wird Fifa 11 eine sehr spürbare Steigerung zum Vorgänger, Konsolenspieler (die nicht eh jedes Jahr "aktualisieren") sollten den Test abwarten.
Jörg Langer 23. Juli 2010 - 20:54 — vor 4 Jahren aktualisiert
Chipp 10 Kommunikator - 510 EXP - 23. Juli 2010 - 21:35 #

Dass man seine eigene Musik nicht einfügen kann, finde ich persönlich echt bitter. Da hatte ich mich sehr drauf gefreut. Wird man dann wahrscheinlich wieder über "Umwege" machen müssen.

Ansonsten freue ich mich natürlich, dass ich für das aktuelle FIFA nicht mehr zum Kumpel mit der X-Box rennen muss, sondern auch daheim am Rechner alles genießen kann.

Ich bin gespannt, vor allem was die Neuerungen angeht.
Danke für diese Preview!

Thomas Barth 20 Gold-Gamer - Abo - 20073 EXP - 23. Juli 2010 - 22:14 #

Das wird wohl das erste FIFA Spiel sein, welches ich mir seite FIFA 96 kaufen werde.
Ich freue mich schon drauf. :)

CookieGER 07 Dual-Talent - 149 EXP - 23. Juli 2010 - 22:28 #

Für mich ist FIFA sowieso ein Pflichtkauf, auch wenn ich die Vorgänger besitze. Ich bin echt gespannt auf die Verbesserungen!
So und jetzt geh ich 'ne Runde FIFA WM 2010 spielen ;)

Florian 09 Triple-Talent - 311 EXP - 23. Juli 2010 - 23:35 #

Hm, das dieses CreationCenter nicht aufm PC erscheint, liegt vielleicht daran, dass hierbei leichter aktuelle Kaderdaten ausgetauscht werden können; ein Kaufgrund für eine neue Fifa Version?! Das wäre ein Schuss ins Bein von EA.

Das ganze lässt sich auf der Konsole mit einem kontrollierten Online-Umfeld (spreche jetzt von der Box, PS3 ka) leichter einschränken.

Razyl 18 Doppel-Voter - 9091 EXP - 24. Juli 2010 - 0:13 #

Hm, eventuell wird es dann dieses Jahr das erste Mal FIFA für den PC, anstatt PES seit vielen Jahren :D

Anonymous (unregistriert) 24. Juli 2010 - 0:39 #

Uns gingen rein subjektiv zu viele Pässe ins Nirwana

Schon mal Fußball gespielt?

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 36100 EXP - 24. Juli 2010 - 4:42 #

"schließlich spielen wir hier mit nationalen oder internationalen Top-Mannschaften, und nicht mit dem 3. FC Waldtruderin"

Schon mal den Rest des Satzes gelesen?

Karsten Scholz Freier Redakteur - Abo - 8074 EXP - 24. Juli 2010 - 8:02 #

Ich halte es eh nach der Regel: Alle zwei Jahre ein neues FIFA. 2011 sieht wieder gut aus.....2012 wird wieder so ein 0815-Update, wie der letzte Teil. 2013 brauch ich keins mehr, da 2012 ja die Welt unter geht und so.

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 EXP - 24. Juli 2010 - 13:01 #

Ich werde wie jedes Jahr ne Demo von Fifa und Pes anspielen und mein Bauchgefühl entscheiden lassen. Die letzten 3 Male hat PES gewonnen, aber ich bin gespannt auf den neuen Fifa-Teil, zu mal die PC-Version ja anscheinend nicht so ein Witz wie die 10er wird, zu der man sagen muss, dass eine 8.0 als Wertung natürlich immer noch zu gnädig war :-D

kj

tobzzzzn 11 Forenversteher - 795 EXP - 24. Juli 2010 - 15:37 #

Fifa 11 wird definitiv gekauft, bei PES greifen die guten Ansätze erst im nächsten Jahr, da hat man sich vielleicht schon zuviel vorgenommen. Die angesprochenen Neuerungen scheinen gut gewählt, ich freu mich auf den September. Sehr cool bei dem Preview empfand ich die Verschlankungskur um die 08/15-Fußballspielinformationen, das habt ihr gut gewählt. Nur die Neuerungen und das Gameplay zählen.

Eine Frage habe ich allerdings:
Gab es bei der Testvorführung bereits die neuen Kommentatoren oder habt ihr mit der englischen Sprachausgabe Vorlieb nehmen müssen?

Vin 18 Doppel-Voter - 11719 EXP - 24. Juli 2010 - 19:15 #

Leider war wieder einmal nur die englische Sprachversion - ich glaube mit den selben Sprechern wie 2010 - vorhanden.

tobzzzzn 11 Forenversteher - 795 EXP - 24. Juli 2010 - 19:53 #

Vielen Dank für die Info! =) Das ist auch gar nicht so schlimm, immerhin bekommen wir im September das neue deutsche Duo zu hören. Solange kann ich noch warten.

MaXiKinG 14 Komm-Experte - 2527 EXP - 25. Juli 2010 - 11:47 #

Ich glaube ich werde es mir trotz der verbesserten PC-Version für PS3 kaufen.

Spike 09 Triple-Talent - 276 EXP - 4. August 2010 - 23:30 #

Dieses JAhr bin ich ja mal echt gespannt wer die Nase vorn hat.

Also Konami lässt ja noch bisschen auf sich warten mit InGame Veröffentlichungen.

Naja aber gesprochen wird jedes Jahr viel, ich will aber Ergbenisse sehen :)

kevin3482 (unregistriert) 7. September 2010 - 20:49 #

pes???kein vergleich....

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang