GG-Kämpfer im Kugelhagel

Borderlands 2 Preview

Seichte Story ohne Tiefgang? Gesichtlose und beliebig austauschbare Gegner? Flacher Comic-Oberbösewicht? Alles richtig, na und? Magazin rein, und weiter geht's! Denn Borderlands 2 bietet abermals fetzige Sprüche, schön trashiges Setting, jede Menge Klassentalente und noch viel mehr Waffen.
Ramon Domke 4. April 2012 - 13:01 — vor 4 Jahren aktualisiert
Borderlands 2 ab 8,95 € bei Amazon.de kaufen.
Ende 2009 schickte uns Entwickler Gearbox Software bereits das erste Mal auf den Planeten Pandora, der sich von einer Müllkippe nur durch seine Größe unterscheidet, und von dem Szenario von Mad Max nur dadurch, dass in der Filmserie die Charaktere vergleichsweise normal waren. Im Herbst 2012 soll es mit Borderlands 2 ein weiteres Mal ins Grenzland gehen, einem Wilden Westen im Zukunftssetting. GamersGlobal konnte das kommende Shoot-and-loot-Action-RPG bereits jetzt anzocken.
 
Neue Helden braucht das Land
Pandora steht einmal mehr Kopf. Die "Kammer", die gefühlt jeden zweiten Satz des ersten Teils dominierte (Kammer, Kammer, Kammer, Kamerlion) ist für die nächsten 250 Jahre verschlossen, doch Friede herrscht auf dem kargen Ödplanet noch lange nicht. Handsome Jack, auf Deutsch ungefähr "schnieker Jakob", hält den Planeten in seinem diktatorischen Würgegriff. Es ist eure Aufgabe, ihm das Handwerk zu legen.
 
Das könnt ihr als eine von vier Charakterklassen tun, von denen lediglich die Sirene dem Namen her an den Vorgängerteil erinnert. Die Talentbäume und Actionskills aller Klassen wurden vollständig überarbeitet. Dennoch lösen die neuen Menüs, das Interface und die Handhabung direkt Assoziationen an Borderlands aus. Der Gunzerker, eine Weiterentwicklung des Berserkers in Kombination mit einem Waffennarr, pflügt (kurzzeitig mit zwei Waffen gleichzeitig) regelrechte Schneisen in die Reihen seiner Gegner.

Die Sirene spezialisiert sich noch immer auf Phasenverschiebung, kann sich aber nicht mehr, wie im ersten Teil, für ein paar Sekunden in ihre eigene Welt zurückziehen. Sie hält Feinde nun in einem Phasengefängnis (Phaselock) an Ort und Stelle gefangen. Diese beiden Klassen konnten wir bereits ausprobieren. Im fertigen Spiel soll drittens der Commando für den Soldaten übernehmen und seine eigenen Gefechtstürme mit nach Pandora schleppen. Viertens hat sich der Assassine mit allerhand fragwürdigem Gerät am Zoll vorbeigeschlichen und soll ab Herbst für Sniper- wie auch Nahkampf-Fans ein abwechslungsreiches Klassendesign mitbringen.
 
Doch was ist aus den alten Haudegen geworden? Aus Brick, Roland, Mordecai, ja selbst aus Lillith? Hat die sexy Sirene letzten Endes wirklich eine Kuchenbäckerei auf Pandora eröffnet? Spielen dürft ihr die vier alten Helden im neuen Teil der Serie nicht, werdet ihnen im Laufe der Handlung aber als NPCs immer wieder über den Weg laufen. Mit Mordecai konnten wir bereits ein kleines Pläuschchen halten, was er aber im Schilde führt verraten wir an dieser Stelle noch nicht. 
 
Pandora, fünf Jahre später
Kampfläufer, Unterstützungsdrohnen und Orbitalschiffe? Die böse Hyperion Corporation hat aufgerüstet!
Auf Pandora hat sich in den fünf Spieljahren seit Teil 1 einiges getan. Während euch Teil 1 überwiegend durch eine Staubwüste mit überproportional viel herumstehenden Toiletten (von denen maximal ein Prozent an die Kanalisation angeschlossen waren) jagte, unterschieden sich die beiden spielbaren Maps der Preview-Version sehr deutlich voneinander. Die Entwickler beteuern, dass die noch streng geheimen restlichen Areale ähnlich vielfältig daherkommen.
 
Die erste Zone erinnert an ein Wildreservat. Im weiteren Sinne. Zahlreiche Tiere, die uns natürlich alle sofort beißen, kratzen oder sonst wie ans Leder wollen, bevölkern diesen Bereich, der mit so etwas wie Gras bedeckt ist. Grünwuchs auf Pandora, darf das sein? Die zweite Zone ist hingegen wieder düster und dreckig: Eine Industrieanlage, die an einen Sumpf angrenzt. Das Interessante an diesem Sumpf sind das säurehaltige Wasser und die Pflanzensäcke, die beim Zerschießen dieses Wasser in ihrer Umgebung verteilen. So können wir stark gepanzerte Gegner mit einem gezielten Schuss aus großer Entfernung schon mal gut auf den folgenden Schusswechsel vorbereiten. Einbezug von Terrainfeatures in die Spieltaktik? Gerne mehr davon!
 
Wie ein Schwarm wütender Glühwürmchen
Kernstück von Borderlands w
Anzeige
aren schon immer die zahlreichen Waffen mit ihren zig Boni und Besonderheiten. In Borderlands 2 möchten die Entwickler die Anzahl und die Unterschiede der Waffen sogar noch steigern. Je nach Klassenwahl könnt ihr mit der passenden Waffe in Kombination mit euren Talenten wahre Vernichtungsstürme gegen eure Feinde entfesseln. Wir haben unsere Sirene zu Antestzwecken mit einer Schnellfeuerwaffe mit hohen Elementareffekten ausgestattet. Zusätzlich gesteigert haben wir diese Effekte mittels Kataklysmus-Spezialisierung und sorgten dafür, dass auch umstehende Feinde etwas von dem Spaß haben. Herausgekommen ist ein wahres Funkenfeuerwerk! Kein Wunder, dass eine ähnliche Spezialisierung im ersten Teil den Namen Feuerfliege trägt– wie ein Schwarm wütender Glühwürmchen ziehen wir beim mehrstündigen Anspieltermin über die beiden spielbaren Maps Pandoras. Auch in Borderlands 2 stehen jeder Klasse drei Talentbäume zur Verfügung, über die ihr euren Helden an eure Vorlieben anpassen könnt. Mit Schilden, Klassen-Mods, Granaten-Mods und der Wahl der passenden Waffen (von denen ihr wieder bis zu vier schnell durchwechseln dürft) verfeinert ihr euren Charakter weiter.

Der neue Actionskill der Sirene hält Gegner an Ort und Stelle gefangen und löst (je nach Spezialisierung) bei seiner Explosion zusätzliche Effekte aus.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 324283 - 4. April 2012 - 12:58 #

Viel Spaß beim Lesen!

(Solltet ihr einen Fehler finden, einfach das falsche Wort oder die falsche Phrase als Antwort auf diesen Comment schreiben, ohne weitere Angaben. Danke!)

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20298 - 4. April 2012 - 15:36 #

auch wenn ihr natürlich auch

Olphas 24 Trolljäger - - 47009 - 4. April 2012 - 13:17 #

Ich finde ja, dass dieser im Vergleich zum Vorgänger noch verschärfte Comiclook verdammt klasse aussieht, vor allem weil es auch farbenfroher und kontrastreicher ist.
Ich hatte Borderlands meinen Spaß und die Zeichen stehen nicht schlecht, dass das auch hier wieder eintrifft.

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 4. April 2012 - 13:57 #

Übereinstimmung in allen Punkten. Das wird sicher cool.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18742 - 5. April 2012 - 23:26 #

Sieht auf jeden Fall spassig aus.

HadroN 12 Trollwächter - 932 - 4. April 2012 - 13:44 #

Mehr vom Gleichen und dazu Verbesserungen an sinnvollen Stellen - ich freu mich drauf!

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10953 - 4. April 2012 - 13:49 #

Teil 1 war Spaß pur...der Nachfolger kann kommen :-)

marshel87 16 Übertalent - 5584 - 4. April 2012 - 14:00 #

jaaaa ich freu mich drauf! Teil 1 bis zur Vergasung gespielt :D

NurFazitLeser (unregistriert) 4. April 2012 - 14:04 #

Freue mich schon sehr auf das Spiel, habe schon im ersten Teil alle Chars aufs maximale Level gebracht. Ich würde mir nur wünschen, dass man beim Online-Multiplayer irgendwie einstellen kann, wie hoch der Level eines joinenden Spielers sein darf.

Und kein Phasewalk mehr? Böh. War meine Lieblingsfähigkeit, zusammen mit dem Assassinen-Skill. Aber gut, die neuen Leute hören sich auch gut an, mal gespannt, was da noch kommt. Vor allem auf die mit Sicherheit wieder witzigen Claptrap-Teaser vorm Release ;-)

lord bolten 10 Kommunikator - 505 - 10. April 2012 - 23:02 #

genau, denn ohne claptrap geht garnix.

mihawk 18 Doppel-Voter - P - 12982 - 4. April 2012 - 14:08 #

Juhuuuuu !!! Freu mich schon drauf, muss aber zuerst mal Teil 1 fertigspielen ...

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 4. April 2012 - 14:18 #

Auch Teil 2 wird wohl wieder locker an mir vorüber gehen, auch wenn es ein spaßiger Koop-Shooter ist. Ich kann mit diesem Cellshading-/Comiclook einfach nichts anfangen, er liegt mir einfach nicht.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86525 - 4. April 2012 - 14:30 #

Au ja! Seit der gamescom, ach was seit Ankündigung freu ich mich schon drauf! :D

Ramireza (unregistriert) 4. April 2012 - 14:57 #

", aber den ein oder anderen Tipp, den einem das Spiel mit Bild- und Tonhinweisen gibt, sollte man künftig beachten..."

Na dann wollen wir mal hoffen das der Entwickler das nicht übertrieben hat, nicht das es zur Hirnschmelze bei der Zielgruppe kommt :D

ninuchna 10 Kommunikator - 449 - 4. April 2012 - 21:35 #

Borderlands promotet sich doch gerne als FPS-RPG. Warum haben sie dann nicht mehr Flexibilität beim Geschlecht eingebaut? Das Spiel geht ja davon aus, dass Aussehen, Skills, coole Sprüche und eben auch Geschlecht zum role playing beitragen. Dann sollte es mir als Frau, die auch weibliche Figuren spielen möchte, doch auch möglich gemacht werden, nicht immer nur die blöde Sirene zu spielen. Bei nem Shooter wie L4D ist es mir ja egal, was ich spiele - aber hier bei Borderlands hätte ich mich wirklich sehr gefreut, zB auch mal ne weibliche Assassine sein zu können. Das kann doch net so schwer sein, ein paar Charakteranimationen und Schauspieler mehr zu besorgen.

marshel87 16 Übertalent - 5584 - 5. April 2012 - 9:00 #

Ich vermute, weil der eigene Charakter nicht wirklich ein eigenes Wesen bekommt. Es war ja schon in Teil 1 so, dass man nur die Egoperspektive gesehen hat und die Sprüche... sonst hat man von dem eigenen Charakter nichts bekommen und es wurde auch nicht anders auf ihn reagiert.
Ich z.B. hatte nie den Reiz mei Geschlecht ändern zu können, egal bei welcher Klasse, weil man es im Spiel eh kaum mitbekommen hat (Sprüche/Stimme)

ninuchna 10 Kommunikator - 449 - 5. April 2012 - 9:15 #

Das stimmt auf jeden Fall, das ist dann wieder die FPS-Seite an dem Spiel ... naja, trotzdem weiß ich ja, was ich bin, höre mich schnaufen wenn ich renne (hab mal Mordecai gespielt und fands echt komisch, den schnaufen zu hören), und hab die doch eindeutig männlich oder weiblich stilisierten Skills und Mods. "Firefly" und so ... also, mich hätts gefreut :) kann aber verstehen, dass die Nachfrage sonst net groß ist. Hast du denn mal die Sirene gespielt?

marshel87 16 Übertalent - 5584 - 5. April 2012 - 11:39 #

Ja, ein wenig. Aber hauptsächlich Mordecai, Sniper gerne =)
Sirene hatte ich für Mulitplayer Partien erstellt, fand sie ganz witzig. Aber wie gesagt, mich störts nicht ob männlein oder weiblein :)

Wo ich jetzt noch weiter drüber nachdenke finde ich, dass es bei Borderlands sogar besser ist, wenn man nicht das Geschlecht wählen kann. So haben die Charaktere doch irgendwie einen eigenen Charakter. Wenn ich mir Brick (Berserker) weiblich vorstelle... OH MEIN GOTT! :D Das passt doch einfach besser zu sonem Badasstypen :)

FPS-Player (unregistriert) 5. April 2012 - 6:16 #

Ist bereits im Nachbarland vorbestellt...*sabber*

TASMANE79 14 Komm-Experte - 1841 - 5. April 2012 - 7:56 #

Macht Borderlands eigentlich solo auch spass?

Olphas 24 Trolljäger - - 47009 - 5. April 2012 - 8:11 #

Mir hat es schon Spaß gemacht, aber zu mehreren ist es schon noch mal deutlich spaßiger.

marshel87 16 Übertalent - 5584 - 5. April 2012 - 9:03 #

Da unterstütze ich mal Olphas Meinung. Alleine habe ich es auch viel gespielt, es macht richtig Spaß! Aber noch mehr Spaß macht es mit mindestens 2 Spielern =)
Noch dazu werden die Gegner schwerer, wenn man zu 2+ Spielt und es werden bessere Gegenstände fallen gelassen. Auch konnte man damals mit z.B. dem Soldaten (oder wie er hieß) viel besser in einer Gruppe spielen, weil der Flächenheilung und Munitionsregeneration für die ganze Gruppe hatte.
Multiplayerelemente gibt es, aber klar, es geht auch alleine :)

Reaktorblock 11 Forenversteher - 769 - 5. April 2012 - 12:25 #

Die Frage ist nicht leicht zu beantworten. Hängt davon ab, welche Art von RPGs du magst. Wenn Du auf storylastiges Zeug von Bioware (oder so) stehst, Finger weg. Wenn Du gerne mit Charakteren, Ausrüstung und Skills experimentierst, um einen möglichst mächtigen oder interessanten Build zu finden, ist das Spiel eine echte Perle. Neben der schnellen Quasi-Shooter-Action, die gerade im Koop den Reiz ausmacht, sind für mich vor allem die abgefahrenen Skill-Trees in BL wichtig. Gearbox achtet sehr darauf, dass sich nicht nur die Klassen unterscheiden, sondern, dass auch zwischen den einzelnen Ästen der Skill Trees sehr viel Unterschiede im Gameplay sind. War jedenfalls bei BL1 so.

luc- 06 Bewerter - 51 - 6. April 2012 - 23:34 #

Ich freu mich schon rießig auf das Spiel! Endlich wieder Waffen sammelen :D

Smartline 09 Triple-Talent - 245 - 7. April 2012 - 7:15 #

Na dann steht ja dem Coop-Spass nix mehr im Wege :)

Henke 15 Kenner - 3636 - 7. April 2012 - 22:29 #

Da schon der erste Teil trotz seichter Story schon einen Heidenspaß gemacht, werde ich auch den Nachfolger im Auge behalten...

Hoffe nur, dass nicht zuviel verschlimmbessert wird, denn der erste Teil hat genauso stumpf und brutal funktioniert, wie er war...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)