Huxley? I wo, Firaxley

Civ 5: Brave New World

Nach dem hervorragenden Addon Gods&Kings steht im Sommer 2013 das nächste an: Die „schöne neue Welt“ bringt neben dem typischen Quantitätsplus vor allem den Ausbau von Handel und Kultur, das Konzept der „Ideologie“ sowie die Rückkehr des Planetaren Rats aus Alpha-Centauri. Doch lässt sich das alles noch ins 2010er Grundgerüst zwängen?
Jörg Langer 13. April 2013 - 17:18 — vor 1 Jahr aktualisiert
Über zwei Stunden haben wir vorvergangenen Freitag zu zweit bei 2K Games mit Civilization 5: Brave New World verbracht, doch die erste halbe davon taten wir nichts anderes als staunend durch die Civilopedia zu stöbern. Dann übernahmen wir einen fortgeschrittenen Spielstand der Portugiesen (einem der neun neuen Völker) und spielten gut 40 Runden, um unter anderem mit den neuen Elementen Handelsrouten, Archäologie, Kunstwerken, Kultur, Weltkongress und Ideologie zu experimentieren. Genau diesen Aspekten, den neuen Völkern und zwei der Szenarios wollen wir uns in dieser Angetestet-Preview widmen.
 
Handel regiert die WeltHandel gab es schon immer in Civilization, sei es als Gold-Einkünfte-Wert von Straßen, durch das Einrichten von Handelsrouten per einmaligem Vorbeischicken einer Karawane oder auch durch direkte Tauschgeschäfte via Diplomatie. Civ 5: Brave New World wird ein neues System verwenden: Ihr richtet Handelsrouten mit Karawanen (auf dem Land) beziehungsweise Handelsschiffen ein, indem ihr aus einer Zielliste eine Stadt auswählt. Dabei erfahrt ihr vorher, was die Route euch und dem Partner bringen wird. Die Zielstadt kann anfänglich maximal zehn (Land) oder 45 Felder (See) von der Ausgangsstadt entfernt sein, doch lassen sich diese Reichweiten durch Gebäude und Technologien ausbauen.
Der Handel läuft jedoch nicht automatisiert ab, sondern ihr seht tatsächlich eine (vom Computer rundenweise bewegte, jederzeit aber manuell umlenkbare) Karawane beziehungsweise ein Handelsschiff zwischen den beiden Städten verkehren. Beide Einheitentypen werden weder von eigenen noch fremden Militär- oder Agenteneinheiten geblockt, können aber sehr wohl angegriffen und geplündert (mit anderen Worten: zerstört) werden. Eine Statistik zeigt euch alle eure Handelsrouten sowie jene, die andere Zivilisationen mit euch unterhalten. Dabei wird längst nicht nur Gold getauscht, sondern auch Produktion, Nahrung, und Wissenschaft. Doch Vorsicht: Auch „religiöser Druck“ kann ex- oder importiert werden, ihr solltet euch also bei der Auswahl eurer Handelspartner Gedanken jenseits von „bringt viel Gold“ machen.
 
Archäologie & Kunstwerke
Meisterwerke wie diese erhaltet ihr von Großen Künstlern. Indem ihr sie an Museen et cetera "andockt", erhaltet ihr "aggressive Kulturpunkte", Im Spiel Tourismus genannt.
An Stellen, an denen früher in eurer Partie mal eine Barbarensiedlung, eine zerstörte Stadt oder wohl auch ein Gefecht stattgefunden hat, kann später, nach Erforschung der Archäologie, ein neuer „Ressourcentyp“ auftauchen: historische Grabungsstätten. Wenn ihr dort ein Archäologenteam hinschickt und drei Runden lang graben lasst, werdet ihr vor die Wahl gestellt: Soll das resultierende Artefakt als „Großes Kunstwerk“ in der nächstgelegenen Stadt mit freiem Meisterwerke-Slot verwendet werden – was die im nächsten Absatz beschriebenen Vorteile bringt –, oder wollt ihr an Ort und Stelle ein historisches Monument errichten? Letzteres kann helfen, eure Kultur gegenüber fremden Einflüssen zu schützen. Dabei bringt das Monument je +1 Kultur für jedes Zeitalter, das seit dem ursprünglichen Bauwerk, dessen Ruinen ihr durchsucht habt, vergangen ist. Klar: je älter, desto touristisch attraktiver!
 
Meisterwerke („Great Works“) werden normalerweise von Großen Künstlern hergestellt. Diese werden von dem Namen nach historischen Künstlern hergestellt (Musiker, Autoren, Maler) und tauchen nur einmal pro Kunstwerk im Spiel auf – natürlich passend zum Künstler. So kann Edvard Grieg für euch seine Komposition „In der Halle des Bergkönigs“ erschaffen, die dann in der Wirkungsstätte des Künstlers (etwa Museum oder Konzerthalle) „ausgestellt“ wird, was natürlich die Kulturproduktion steigert. Da Grieg Norweger war und wir die Portugiesen spielten, scheinen die Künstler jedoch nicht nur ihren historischen Vaterländern zur Verfügung zu stehen.
 
Die Coca-Cola-StrategieBrave New World bohrt die Kultur als Spielelement deutlich auf. Bislang musste man als ein auf Kultur spielender Stratege meist sein Reich klein halten, da sonst die Kosten für die „Politiken“ (die für den Kultursieg unabkömmlich waren) ins Exorbitante stiegen. Das bedeutete vor allem in der zweiten Spielhälfte viel „Next turn“-Geklicke. In Brave New World erhält die Kultur eine aggressivere Rolle. Und das funktioniert so: Die von euch produzierte Kultur wirkt normalerweise „defensiv“, die durch di
Anzeige
e Meisterwerke generierten Kultur hingegen heißt „Tourismus“ und wirkt „aggressiv“: Sobald ihr eine andere Zivilisation trefft, werden jede Runde beide Werte beider Nationen gegeneinander verrechnet. Ist euer Tourismus gegenüber dieser Nation höher als deren Kultur, wirkt quasi eure Kultur „ansteckend“ und erhöht euren Einfluss auf sie.

Das ist natürlich nicht ganz realistisch, denn eigentlich müssten die Kulturgegenstände eher „Mc Donald’s“, „Coca Cola“ oder „iPad“ heißen, aber die Auswirkungen sind ganz ähnlich: Über die „Lifetime-Kultur-Differenz“ wird für jede Nationenpaarung ermittelt, welche von beiden der anderen in Sachen Anziehungskraft überlegen ist – angezeigt wird aber auch die aktuelle Veränderungsrate pro Zug, wenn man zum Beispiel kürzlich neue Meisterwerke erstellt oder sonstwie aufgeholt hat. Ab bestimmten Werten wie 25 oder 75 Prozent erhaltet ihr dann Vorteile gegenüber dieser Nation. Die wohl wichtigste: Wer eine andere Ideologie verfolgt, sorgt durch großen kulturellen Einfluss für Unzufriedenheit in einem anderen Land – was dessen Herrscher dazu bringen kann, zu eurer Ideologie zu wechseln.
Geht leicht unter: Knapp südwestlich von Lissabon befindet sich eine der neuen Ausgrabungsstätten.
Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263067 EXP - 13. April 2013 - 17:22 #

Viel Spaß beim Lesen!

supersofty 09 Triple-Talent - 342 EXP - 14. April 2013 - 15:07 #

Hallo Jörg.
Du hast da einen kleinen Fehler gemacht. Bei "Geflügelte Husaren“ geht es nicht um den Helm , der meistens eine Zischägge war, sondern um Flügel am Harnisch.
Terv.
Sebastian

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263067 EXP - 14. April 2013 - 15:45 #

Wie ich eigentlich aus Mount & Blade: Fire & Sword wissen müsste :-) Danke, korrigiert.

Vidar 18 Doppel-Voter - Abo - 9475 EXP - 13. April 2013 - 17:38 #

Liest sich wirklich Klasse und mit dem Addon könnte Civ5 wirklich zu einem großartigen Civ werden. :)

fazzl 12 Trollwächter - 987 EXP - 14. April 2013 - 13:02 #

Stimme ich zu, fand schon das erste Addon sehr gut.

Civ 5 nimmt damit tatsächlich den gleichen Werdegang wie Civilization IV. :) Wer hätte das beim Release gedacht?

Eins muss ich Civ 5 aber ankreiden. Seit dessen Erscheinen habe ich einen Steam-Account und bin inzwischen vollkommen hineingezogen in die glänzende komfortable Welt des Spiele-Downloads und der Cloud-Savegames. :(

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 EXP - 13. April 2013 - 17:49 #

Hört sich gut an. Civ ist mir umso lieber, je komplizierter es ist.
An den Zivilisationen könnten sie aber wirklich sparen,
im Multiplayer nehmen die meisten eh nur Japaner, Deutsche, Ägypter, Chinesen
und manchmal noch Griechen. Im Singleplayer kann ja jeder seine Lieblingsziv. aus dem Workshop nehmen.

eXecution 10 Kommunikator - 351 EXP - 13. April 2013 - 18:50 #

"Im Multiplayer nehmen die meisten eh nur Japaner, Deutsche, Ägypter, Chinesen
und manchmal noch Griechen."

Empfinde ich nicht so vor allem Koreaner und Hunnen sind sehr Stark wie auch die Maja...das Spiel im MP zu spielen ist sowieso sehr Schwer es gibt viele Bugs.Wenn einer Leavt kann man ihn durch einen anderen Ersetzen aber am besten ist es wenn man es im "Kleinen Kreis" mit Freunden spielt.

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 EXP - 13. April 2013 - 19:39 #

Ich habe mit Gods and Kings erst eine Hand voll Partien gespielt, daher weiß ich nicht wie sich die Hunnen oder Maya im MP spielen, nur ist Nobunaga mit Bushido im Grundspiel unumstritten eine der stärksten Zivilisationen.

Es werden mit Gods and Kings auch nicht viel mehr Partien werden, da ich in meiner Civ-Gruppe schon oft ein paar Runden versucht habe, wir aber ständig rausfliegen mit GaK. Hoffentlich bessert Firaxis das noch aus, wäre mir lieber als neue Zivilisationen.

eXecution 10 Kommunikator - 351 EXP - 13. April 2013 - 20:19 #

Wir haben das aber auch bleibt einfach manchmal beim neue Runde laden hängen aber einfach immer wieder Versuchen wir haben schon viele Runden fehlerfrei gespielt manchmal hilft es auch wenn einer leavt und wieder rein kommt außerdem gabs erst vor 1-2 Monaten einen großen Patch.

Ja Japan ist stark sehr Wahr aber nur im Krieg wenn man gut Spielt und seine Civ gut auf eine Sache auslegt kann man andere einfach mit mehr Einheiten und besserer Forschung Ausschalten also mit GK und allen DLCs hat man eine gute Auswahl an balancierten Völkern.

Azzi 15 Kenner - 3958 EXP - 14. April 2013 - 11:13 #

Versuchs mal mit Hunnen, Spaniern und Maya. Imo die drei überstarken Völker. Vor allem Spanien ist brutal, wenn man am Anfang als erstes NaturWunder findet kriegt man 500gold manchmal sogar 1000 (pro Wunder). Dafür kann man direkt Siedler kaufen und die besten Plätze belegen, während der Gegner einfach 10 runden braucht um nen gammligen Siedler zu bauen und in der Zeit nicht wächst.

Oder Hunnen die am Anfang mit Rammen und den Reiterbogenschützen alles dominieren können. Und Maya kann alle paar hundert Jahre ne große Persönlichkeit frei wählen.

bolle 17 Shapeshifter - 7126 EXP - 14. April 2013 - 19:02 #

Ich bin da genau andersrum, ich möchte Spiele, die mit möglichst wenig Elementen maximal komplex werden. "A system is complete, not when there is nothing left to add, but when there is nothing left to take away". Ich geh dann mal wieder CivNet spielen :)

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 18310 EXP - 13. April 2013 - 17:51 #

Ich freue mich schon auf das Add-On, auch wenn dann wieder unglaublich viele Stunden dran glauben müssen.

BriBraMuc 14 Komm-Experte - Abo - 1998 EXP - 13. April 2013 - 18:35 #

Ich freu mir, ich freu mir!

Btw. Heisst es nicht Karneval? Oder doch Karnival wie im Text oben? :p

Christoph 16 Übertalent - Abo - 5191 EXP - 25. April 2013 - 10:57 #

Heißt es nicht "ick freu mir"? ;)

Blacksun84 16 Übertalent - Abo - 4609 EXP - 13. April 2013 - 18:37 #

Ich freu mich tierisch drauf, aber bei den Zivilisationen stimme ich zu, dass es bald schon zu viele sind. Mich würde es nicht wundern, wenn es in einem Civ 6 dann heißt: "Wir haben jetzt anfangs nur ein dutzend Völker, weil es in Civ 5 am Ende doch zu viele waren."

eXecution 10 Kommunikator - 351 EXP - 13. April 2013 - 18:44 #

Dieses Prewiev ist einfach viel besser als das von Gamestar.

vicbrother 17 Shapeshifter - 6987 EXP - 13. April 2013 - 23:19 #

Hier gibt es einen interessanten Artikel vom Civ 5 Lead Designer:

http://www.gamasutra.com/blogs/JonShafer/20130218/186843/Revisiting_the_Design_of_Civ_5.php

"The AI in the base version of Civ 5 was… not as strong as it could be, shall we say."

arnschen 12 Trollwächter - 1156 EXP - 13. April 2013 - 19:29 #

Geniale Preview... Macht echt Lust auf mehr. Ist denn schon etwas genaueres als "Sommer" bekannt? Juni-August ist ja doch ne recht große Zeitspanne...

prefersteatocoffee (unregistriert) 13. April 2013 - 19:29 #

... gutes Preview und bitte nicht den "Miesepeter" an den finalen Test lassen

mrkhfloppy 19 Megatalent - Abo - 16502 EXP - 13. April 2013 - 19:45 #

Auch wenn ich es selten spiele, besitze und liebe ich immer die aktuelle Civ-Generation. Ein epischer Zeitfresser der zugleich zeitlos ist. Selbst die Hardcore-Civ-Spieler werden Teil 5 mit diesem Addon wohl langsam ernst nehmen, was ich dem Entwickler gönne. In der heutigen Zeit nenne ich dies Langzeit-Support und Fantreue. In diesem Sinne: Nur noch eine Runde ...

Kai 14 Komm-Experte - 2189 EXP - 13. April 2013 - 19:47 #

Herzlichen Dank für diese ausführlichste deutschsprachige Vorschau! Eine tolle Fleißarbeit, schon fast in Reviewlänge. Bei GG erfährt man zudem nicht nur viele Daten über das Spiel, sondern auch schon etwas darüber, wie sich das Spiel anfühlt. Da möchte man am liebsten gleich loslegen...

Fabes 14 Komm-Experte - 2123 EXP - 13. April 2013 - 20:01 #

Schön! Wobei ich mir die Vereinten Nationen oder diesen Weltkongress schon zum Release von CiV gewünscht hätte, da er meiner Ansicht nach ein eigentlich fester Bestandteil des Civ-Spielgefühls ist!

MicBass 18 Doppel-Voter - Abo - 12723 EXP - 13. April 2013 - 20:40 #

Gabs Karavanen nicht schon beim Ur-Civ? Meine mich da an so Kamele erinnern zu können..

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 EXP - 13. April 2013 - 21:15 #

Ja, gab es in I und II.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263067 EXP - 13. April 2013 - 23:27 #

Aber du hast sie einmal in die Zielstadt bewegt, und dann war die Handelsroute eingerichtet. Dass die Karawane nun wirklich pendelt, ist eine der Neuerungen im Handelssystem.

bolle 17 Shapeshifter - 7126 EXP - 14. April 2013 - 19:04 #

Nicht eher Komfortfunktion als Neuerung? Früher musste man halt von Hand pendeln :)

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263067 EXP - 15. April 2013 - 15:55 #

Nee, die Karawane war dann weg -- wie gesagt, du hast damit einen Handelsweg eingerichtet, der dann pro Runde Gold gab.

EbonySoul 15 Kenner - Abo - 3466 EXP - 16. April 2013 - 14:51 #

Und Nahrung, in Civ 2 zog das von der Heimtstadt je Runde einmal Nahrung ab und gab es dem Handelspartner.

fazzl 12 Trollwächter - 987 EXP - 17. April 2013 - 11:36 #

Stimmt das so???

Musste man das nicht auswählen? Irgendwie habe ich in Erinnerung, dass man entweder einmalig Nahrung überbracht hat, oder eben eine Handelsroute eingerichtet hat.

Boah... dass die wieder da sind, da muss ich gleich wieder unruhig auf dem Stuhl zappeln... freu mich auf das Addon.

bolle 17 Shapeshifter - 7126 EXP - 22. April 2013 - 6:41 #

Die Nahrung war in meiner Version definitiv einmalig, mein Kumpel hatte eine 42erStadt, die jede Runde von außen mit Nahrung versorgt werden wollte :D

Kenner der Episoden 19 Megatalent - Abo - 13654 EXP - 13. April 2013 - 20:54 #

Schöne Preview. Als jemand, der Civ auch gerne mal als friedliches Volk durchspielt, klingen die Änderungen sehr gut an. Gods&Kings war schon eine mehr als ordentliche Schippe obendrauf und Addon Nr 2 verspricht Ähnliches. Freue mich drauf. :)

supersaidla 14 Komm-Experte - Abo - 2360 EXP - 13. April 2013 - 21:43 #

Hab hunderte von Stunden mit Civ4 verbracht bis ich festgestellt habe das die KI wirklich bescheisst ;)
Und irgendwie reizt mich der fünfte Teil so garnicht, ich seh einfach keinen großen Unterschied zum Vorgänger. Bedenklich finde ich auch dass die erst ein Rudel Addons brauchen um aufs Niveau des vierten Teils zu kommen. Ist sicherlich ein gutes Spiel aber ich warte mal lieber auf was wirklich neues.

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 18310 EXP - 14. April 2013 - 1:45 #

Civ IV wurde eigentlich auch erst durch die beiden Add-Ons richtig gut. Mir gefällt es richtig gut das es den Stack of doom in Civ 5 nicht mehr gibt, hunderte Einheiten auf eine Feld hat mich angenervt.

DocRock 11 Forenversteher - 651 EXP - 14. April 2013 - 9:40 #

So unterschiedlich sind die Geschmäcker, mich nervt die One Unit Per Tile Regel und die damit einhergehenden Verkehrsstaus und eine KI die damit nicht umgehen kann wesentlich mehr. :)

vicbrother 17 Shapeshifter - 6987 EXP - 14. April 2013 - 10:29 #

Das Problem der Verkehrsstaus liegt daran, dass die Entwickler sich zwar die SSI-Spiele der 90er ansahen, aber nicht verstanden haben. Es braucht mehr Landfelder damit es eben auch Raum zum manövrieren gibt. Weiss doch jeder Panzer General.

DocRock 11 Forenversteher - 651 EXP - 14. April 2013 - 13:28 #

Und selbst bei PG können die Einheiten dank Bewegungspunkten durcheinander durchfahren, nur nicht in einem Feld stehen bleiben.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - Abo - 13654 EXP - 14. April 2013 - 14:34 #

Können sie bei Civ V doch auch, je nach Geländeart reichen eben nur die Bewegungspunkte der Einheiten nicht. Und "Verkehrsstaus" und Platzprobleme hatte ich zumindest auf großen Karten bisher noch nicht.

Generell finde ich aber, dass die Kämpfe noch nie ein Highlight der Serie waren - gerade wegen der Einheitenstapel. Von daher finde ich die neue Regel eine klare Verbesserung und dadurch funktionieren die Kämpfe für mich in Teil 5 von allen Serienteilen noch am besten. ;)

Den Vergleich mit Panzer General finde ich auch etwas schief. Da stehen die Kämpfe ja wirklich im Vordergrund und müssen deshalb auch komplexer sein. Civ habe ich noch nie wegen der Kämpfe gespielt, sondern wegen allem anderen. :)

vicbrother 17 Shapeshifter - 6987 EXP - 14. April 2013 - 16:26 #

Du hast Civ noch nie wegen Kämpfen gespielt? Unglaublich, gibt es doch überwiegend nur Kampfeinheiten...

Kenner der Episoden 19 Megatalent - Abo - 13654 EXP - 14. April 2013 - 20:34 #

Man kann auch einfach versuchen, friedlich zu sein, weißt Du? :)

vicbrother 17 Shapeshifter - 6987 EXP - 11. Mai 2013 - 18:28 #

In meiner langen CIV-Karriere sind mir davon nur zwei Spieler begegnet...

Blacksun84 16 Übertalent - Abo - 4609 EXP - 14. April 2013 - 11:01 #

Was sicher nervt, ist der Punkt, dass eine Einheit stoppt, sobald das Zielfeld durch eine durchquerende blockiert ist. Es wäre schon klasse, wenn man z.B. mit einem Rahmen direkt einen ganzen Einheitenpulk zum Zielbereich lotsen könnte. Besser als die lahmen SoD finde ich das neue System aber schon.

Falk 13 Koop-Gamer - 1622 EXP - 13. April 2013 - 22:37 #

Bisher war immer die Rede von 9 neuen Zivilisationen - habt ihr da was falsch verstanden oder haben die die Zahl doch noch geändert?

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263067 EXP - 13. April 2013 - 23:29 #

Muss ich noch mal im Fact Sheet checken, war aus der Erinnerung. Die Gesamtzahl hatte ich in meinen Notizen (43), insoweit könntest du auch nachzählen und schauen, ob mit 8 nur 42 rauskäme, dann stimmt auf jeden Fall 9 :-)

Rookie 14 Komm-Experte - Abo - 2255 EXP - 13. April 2013 - 23:00 #

Was meint ihr mit:
"Nichts aufregend Neues, etwa eine Fortführung der Partien weit in die Zukunft hinein"?
Nach dem Ende weiterspielen geht schon seit einem der ersten Patches (außer man wurde komplett ausgelöscht) und ein bisschen Science Fiction gibt es auch (giant death robot!).

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263067 EXP - 13. April 2013 - 23:25 #

Damit meine ich, dass da auch noch was passiert, also weitere ausgefeilte Epochen mit Gebäuden, Techs, Einheiten etc. kommen. Und nicht nur, dass es immer neue "Future Techs" ohne Inhalt oder einen Death Robot gibt.

vicbrother 17 Shapeshifter - 6987 EXP - 13. April 2013 - 23:33 #

Hm, warum in Civ immer alles hierarchisch sein muss... dabei zeigt die neuere Forschung ja, dass Griechen, Chinesen und Atzteken viele der heutigen Erfindungen im Prinzip schon verstanden und angewendet haben... das wäre mal spannend zu spielen.

Das Problem der Völkervielzahl sehe ich auch, weil viele Vorteile eben auch nur zeitgebunden wirken und daher nicht unbedingt bzw. nur sehr kurz zur Wirkung kommen.

Die Karte ist zwar nett anzusehen, aber leider verhindert Sie eine klare Informationsdarstellung. Aber seien wir mal ehrlich: Welcher Civ-Grafiksatz bis auf Civ 1991 und CivNet sah jemals durchdacht aus?

Die Metaebene der Vereinten Nationen ist ja eine ganz nette Idee - aber wie soll das im Multiplayer funktionieren?

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 EXP - 14. April 2013 - 0:58 #

Ich finde die Boni die die Völker bekommen ausreichend. Wenn die Römer in der Antike eine quasi unbesiegbare Armee bekommen würden, wäre das Spiel ja schon vor dem Mittelalter vorbei. Genauso kannst du ja auch nicht den Karthagern Hubschrauber verweigern, nur weil ihre Zivilisation 2000 Jahre vorher endete.
Civ versucht ja auch nicht die Weltgeschichte darzustellen.

Die Vereinten Nationen und der apost. Palast gab es in Civ 4 auch schon, also wo ist das Problem?

Blacksun84 16 Übertalent - Abo - 4609 EXP - 14. April 2013 - 11:02 #

Eine gute Metakarte gibt es ja schon und zwar diese Kacheoberfläche. Die nutze ich gerne zum besseren Überblick.

Nekator (unregistriert) 14. April 2013 - 1:06 #

Naja, ob Civ V nun wirklich eine bessere Spielbarkeit bietet lasse ich mal mehr als dahingestellt. Jedenfalls lesen sich die Verbesserungen mal wirklich interessant (nach den eher Alibi Sachen von Gods & Kings) und könnten das Spiel endlich mal erst komplex werden lassen.

Ich finde jedoch nach wie vor die 1 Unit per Tile Beschränkung nervig bis ärgerlich und die miese Wegfindung, die dadurch entsteht eines der grössten Ärgernisse bei Civ V.

gar_DE 16 Übertalent - Abo - 4454 EXP - 14. April 2013 - 4:00 #

Ich finde, die Begrenzung auf eine Einheit pro Feld wirkt leicht taktisch, da man mit dem üblichen 30 Einheiten-Stack von früher die meisten Städte einfach in einem Zug einnehmen könnte.

Sicher eine andere Spielweise, aber nicht schlecht.

Hanseat 10 Kommunikator - Abo - 519 EXP - 14. April 2013 - 8:32 #

Stimme Dir zu. Wobei mein Problem nicht die eine Einheit pro Feld Beschränkung ist. Auch wenn ich schon etliche Stunden mit Civ 5 verbracht habe, fehlen doch Sachen wie die Konzerne oder die Möglichkeit eine Stadt mit Hilfe von Kultur friedlich zu übernehmen und warum die Hütten gestrichen worden sind, werde ich nie verstehen. Aber im Großen und Ganzen freue ich mich nach dem Lesen auf das Addon.
Eine Frage zu Emperor of the Fading Suns ist das Spiel denn zu empfehlen gewesen? Habe in diesem Artikel zum ersten Mal überhaupt davon gehört.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263067 EXP - 14. April 2013 - 9:16 #

EotFS von Hollistic Designs wäre grandios gewesen, hätte es so etwas wie eine KI gehabt: Zig Planeten, die man erkunden und bebauen kann, Forschung und Handel, stimmenabhängig die Übernahme von Zusatzjobs wie "Admiral der Flotte" (samt Flotte!), Adlige, die man schützen muss, überall verteilte Zepter, die einem den Sieg bringen dereinst, die Kirche mit ihren Inquisitoren, die gegen Herrscher vorgeht, die verbotene Technologien erforschen, und und und. Aber wie gesagt: Die KI ist so gut wie passiv, und so richtig fertig designt war das alles auch nicht. Man konnte es aber auch gegeneinander spielen. Ich habe keinen Testlink parat (hatte es mal für mein Strategiesonderheft für PC Player getestet), hab es aber mehrmals wieder rausgeholt. Dummerweise sind die beiden großen Fan-Mods dafür nicht das, was mich interessiert (die fügen hunderte von Einheiten dazu, als ob es nicht schon genug gäbe, an der KI machen sie halt nichts).

Hanseat 10 Kommunikator - Abo - 519 EXP - 14. April 2013 - 11:16 #

Vielen Dank für die Antwort. Die Features hören sich bis auf das K.I.-Problem wirklich interessant an.

DocRock 11 Forenversteher - 651 EXP - 14. April 2013 - 9:48 #

Es gibt so einiges, was mich persönlich völlig subjektiv am 5. Teil nervt. Neben der Wegfindung durch 1UPT wären das z.B. die miese KI, keine Religionen, alle gegnerischen civs spielen gleich (Vergleich Shaka - Ghandi in IV), die Stadtstaaten waren katastrophal gebalanced (Maritime hauptsächlich), die Turnzeiten zum Ende hin gingen in die Minuten... mehr fällt mir nicht ein. Das war allerdings das Hauptspiel, danach hab ich es nicht mehr angerührt und bin zurück zu BTS.

Blacksun84 16 Übertalent - Abo - 4609 EXP - 14. April 2013 - 11:04 #

Da geben sich Civ 4 und 5 halt nicht viel, denn auch Civ 4 machte so richtig viel Spaß erst ab BtS ;)

Rookie 14 Komm-Experte - Abo - 2255 EXP - 14. April 2013 - 11:38 #

Seit der Release-Version hat sich ziemlich viel geändert:
Die KI ist zwar noch nicht perfekt, aber spürbar verbessert.
Religionen gibt es inzwischen.
Gegnerische Civs spielen unterschiedlicher (ich habe schon Spiele vorzeitig abgebrochen, als ich gemerkt habe welche Civs ich als Nachbarn habe), aber sie Verhalten sich häufig unlogisch.
Stadtstaaten wurden auch deutlich überarbeitet und erweitert, sind mir aber vorher auch nicht negativ aufgefallen.
Turn-Zeiten, je nach Spielgröße und Prozessorleistung kurz bis lang. Sind aber nicht schneller geworden.

Was ist BTS?

Blacksun84 16 Übertalent - Abo - 4609 EXP - 14. April 2013 - 12:15 #

Bts = Beyond the Sword, also das Lategameaddon von Civ 4. Das brachte wie hoffentlich BNW bei Civ 4 ein spannenderes Lategame.

Bei den Nachbarn ist es natürlich Glückssache, das ist aber bei diesen Spielen normal. Bereits Master of Orion 2 aus 96 war es so, dass man Pech haben konnte und als Nachbarn Silicoiden, Mrrshan und Sakkra hatte (im Grunde wie bei Civ 5 Azteken, Hunnen und Römer). Damit war ein schweres Spiel schon fast unmöglich, während auf Unmöglich mit Rassen wie Psilons, Trilarianer und Alcari (im Grunde Koreaner, Inder und Polynesier) das Spiel lockerleicht wurde. Aber das macht für mich auch den Reiz aus, dass man eben aus den Zufallsmaßnahmen das Beste machen muss. Ich passe lediglich mein Volk an mein Spielziel bzw. die Karte an. Karthager auf Kontinent ist halt nicht das Schönste.

DocRock 11 Forenversteher - 651 EXP - 14. April 2013 - 13:26 #

Bei MMO2 war tatsächlich wenig zu machen, wenn die Nachbarn mies waren. Silis waren ja nicht mal ansprechbar.. da ists schwer mit der Diplomatie. :) Bei Civ4 ist allerdings sehr wohl möglich, sogar Shaka an seiner Seite einigermaßen im Zaum zu halten wenn man es drauf anlegt. Selbe Religion, selbe Civics, konstanter Handel, alle Forderungen erfüllen, Militärpower auf einem hohen Level halten. Dann gings. Es geht natürlich einfacher (Hallo Ghandi ^^), aber möglich ist es.

Ok, dass sie das bei 5 geändert haben wusste ich nicht. Zu Vanilla Zeiten hiess es immer, dass sei ein Feature. Spielen alle nur auf Gewinnen.

Azzi 15 Kenner - 3958 EXP - 14. April 2013 - 11:08 #

Freue mich sehr auf das Addon. Hoffe damit wird der MP auch spannender.

Allgemein hoffe ich sowieso das auch an den technischen Problemen gearbeitet wird: Das Spiel ruckelt zu sehr für die gebotene Grafik, und im Multiplayer bleibt das ganze Spiel oft mal hängen ohne dass sich irgendwas tun würde.

ByuN! (unregistriert) 14. April 2013 - 12:20 #

In 150 Stunden Playtime hat das Game bei mir noch nie geruckelt. Das einzige Problem ist, dass es im Lategame einfach nichtmehr soviel Spaß macht. Da man gefühlt 10min pro Runde braucht, da man ab 20+ Städte einfach so unglaublich viel zu Micro'n hat.

Und wer spielt bitte MP bei Civ? Das ist so als würde man bei einem RPG oder einer Wirtschafssimulation einen MP spielen.

Azzi 15 Kenner - 3958 EXP - 14. April 2013 - 12:49 #

MP bei CIV ist sehr lustig, glaubs mir. Ich frag mich wer bei CIV Singleplayer spielt. Die KI cheatet und ist gleichzeitig strunzdumm, das nervt mich nur. Dann doch lieber ein 4 Stunden Online Match gegen denkende Gegner die auch ein General einsetzen können und was von Kriegsführung verstehen^^

Aber Lategame haste Recht. Nach dem Industriezeitalter wirds langweilig. Auch weil die Einheiten immer sau schnell veralten und spannende Kämpfe kaum noch stattfinden, weil eh fast jeder versucht auf Wissenschaftssieg zu spielen.

Ardrianer 18 Doppel-Voter - Abo - 12419 EXP - 14. April 2013 - 14:32 #

ist schon so gut wie gekauft :)
dann kann ich endlich mal mit Civ 5 loslegen

Endamon 15 Kenner - 3220 EXP - 14. April 2013 - 15:20 #

Alleine schon wegen dem Weltkongress interessant für mich. Schade das solche Features nicht in der Ursprungs-Version vorhanden sind. So wird man mehrmals zur Kasse gebeten auch wenn das Ganze mehr bietet und seinen Preis wohl wert ist.

Christoph 16 Übertalent - Abo - 5191 EXP - 14. April 2013 - 18:54 #

Super, danke!

fazzl 12 Trollwächter - 987 EXP - 14. April 2013 - 19:01 #

So jetzt habe ich den Artikel lesen können... liest sich herrlich! Wie ein Katalog meiner gewünschten Änderungen am Spiel. :)

Wuslon 18 Doppel-Voter - Abo - 9063 EXP - 14. April 2013 - 21:43 #

Die Ideen, die in Civ mit der Erweiterung eingebaut werden, lesen sich wirklich richtig gut. Und das sage ich also Globalstrategie-Komplettverweigerer - das will schon was heißen.

ElCativo 13 Koop-Gamer - 1552 EXP - 15. April 2013 - 18:39 #

Ich bin gespannt bis jetzt hat für mich Civ4 Ultimate noch die Nase vorne aber ich würde mich wünschen das die Versuchen den Multiplayer zu stabilisieren...

Zwetschgenfleck 12 Trollwächter - Abo - 910 EXP - 15. April 2013 - 7:42 #

Gekauft!

Jeder Civ-Teil war zu seiner Zeit (bin schon seit Civ 1 dabei) mein Lieblingsspiel, also wenn mal wieder die obligatorische Frage nach dem Spiel für die einsame Insel aufkommt, wäre es wohl dieses... :-)

Zogger (unregistriert) 15. April 2013 - 14:01 #

Kinderspiel, berichtet lieber über das neue Victoria 2 Addon bzw. dem neuen Europa Universalis IV

Kenner der Episoden 19 Megatalent - Abo - 13654 EXP - 15. April 2013 - 15:28 #

*Hier bitte den Refrain zu "Always Harcore" von Scooter einsetzen*

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 18310 EXP - 15. April 2013 - 18:53 #

Du tust dem Spiel (eigentlich so gut wie jedem Spiel) mit der "Musik" weh.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - Abo - 13654 EXP - 15. April 2013 - 22:51 #

Ach, woher denn.^^

Glingol2 (unregistriert) 16. April 2013 - 11:45 #

Ich mag das Einheiten Symbol der Archäologen!

fazzl 12 Trollwächter - 987 EXP - 17. April 2013 - 11:42 #

Die müsste noch Harrison Ford einsprechen... dann wäre es RICHTIG cool und ausreichend als Kaufgrund. :)

fazzl 12 Trollwächter - 987 EXP - 17. April 2013 - 11:41 #

Eine Rückkehr der Random-Events ist aber nicht eingeplant, oder?

Ich fand das so eine Prise Alpha Centauri in Civ 4... schade eigentlich. Das Balance-Gegenargument lasse ich nämlich nicht gelten, man konnte es ja, wenn gewünscht, deaktivieren.

vicbrother 17 Shapeshifter - 6987 EXP - 11. Mai 2013 - 18:34 #

Zufallsereignisse können die Balance sogar verbessern, wenn es die führenden Spieler trifft. Problem ist ja oft, dass Spieler keine Chance mehr sehen und dann aufhören. Der Spannungsbogen und die Übersicht sind die beiden großen Probleme von CIV.

Roi_Michael (unregistriert) 17. April 2013 - 23:01 #

Ich fände es gut wenn man nach der Erde noch andere Planeten Kolonisieren könnte. Also die beiden Serien Civ und Alpha vereinen.
Und statt immer wieder neue Hauptspiele rauszubringen welche wieder bei null anfangen und nach zwei Addons dem Vorgänger gleichen, wäre es schön Civ immer durch neuere Addons aufzubauen.
Das Handeslsystem gab es schon mal in Civ Call to Power. In diesem konnte man auch Zukunftseinheiten bauen.
Danke für die schöne Vorschau.

Triton 14 Komm-Experte - Abo - 2683 EXP - 31. Mai 2013 - 19:33 #

Civ. 5 arg. Da spiele ich lieber Civ. 4. Ich bin (totaler) Fan der Serie, bis zum 5. Teil. Die meisten Elemente die Civ ausgemacht haben fehlen, nur alles auf Einfach getrimmt damit bloß auch die Faulen Spieler, die keine Zeit aufbringen wollen sich in Spiele einzuarbeiten, anzusprechen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang