Action-Thriller mit Geist

Beyond – Two Souls Preview

Was wäre, wenn wir wüssten, was nach dem Tod kommt? Würden wir frohlocken? Oder verzweifeln? Solche Gedanken muss sich Ellen Page in der Rolle von Jodie Holmes nicht machen: Sie ist seit früher Kindheit anders, kann mit "der anderen Seite" kommunizieren. Wir erleben mit, wie Jodie aufwächst, aneckt, bald gejagt wird. Und leiden mit.
Benjamin Braun 7. Juni 2012 - 0:07 — vor 4 Jahren aktualisiert
Beyond - Two Souls ab 16,91 € bei Amazon.de kaufen.
Die Spiele von David Cage sind nicht unumstritten. Die einen halten sie für Filme zum Mitspielen im schlechten Sinn, weil sich das Mittun des Spielers oft auf ein Minimum beschränkt. Für viele andere sind sie Filme zum Mitspielen im guten Sinn: Titel wie Fahrenheit oder Heavy Rain (GG-Test: 9.0) gelten ihnen als moderne Meisterwerke, die den Spieler mit ihrer oft beklemmenden Atmosphäre und ihrer tiefgründigen Charakterzeichnung so intensiv in die Spielwelt ziehen, wie es nur gute Filme können und nur die allerbesten Spiele. Emotionen will Cage transportieren, und auf der E3 hat er sein neuestes Werk erstmals vorgestellt: den PS3-Exklusivtitel Beyond, Untertitel Two Souls. Wir haben das Spiel über Geister, Nahtod-Erfahrungen und anderes Übernatürliches bei Quantic Dream ausführlich erleben können, Mastermind David Cage höchstpersönlich stellte uns sein Spiel vor. Ob uns ein Meilenstein erwartet oder doch nur "ein einziges langes, schön verpacktes Quick-Time-Event", wollen wir euch im Folgenden verraten.

Auf der Flucht
Szenen einer Flucht: Jodie erwacht im Zug, kämpft bald auf den Waggondächern gegen Polizisten, springt todesmutig hinab, flieht durch den Wald und trifft auf Kampfhunde.
Jodie Holmes schläft friedlich auf einem Doppelsitz in einem Zug. Sie ist geschafft von der langen Flucht vor der Polizei und hat seit Tagen kaum ein Auge zugetan. Warum die Cops nach der jungen Frau suchen, erfahren wir in dieser Szene nicht. Wohl aber, dass sie mit großem Material- und Menscheneinsatz versuchen, unsere Heldin ausfindig zu machen. Der Platz neben Jodie ist leer, aber sie ist nicht allein. Immer in ihrer Nähe ist Aidan, ein Geist, der aus irgendeinem Grund an Jodie gebunden ist. Nie hören wir, was Aidan von sich gibt. Aber wir sehen, wie Jodie auf ihn reagiert, hören, wie sie mit ihm spricht. Zum Beispiel jetzt im Moment: Sie beschwert sich, dass er sie geweckt hat.

Draußen prasselt der Regen unaufhörlich auf den Stahlkoloss, der plötzlich die Fahrt verringert: Die Polizei hat die Strecke gesperrt und will den Zug nach der Flüchtigen durchsuchen. Gerade noch so bekommt Aidan Jodie wach, damit sie erneut fliehen kann. Durch eine Dachluke steigt sie aufs Dach des Zuges, der sich wieder in Bewegung setzt. Fast wie einem Nathan Drake in Uncharted 2 folgen ihr die Gesetzeshüter auf die Waggondächer und versuchen sie mit allen Mitteln festzuhalten. Ein wüstes Handgemenge folgt, in der sich das Mädchen dem guten halben Dutzend Angreifern erfolgreich erwehrt. Ein gewagter Sprung vom fahrenden Zug in ein Waldstück neben der Strecke verspricht Rettung. Doch die nächtliche Flucht durch den nasskalten Wald ist noch lange nicht das Ende von Jodies Flucht.

Viel Action, viel TiefgangDavid Cage blickt vom Bildschirm weg zu uns und betont, dass Quantic Dream sich absichtlich für dieses actionlastige Kapitel entschieden hat, um Beyond erstmals ausgewählten Journalisten vorzustellen. Es sei aber nur ein kleiner Teil dessen, was Beyond dem Spieler zu bieten habe. Schließlich soll es (in einzelnen Episoden) nicht weniger als das ganze bisherige Leben von Jodie Holmes nachspielbar machen, vom jungen Mädchen bis zur erwachsenen Frau. 15 Jahre sollen dabei im Spiel vergehen, und das verschreckte Mädchen, gerade erst im Teenager-Alter, wandelt sich im Laufe der Zeit zur getriebenen, aber auch machtbewussten Frau. Dieser Umstand dürfte noch mehr Spielraum für die Charakterentwicklung zulassen, auf die Cage seit jeher großen Wert legt. Vor allem dürfte es ihm darum gehen, dass der Spieler in dieser großen Zeitspanne durch seine Entscheidungen einen wesentlich größeren Einfluss darauf hat, wie sich das Naturell von Jodie im Laufe der Geschichte verändert. Letzteres ist zum jetzigen Zeitpunkt Spekulation, aber irgendetwas sagt uns, dass Beyond ein längeres Spiel werden könnte als das (ohne erzwungenes oder freiwilliges Neuspielen von Kapiteln einzuberechnen) nur etwa sechs bis acht Stunden dauernde Heavy Rain.

Auch wenn der Probe-Level nur einen kleinen Teil des Spiels darstellen soll: Im gut 40minütigen Kapitel steht nicht nur die Action im Fokus. Es gibt auch kurze leise Passagen und solche, in denen wir die Angst von Jodie miterleben. Da ist die Flucht durch den Wald, auf der die Jodie schließlich von Hunden verfolgt wird, während treibende Musik die Dramatik auf die Spitze treibt. Ja, dabei geht es zweifellos um den Effekt, aber eben nicht um Effekthascherei. Zumal es nicht nur ums Zuschauen geht, wir müssen die richtigen Aktionen schnell ausführen. Wer jetzt "Heavy Rain" und "QTE" in schneller Abfolge rufen möchte, möge noch kurz warten: Diese (und laut David Cage auch die meisten anderen Sequenzen dieser Art im Spiel) laufen nicht mehr wie in Heavy Rain quasi auf Schienen ab, während wir abwechselnd Tasten auf dem Controller drücken müssen.

Stattdessen bestimmt der Spieler den Laufweg von Jodie, zwischen Baumstämmen hindurch und an großen Felsen vorbei, ganz wie in einem "normalen" Action-Adventure. Die Gesten und Quick Time Events sind zwar weiterhin sehr zentral, aber eben nur noch ein Teil der Spielmechanik.

Inwieweit sich dadurch das ganze Spiel tatsächlich anders anfühlen wird, wissen wir auch nach der doch sehr langen ersten Begegnung mit Beyond nicht. Ebensowenig wie wir die Konsequenzen einschätzen können, die ein anderer Laufweg hat – gelangen wir so zu unterschiedlichen Folgeereignissen, oder werden wir an "Chokepoints" doch wieder "eingefangen", um den nächsten QTE zu triggern? Selber spielen durften wir diese Sequenz nicht, doch zu unserer Genugtuung versagte Guillaume Fondaumière, der zweite Mann bei Quantic Dream, beim Kampf mit den Hunden. Aidan schlug sie dann allerdings automatisch in die Flucht.
Lebensechte FigurenSchon Heavy Rain bot eine sehr gute Grafik und überwiegend hervorragende Animationen. Mit Beyond setzt Quantic Dream aber eindeutig noch einen drauf. Insbesondere die Gesichtsanimationen sind referenzverdächtig und stellen selbst das in dieser Hinsicht herausragende L.A. Noire in den Schatten. Selbst feinste Details, die über die Stimmung des Charakters Aufschluss geben, können wir von den computergenerierten Antlitzen ablesen. Dass das so gut funktioniert hat, hat David Cage aber sicherlich auch den Schauspielern zu verdanken, deren Bewegungen und Mimik digitalisiert wurde. Sie waren schon in Heavy Rain sehr gut ausgewählt, diesmal hat Sony aber die Portokasse ganz weit aufgema
Anzeige
cht: Jodie wird von der bekannten Hollywood-Schauspielerin Ellen Page (Juno, Inception) gespielt, und das tut dem Ergebnis sichtlich gut.

Insbesondere bei der Qualität von Texturen und sonstigen Charakteranimationen hat Beyond deutlich mehr drauf als das letzte Quantic-Dream-Spiel. Und das sogar bei dessen namensgebender Paradedisziplin: Der regennasse Asphalt in Beyond reflektiert realistisch das Licht. Überhaupt liegen die Grafikeffekte qualitativ auf sehr hohem Niveau. Besonders stark fällt uns der Fortschritt bei den Animationen auf. Wenn sich Jodie auf der Flucht durch den Wald ängstlich umdreht, bewegt sie dabei hektisch die Arme. Sie verlagert realistisch ihr Gewicht nach vorn, als sie einen kleinen Hügel hinaufläuft. Bei alledem sehen wir keine nennenswerten "Ruckler" beim Übergang zwischen den Bewegungen. 20 unterschiedliche Animationstypen sollen bei der Körperhaltung in jeder Szene im Hintergrund laufen, die mithilfe eines Tools flüssig „ineinandergestreamt“ werden. Wie auch immer es genau funktioniert: Egal ob Jodie kriecht, läuft oder ganz normal geht, es sieht bereits jetzt fantastisch aus!
Noch verschont Jodie Holmes ihre Feinde, wenn sie am Boden liegen. Doch sie droht: "Das nächste Mal... töte ich euch alle!"
Jörg Langer Chefredakteur - P - 324137 - 7. Juni 2012 - 0:17 #

Viel Spaß beim Lesen!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23272 - 7. Juni 2012 - 0:35 #

Sieht interessant aus, hoffentlich funktioniert die Steuerung besser als in Heavy Rain.

Sciron 19 Megatalent - P - 15779 - 7. Juni 2012 - 1:00 #

Bah, ich bin schon wieder offiziell gehypet. Wenn man Heavy Rain hiermit nochmal deutlich übertreffen kann, hat sich Cage seinen Platz in der Entwickler-Hall of Fame definitiv verdient.

Neben der Story dürfte die Steuerung einer der Möglichen Knackpunkte werden. Ich empfand die teils massiven QTE-Einlagen in Heavy Rain grade noch so als erträglich. Gegen eine liberalere Herangehensweise in dem Punkt hätte sicher keiner was auszusetzen.

Jetzt muss ich nur noch aufpassen, dass ich bis zum Release nicht in irgendwelche depperten Spoiler-Pre/Reviews renne. Immerhin ist es mir bei Heavy Rain gelungen, dass mir der Origami-Killer nicht schon vorher irgendwie verraten wurde, obwohl ich mir das Teil erst etliche Monate nach dem Erscheinen zugelegt habe.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324137 - 7. Juni 2012 - 1:08 #

Ich will nicht zuviel versprechen, aber wir geben uns bei unseren Tests sehr große Mühe, nichts Wichtiges zu spoilern beziehungsweise kennzeichnen Spoiler-Passagen deutlich.

Sciron 19 Megatalent - P - 15779 - 7. Juni 2012 - 1:22 #

OK, um die eigentlichen Berichte mache ich mir da, zumindest hier auf GG, weniger Sorgen. Kritischer könnte es im dazugehörigen Kommentarbereich aussehen. Wenn da im Review die großen Spoiler-Trolle aufkreuzen, kann man ganz schnell die Krise kriegen ;).

Naja, aber das kann einem im Netz eigentlich überall passieren. Solange Quantic Dream nicht auf einen einzigen großen Twist setzt, sondern die Story erst im Gesamtkontext ein einheitliches (und hoffentlich logisches) Bild ergibt, ist die Gefahr für solche Tretminen natürlich deutlich geringer, als wenn einer in nem Halbsatz mal eben den Origami-Killer rausbrüllen kann.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 7. Juni 2012 - 1:30 #

Das Drehbuch von Beyond ist ja schon lange im Netz!
Daher hier - SPOILER - das Ende vom Spiel:

Ellen Page erkennt das in ihr ein Geist wohnt der ihre schlechten Seiten zum Ausdruck bringt. In einer kunstvollen Szene zerreißt sie erst ein Bild von sich (Linker Analog Stick, Quadrat) bevor sie dann ihren Badezimmer Spiegel mit der Faust kaputt schlägt (X, X, Dreieck, Quadrat) . Anschliessend rammt sie sich selbst ein Messer in die Brust (Viereck, Quadrat, X) und setzt damit dem Spuk ein Ende.

PS: Wenn man im Verlauf der Handlung den Polizisten in Akt 3 angelogen hat, hat sie am Ende kein Messer sondern ne Gabel in der Hand !!!!

Janno 15 Kenner - 3450 - 7. Juni 2012 - 1:36 #

Ich hab es nicht gelesen, aber trotzdem bitte rausnehmen, auch wenn SPOILER dransteht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324137 - 7. Juni 2012 - 1:39 #

Hihi.

Janno 15 Kenner - 3450 - 7. Juni 2012 - 1:54 #

Zum Lachen? ZUM LACHEN?!
Ist das etwa alles Quatsch, was er da geschrieben hat?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324137 - 7. Juni 2012 - 10:09 #

Genau. Einfach mal logisch drangehen: Bis Montag wusste kein Mensch außerhalb von Quantic Dream / Sony auch nur den Titel von Beyond...

Janno 15 Kenner - 3450 - 7. Juni 2012 - 15:06 #

Na, man hat schon Pferde kotzen sehen :)
Bei der Macht, die dieses Internetz hat, ist doch heutzutage fast alles möglich. Ich mein, wenn selbst Filmskripte etliche MONATE VOR dem Kinostart im Netz auftauchen, hätte mich das bei diesem Skript auch nicht gewundert.

Algathrac (unregistriert) 7. Juni 2012 - 8:15 #

Genauso wird's wohl ablaufen. QTE en masse und kaum Abweichungen bei der Story, wie bei Heavy Rain, auch wenn sie im Vorfeld natürlich das Gegenteil behaupten - wie immer.

Wie dämlich ist es eigentlich, dem Spieleredakteur dauern sagen zu müssen, dass der gewählte spielbare Abschnitt, nicht dem Hauptspiel entspricht? Wenn es ihnen doch so wichtig ist, das zu betonen, wieso haben sie dann nicht gleich einen repräsentativen Spielabschnitt gewählt? Angst davor, dass sich die Presse gelangweilt abwendet und keine Hypevorabberichte schreibt?

So schlecht, wie das jetzt klingt, ist es gar nicht gemeint, HeavyRain war für ein Wochenende ganz nett und eines der wenigen Spiele, wo das Zuschauen mehr Spass machte, als selber spielen.
Was mir bei den Präsentationen aber immer auf den Keks geht, ist dieses ständige höher, schneller, weiter, wenn man eigentlich aus Erfahrung weiß, dass die auch nur mit Wasser kochen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324137 - 7. Juni 2012 - 10:18 #

Weil heute Feiertag ist (zumindest hier im Süden), antworte ich einfach mal auf deinen tendentiell trollverdächtigen Post:

Erstens hast du sicherlich mit deiner messerscharfen Beobachtung Recht, dass man "die Presse" nicht langweilen möchte auf so einer Messe. Dass zweitens die E3-Demos grundsätzlich auf (unterstellte) US-amerikanische Bedürfnisse der Marke Zack-Bumm-Splatter-Spritz abgestimmt sind, ist seit Jahren bekannt. Drittens ist es das gute Recht eines Entwicklers, das von einem Spiel zu zeigen, was er möchte -- soll er "die Presse" gleichzeitig im Glauben lassen, das ganze Spiel sei so, wenn es aber nun mal nicht so ist? Viertens zeigten just die Verfolgungsszenen im Wald, dass die Steuerung vielfältiger geworden ist (Charakter direkter bewegen), auch insofern eine gute Wahl. Fünftens ist es mir persönlich lieber, ich kann 40 Minuten am Stück lang ein quasi fertiges Kapitel erleben, als dass ich im Schweinsgalopp durch acht 5-Minuten-Abschnitte getrieben werde. Sechstens stellt der aufmerksame Leser von Benjamins Preview fest, dass das Gezeigte keinesfalls nur aus Dauer-Action bestand. Siebtens ist heute Feiertag, und ich habe hiermit meine gute Tat vollbracht.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15105 - 8. Juni 2012 - 7:55 #

Du glaubst immer noch an das Gute im Troll. Dafür den Pfadfinder des (Feier)Tages ;-)

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 7. Juni 2012 - 1:41 #

JAAAAA!!!
Zum Glück ist das voll kacka ! ;)

Heavy Rain war gut. Der Hype war bissel krass und am Ende war es jetzt auch nicht soooo der Hammer aber auf jeden Fall ein gutes Spiel bzw. ein tolles Erlebnis.

Hab mittlerweile meine PS3 verkauft aber ein neues Spiel von Quantic Dream mit interessanten Features / Story usw. hätte mich dann doch ernsthaft über eine Neuanschaffung grübeln lassen.

Aber das Geld (soviel isses ja auch nicht mehr) kann ich mir aber getrost sparen. Die können sich ihre Geister Pseudo Heaven Afterlife Geschichte mal schön in die Nase stecken, sowas interessiert mich nicht die Bohne.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 7. Juni 2012 - 2:27 #

Liest sich alles schon toll muss man sagen!
Vor allem die Grafik beeindruckt schon auf den Bildern, sieht man mal was die Ps3 so leisten könnte wenn man sie mal lässt.

Janno 15 Kenner - 3450 - 7. Juni 2012 - 2:53 #

Übrigens wurde in einem Interview mit David Cage erwähnt, dass das Spiel im Frühling 2013 erscheinen soll.

NoUseForAName 17 Shapeshifter - 7069 - 7. Juni 2012 - 5:34 #

Ich bin ja ein wenig sprachlos. Die Grafik stellt bisher alles in den Schatten, was ich gesehen habe. Wahnsinn! Bitte nicht falsch verstehen, Story und Atmosphäre und Bedienung sind weiterhin wichtiger, aber die Grafik haut mich trotzdem um. Ich denke, dass meine Xbox dann vielleicht in der nächsten Generation auch dazu im Stande ist...

Anonymous (unregistriert) 7. Juni 2012 - 6:10 #

Wäre sie auch jetzt schon!

Sturmrabe85 13 Koop-Gamer - 1321 - 7. Juni 2012 - 6:31 #

Jetzt bin ich noch mehr angefixt als nach dem Trailer. Wenn das alles wirklich so umgesetzt wird, dann erwartet uns ein weiteres Meisterwerk von Quantic Dream. Zu mal Ellen Paige sehr niedlich aussieht.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 7. Juni 2012 - 8:31 #

Arrrrg PS3 Exklusiv, ich werd mir doch keine PS3 hohlen deswegen, oder doch? ^^

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324137 - 7. Juni 2012 - 10:10 #

Bis 2013 gibt's bestimmt noch mal ne Preissenkung :-)

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 8. Juni 2012 - 7:40 #

Ja schon, aber dieses Jahr kommt die WiiU und ich muss wirklich, wirklich dringend Prioritäten setzen (wo ist das Ugly-Smiley?)

fellsocke 16 Übertalent - P - 5167 - 7. Juni 2012 - 13:57 #

Dieser Exklusiv-Kram geht mir auch gehörig auf den Senkel. Aus Sony-Sicht ist es aber natürlich völlig verständlich, dass sie solche Haben-Wollen-Titel exklusiv anbieten wollen. Ich freu mich jedenfalls schon auf die Meldung von den enttäuschenden Verkaufszahlen (wie bei Heavy Rain geschehen).

Janno 15 Kenner - 3450 - 7. Juni 2012 - 15:04 #

Aber bei Heavy Rain war doch gar niemand enttäuscht...auch von der Verkaufszahlen nicht.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5167 - 7. Juni 2012 - 19:30 #

Hmm, ich glaube mich erinnern zu können, hier auf Gamers Global eine Aussage von David Cage gelesen zu haben, in der er sich enttäuscht über die Verkaufszahlen äußerte und dafür u.a. die Gebrauchtkäufer und diejenigen, die das Spiel in der Videothek leihen, verantwortlich machte. Ich finde diese Aussage jetzt allerdings nicht wieder, kann also nicht ausschließen, dass ich mich geirrt habe.

robomarv 09 Triple-Talent - 300 - 7. Juni 2012 - 22:25 #

Sehr ärgerlich, in der Tat!
Nun gut, wenn die Entwickler mein Geld nicht haben wollen, dann muss ich wohl oder übel noch ~10 Jahre auf einen funktionierenden PS3-Emulator warten... falls ich dann noch lebe :)

Derumiel 13 Koop-Gamer - 1395 - 7. Juni 2012 - 8:47 #

Das klingt doch alles schon mal recht vielversprechend.
Fahrenheit hat mich eigentlich recht gut unterhalten (mal abgesehen von den wirklich abstrusen Enden) und Heavy Rain hab ich mir vor kurzem günstig gekauft - allerdings noch nicht gespielt, werde ich bei Zeiten aber mal nachholen.

Und da diese Mystery-Thriller Geschichte mir schonmal zusagt, werde ich Beyond - Two Souls im Auge behalten. :D

wiese85 15 Kenner - 3451 - 7. Juni 2012 - 8:47 #

Also klingt richtig gut. Jetzt hab ich Lust es zu Spieln^^

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9858 - 7. Juni 2012 - 10:19 #

Scheint ein tolles Spiel zu werden, allerdings hoffe ich, dass QTEs nicht mehr den selben Stellenwert haben wie in Heavy Rain. Zwar war Heavy Rain genial, aber mir kam es schon manchmal so vor, als ob das Spiel "aktiv" gegen mich ankämpfen würde mit den QTEs. Das führte zwar zu großer Immersion, rief bei mir aber auch jede Menge Frust hervor.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 7. Juni 2012 - 11:38 #

Das wird der Atmosphärehit des kommenden Jahres. :-)

Amentet 10 Kommunikator - 405 - 7. Juni 2012 - 16:19 #

Das klingt richtig spannend. Schade, dass es nur für die PS3 kommt. =/

Okay (unregistriert) 7. Juni 2012 - 18:32 #

wenn es vom Spiel her so wird wie Heavy Rain, dann ist es nix für mich. Ich bin damit nicht warm geworden"

Anonymous (unregistriert) 7. Juni 2012 - 21:13 #

Seh ich genauso. Ein Spiel muss ein Spiel sein.

Janno 15 Kenner - 3450 - 7. Juni 2012 - 22:03 #

Stimmt, ein Spiel muß ein Spiel sein.
Und Heavy Rain war ein sehr gutes SPIEL.

Gamma 10 Kommunikator - 384 - 8. Juni 2012 - 10:01 #

In Zeiten eines CoD oder Mass Effect sehr ironisch solche Aussagen...

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 8. Juni 2012 - 18:27 #

Mein Highlight der Messe, ich werde mir so gut wie gar nichts zu dem Spiel ansehen oder weitere Previews lesen wie bei Heavy Rain, das Spiel wir erlebt weil es einfach was ganz anderes und besonderes wird. Heavy Rain hat mich scon tief beeindruckt aber von beyond erwarte ich nochmal mehr, auch weil ich Ellen Page liebe für Ihre Filme, die sind alle genial, imo die beste Schauspielerin.

Beyond wird ein Meisterwerk das hab ich im Gefühl, selten bin ich so gespannt ausser auf ein neues Final Fantasy. Ich hoffe das Spiel kann nochmal ähnliches oder besseres erzeugen wie Heavy Rain, das war einfach ein Erlebnis.

Ich vertraue Quantic Dream das da nichts schiefgeht und sie nicht wieder so abdriften wie bei Fahrenheit das kam ja nicht gut an.

Sh4p3r 14 Komm-Experte - P - 2376 - 8. Juni 2012 - 20:19 #

Mit Heavy Rain haben mich QD richtig beeindruckt. Hatte zuvor beim lesen des Tests und anspielen der Demo nicht mal annähernd erahnen können was ich dann dort erleben durfte.

Und was ich bisher von Beyond gesehen habe reicht mir, werde wohl auch dazu auch nichts mehr lesen, scheinen aber auf dem richtigen Weg zu sein. Der Mix von Thriller und SciFi trifft auf jeden Fall voll meinen Geschmack :)

4nonymus (unregistriert) 8. Juni 2012 - 22:22 #

Ich kann ja den Hauptcharakter irgendwie nicht ab. Dieser leidende Dackelblick die ganze Zeit, schrecklich.

schwertmeister2000 13 Koop-Gamer - P - 1303 - 9. Juni 2012 - 7:51 #

kommt es auch auf pc irgendwann ??? bitte

fellsocke 16 Übertalent - P - 5167 - 9. Juni 2012 - 12:53 #

Wohl eher nicht. Genau so wenig wie all die anderen PS3-Exklusivtitel, die man auch gern auf anderen Plattformen sehen würde.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4489 - 11. Juni 2012 - 0:53 #

Ich würde sogar mal behaupten, dass das nicht mal auf der PS3 erscheint.

In meinen Augen ist das ein PS4-Launchtitel. Wie soll auf der PS3 ein derartiger Grafiksprung im Vergleich zu Titeln wie Uncharted 3 noch machbar sein? Und wie sollen derart fein aufgelöste Texturen in die 256MB VRAM der PS3 passen?

In der Form wird das nie im Leben auf der PS3 laufen. Eventuell produzieren die für PS3 und PS4 und es gibt noch eine abgespeckte Fassung. Aber die Grafik aus dem Trailer ist mit der PS3 beim besten Willen nicht machbar.

Man schaue sich mal den "Beyond"-Trailer an und direkt danach den "Last of us"-Trailer. "Last of us" sieht für PS3-Verhältnisse exzellent aus, aber im direkten Vergleich zu "Beyond" wirkt es sehr billig.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324137 - 11. Juni 2012 - 7:29 #

Kann sein, kann auch nicht sein: Die meisten Spiele sehen in der Entwicklung erst mal schöner aus, als sie es dann auf die Konsole schaffen. 3D-Modelle werden ja nicht mit einer 720p-Auflösung erstellt, sondern es geht dann darum, wie man die Grafik auf 720p noch schön aussehen lassen kann.

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 11. Juni 2012 - 18:20 #

Sieht ja abartig gut aus ;). Heavy Rain war schon klasse, mal sehen wie Beyond wird! :)

Draxs 04 Talent - 27 - 1. Juli 2012 - 12:28 #

Ich habe Heavy Rain durchgespielt und war einfach nur BAFF! Von Beyond Two Souls erwarte ich das gleich, denke das dies auch auf jedenfall erreicht wird.

KingJames23 15 Kenner - 3225 - 23. Januar 2013 - 15:26 #

Das klingt richtig gut! Ich bin sehr gespannt

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)