Ist Tod besser als Krieg?

Darksiders 2 Preview

Lange hat THQ die Spielepresse zappeln lassen, bis sie erstmals selbst Hand an Darksiders 2 legen konnte. Kürzlich in Amsterdam war es dann endlich so weit und wir konnten mehrere Stunden einen größeren Spielabschnitt mit Tod erkunden. Nach unserem Selbstversuch verdichten sich die Vorzeichen auf einen Hit im Juni.
Benjamin Braun 22. März 2012 - 17:03 — vor 4 Jahren aktualisiert
Darksiders 2 ab 6,87 € bei Amazon.de kaufen.
Es sind Geschichten wie die von Entwickler Vigil Games, die hoffnungsvoll in die Zukunft der Spieleindustrie blicken lassen: Eine Handvoll Gamer tun sich zusammen, um die Idee für ein Spiel Wirklichkeit werden zu lassen. Sie finden einen finanzstarken Partner, rekrutieren Gleichgesinnte und schaffen am Ende gemeinsam ein Spiel, das vielen der oft zum Einheitsbrei verkommenden Großproduktionen zeigt, wo der Spielspaßhammer hängt. So geschehen ist dies bei Darksiders – Wrath of War, in dem die junge texanische Spieleschmiede den apokalyptischen Reiter Krieg auf die eine Erde schickt, die von diversen Höllenkreaturen überrannt ist. Von THQ Anfang 2010 veröffentlicht, avancierte der Mix aus God of War, Zelda und einigen anderen Inspirationsquellen schnell zu einem Erfolg, auf den "Geheimtipp" nicht zutrifft. Und wenn ein Spiel beliebt ist, bleibt der Ruf nach einem Nachfolger meist nicht aus...

In Darksiders 2 steht nun ein anderer Reiter im Mittelpunkt der Handlung: der Tod. Auch er bricht mit dem feurigen Rat, der seinen Reiterbruder Krieg mehr oder weniger verstoßen hat. Sein Ziel ist es, Krieg zu rehabilitieren und den wahren Schuldigen hinter der verfrühten Apokalypse im ersten Teil aufzudecken. Und so schwingt sich der quicklebendige Tod auf sein Pferd Despair (Verzweiflung), um als Abtrünniger Dämonen und Engel gleichermaßen in die ewigen Jagdgründe zu schicken. Despair ist aber nicht Tods einziger Begleiter: Im Gegensatz zum ersten Darksiders stellt euch das Spiel häufiger mal einen Begleiter zur Seite, der euch mit Rat und manchmal auch mit Tat Beistand leistet. Aber nicht nur davon konnten wir uns vor kurzem in einem gut zweistündigen Spielabschnitt (manche Kollegen benötigten auch drei Stunden dafür...) einen eigenen Eindruck verschaffen. Wir konnten uns in Amsterdam auch von der erhöhten Agilität des neuen Reiters überzeugen, das neue Looting- und Charakter-System näher betrachten und einen gigantischen Bossgegner bekämpfen.

Katakomben aus Stein
Gekämpft wird viel in Darksiders 2. Ihr werdet aber auch in Jump-and-Run-Passagen und mit Rätseln gefordert.
Da stehen wir inmitten einer großen Gießerei am Fuße eines Vulkans. Im uralten Gemäuer wird das Metall mithilfe des glühendheißen Magmas verflüssigt und in Form gebracht, um daraus Waffen zu zimmern. Eine davon hängt noch über einem der vielen feurigen Kessel und wirft die Frage auf, wer denn bloß in der Lage sein soll, diesen gigantischen Kriegshammer in die Schlacht zu führen. Allein die Ketten, die die Hiebwaffe scheinbar gerade noch so stabil in der Luft halten können, übertreffen Tods Brustumfang um ein Vielfaches.

Wie Tod hierhin gekommen ist, wissen wir nicht – aber zumindest sind wir nicht allein: Der Krieger Karn an unserer Seite sieht fast so aus, als wenn er die Halteketten mit bloßen Händen zerreißen könnte, um endgültig die Überlegenheit von Protein-Drinks über andere Formen der Ernährung zu beweisen. Aber keine Sorge: der mit schottischem Akzent vor sich hinbrabbelnde Kämpfer ist Tod wohl gesonnen und dazu da, uns auf dem Weg durch den Tempel zu unterstützen. So mancher Schalter öffnet nämlich ein Tor, das sich allerdings schließt, sobald wir den Hebel loslassen. Karn hält es dann für uns offen, bis wir hindurchschlüpfen konnten. Anders als im ersten Darksiders ergeben sich während der gemeinsamen Tour häufiger Dialoge zwischen solchen Begleitern und unserem Helfer. Bislang konnten wir die nur in der englischen Sprachfassung hören, doch die war exzellent. Gerade Schauspieler Michael Wincott leistet dabei einen hervorragenden Job und intoniert den Knochenmann mit Inbrunst und tiefem, aber nicht übertrieben männlichem Timbre.

Schnetzeln bis zum TodAuch und zuvorderst im Kampf gegen die fiesen Dämonen und Maschinenwesen in der Gießerei ist Mitstreiter Karn eine Hilfe, gerne malträtiert er sie mit wuchtigen Hammerschlägen. Tod selbst weiß sich allerdings auch gut zur Wehr zu setzen und verbindet im Kampf seine zwei sichelförmigen Schwerter (Vigil bezeichnet sie mutig als "Sensen") zu einer blitzschnellen und tödlichen Kombination. Diese Schnelligkeit braucht Tod auch, denn das Blocken von Angriffen ist offenbar wider seine Natur. Treffer vermeidet ihr lediglich, indem ihr per Hechtsprung ausweicht oder die Fieslinge einfach schnell genug zur Strecke bringt. Werdet ihr dennoch getroffen, könnt ihr eure Lebensenergie per Schnellzugriff (oder pausiert in einem Kreismenü) per Heiltrank wieder auffrischen. Wie hoch das Maximum an Tränken in der finalen Version sein wird, steht noch nicht fest. Volle 15, wie in der Vorabversion, die wir spielten, sollen es aber keinesfalls bleiben. Sonst würden die Kämpfe wohl auch schnell zu leicht. In einer Kampfpause erholt sich Tod übrigens langsam wieder von allein.

In der Offensive ist Tod aber am besten: Für den Fall der Fälle steht ihm zusätzlich zu den festen Hauptwaffen eine große Auswahl an Sekundärwaffen zur Verfügung. Das kann eine große Sense sein, ein Hammer oder auch ein paar „Metallfäustlinge“, die Tod den feindlichen Schergen in die Visage prügelt. Manche dieser Sekundärwaffen sind als „besessen“ etikettiert. So ähnlich wie die Hauptbewaffnung von Tod (und wie der Seelenfresser in Teil 1) steigen diese Waffen in Stufen auf, wenn ihr sie oft genug einsetzt. Sekundärwaffen sind aber eher selten, und ohne regelmäßige Benutzung gehören sie auch schnell zum Alteisen. Denn je weiter ihr im Spiel kommt, umso häufiger findet ihr stärkere Nahkampfwaffen in Truhen, bei gefallenen Feinden oder erhaltet sie als Belohnung für gelöste Quests. Alternativ könnt ihr sie aber auch bei mehreren Händlern wie dem Dämonen Vulgrim gegen Gold erwerben. Letzteres erhaltet ihr ebenfalls durch getötete Gegner oder absolvierte Quests. Tods Inventar ist mit 20 Slots groß genug für ein Sammelsurium an Sekundärwaffen.

33 Fähigkeiten gegen OsteoporoseNeben den Waffen (zudem gibt es diverse Rüstungsteile) verfügt Tod über Fähigkeiten, die sich auf zwei Fertigkeitenbäume verteilen. Der eine heißt „Vorboten-Baum“, hinter ihm verbergen sich die handfesteren Kampftalente. Unter diesen 16 Talenten findet ihr zum Beispiel den sogenannten Teleport Slash, womit sich Tod zu seinem Gegner teleportiert und dem jeweiligen Fiesling dann mit seiner Sense b
Anzeige
esonders schadensintensiv eins überzieht. Zu den Kriegertalenten zählt auch die Inevitability. Damit hält Tod kritischen Attacken seines Gegenübers besser stand. Auf der höchsten Stufe kommt unter anderem Frenzy hinzu. Die verlangsamt Tods Feinde, was gerade gegen die flinkeren Gesellen nützlich ist. Bis ihr die zuletzt genannte Fähigkeit freischaltet, vergeht aber einige Zeit. Die Talente verteilen sich nämlich auf sechs Stufen, wobei ihr erst ab einer bestimmten Anzahl investierter Skill-Points Zugriff darauf habt. Und davon gibt es genau einen pro Stufenaufstieg.

Ganz genauso sieht es beim zweiten Fertigkeiten-Teil, dem Nekromanten-Baum, aus. Hierbei handelt es sich um insgesamt 17 Magie-Fähigkeiten, dank derer Tod etwa Blitze auf seine Gegner wirft, Zombies auferstehen und an seiner Seite kämpfen lässt oder einen „Knochensturm“ herbeiruft. Wie beim Vorboten-Baum kann jedes der Talente in drei Stufen ausgebaut werden. Verpflichtet seid ihr dazu nicht. Wenn ihr die nächsthöhere Stufe im Baum erklimmen wollt, kommt ihr aber nicht darum herum, da auch hier eine bestimmte Menge an investierten Skillpoints die höheren Fähigkeitenebenen freigibt.
Mit dem wesentlich flinkeren Tod werden die Sprung- und Kletterpassagen nicht leichter, sondern anspruchsvoller.
Olphas 24 Trolljäger - - 47025 - 22. März 2012 - 17:11 #

Das wird ein Fest! Ich kann es kaum erwarten. Ich könnte demnächst mal einen dritten Durchgang mit War machen.

So am Rande : Auch hier mal wieder schön zu sehen, was Jörg neulich über die NDAs geschrieben hat. Punkt 17 Uhr und plötzlich läuft der Twitterfeed von "Darksiders 2 angetestet!!" - Nachrichten über. :D

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 22. März 2012 - 17:53 #

Ich müsste noch Teil 1 nachholebn, Teil 2 intressiert mich ja schon etwas aber ich kann warten und kauf es mir dann später und hole irgendwann erstmal Teil 1 nach.

Madrakor 15 Kenner - P - 3219 - 22. März 2012 - 18:00 #

Danke für den Artikel, jetzt bin ich wieder gehyped. *grr*
Ich werde wohl doch nochmal den ersten Teil auspacken müssen, um die Zeit zu überbrücken.

Jadiger 16 Übertalent - 4898 - 22. März 2012 - 18:17 #

Denke das die PC Version besser aussieht hat mit der WiiU zutun.

Madrakor 15 Kenner - P - 3219 - 22. März 2012 - 18:21 #

Der Zusammenhang erschließt sich mir gerade nicht, habe aber auch die WiiU bisher nicht weiter verfolgt. Ist die wohl so PC-nah aufgebaut?

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 23. März 2012 - 0:49 #

Nein, die WiiU wird voraussichtlich stärker als die "aktuellen" Konsolen und dementsprechend bekommt der PC einen hochwertigeren Port.
Aber erstmal abwarten und gucken, ob sich dies auch bewahrheitet.

Benjamin Braun Redakteur - 282396 - 23. März 2012 - 12:39 #

Ich glaube nicht, dass das etwas mit der WiiU-Version zu tun hat. Eine Lead-Plattform in dem Sinne soll es laut Vigil zwar ohnehin nicht geben, aber falls doch, dann ist es wohl eher die PC-Fassung. So oft passiert es nun nicht, dass ein Entwickler als erstes Gameplay-Szenen aus der PC-Version zeigt anstatt von der Xbox 360. Und die PC-Version auf dem Event sah eben nicht nur deutlich besser aus, sondern schien auch mit Blick aufs Polishing am weitesten fortgeschritten zu sein.

Die Frage ist ja auch, wie lange Vigil überhaupt schon an der WiiU-Version arbeitet bzw. arbeiten konnte. Ich meine, Nintendo hat die WiiU erstmals auf der letzten E³ gezeigt. Ob die Entwickler zu dem Zeitpunkt, als Darksiders 2 schon in einer spielbaren (PC-)Version vorlag, bereits im Besitz von Dev-Kits für WiiU waren? Möglich wäre es vielleicht. Aber dann wohl kaum lange genug, als dass diese Plattform einen wesentlich Einfluss auf die anderen Plattformen genommen hätte. Zumal es schon da sehr wahrscheinlich gewesen sein dürfte, dass die WiiU-Version als letzte auf den Markt kommen würde.

Kristantras 08 Versteher - 177 - 22. März 2012 - 18:21 #

Freue ich mich auch riesig drauf.
Für mich war der erste ein absolutes Highlight und mein persönliches Spiel 2010. Gut geklaut ist halt immer noch halb gewonnen. :-)

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 22. März 2012 - 19:01 #

Und ich hab Teil 1 immer noch nicht richtig angefangen :( Diese Steamdeals sind wirklich schrecklich. Man kommt einfach zu nix. Was ich nicht alles noch alles auf meiner Toplay-Liste habe...

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58800 - 22. März 2012 - 19:02 #

Klingt ausgesprochen vielversprechend, wie ich finde. Da freue ich mich wirklich schon sehr darauf. Davor werde ich dann auf jeden Fall nochmal Teil 1 spielen.

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9860 - 22. März 2012 - 19:03 #

Das wird ein tolles Spiel, ich freu mich.

MicBass 19 Megatalent - 14273 - 22. März 2012 - 20:58 #

Teil 1 fand ich so richtig stimmig...freue mich sehr aufs weiterschnetzeln :)

Madrakor 15 Kenner - P - 3219 - 22. März 2012 - 21:36 #

Da stehen inmitten einer großen Gießerei am Fuße eines Vulkans.

Den Satz versteh ich irgendwie nicht. Fehlt da ein Wort oder steh ich auf dem Schlauch, inmitten einer großen Gießerei am Fuß eines Vulkans?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324529 - 22. März 2012 - 21:39 #

Ich geb dir ein "wir", was du damit machst, überlass' ich dir :-)

Madrakor 15 Kenner - P - 3219 - 23. März 2012 - 0:28 #

Sehr schön, wenn sich jetzt noch jemand findet der mir ein "wollen" und ein "Maoam" geben kann, bin ich glücklich.

Martin Lisicki Redakteur - P - 35854 - 23. März 2012 - 10:15 #

Freu mich auf den 2. Teil, der erste hat sehr viel Spaß gemacht.

Ghostwriter (unregistriert) 23. März 2012 - 10:23 #

Liest sich sehr gut! Hatte mit Teil 1 schon viel Spaß, freu mich daher auch auf den zweiten.

DanjoDR 11 Forenversteher - 632 - 26. März 2012 - 9:05 #

Das wird genial!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)