Eine göttliche Erweiterung

Civilization 5: Gods & Kings

Nachschub für Civilization 5: Mit dem Addon Gods & Kings kommen – ähnlich wie bei Civ 4 – Religionen ins Spiel. Außerdem überarbeitet Firaxis die Stadtstaaten, überholt die Spionage, feilt an den Kämpfen und führt den Ersten Weltkrieg ein. Hatten wir neue Zivilisationen, Weltwunder, Szenarien, Einheiten, Gebäude und Co. schon erwähnt?
Roland Austinat 14. März 2012 - 0:29 — vor 4 Jahren aktualisiert
Civilization 5: Gods & Kings ab 17,90 € bei Amazon.de kaufen.
Wir können den bei Entwicklern Firaxis eines ganz bestimmt nicht vorwerfen: dass sie uns in jedem Quartal ein neues Spiel oder eine neue Erweiterung vorstellen. Zwischen Civilization 4 und 5 lagen fünf Jahre, seit dem Release des letzten Teils haben die Designer auch schon wieder rund zwei Jahre benötigt, um die Erweiterung Gods & Kings startklar zu machen. Und die bringt Religionen als neues Spielelement nebst einer eigenen Ressource namens Glauben, dazu verbesserte Stadtstaaten, schlauere Spionage-Funktionen, verbesserte Kämpfe und den Ersten Weltkrieg. Oh, und eure Schiffe können jetzt auch direkt Städte plündern und werden nicht mehr an der Küste von den Verteidigern aufgerieben. Ihr wollt noch ein paar Zahlen? Nur zu: neun weitere Zivilisationen mit neuen Anführern, neun neue Wunder, 27 neue Einheiten, 13 neue Gebäude, drei neue Szenarien und zudem zusätzliche Technologien und Rohstoffe. Aber eins nach dem anderen – lassen wir uns von Designer und Brettspielerfinder Ed Beach auf eine Tour durch Gods & Kings nehmen.
 
Von den Qualitäten der Kelten und ihrer Anführerin Boudicca (oben) konnten wir uns im Rahmen der Präsentation schon überzeugen. Dido, der Gründerin von Karthago (unten), begegneten wir später im Spiel.
Glaubenspunkte und Heiligtümer
Ed Beach startet das Spiel mit einer der neuen Fraktionen: den Kelten und ihrer Anführerin Boudicca. Beach wählt die Kelten deswegen, weil sie pro Stadt einen Glaubenspunkt pro Runde bekommen – eine neue Ressource, die unter anderem für den Erwerb von Heiligtümern und dem Stiften von Religionen benötigt wird. Doch unser erstes Heiligtum kostet zehn Glaubenspunkte und so greifen wir einen Barbarenstamm an: Dank ihrer feschen Kriegsbemalung und einem Kampf im Wald addiert der Sieg vier weitere Glaubenspunkte auf unser Konto, und wenig später können wir ein erstes Heiligtum von etwa 20 kultischen Stätten auswählen – alle mit eigenen Boni. Wir entscheiden uns für den Ahnenkult, dessen Bonus besonders konfliktfreudigen Spielern entgegenkommt: Unsere Einheiten erhalten je 30 Gesundheitspunkte zurück, wenn sie sich in der Nähe einer befreundeten Stadt befinden. "Allerdings können diese Heiligtümer pro Spiel nur einmal gewählt werden", erklärt Ed Beach. Wer also den Kelten das Heiligtum der Jagdgöttin wegschnappt, freut sich an derer statt über einen Lebensmittelbonus in jedem neuen Jagdlager. Mit der Gründung neuer Städte werden auch dort die ausgewählten Heiligtümer errichtet. Wenig später in der Demonstrationspartie begegnen uns zwei neue Zivilisationen beziehungsweise deren Anführer: Dido von Karthago und der etwas deprimierte Maya Pacal, der "wohl etwas beunruhigt darüber ist, dass uns nur noch neun Monate vom Dezember 2012 trennen", grinst Ed Beach.

Bau' dir deine Religion
Um uns die nächste Religionsstufe zu zeigen, springt Beach 50 Züge in die Zukunft – und stellt fest, dass Pacal nun unsere Stadt Dublin angegriffen hat. Zeit, ihn in seine Schranken zu weisen! Und zwar mit einer Gruppe von Komposit-Bogenschützen. Die sind neu, denn: "Wir haben uns die Einheiten angesehen und festgestellt, dass es nicht so viele Fernkampftypen gab", sagt Ed Beach. Erneut erhalten wir Glaubenspunkte für den Sieg, und mit über 300 Punkten können wir eine Religion gründen. Prompt wird in der Nachbarstadt Edinburgh ein Prophet geboren, der Gründer unserer Religion. "Eine Religion besteht aus bis zu fünf Glaubensrichtungen – sechs, wenn ihr die Byzantiner gewählt habt", beschreibt Beach das System. "Zu Beginn könnt ihr neben dem Religionsnamen ein Symbol sowie zwei von rund 50 Glaubensrichtungen wählen. Zusammen mit eurem Heiligtum sind das drei, ein großer Prophet bringt später im Spiel eine vierte und fünfte Richtung mit neuen Boni dazu."
Beim Barte des großen Propheten! Ein solcher weiser Mann erlaubt es euch, zwei weitere Glaubensrichtungen und damit Boni eurer Religion zu wählen.
Wir wählen Zeremonielle Bestattung, was für mehr Zufriedenheit bei unserer Bevölkerung führt.

Eine andere Glaubensrichtung wäre "Dialog zwischen den Religionen", sie würde uns regelmäßig neue Wissenschaftsergebnisse anderer Völker verschaffen. Denkbar wäre auch die Wahl einer Richtung, durch die wir Maler anheuern können, die dann die Decken unserer Kathedralen mit Fresken schmücken. "Ein hervorragende Wahl auf dem Weg zum kulturellen Sieg", erläutert Ed Beach. Nachbarzivilisationen, die keine eigene Religion besitzen, können wir mit Nachfolgeglaubensrichtungen begeistern und ihnen so ebenfalls Vorteile verschaffen. Eine Religion verbreitet sich im Spiel auf zwei Weisen: von Mund zu Mund oder mit Hilfe von Missionaren, die wir auf Missionsreisen schicken können. Genügend Glaubenspunkte vorausgesetzt, können wir auch Missionare und Kathedralen direkt dafür kaufen, ohne auf sie wie auf reguläre Einheiten und Gebäude warten zu müssen.

Freundschaft!Wir wechseln jetzt zu den Holländern und ihrem Anführer König Wilhelm von Oranien. Ihre Spezialfähigkeit setzt auf die Ostindien-Kompanie – eine Handelsgesellschaft, mit deren Hilfe die Holländer eigene Luxusgüter im Handelsgeschäfte einbringen können, ohne an Zufriedenheit zu verlieren. Außerdem besitzen sie den "Sea Dagger", eine Einheit, die küstennahe Städte plündern kann, und errichten Polder, mit dem sie Neuland gewinnen und das Land vor Hochwasser schützen.
Anzeige
Als Holländer bekommen wir es an diesem Punkt der Demonstration mit den Stadtstaaten zu tun, deren Rolle sich im Vergleich zum Hauptspiel stark geändert hat.

"Wir haben gemerkt, dass die meisten Spieler Stadtstaaten erst sehr spät in einer Partie in ihr Spiel einbeziehen", sagt Ed Beach. "Besonders für den diplomatischen Sieg haben sich viele einfach mit einem riesigen Batzen Gold deren Sympathien gekauft. Das fühlte sich aber nicht wie eine langfristige diplomatische Beziehung an." Gold besitzt deswegen eine weit geringere Überzeugungskraft. Außerdem bauten die Designer die rudimentären Missionen des Hauptspiels in ein vollständiges Quest-System aus: Bis zu drei Aufträge gibt es jetzt für jeden Stadtstaat zu erledigen, etwa "baut eine Einheit, besiegt diese Feinde und gründet eine Religion". Dazu kommen globale Quests, an denen mehrere Zivilisationen mitwirken beziehungsweise um deren Belohnung kämpfen. Außerdem bieten spezielle Handelsstadtstaaten Waren an, die es sonst nirgendwo auf der Welt gibt: Der einzige Weg, an diese begehrten Güter zu kommen, ist, sich mit diesem einen Stadtstaat zu verbünden. Konkurrenz garantiert!
Auch die Schiffe haben mit der Erweiterung Gods & Kings Veränderungen erfahren. So ist es nun auch möglich, andere Schiffe zu rammen und zu entern oder mit Nahkampfschiffen Städte anzugreifen und zu plündern.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 14. März 2012 - 1:07 #

Viel Spaß beim Lesen!

Necromanus 16 Übertalent - P - 4132 - 15. März 2012 - 14:39 #

Bei dem Bewertungskasten gibt es den Minuspunkt: keine "konkteten" Aussage bezüglich der KI Verbesserung. Ich nehme an das es konkret oder ähnliches heißen soll :-) Ansonsten ein toller Artikel

Limper 16 Übertalent - P - 5080 - 14. März 2012 - 2:06 #

Hört sich vielversprechend an (wobei sie auch die Bugs im Hauptspiel nicht vergessen sollten).

Anonymous (unregistriert) 14. März 2012 - 4:05 #

"Auch das Spionagesystem von Civilization 5 wurde für Gods & Kings generalüberholt."

Keine große Leistung, es gibt in Teil 5 bislang keine Spionage. ;)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9098 - 14. März 2012 - 4:24 #

Und das ist auch gut so.

Scando 21 Motivator - P - 27600 - 14. März 2012 - 8:32 #

Ich hoffe, dass man die Spionage wieder ausschalten kann. Das hat in Civ4 doch sehr genervt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 317050 - 14. März 2012 - 11:19 #

Ist glaube ich beim Redigieren entstanden: Spionage ist in Civ5 neu, und generalüberholt im Vergleich zu Civ4, dass man keine Spione-Einheiten über die Karte bewegt.

Roland Austinat Freier Redakteur - 3293 - 15. März 2012 - 6:21 #

Haha, sehr gut. Danke, das muss natürlich Civilization 4 heißen.

FatDuck 09 Triple-Talent - 282 - 14. März 2012 - 7:41 #

Klingt soweit ganz gut! Mein größter Kritikpunkt an Civ 5 war immer, dass es sich eher wie ein Brettspiel anfühlt und nicht als ob man ein mächtiges Reich steuert. Wenn dort noch mehr Brettspiele-Erfinder Designer sind wird mir auch klar warum.

Kai 14 Komm-Experte - 2229 - 14. März 2012 - 16:33 #

Das sehe ich leider ähnlich. Civ4 fühlte sich wie ein komplexes Empire an, Civ5 leider wie ein simples Brettspiel. Wenn ich lese, dass die Religionen nun mit Baukastenüberzeugungen austauschbar werden sollen, beschleicht mich kein gutes Gefühl.

Roland Austinat Freier Redakteur - 3293 - 15. März 2012 - 6:23 #

Weiß nicht, wie austauschbar das ist. Rechne mal:

1. Glaubensrichtung - Heiligtum (Anzahl unbekannt)
2.-5.(6.) Glaubensrichtung - eine von 50+ Buffs.

Da kann man schon wild kombinieren, das sind auf keinen Fall nur ein Dutzend Standards.

flow7 (unregistriert) 14. März 2012 - 10:45 #

WIIILLLL DAS SPIEL SOFORT!!!

Calmon 13 Koop-Gamer - 1211 - 14. März 2012 - 11:11 #

Ich habe ausser der Demo noch kein Civ5 gespielt und werde es auch weiterhin verweigern, bis ich vermehrt Berichte darüber lese das die AI stark verbessert wurde.

Sids eigene Meinung zum Thema vor ein paar Jahren war ja noch "AI ist nicht wichtig". Wenn Fireaxis genauso denkt und da nichts investiert ist die Civ Reihe für mich Geschichte.

Dumme Gegner zu besiegen ist bestenfalls Kinderkram und aus dem Alter bin ich raus.

Falk 14 Komm-Experte - 1849 - 14. März 2012 - 11:30 #

Sid hat schon Recht. Das Problem bei Civ5 ist nicht der Umstand an sich, dass die KI scheiße ist, sondern dass sie scheiße ist UND versucht, wie ein menschlicher Spieler zu agieren.

Wenn die KI hingegen "echte" Zivilisationen simulieren soll, um dem Spieler ein richtiges Eintauchen (den "Immersion-Faktor") zu ermöglichen, dann ist es tatsächlich wurscht, wie gut die KI nun ist oder nicht ist.

Anonymous (unregistriert) 14. März 2012 - 11:45 #

Leider war die KI in Civ 5 ja eine Mischung aus Gegner in einem Spiel und Simulation eines historischen Anführers und hat weder in der einen noch in der anderen Rolle richtig überzeugt.

Anonymous (unregistriert) 18. März 2012 - 22:20 #

Mann was schwafelt ihr für Mist - wenn die KI in der ersten Reihe verwundbare Truppen plaziert u. dahinter gut geschützte Nahkampfeinheiten, dann zeigt das nur eines: Der Entwickler ist völlig inkompetent was KI Entwicklung betrifft. Das auch noch schön reden zu wollen ist sooo armselig -

Larnak 20 Gold-Gamer - P - 24901 - 14. März 2012 - 16:27 #

Deinem zweiten Absatz kann ich nicht zustimmen. Auch eine "echte" Zivilisations-KI muss in irgendeiner Weise (pseudo) intelligent agieren, um die angestrebte Immersion zu erzeugen. Sonst wirkt es wieder nur albern/ lächerlich.

Falk 14 Komm-Experte - 1849 - 14. März 2012 - 17:35 #

Ok, ich habe es sicherlich arg überspitzt formuliert. Natürlich muss auch dafür eine halbwegs brauchbare KI programmiert werden. Aber sie muss eben nicht so gut sein, dass sie den menschlichen Spieler schlagen kann, sondern muss "nur" ein herausforderndes Drumherum schaffen.

In Civ5 soll die KI den Spieler ja schlagen können, d.h. sie ist darauf programmiert, das zu versuchen, anstatt wie in älteren Serien-Teilen den jeweiligen Leader zu rollenspielen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9098 - 14. März 2012 - 17:18 #

Die KI ist absolut Ok. Die KI ist halt nicht dafür da power gamer zu unterstützen, dafür gibt es Online Gegner. Stellt die KI auf König oder höher, und ihr werdet gefordert, sofern ihr nicht cheated oder die Engine abused.

Falk 14 Komm-Experte - 1849 - 14. März 2012 - 17:31 #

Das ist schlichtweg falsch. Es ist nahezu unmöglich, gegen die KI zu verlieren, weil sie das Kampfsystem nicht beherrscht. Da kann man eigentlich nicht viel falsch machen, auf König gleich sowieso nicht. Wenn du den Schwierigkeitsgrad ganz hochstellst, wird es insofern "interessant" als du früher oder später mit der ganzen Welt im Krieg sein wirst und zu wenig anderem als Einheitenbauen kommst. Da kann man dann auch mal verlieren. Aber das ist eher nicht die Art Herausforderung, die man in einem Civ sucht - da spielt man besser gleich Hearts of Iron oder ähnliches.

Falls du die KI auf König wirklich fordernd findest, dann liegt das vielleicht eher an deinen Civ-Künsten als an guter KI. Schließlich stehst du mit deiner Meinung ziemlich allein, sogar Firaxis stimmt dir nicht zu...

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9098 - 14. März 2012 - 17:33 #

Gegen ein menschliches Gehirn mit all seinen hinterlistigen Tricks und Kniffen kannste halt nix machen wenn der Rahmen des Spiels so breit ist wie bei Civ 5. Spiel Online gegen andere Gegner, dann haste deine Herausforderung. Erwarte doch nicht das du es noch schwer hast nachdem du alle Technologien kennst, Build Orders, und Rush techniken.

Falk 14 Komm-Experte - 1849 - 14. März 2012 - 17:37 #

Du missverstehst, worum es geht. Niemand verlangt eine KI, die so gut ist, dass sie den Spieler schlagen kann. Das Grundproblem der Civ5-KI ist, dass sie es darauf anlegt, den Spieler zu schlagen, obwohl sie dazu absolut nicht in der Lage ist.

Ich hoffe, das die Erweiterung das Problem angeht. Und wenn nicht, dann würde eine verbesserte Kampf-KI es wenigstens etwas kaschieren können, auch wenn der Kardinalfehler bleiben würde.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9098 - 14. März 2012 - 17:42 #

Dann wünsch ich dir viel Erfolg das sie das so machen, damit du endlich wieder Spaß an Civ 5 hast xD

Falk 14 Komm-Experte - 1849 - 14. März 2012 - 17:45 #

Lass das Trollen doch einfach sein.

Keine Ahnung, wie du darauf kommst, ich hätte keinen Spaß mit Civ5... das Gegenteil ist der Fall. Ich mag das Spiel und zocke sehr regelmäßig.

Vielleicht mangelt es dir einfach an der nötigen Abstraktionsfähigkeit, um die Stärken und Schwächen eines Spieles diskutieren zu können, ohne gleich in schwarz-weiß-Muster zu verfallen.

Macht nix, du kannst dafür bestimmt andere Dinge gut!

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9098 - 14. März 2012 - 17:49 #

Das is doch alles schon diskutiert wurden als du noch garnicht auf der Seite warst also was frisst du mich an. Wenn du so ein krasser Civ 5 Zocker bist ist doch gut. Mach halt was du willst.

Anonymous (unregistriert) 18. März 2012 - 22:26 #

Doch ich verlange eine KI, die mein Vorgehen anaylisiert, sich anpasst und mich jedesmal auf neue, kreative u. lehrreiche Art und Weise schlägt. Wie lang ich auf so ne KI warten kann, ist ne andere Frage.

Btw: Wäre es tatsächlich so schlecht für das Spiel, wenn die KI gewinnt, weil sie OHNE Vorteile besser spielt ? Für die Branche wäre es schlecht, weil ich dann den Rest meines Lebens kein anderes Spiel mehr brauche. Aber für die Spieler ? Ihr habt lieber nen Idioten der betrügt ? Immersin hin Immersion her - ich versteh euch nicht.

Oder steht ihr auf Bogenschützen in der ersten Reihe ? Niemals endend wollende dumme Angriffe, die von meinen Elite Aris mit 4 Feldern Reichweite und 2 mal feuern pro Runde ohne Probleme vernichtet werden ? Weltkriege die einfach nicht fordern ???

Roland Austinat Freier Redakteur - 3293 - 15. März 2012 - 6:28 #

Letztes Jahr auf der GDC hat Sid eigentlich etwas anderes erzählt: Wenn die KI Dich laufend schlägt (RNG und auch Geschick, wie bei einem menschlichen Spieler), dann maulen die derzeitigen Civ-Spieler.

Scheinbar sind da nicht mehr viele von denen übrig, die seinerzeit stundenlang Panzer General und Pacific Admiral gespielt haben, um dann weit nach Mitternacht ein Unentschieden rauszuhauen (alles selbst erlebt).

Heute geht es den Leuten vermutlich eher mal ums Gewinnen. Aber ich kann nur mutmaßen, dass wir mit unseren 40+ Lenzen nicht mehr die Mehrzahl der Civ-Käufer ausmachen. ;)

FatDuck 09 Triple-Talent - 282 - 15. März 2012 - 19:12 #

Schwer = gut finde ich auch etwas verkürzt aber generell hast du Recht. Habe das Interview damals auch gesehen und fand es schon ziemlich befremdlich welche seltsamen Theorien er sich da zusammengedacht hat. Ob das Statistisch hinterlegt ist?
Ich denke es ist ein grundlegendes Problem. Es geht ihm zu sehr um einen mutmaßlichen Spieler-Willen und nicht wie er ein Spiel selbst gerne sehen würde. Das ist sicher gut gemeint aber die besten Spiele sind meiner bescheidenen Meinung anders entstanden.

fazzl 13 Koop-Gamer - 1273 - 15. März 2012 - 19:35 #

Gebe dir teilweise Recht.
Trotzdem habe ich die Vermutung, dass sich auch Sid Meier nicht immer nach besten Gewissen äußerst sondern manchmal auch von der Marketing-Keule getrieben wird.
Ich habe mir den Vortrag damals angeschaut und fand ihn sehr fad. Es klang für mich fast wie: "Die Nutzer sind Schuld." Was oft stimmt, Zielgruppen ändern und verschieben sich nun mal. Ich bin aber überzeugt, dass auch heute noch eine gute KI wie eine Bombe einschlagen würde.

Anonymous (unregistriert) 18. März 2012 - 22:29 #

Ähm Sid ? Nimmst Du Drogen ? Eine KI die ohne zu betrügen Menschen schlägt ? Gibts die ? Wo ? Kann man die kaufen ? Die Civ V KI könnte ohne zu cheaten nicht mal nen sedierten Pavian schlagen.

Anonymous (unregistriert) 18. März 2012 - 22:18 #

Wow - ich dachte schon ich wäre der Einzige, der Wert auf einen klugen Gegner, welcher nicht cheatet, legt.

Viele finden es ja "motivierend" wenn sie von einen debilen Idioten mit Betrugsautomatik besiegen. Die spielen wohl im real life auch nur Tennis gegen Gelähmte.

vicbrother (unregistriert) 14. März 2012 - 13:21 #

Als Besitzer von Civ1-5, CivNet und "Call to Power" erlaube ich mir das Urteil, dass die Serie total ausgelutscht ist. Von echten Neuerungen mag ich nicht sprechen, wenn es mehr an allem gibt, wenn die Hitpoint-Skala verändert wird, wenn Konzepte aus alten Teilen erneut implementiert und verkauft werden.

Was ich mir vorstellen könnte ist eine freiere Entwicklung der Völker: Die Chinesen und in der Antike gab es schon Dampfmaschinen und andere Entwicklungen, die wir erst vor wenigen Jahren wiederentdeckt haben. Warum nicht ein Was-wäre-wenn-Civ entwickeln, welches einem von Anfang an sehr viele Techniken erlaubt zu forschen und diese über die Jahrhunderte verbessert werden können. Gerne auch mit der Einschränkung, dass einzelne Fortschritte in einer Technologiestufe sich gegenseitig ausschließen oder nur ein Volk diese zur Differenzierung entwickeln kann. Dazu noch ein paar Völkermerkmale und Boni auf Handel/Produktion/wissenschaft/Militär und schon hätte man wieder eine neues Konzept für die Civilization-Reihe.

Anonymous (unregistriert) 14. März 2012 - 13:46 #

tut mir leid,aber ich sehe dass anderes.Die anderens Civs waren fürn A****,aber Civ5 und das jetzt folgende Addon topen alles.

fazzl 13 Koop-Gamer - 1273 - 14. März 2012 - 17:27 #

Sehr qualifizierter Kommentar.
Für mich ist übrigens nach wie vor das "fertige" Civi 4: BTS der Höhepunkt der Serie. Man darf dabei nur nicht vergessen, dass es auch da 2 Addons und viele Patches gegeben hat, bevor es das Spiel zu dieser Perfektion (ja, nur meine Meinung) gebracht hat.

Bin deshalb und auch wegen der Aufgabe der Stacks bereit Civ 5 Zeit und noch ein paar Versuche zu geben. :)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9098 - 14. März 2012 - 17:57 #

Ich schwanke noch zwischen Civ 4 und 5. Beide haben ihre Vorteile und Nachteile. Aber ich glaube 5 schlägt sich durch. Vielleicht existieren sie auch friedlich nebeneinander auf dem ersten Platz ^^ Sind halt 2 verschiedene Systeme die sicherlich immer mal wieder Spaß machen werden.

Trollwynn 11 Forenversteher - 618 - 19. März 2012 - 19:05 #

Civ4 fand ich ok, aber richtig gesuchtet hab ich damals Civ3 bis zum umfallen^^. Teil 3 ist bis heute noch mein Favorit der Serie.
Die Civ-Reihe interessierte mich beim 5er aber schon garnicht mehr. Ich entdeckte nach Civ4 die Strategiespiele von Paradox für mich, die an sich zwar kaum mit Civ zu vergleichen sind, aber insgesamt für mich persönlich mehr Tiefe haben.

fazzl 13 Koop-Gamer - 1273 - 22. März 2012 - 10:01 #

Ich fand die Kolonien so schön. Außerdem kam das Grafiksetting irgendwie so natürlich rüber.

Anonymous (unregistriert) 14. März 2012 - 13:30 #

wäre nicht besonders gut diese Idee

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 1992 - 14. März 2012 - 14:10 #

Als Fan der Civilization-Reihe (auch Alpha Centauri und Call To Power) hatte ich mir im Oktober 2010 den 5. Teil gekauft. Aber nach vielleicht 5-6 Stunden war ich einfach enttäuscht vom Spiel. Im Gegensatz zum 4. Teil (meiner Meinung nach der beste der Reihe) wurde vieles an der Spielmechanik geändert, aber die Änderungen waren nur teilweise gelungen. Sehr schwach war die Civilopedia und schade empfand ich den Wegfall der Religionen.

Die angekündigten Änderungen scheinen gut zu sein. Vielleicht gebe ich Civ5 mit der Erweiterung doch noch eine neue Chance.

Steven C. 12 Trollwächter - 1032 - 14. März 2012 - 14:44 #

Als Fan von rundenbasierten Strategiespielen CiV seit Teil 1 habe ich mir Teil 5 gekauft, angespielt und dann im Regal verstauben lassen.
Teil 4 mit beiden Erweiterungen ist für mich der beste Teil der Reihe, die KIs waren nicht so schlecht wie in V und Religion, Kultur haben viel Neues gebracht.
An Teil V habe ich echte Neuerungen vermisst.

Wenn das Addon zu einem fairen Preis zu erhalten ist werde ich es auf jeden Fall antesten.

Ardrianer 19 Megatalent - P - 17721 - 14. März 2012 - 16:56 #

Features, die in Teil 4 schon drin waren werden bei Teil 5 erst durch ein Addon nachgereicht... finde ich schade. ich werde mit Civ5 noch warten, bis es als Gold Version oder GotY Edition erscheint

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9098 - 14. März 2012 - 17:19 #

Civ 5 gibt es für 7 euro bei Steam. Auf was willste warten? Alleine wegen dem Soundtrack ist es schon ein muss.

Anonymous (unregistriert) 14. März 2012 - 17:27 #

Ja und dafür bekommt man nur die Hälfte des Spiels. Ich werd mir Civ5 auch nicht kaufen, solange es keine komplette Version gibt wo man nicht die Hälfte an DLCs verpasst.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9098 - 14. März 2012 - 17:44 #

Der Dlc ist doch das unwichtigste das es gibt. Civ 5 so wie es jetzt erhältlich ist, ist ein absoluter Burner. Kauf es dir, ich bürge dafür. Ich werde mir das Addon auch garnicht holen, da ich mit Civ 5 schon alles habe was ich wollte. Sogar an die dämlichen Stadtstaaten habe ich mich mittlerweile gewöhnt.

Und seien wir ehrlich: Das Spiel kramt man 1mal alle 2 Monate raus und zockt ein Ründchen. Fürs tägliche zocken ist es schlichtweg ungeeignet.

Anonymous (unregistriert) 14. März 2012 - 17:56 #

Sorry, aber als allgemeine Empfehlung kann man deinen Post nicht stehen lassen.

Dafür gibts zuviele Aufbau-Strategie-Fans, die nicht eben mal "ein Ründchen " zocken, sondern das Spiel auffressen. Wenn es da an elementaren Dingen wie der KI scheitert (und das ist bei Civ5 einfach der Fall), will sich auch trotz der Feature-Fülle kein Spaß einstellen.

Total War: Empire wäre da ein ähnliches Beispiel. Riesengroß und komplex, aber die KI war auf Karte und in der Schlacht unter aller Sau, was den Spielfluss reichlich ruinierte.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9098 - 14. März 2012 - 17:58 #

Mein Kommentar ist für die gemäßigten Aufbau Zocker ;)

Anonymous (unregistriert) 18. März 2012 - 22:38 #

100% agree. Im Grunde ist doch JEDEM klar, daß eine klug agierende KI ein Spiel unglaublich bereichert. Wäre sie auch noch lernfähig und cheat frei, das wäre genial. Gegen einen Deppen anzuspielen, der eig. keine Chance hat u. Einheiten u. Tech aus dem Ärmel zaubert ähm cheatet SUCKT !!!! Dafür ist mir meine Zeit zu schade.

Deshalb erwarte ich auch nichts vom Add On: Single Player ist die KI zu blöde und Multiplayer will ich nicht mit Steam. Woher ich weiss das die kI blöde bleibt ? Ganz einfach. Hätten die signifikante Ressourcen in die Verbesserung der KI gesteckt, würden sie´s laut rausposaunen. Da sie sich aber bedeckt halten.....

Civ hat das gleiche Schicksal wie die Total War Serie erlitten. Eigentlich gute Spiele, die der künstliche Spieler aber leider nicht beherrscht. Und MP ist aus mehreren Gründen nicht zielführend.

Ich hasse Steam u. finde mal genügend zuverlässige Leute die wochenlang an ner Partie mitspielen ? Ja es geht in div. Clans, aber war auch ned das wahre.

Nekekami212 13 Koop-Gamer - 1418 - 14. März 2012 - 22:18 #

Ich muss leider auch widersprechen. Es ist kein schlechtes Spiel, aber dennoch weit davon entfernt der 'absolute Burner' zu sein. Wenn es dir gefällt: Freut mich. Aber eine uneingeschränkte Kaufempfehlung für Jedermann ist hier sicher fehl am Platz. Ich spiele Civ seit dem ersten Teil, inklusive Civnet, Alpha Centauri und Call to Power. Keines dieser Spiele hat mich so dermaßen enttäuscht wie der fünfte Teil. Ich besitze das Game seit Release und habe es gerade mal auf 47 Stunden gebracht. Sicherlich ... das ist mehr Zeit, als ich mit so manchem anderen Spiel verbracht habe. Wenn ich an Civ1 denke: Meine Mutter musste mir das Kabel vom Rechner wegnehmen, damit ich mal wieder an die frische Luft komme. Oder bei Civ2: Mittags angefangen, abends PC ausgemacht ... am nächsten Tag wohlgemerkt. Teil 3 ging irgendwie ein wenig an mir vorbei. Civ4 war allerdings wieder klasse. Natürlich habe ich heute weder Zeit, noch Interesse so viel Zeit vor dem Rechner zu verbringen. Dennoch besaß Civilization für mich immer eine Faszination, der ich mich nie so richtig entziehen konnte. Civ 5 konnte dieses Feuer leider nie entfachen. Seit Release habe ich mehr Zeit mit dem, zugegebenermaßen dezent angestaubten, Alpha Centauri verbracht, als mit Civ5 :-/

Wenn dir der fünfte Teil gut gefällt ist das hervorragend für dich. Aber bitte ein bisschen zurückhaltung bei der Empfehlung ;-)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9098 - 15. März 2012 - 22:35 #

Die Leser können ja an meinem und deinem Kommentar eine Menge Informationen erhalten. Ich denke Meinung und Gegen-Meinung ist sehr wichtig damit man seine Entscheidung fällen kann. Es gibt halt keinen Punkt den ich offen bemeckern kann. Am Release Tag da meckerte ich ne Menge. Aber viele Sachen habe ich dann an der Praxis überprüft und siehe da, es funktioniert tatsächlich.

Ja 47 Stunden klingt mir schon nach einem Civ Süchtling ;D

Bedenke aber auch das man mit 17-18 viel mehr Ausdauer hatte und einen anderen Lebenswandel der nerdiges zocken vereinfachte.

fazzl 13 Koop-Gamer - 1273 - 14. März 2012 - 17:28 #

Formal gesehen gibt es ja schon zwei GotY-Editionen. :D

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6248 - 14. März 2012 - 17:45 #

Was mich bis heute an allen Civ-Spielen gestört hat: Dämliche KI und wenig Neues im modernen Zeitalter. Irgendwann klickt man sich nur noch durch.

An Civ 5 dagegen stört mich der Wegfall von Umweltverschmutzung, fehlende Videos (Wunder und Sieg), fehlendes Einheitenstapeln wenigstens in Friedenszeiten und gerade später lange Ladezeiten. Aber unterm Strich klingt das Addon ok, die DLCs waren bislang zwar gut, aber nicht DER Bringer.

PS: An Alpha kommt trotzdem bis heute nichts ran. Das Spiel war einfach göttlich und außer der Grafik war alles grandios, gerade die Gegnerfraktionen.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 14. März 2012 - 21:02 #

Habe meine 170 Stunden in CiV nicht bereut. Ja, nerdig, ich weiß... dafür gibt man so wenig Geld für "immer Neue Spiele" aus ;) Neben ME3 und der Shogun-Erweiterung wahrscheinlich das einzige Spiel, was mich dieses Jahr interessiert.

Anonymous (unregistriert) 15. März 2012 - 9:22 #

Ich habe alle DLC gekauft ,aber habe ich die dann auch noch wenn ich das Addon kaufe?????Werden die mit drinne sein??Ich hoffe ja sonst wäre das ganze Geld für umme ausgegeben.

Roland Austinat Freier Redakteur - 3293 - 16. März 2012 - 2:09 #

So habe ich das verstanden. Die Spanier (DLC) sind beispielsweise auch in Gods & Kings.

elvis3577 (unregistriert) 15. März 2012 - 10:13 #

Mich würde Interessieren ob der Glauben und die Spionage auch für die bereits bestehenden Reiche gibt (z.B. Russen, Deutsche, Mongolen etc.)!
Weiters ob ich unbedingt mit Glauben spielen muß oder ob man auch ohne spielen kann (ohne dabei irgendwelche Punkte zu verlieren). Sprich ob man dies vor dem Spielstart festlegen kann!!
Gleiches gilt für Spionage!

Hoffe auf Antworten.

Liebe Grüße
elvis3577

Anerkannter Civ 5 Dauerspieler! :-)

Roland Austinat Freier Redakteur - 3293 - 16. März 2012 - 2:10 #

Alle alten und neuen Völker können mit Glauben arbeiten, ja.

Zu den Spieleinstellungen kann ich Dir verständlicherweise nichts sagen. ;)

Anonymous (unregistriert) 15. März 2012 - 11:05 #

Also Glauben kannste dir aussuchen und Spionage ist immer da und für jeden also auch für die Russen.Man kann Glauben absch alten aber bei Spionage steht das noch offen.

Anonymous (unregistriert) 16. März 2012 - 9:23 #

Was ist da oben links im Bild dieses Bunte irgendwas.?

fazzl 13 Koop-Gamer - 1273 - 16. März 2012 - 12:21 #

Das 'Icon' der aktuellen Forschung. In dem Fall ein Haufen Pillen für Penicillin.

Anonymous (unregistriert) 16. März 2012 - 13:13 #

Man nein auf der 1.Seite oben bei den Panzern.

elvis3577 (unregistriert) 19. März 2012 - 11:03 #

also ich glaube du meinst das "Handelsweg - Symbol".
Sieht aus wie eine Pyramide mit drei Kreisen.
Meinst du das?
Dann ist es das.
Dieses Symbol ist automatisch in jeder Stadt die du mit Straßen an deine Hauptstadt verbunden hast!

lg
elvis3577

Anonymous (unregistriert) 19. März 2012 - 13:43 #

Nein,da neben den Platagen auf der höhe des japanischen Schiffes

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9098 - 19. März 2012 - 16:07 #

Das ist der mobile Unterdrückungspalast. ^^

Anonymous (unregistriert) 23. März 2012 - 21:52 #

nein er hat recht as ist dass?

Anonymous (unregistriert) 19. März 2012 - 16:26 #

Neee das ist was anderes.

Inti 15 Kenner - 3278 - 19. März 2012 - 16:35 #

Kann man eigentlich bei Civ 5 mitlerweile im Multiplayer mit menschlichen und KI Gegnern länger als 200-250 Runden spielen ohne das es ewig läd nach jeder Runde?

Anonymous (unregistriert) 20. März 2012 - 9:26 #

Ich habe alle DLC gekauft ,aber habe ich die dann auch noch wenn ich das Addon kaufe?????Werden die mit drinne sein??Ich hoffe ja sonst wäre das ganze Geld für umme ausgegeben.

Anonymous (unregistriert) 21. März 2012 - 21:36 #

Jett kjuck mal da bei dem Bild wo der Prophet geboren udn wird und kuck auf Endenbirgh und neben dem Namen ist ein Blitz und jetzt kuckt mal civilized.de unter civ5 Addon und kuckt mal welche zeichen die Religionen haben. Also ich sehe da kein Blitz

fazzl 13 Koop-Gamer - 1273 - 22. März 2012 - 10:03 #

Vielleicht ein Platzhalter für "keine Religion"?

Roland Austinat Freier Redakteur - 3293 - 22. März 2012 - 23:44 #

Es soll ein Dutzend von Symbolen für Religionen geben - Kreuz, Davidsstern und Co. Vielleicht auch ein Blitz. Aber das sind ja Details, die nicht kriegsentscheidend sind, wenn Ihr mich fragt.

fazzl 13 Koop-Gamer - 1273 - 23. März 2012 - 10:11 #

Da hast du absolut Recht.
Aber wenn beharrlich nachgefragt wird, versuche ich zu helfen. :)

Aber ich habe auch schon Screens gesehen mit den vielen, vielen religionen drauf. Blitz würde da ja für eine Art griechische Mythologie sprechen.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6248 - 23. März 2012 - 21:38 #

Ich hab es eher so verstanden, dass man seiner Religion ein Symbol zuordnen kann. Das Christentum könnte so auch einen Davistern haben oder der Islam den Blitz.

Anonymous (unregistriert) 23. März 2012 - 21:43 #

gehst du auf civilzed.de und kukc mal beim addon und dann kuck da stehen religionen

fazzl 13 Koop-Gamer - 1273 - 26. März 2012 - 13:05 #

Dann hat sich das Screenshot-Problem ja auch gelöst.

Anonymous (unregistriert) 23. März 2012 - 21:54 #

denk ich auch

Anonymous (unregistriert) 23. März 2012 - 11:27 #

dann schreib ma ldie addrese für die screenshots

fazzl 13 Koop-Gamer - 1273 - 23. März 2012 - 13:59 #

Darf man hier Links zu Screens von civilized.de posten?
Dann mache ich das... PM kann ich dir ja nicht schicken.

Anonymous (unregistriert) 23. März 2012 - 21:47 #

ja kannst du also los mach mal

Anonymous (unregistriert) 23. März 2012 - 11:36 #

ich denke,dass das eine art keien religion ist

Genscher (unregistriert) 1. April 2012 - 23:44 #

Also wer sich bei Civ 5 über die KI beschwert, hat etwas falsch gemacht. Wer die große Karte mit 12 Spielern und 24 Stadtstaaten wählt mit der höchsten Schwierigkeitsstufe hat so gut wie keine Chance zu gewinnen. Wer hier groß rumtönt, dass es zu einfach ist erzählt nur Käse, denn in den Foren ist die Tendenz eindeutig: Es gibt nur wenige, die so ein Spiel gewonnen haben. Un dann noch am Besten Kultursieg - und das nicht auf einer Inselkarte und ohne am Anfang sich den perfekten Platz holen (starten - neu laden - starten - neu laden).

Anonymous (unregistriert) 2. April 2012 - 21:42 #

richtig so,solche leute spielen auf Häuptling

fazzl 13 Koop-Gamer - 1273 - 17. April 2012 - 17:15 #

Also ich spiele auf Prinz/König... und finde die KI hat schon derbe Schnitzer drin.
Man erwartet ja nicht, das man von der KI windelweich geprügelt wird. Gute KI zeichnet sich eher durch die Nachvollziehbarkeit aus. Sinnlos Einheiten in den tot schicken, und durch von der Spielmechanik zugeschanzte Vorteile, trotzdem gewinnen, kann auch die schlechteste KI.

Deshalb:
Civ 4 > Civ 5
Anno 1404 > Anno 2070
;)

ArchangelSK 12 Trollwächter - 873 - 28. Mai 2012 - 19:19 #

Naja, ich finde, dass die KI von Civ 5 akzeptabel ist. Es ist mit das schwerste überhaupt, eine wie du sagts "nachvollziehbare" KI zu programmieren ohne dass sie damit vorhersehbar wird. Ich kann mich an kein Spiel in den letzten Jahren erinnern, die Makellos war. Die KI der Civ-Reihe hat allgemein eine gute KI, was man daran merkt, dass die Schwierigkeit nicht nur dadurch ansteigt, dass die KI Vorteile bekommt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)