Deus Ex drei - kein Einheitsbrei

Deus Ex - Human Revolution

Wir schrauben die Erwartungen in der Redaktion schon mal gewaltig hoch. Denn wer hätte es gedacht nach den Hiobsbotschaften um den Release des Action-RPGs oder den bisherigen Präsentationen, etwa auf der E3 2010: Human Revolution könnte tatsächlich ein richtiges Deus Ex werden, statt nur ein Shooter mit "A oder B?"-Entscheidungen.
Jörg Langer 24. Februar 2011 - 17:00 — vor 3 Jahren aktualisiert
PC 360 PS3

Sechs Monate, nachdem der ehemalige SWAT-Polizist Adam Jensen im Prolog von Deus Ex - Human Revolution niedergeschossen wurde (unsere umfangreiche Schilderung dieses Prologs könnt ihr in unserer Angespielt-News nachlesen), kehrt unser Protagonist auf seinen Posten als Sicherheitschef von Sarif Industries zurück. Sein ganzer Körper ist nach den lebensrettenden Not-OPs mit Implantaten und biomechanischen Augmentierungen ausgestattet. Nun beginnt das eigentliche Spiel, das wir mehr als zwei Stunden antesten konnten.

David Sarif leitet nicht nur die Biotech-Firma Sarif Industries, er hat auch eine interessante Technologie entwickelt.

Auf der Damentoilette

Wir schreiten mit Jensen durch das Eingangstor des Sarif-Hauptquartiers. Rote Teppiche und große Werbeplakate mit den neuesten Biotech-Errungenschaften der Firma zieren die Zentrale. Wir hören uns um: Nahezu jeder Angestellte erkennt Jensen und bezweifelt stark, so lauschen wir mit, dass er schon wieder fit für den Job sei. Wir können uns frei im Gebäude bewegen, sprechen erstmal mit der Rezeptionsdame, die uns freudig Auskünfte erteilt. Unsere erste Bekanntschaft mit dem Dialogsystem von Human Revolution zeigt starke Parallelen zum Action-RPG Mass Effect -- auch wenn Mimik und Gestik der Figuren nicht mit dem Detailreichtum des Bioware-Titels mithalten können. Dennoch wirkt Human Revolution alles andere als steril: Eidos‘ Grafikengine schafft eine dichte Atmosphäre, indem sie teils unglaublich detailgefüllte Levels erlaubt.

Im Gegensatz zum Prolog haben die Augmentationen uns mittlerweile ein HUD spendiert. Unsere Lebenspunkte werden dort ebenso angezeigt wie der Energievorrat in Form von Batterien für aktiv geschaltete Augmentationen. Außerdem befindet sich nun eine Minimap rechts unten in der Ecke. Doch was ist das: Unser HUD fluktuiert ganz merkwürdig. Eine Fehlfunktion? Nach einem Abstecher in unserem Büro und anderswo bummeln wir zum leitenden Techniker in die zweite Etage. Der arrogante Pritchard behebt nur widerwillig die Störung des Sehimplantats und bemerkt nebenher, dass wir das nächste Mal den Besuch in der Damentoilette tunlichst unterlassen sollten. Woher wusste er das? Wir waren doch nur  kurz drin, um die Waschbecken auf Funktion hin zu überprüfen und, natürlich rein zufällig, den Gesprächen der Damen über Adam Jensens verfrühte Rekonvaleszenz zu lauschen. Nichts dabei, oder? Und als gewissenhafter Deus-Ex-Spieler und Sicherheitsbeauftragter Adam Jensen muss man schließlich auch alle Toiletten checken, Punkt.

Missionseinweisung legt Waffenausstattung fest

David Sarif, unser Chef, der uns schon vor gefühlten 20 Minuten beim Helipad haben wollte, ruft schlecht gelaunt durchs Komm, dass sich die Situation mittlerweile verschlechtert habe. Was wir jetzt noch nicht wissen: Unser ausgedehnter Schlenker durch die Räume des Hauptquartiers hat gerade Dutzende Geiseln das Leben gekostet, weil wir nicht rechtzeitig bei unserem nächsten Einsatzort waren! Ob schnelleres Durchpreschen daran allerdings wirklich etwas geändert hätte, oder ob die Geiseln auf jeden Fall zu Schaden kommen, das konnten wir aus Zeitgründen vor Ort in Hamburg allerdings nicht verifizieren.

Endlich im Hubschrauber angekommen geht es unserem Boss nicht so sehr um die Geiseln. Wir sollen eine streng geheime Biotech-Technologie aus den Räumen der Sarif-Fabrik extrahieren. Damit die Polizei davon keinen Wind bekommt, müssen wir unseren Auftrag erledigen, bevor die SWAT-Einheit das Gebäude stürmt. Während des Flugs reagieren wir über ein Radialmenü auf die Fragen unseres Chefs, wie wir den Einsatz denn gerne angehen würden. Was wir erst im Nachhinein, nach der Landung am Einsatzort, mitbekommen: Wir legen damit für diese frühe Mission unsere Grundausstattung fest. Da wir eine nicht-tödliche Herangehensweise und das Agieren aus der Distanz propagieren, bekommen wir als einzige Waffe ein Betäubungsgewehr mit Zoom ins Inventar gedrückt. Damit können wir zwar unsere Gegner zu Boden sacken lassen, als ständen wir hinter ihnen und beherrschten Spocks vulkanischen Schultergriff. Doch wir haben immer nur einen Schuss, das Nachladen dauert eine gefühlte Ewigkeit.

Per spacigem Deus-Ex-Privatjet (links) zum Einsatzort. Sarif-Industries-Pilotin Farida Malik (rechts) macht’s möglich.

Momsenek 12 Trollwächter - 1110 EXP - 14. Februar 2011 - 10:57 #

Hui genau meine Art zu spielen ( Infos sammeln, Schleichen, Zuhören, alternative Wege suchen) . Wenn es auch im kompletten Spiel umgesetzt wurde/wird, dann ist es für mich auf jeden Fall ein Must-Have. Meine Liebe zu DeusEx scheint noch aufrecht erhalten zu werden :-)

Exodus III (unregistriert) 14. Februar 2011 - 11:05 #

Ich tippe eher auf Third-Person Cover Shooter mit Schlauchlevels. Ich lass mich aber gerne überraschen.

Makariel 18 Doppel-Voter - Abo - 9007 EXP - 25. Februar 2011 - 13:52 #

Hast du das Preview eigentlich gelesen?

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 EXP - 14. Februar 2011 - 11:32 #

Man sollte eine "Sehr Sehr Sehr gut"-Bewertung einführen, so in etwa wie die Ranks hier: http://www.youtube.com/watch?v=TBq0n7NQiX8 =D

Z 12 Trollwächter - 1009 EXP - 14. Februar 2011 - 11:55 #

Schöner Artikel, super Videotipp, Danke für beides.

breedmaster 12 Trollwächter - Abo - 1022 EXP - 25. Februar 2011 - 1:20 #

hach so gehts mir auch oft

Gertie 14 Komm-Experte - Abo - 1814 EXP - 14. Februar 2011 - 11:41 #

Das hört sich schon mal sehr interesant an. Wenn die Zeit die bis zum Release bleibt, nun noch zum Feinschlief genutzt wird, freu ich mich auf eine neue Deus Ex Erfahrung wird auch Zeit nach nem gefühlten Jahrzehnt von Duty-Calls-Ablegern.
Naja mal schauen wenns dann nun kommt und wir ne Überschrift ala "Offizielles Releasedatum enthüllt" SCNR lesen dürfen. ;)

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 267293 EXP - 14. Februar 2011 - 12:18 #

Das dürfen wir doch nicht mehr schreiben, hat Harald verboten.

Freeks 16 Übertalent - 5430 EXP - 14. Februar 2011 - 13:25 #

Ach komm, der alten Zeiten wegen. Wir verratens auch nicht Harald ;)

Gertie 14 Komm-Experte - Abo - 1814 EXP - 14. Februar 2011 - 15:26 #

Naja Harald kann ja selber lesen, vorher müßte mann ihm "offizielle Enthüllungsbilder von Roseanne Barr releasen" damit er temporär mal nix sieht und hoffen das sein Harem an Sekretärinnen nicht durch Lese- und Stenofähigkeiten glänzt.

Sorry der Clown war nicht so lustig wie gedacht den es heute zum Frühstück gab.

Magnus Draken 11 Forenversteher - 641 EXP - 14. Februar 2011 - 11:44 #

Super, vielen Dank für den Artikel. Der macht ja echt Hoffnung. Und dass sich die Entwickler noch mal extra Zeit für Feinschliff nehmen auch.

Eine kleine Anmerkung:
Der Contra-Punkt "- Hält fertiges Spiel die Versprechen der ersten Stunden?" im Kasten ergibt keinen Sinn. Das ist eine offene Frage und kein Negativ-Aspekt. Laut eurem Bericht scheint ja bislang auch nichts dagegen zu sprechen, dass die Erwartungen erfüllt werden. Sonst könnte man ja auch noch folgendes in eine Contra-Liste schreiben
-wird es viele Bugs geben?
-ist die Spielzeit zu gering?
-wird es ein befriedigendes Ende geben?
etc.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 267293 EXP - 14. Februar 2011 - 12:20 #

Doch, es ist ein Contrapunkt, da unsere Begeisterung zusammenbrechen würde, wenn nur die ersten Spielstunden so aufgebaut sind. Anders als die von dir genannten Punkte "Bugs" und "Spielzeit" würde das viele unserer Pro-Punkte relativieren oder eleminieren.

Contra heißt ja nicht "Das Spiel wird schlecht, weil", sondern "Uns macht sorgen, dass".

Magnus Draken 11 Forenversteher - 641 EXP - 14. Februar 2011 - 13:10 #

Übersetzt heißt euer Contra-Punkt doch nichts anderes als "ist die Preview exemplarisch für das gesamte Spiel"? Und das gilt doch immer und für alles bei Previews, da man ja nie weiß, wie das fertige Produkt aussehen wird. Somit könnte man jedes Pro auch wieder mit einem Contra hinterfragen. Solang es keinen konkreten GRUND für die Sorge gibt, ist das einfach nur trivial.
Wie wäre es denn umgekehrt? Die ersten zwei Spielstunden sind absolut enttäuschend (contra-Punkt), die restlichen x-Stunden könnten aber besser werden (pro-Punkt)? Hoffnung statt Sorge?

Na, ist ja auch egal. Der Artikel ist auf jeden Fall top, also nochmals vielen, vielen Dank.

invincible warrior 11 Forenversteher - 649 EXP - 24. Februar 2011 - 19:45 #

Natürlich kann man das im Grunde bei jedem Spiel sagen. Aber Deus Ex 3 hat nunmal Deus Ex im Namen und das Spiel ist einfach großartig, grade in der Entscheidungsfreiheit.
Wenn jetzt die Entwickler aber nur in den ersten paar Stunden, die als Preview dienen, schön klotzen und den Anschein eines wahren Nachfolgers von Teil 1 erwecken, würde das extremst auf die Wertung schlagen. Immerhin könnte man hier von einer bewussten Täuschung der Presse ausgehen um das Spiel weiter zu pushen.
Viele Spiele, die ihre Erwartungen nicht erfüllen, scheitern normalerweise daran, dass der Publisher den Geldhahn zugedreht oder einen Release genau vorgegeben hat. Dies ist aber bei Deus Ex 3 100% nicht der Fall, da es von SquareEnix als Prestigeobjekt aufgebaut wurde.

Novox 11 Forenversteher - 553 EXP - 24. Februar 2011 - 22:53 #

Ich bin auch etwas verwirrt. Ich habe "Pro" bzw. "Contra" immer so interpretiert, daß das die Punkte sind, die für oder gegen das (an-)getestete Spiel sprechen. Ob nun das Endprodukt tatsächlich die geweckten Erwartungen erfüllen kann, ist bei einer Preview-Version doch grundsätzlich offen und keine spezielle Eigenschaft von Deus Ex 3 und insofern — wie bereits von Magnus geschrieben — eine triviale Feststellung. Aber vielleicht verstehe ich den Punkt auch einfach falsch und es ist schlicht etwas anderes gemeint.

Wie dem auch sei: ein sehr schöner Artikel, der mich auf einen würdigen Deus-Ex-Nachfolger hoffen läßt.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 267293 EXP - 25. Februar 2011 - 21:53 #

Seht es vielleicht so: Pro und Contra-Punkte in einem Angetestet sind weniger harte Fakten wie unter einem Test, sondern eher die Punkte, die uns aktuell Grund zur Hoffnung oder Grund zur Sorge geben. Nach Deus Ex 2 und nach der ja doch weitgehend eingetretenen Simplifizierung im Actiongenre haben wir einfach eine gewisse, nicht "beweisbare" Restsorge, dass trotz des ersten Anscheins vielleicht doch nicht alles so variabel und vielschichtig sein könnte. Das aber würde Deus Ex 3 viel mehr beschädigen als, sagen wir, ein Black Ops 2, das eh nur ein linearer Shooter ist.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 267293 EXP - 24. Februar 2011 - 10:21 #

Kurze Info: Die obigen Kommentare stammen deshalb vom 14.2., weil wir irrtümlicherweise den Artikel kurzzeitig zu früh veröffentlicht hatten.

Olphas 20 Gold-Gamer - Abo - 21097 EXP - 24. Februar 2011 - 17:14 #

Da ist er ja endlich wieder, der Artikel. Als er schon mal online war, hatte ich gerade keine Zeit zum lesen und dachte mir "Liest Du später".
Das es dann so viel später würde, hab ich auch nicht erwartet :).
Manchmal ist es aber auch wirklich verwirrend mit diesen Embargos, wenn die für Online und Print unterschiedlich gesetzt werden.
Zum Spiel: Als Deus Ex-Anbeter erster Stunde klingt das richtig, richtig vielversprechend! Trotzdem versuche ich, die Vorfreude noch nicht überschäumen zu lassen. Das hab ich schon einmal getan, bei Invisible War ... aber dieses Mal stehen die Zeichen anscheinend wirklich gut! :)

Sciron 18 Doppel-Voter - Abo - 12261 EXP - 24. Februar 2011 - 17:29 #

Also den Gag mit der Damen-Toilette haben sie ja dreist aus dem 1. Teil recycelt ;). Hoffentlich haben sie aber noch mehrere und auch wichtigere Qualitäten des Erstlings übernommen. Liest sich jedenfalls schonmal extrem vielversprechend. Kann's kaum erwarten mal selbst den Blick aus dem Apartment-Fenster zu richten. Die Szenerie sieht jedenfalls sehr stimmungsvoll aus.

Die Sache mit der (zumindest in der Beta) knappen Munition gefällt mir ebenfalls sehr gut. Wenn man die Vielfältigkeit bei den Lösungswegen über's gesamte Spiel beibehalten kann, könnte das echt ein verdammter Schweine-Kracher werden. Ich hoffe das Beste, immerhin wurde der Release aus (offiziellen) Polishing-Gründen ja nochmal verschoben.

Trey 12 Trollwächter - 961 EXP - 24. Februar 2011 - 18:15 #

Das ist nicht recycled, das ist selbstverständlich eine Hommage! ;)

Robert Stiehl 17 Shapeshifter - 6035 EXP - 24. Februar 2011 - 23:34 #

In Deus Ex 3 sind viele Anspielungen auf die Vorgänger versteckt: Im Prolog beispielsweise müsst ihr zum Öffnen der Lifttür den Code 0451 eingeben. Deus-Ex-Fans sollte diese Zahlenkombination geläufig sein.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7356 EXP - 24. Februar 2011 - 17:57 #

Bisher klingt es zu schön um wahr zu sein, was ich da lese. Wenn sie das Konzept so beibehalten, können sie in den nachfolgenden Level ja nicht mehr so viel vergeigen. Hoffentlich lassen sich genug Leute auf das "nicht Quake" Prinzip ein, damit das Spiel nicht nur bei DX Fans ankommt.

Henke 15 Kenner - 3514 EXP - 24. Februar 2011 - 18:05 #

Hui... Human Revolution scheint genau das zu halten, was ich mir von einem Deus Ex erhoffe...

Dieser "Angetestet"-Artikel macht auf jeden Fall Appetit auf mehr... bleibt nur zu hoffen, das der Rest des Spieles ebenso fesselt und durch mehrere Lösungswege glänzt.

Vidar 18 Doppel-Voter - Abo - 9546 EXP - 24. Februar 2011 - 18:46 #

Bin mal gespannt wo nun die ganzen Leute sind die das Spiel im vorfeld als 0815 Shooter abgetan haben...

liest sich sehr gut und wenn es wirklich alles hält was es verspricht, dann wird es ein Hit!

Anonymous (unregistriert) 24. Februar 2011 - 18:52 #

Eine Frage, was genau meint ihr hier mit "Sandbox-Spiel"?
Hab das im Preview vieleicht überlesen, aber da stand nichts von offener Welt, das ist es, woran ich bei Sandbox denke, aber ich weiß nicht, ob es nicht noch andere Definitionen dafür gibt.

Sciron 18 Doppel-Voter - Abo - 12261 EXP - 24. Februar 2011 - 19:13 #

Ich hab es mal so aufgefasst, dass man innerhalb einer Mission 'ne kleine Sandbox-Welt hat, in der man entscheiden kann ob man nun z.B. radikal durch die Vordertür marschiert, oder es lieber heimlich mit nem alternativen Weg versucht etc. So wie man es eben aus DX1 bzw. den Thief-Spielen kennt. "Sandbox" im Stile eines GTA oder Assassin's Creed ist hier wohl eher weniger gemeint.

joernfranz (unregistriert) 24. Februar 2011 - 20:09 #

Sehr schöner Artikel! Meine Vorbestellung bei Amazon ist schon raus ;)

Was mich wirklich interessieren wird, sind die Verkaufszahlen von Deus Ex 3. Wenn das Spiel sich nicht mehr grundlegend dreht, dürfen wir ja wirklich ein anderes Gameplay erwarten, als die "typischen" FPS Spiele. Ob das dann massentauglich ist? Allein auf die ältere Garde Spieler, die noch den ersten Teil gezockt haben, wird man wohl nicht setzen können.

Neben den vielen CoD's, Battlefields, usw. habe ich auf jeden Fall schon lange kein solches Spiel mehr in den Händen gehabt. Sam Fisher würde ich als ähnlich betrachten, war aber irgendwie doch immer ein wenig eingeschränkt in seinem Handlungsspielraum. Gleiches gilt für Metal Gear Solid. Mein letzter Mord mit dem Hitman ist inzwischen auch schon einige Tage her (Wann kommt da eigentlich was Neues???).

Ich würd's Deus Ex 3 auf jeden Fall wünschen, mit guten Verkaufszahlen durchzustarten. Auch wenn das vom Gameplay nicht vergleichbar ist: Mit Heavy Rain hat es letztes Jahr ja auch ein Spiel in die Topplatzierung gebracht (glaube Platz 8 unter den meistverkauften PS3 Games), das nicht den "üblichen Konventionen" entsprach.

Was den Schwierigkeitsgrad betrifft: Mit dem ein oder anderen Tod kann ich grundsätzlich gut leben, wenn mir dafür ein Spiel geboten wird, bei dem es nicht NUR auf einen gut geölten Finger auf dem Schusstrigger ankommt :)

Lyhawk 14 Komm-Experte - Abo - 2322 EXP - 25. Februar 2011 - 15:03 #

Der Artikel hat auch meine Kaufentscheidung gefestigt, ich freue mich sehr auf das Spiel, weil ich die Atmosphäre des Leveldesigns und der Geschichte sehr mag und es nicht der 08/15-Shotter zu werden scheint.

Und ich selbst bin kein Deus Ex-Fan der alten Garde =) Hab das erste nie gespielt muss ich zugeben und Invisible War hab ich zwar irgendwo auf einer Heft-DVD aber nur angespielt. Ich hoffe sehr, dass Human Revolution seine Preview-Qualität halten kann und auch mit entsprechendem Erfolg gesegnet wird. Square Enix|Eidos können nicht ZU viele Spiele in den Sand setzen bzw. Umsatzeinbußen verkraften.

Ich frage mich noch, ob man im Spiel den Geiselnehmer ausschalten könnte obwohl man ihm versprochen hat er darf gehen sobald er die Geisel freilässt. Also ob man sein Verprechen halten oder brechen kann, das würde dem Ganzen noch eine zusätzliche Ebene geben.

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1254 EXP - 25. Februar 2011 - 9:43 #

Halleluja ! Deus Ex ist wieder ein Deus Ex !

Danke !!

Makariel 18 Doppel-Voter - Abo - 9007 EXP - 25. Februar 2011 - 16:20 #

Haben will!

Grad bei amazon vorbestellt! Zwischen dieser Vorschau und Beiträgen auf Rock, Paper, Shotgun konnte ich nicht mehr anders ^^

Anonymous (unregistriert) 4. März 2011 - 19:03 #

Leute das ist kein Shooter Game, weder EGO-Shooter noch Taktik Shooter. Wer Deus Ex von früher kennt der weiss um was es geht:)

Crizzo Community-Moderator - Abo - 10185 EXP - 5. März 2011 - 21:08 #

Jetzt endlich mal gelesen. Das klingt doch viel versprechend. :)

Marcelkagi 10 Kommunikator - 457 EXP - 20. April 2011 - 23:16 #

Oha als ich sah das sie deus ex wieder bringen platzte ich fasst vor freude

mfuegemann 04 Talent - 20 EXP - 22. April 2011 - 20:59 #

Deus Ex - da werden Erinnerungen wach. Die Kombination aus Shooter und Rollenspiel in einem Zukunfts-/SF-Szenario ist genau meine Wellenlänge.
Pflichtkauf.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang